Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist Antisemitismus wieder "in"?

4.048 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Judentum, Antisemitismus, Neonazis, Kärnten

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 16:45
Tussinelda schrieb:wer mit 40 getötet wird, hat wohl nicht mehr so viel Zeit gehabt um sich zu rehabilitieren.
Hätte er seine Lebszeit nicht mit Rassismus und Antisemitismus verbracht, wäre die gar nicht notwendig gewesen.

Richtig wer puren Antisemitismus erfahren will, sollte sich mit Malcolm X und der Nation auf Islam befassen, aktuell dann auch mit der BLM Bewegung.
Da muss man gar nicht so weit in die Vergangenheit.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 16:47
blueavian schrieb:Er hatte Auftrittsverbot und ist deswegen ausgetreten. Das ist keine Distanzierung.
Wikipedia: Malcolm_X#Konflikt_mit_der_Bürgerrechtsbewegung
Seinen Bruch mit der Nation of Islam erklärte Malcolm X schließlich öffentlich am 8. März 1964. Zu seinem bisherigen Verhältnis zur Nation of Islam und Elijah Muhammad im Besonderen sagte Malcolm X: „Ich war ein Papagei. Jetzt ist der Papagei dem Käfig entsprungen.“ In seinem letzten Jahr wandte er sich nunmehr der afroamerikanischen Befreiungsbewegung zu. Er wollte nicht mehr nur reden, sondern endlich Taten sehen.
So schwierig einen weiteren Absatz zu lesen?


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 16:47
@blueavian
(In the months before he was murdered, meanwhile, Malcolm X had a complete change of heart, denouncing the “sickness and madness” of the NOI’s racism and turning to Sunni Islam.)
https://www.splcenter.org/fighting-hate/extremist-files/group/nation-islam


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 16:50
capspauldin schrieb:Richtig wer puren Antisemitismus erfahren will, sollte sich mit Malcolm X und der Nation auf Islam befassen, aktuell dann auch mit der BLM Bewegung.
Genau, man sollte sich nicht mit dem Antisemitismus, der sich in Europa und speziell Deutschland ausbreitete beschäftigen, sondern mit der puren Form wie sie Malcolm X verkündete. Was für ein kompletter dämlicher und relativierender Bullshit.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 16:51
@vincent
vincent schrieb:Seinen Bruch mit der Nation of Islam erklärte Malcolm X schließlich öffentlich am 8. März 1964. Zu seinem bisherigen Verhältnis zur Nation of Islam und Elijah Muhammad im Besonderen sagte Malcolm X: „Ich war ein Papagei. Jetzt ist der Papagei dem Käfig entsprungen.“ In seinem letzten Jahr wandte er sich nunmehr der afroamerikanischen Befreiungsbewegung zu. Er wollte nicht mehr nur reden, sondern endlich Taten sehen.

So schwierig einen weiteren Absatz zu lesen?
Ja das ist aber keine Distanzierung gegenüber den Lehren sondern nur gegenüber der Person.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 16:54
@blueavian
Du kommst mit Wiki-Links, in welchem ganz offensichtlich drin steht, dass er mit der Nation of Islam abschloss und sein Verhältnis zu ihr und zur Person mit der Metapher erklärt. Also nochmal lesen bitte. Ansonsten andere Quellen verlinken.

Ice Cubes Schwachsinn tut mir irgendwie leid. Werde seine Musik nicht mehr genießen können. Aber das ist wohl das geringste Problem..


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 16:55
vincent schrieb:Genau, man sollte sich nicht mit dem Antisemitismus, der sich in Europa und speziell Deutschland ausbreitete beschäftigen, sondern mit der puren Form wie sie Malcolm X verkündete. Was für ein kompletter dämlicher und relativierender Bullshit.
Stimmt, und da auch bitte nur mit dem von Nazis, denn alle anderen sind voll liberal und Yaaaaay!
Was für ein kompletter....Wieso sollte man sich jetzt gerade nicht der Antisemitismusthematik im Zuge von BLM widmen?


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 16:56
@Fierna
Kann man gerne machen. Aber nicht mit dem Label es wäre die pure Form. Und wenn man es dann machen will, sollte man auch ein paar vernünftige Aussagen und Quellen bringen.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 16:58
@vincent

Ja, "pure Form"...ok. Aber unendlich wortklauben müssen wir auch nicht.

Caps weist schon auf ein eklatantes Problem hin. Und wenn Quellen fehlen nachher....ich übernehm das zur Not.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 17:04
@Fierna
Du verwechselst da was glaube ich. Er schmeißt Personen rein, ganz konkrete..
Fierna schrieb:Aber unendlich wortklauben müssen wir auch nicht.
Welche Wortklauberei? Er tritt auf auf eine Person ein, die sich per seiner Definition nicht mehr distanzieren könne, man würde ihn des Weiteren reinwaschen wollen, in Wirklichkeit sei Malcolm X aber die pure Form von Antisemitismus.
Fierna schrieb:Und wenn Quellen fehlen nachher....ich übernehm das zur Not.
Her damit. Und nicht nur zu seiner Nation of Islam Zeit sondern auch danach. Nebenbei auch von Muhammad Ali.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 17:07
Tussinelda schrieb:(In the months before he was murdered, meanwhile, Malcolm X had a complete change of heart, denouncing the “sickness and madness” of the NOI’s racism and turning to Sunni Islam.)
Ich meinte Zitate von Malcom z.b. öffentliche Reden. Das ist dasselbe wie wenn ich irgendwas sagen würde, wäre genauso glaubwürdig.

