Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Antisemitismus wieder "in"?

4.686 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Judentum, Antisemitismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist Antisemitismus wieder "in"?

26.02.2021 um 22:31
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Habe ich da in einem der links irgendwas überlesen?
Vergiss es man, das ist ChinaKoreatown.

Die K-Pop-Fans muss man nicht verstehen, das ist einfach eine Welt für sich. Als Außenstehender hast du keine Ahnung, wovon und worüber die überhaupt reden.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

03.03.2021 um 20:59
20210303 205505


https://twitter.com/antifa_ruhr/status/1363567262523875329?s=19
Auf einer Kundgebung zu #Hanau in Köln haben Antisemit*innen dieses terrorverherrlichende Banner gezeigt. Wie zynisch kann man sein?! Schließt solche Leute endlich konsequent aus allen linken Strukturen aus! #Antisemitismus #Antifa https://t.co/I6Ldew2UTm
Quelle: https://twitter.com/antifa_ruhr/status/1363567262523875329?s=19


Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen. Antisemitismus im linken Spektrum ist nun wahrlich keine Neuigkeit und zuweilen tief verwurzelt.
Bei einer Gedenkfeier bzw einem Protest gegen den rechtsradikalen Terror von Hanau ein solches Plakat zu präsentieren, ist nicht nur geschmacklos sondern eine Beschmutzung der Terroropfer.
Migranrifa macht nun scheinbar keine Bemühungen mehr, ihren Antisemitismus zu verbergen.
Masken fallen, die einen früher die anderen später.

Solange aber von "Allys" solch Vorgehen verteidigt oder noch schlimmer stillschweigend hingenommen wird, wird sich der Antisemitismus in Deutschland weiter etablieren.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

30.03.2021 um 11:14
In diesem Video seht ihr Yasmin Poesy. Sie ist Lyrikerin und nimmt an Poetry-Veranstaltungen teil, wobei sie Rapelemente in ihre Texte einfließen lässt. Dies hat ihr eine gewisse Reichweite verschafft: 11.200 Follower bei Instagram und diverse Auftritte bei Internet-Formaten und Talkshows..

...So macht sie auch in diesem Video Werbung für das neue Video-Format (ITIDAL) Baes und kann sich dabei folgenden Kommentar nicht verkneifen:


"Und dass ITIDAL nicht finanziert wird von irgendwelchen Zionisten, die einfach nur (keine Ahnung - lach) Medienmacher sind und einfach nur nen Batzen Geld haben, sondern Itidal setzt Wert auf richtigen Journalismus und Fakten."

An sich müsste man zu so einer Aussage keine Erklärung mehr nachschieben. Derart stumpfer Antizionismus, in dem die Stereotype des reichen Zionisten bedient wird, der "faktenbasiertem Journalismus" im Wege stehen soll, ist Teil klassischer Verschwörungstheorien, die auch im antisemitischen Milieu propagiert werden.

In Teilen der Antirassismus-Szene werden inzwischen ganz offen antisemitische Codes verbreitet und Aktivisten in Stellung gebracht, die wichtige Arbeit im Bereich der "Critical Whiteness" machen, aber immer häufiger zu jedem anderen Rassismus schweigen. Der Schulterschluss mit Menschen, die zumindest wenig Probleme mit dem AKP-Regime (welches antikurdischen Rassismus fördert) zu haben scheinen, zeigt in welche Richtung es in diesem Fall gehen wird.
Quelle: https://www.facebook.com/watch/?ref=external&v=2089354901202957

Es ist nicht das erste Mal, dass besagte Person mit israelfeindlichen Sprüchen auffiel.
Tragisch wird es nur dann, wenn die Antirassistische Aktion und ihre Vertreter, die Aussagen hinnehmen indem sie dazu schweigen.

Es ist ja auch nicht zu übersehen, das sich der Antirassimus schwer tut mit dem standing der Juden und dem Staat Israel.
Wenn sich Einzelfälle häufen gibt es ein Problem, dies muss man nun klar angehehen.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

30.03.2021 um 12:29
@Capspauldin
In Südkorea gibt es einen starken Antisemitismus, daher verwundern die Kommentare bezügl der südkoreanischen Band nicht wirklich

https://thediplomat.com/2014/05/why-is-south-korea-so-anti-semitic/
an astounding 53 percent of the population were found to by anti-Semitic.
Quelle: so


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

31.03.2021 um 12:17
Wieder mal wurde eine neue Definition von Antisemitismus verabschiedet. Interessant zu sehen, dass BDS darin (Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen) nicht