Er hat "sickness und madness" denouced. Aber wo ist die Rede?
vincent schrieb:Du kommst mit Wiki-Links, in welchem ganz offensichtlich drin steht, dass er mit der Nation of Islam abschloss und sein Verhältnis zu ihr und zur Person mit der Metapher erklärt. Also nochmal lesen bitte. Ansonsten andere Quellen verlinken.

Ice Cubes Schwachsinn tut mir irgendwie leid. Werde seine Musik nicht mehr genießen können. Aber das ist wohl das geringste Problem..
Ähm ja mit der Nation of Islam. Das heißt aber nicht dass er alles doof findet. Zumal die Intention wohl eher war, dass er eben drangsaliert wurde, da steht nicht, dass er diese Channelings doof fand.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 17:08
Ich kann nicht beurteilen ob Malcom X sich vom Antisemitismus distanziert hat oder nicht.

Aber geht das überhaupt, sich distanzieren? Ich habe in DE immer vernommen: einmal Antisemit, immer Antisemit.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 17:08
blueavian schrieb:Zumal die Intention wohl eher war, dass er eben dranglasiert wurde, da steht nicht, dass er diese Channelings doof fand.
Aus dem was er nicht sagte, können wir was schließen? Die Nation of Islam ist 'ne kranke Sekte. Da auszutreten wird nicht ganz ohne sein..


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 17:13
blueavian schrieb:Ich meinte Zitate von Malcom z.b. öffentliche Reden. Das ist dasselbe wie wenn ich irgendwas sagen würde, wäre genauso glaubwürdig.
ein Beleg ist ein Beleg. Ich werde jetzt wohl kaum auch noch darauf eingehen, welcher Beleg hier wem irgendwie ausreichend erscheint. Immerhin ist es nicht Wiki, gelle.
abahatschi schrieb:Aber geht das überhaupt, sich distanzieren? Ich habe in DE immer vernommen: einmal Antisemit, immer Antisemit.
es handelt sich nicht um ein unveränderliches Merkmal, oder hast Du da irgendwelche Belege?


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 17:13
vincent schrieb:Welche Wortklauberei? Er tritt auf auf eine Person ein, die sich per seiner Definition nicht mehr distanzieren könne
Wie Heinrich Himmler....traurig. Na ja.
vincent schrieb:Her damit. Und nicht nur zu seiner Nation of Islam Zeit sondern auch danach. Nebenbei auch von Muhammad Ali.
Das wurde doch hier schon verlinkt oder nicht?
Muhammad Ali ist tot.
Oh, nein....er kann sich gar nicht mehr distanzieren.
Reportern in Beirut sagte er zu Beginn einer Tour durch den Nahen Osten, dass „die Vereinigten Staaten die Hochburg des Zionismus und Imperialismus“ seien.
Mmmh, klingt nach Antisemitismus.
„In meinem Namen und dem Namen aller Muslime in Amerika erkläre ich die Unterstützung für den palästinensischen Kampf, ihre Heimat zu befreien und die zionistischen Invasoren zu vertreiben.“
Ganz fehlgeleiteter Antiimp-Müll. Ok, man könnte darüber reden, ob das nicht prinzipiell fehlgeleitet ist.
Bei der Gelegenheit bezichtigte er die „Zionisten“, die Kontrolle der USA übernommen zu haben. Während der Geiselkrise in Teheran bezeichnete er die Iraner als „Fanatiker“, beschuldigte aber die Juden. „Religion ist nicht schlecht. Die Menschen sind schlecht. Die gesamte Machtstruktur ist zionistisch. Sie kontrollieren Amerika. Sie kontrollieren die ganze Welt. Sie sind in Wirklichkeit gegen die Religion des Islam. Sowie ein Moslem einen Fehler begeht, beschuldigen sie dessen Religion.”
Puuuh, kein Fragen
Tochter heiratet einen Juden
In seinen späten Jahren wurde Ali zum “Zaidi”, jiddisch für “Opa”. Seine Tochter Chalia hatte einen jüdischen Mann, Spencer Wertheimer, geheiratet.
Ahhhh, dann ist ja gut. Wie bei Trump :Y:

https://www.israelnetz.com/sport/2016/06/04/muhammad-alis-kompliziertes-verhaeltnis-zu-den-juden/

Wo liegt denn eig die Motivation, solche Leute zu schützen? Das würden wir bei AfD-Leuten nicht machen, Gedeon labert ja dasselbe im Groben.
Liegt die Ursache in der PoCigkeit?


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 17:16
@vincent
vincent schrieb:Aus dem was er nicht sagte, können wir was schließen? Die Nation of Islam ist 'ne kranke Sekte. Da auszutreten wird nicht ganz ohne sein..
Es gehtmir darum, dass mir Links präsentiert werden. Ich will nicht selbst suchen. Wikipedia zitiert da nämlich auch nicht unbedingt immer wissenschaftlich.

Tussinelda will was verlinken. Da gabs wohl eine Rede:
Tussinelda schrieb:(In the months before he was murdered, meanwhile, Malcolm X had a complete change of heart, denouncing the “sickness and madness” of the NOI’s racism and turning to Sunni Islam.)
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:ein Beleg ist ein Beleg. Ich werde jetzt wohl kaum auch noch darauf eingehen, welcher Beleg hier wem irgendwie ausreichend erscheint. Immerhin ist es nicht Wiki, gelle.
Das ist ja auch kein Beweis gewesen. Du kannst, da schwer die Nichtexistenz beweisen.

Dort kommt es aber nicht so rüber, als wenn er es wegen Antirassismus getan hat.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 17:21
Fierna schrieb:Wie Heinrich Himmler....traurig. Na ja.
Heinrich Himmler trat ein zwei Jahre vor seinem Tod aus der NS aus? Ist mir neu.. :note:
Fierna schrieb:Das wurde doch hier schon verlinkt oder nicht?
Keine Ahnung wo. Hab nicht alles gelesen.
Fierna schrieb:Oh, nein....er kann sich gar nicht mehr distanzieren.
Daraus folgt wohl wie bei Malcolm X, dass sich Ali während seiner Lebzeit nicht verändert hat und bis zum Ende die Ansichten der Nation of Islam vertrat. Wusste ich auch noch nicht.. :note:
Fierna schrieb:Mmmh, klingt nach Antisemitismus.
dass „die Vereinigten Staaten die Hochburg des Zionismus und Imperialismus“ seien.
Das waren sie auch zu der Zeit.

https://www.israelnetz.com/sport/2016/06/04/muhammad-alis-kompliziertes-verhaeltnis-zu-den-juden/
Ein Artikel der mit folgendem Zitat endet:
Manche Juden führen ein gutes Leben. Sowie sie sterben, werden sie in den Himmel kommen. Es spielt keine Rolle, welcher Religion du angehörst. Ein guter Mensch erhält den Segen Gottes. Muslime, Christen und Juden dienen alle dem gleichen Gott. Sie dienen ihm auf unterschiedlichen Wegen. Und alle Menschen müssen daran arbeiten, miteinander zurecht zu kommen.”
Die pure Form des Antisemitismus. Na dann..


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 17:21
Fierna schrieb:Wo liegt denn eig die Motivation, solche Leute zu schützen? Das würden wir bei AfD-Leuten nicht machen, Gedeon labert ja dasselbe im Groben.
Ach so nennt man das: "kompliziertes Verhältnis"...da fällt mir Stephan Brandner ein, wenn der sich mal distanziert, wird er bestimmt auch verteidigt....denn er würde das veränderliche Merkmal ändern. ( @Tussinelda )


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 17:23
vincent schrieb:Ice Cubes Schwachsinn tut mir irgendwie leid.
Man könnte seine Position - bzw. den Weg dorthin vllt sogar noch irgendwie nachvollziehen, wenn man bedenkt, wie seine Karriere los ging. Er hatte damals Stress mit seinen jüdischen Studiobossen. Es ging natürlich um Geld.

Hat sie daraufhin bezichtigt die Schwarzen genauso für ihren eigenen Profit auszubeuten, wie das schon immer in der Geschichte der Fall war, und hat dann auch noch medienwirksam den "Finanzjuden, der ihn bescheißen wollte" in einigen Songs verwurstet.

Macht natürlich den Antisemitismus in seinen Äußerungen nicht besser, klärt aber wenigstens etwas, wo der Shit her kommt.

Dämlich natürlich auch, dass er es bis heute nicht geschafft hat, das gerade zu biegen. Wenn man sowas als fast noch Teenager provokativ aufs Album packt, um PR zu machen, ist das eine Sache. Wenn man das 30 Jahre später immer noch braucht, um sein Image als Badboy zu pflegen, wirds irgendwie albern und ob der Dummheit, die darin mit schwingt, auch traurig.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.06.2020 um 17:23
https://www.nytimes.com/1990/03/09/opinion/l-how-malcolm-x-handled-anti-semitism-041290.html
In 1963 or 1964, I attended a meeting of the Young Socialists Club at Wayne State University in Detroit at which Malcolm spoke. He sat down following his speech, and then the moderator, who had a Jewish name, opened the meeting to questions from the audience.

The first person the moderator recognized for a question was a black man who didn't have a question at all. Instead he launched into an anti-Semitic diatribe.

Malcolm listened to it for an extended moment, then, when its tenor was unmistakable and it was clear the harangue would (be permitted to) continue, he rose from his chair on the stage and ambled to the lectern.

This is what Malcolm said to the best of my recollection - and I'm certain my memory of what he said is very close to his actual words and very likely exact: ''I suspect our moderator today is Jewish and I won't put him in the position of silencing you. So I will. Now shut up and sit down.''
Noch so ein purer Antisemit.. :note:


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt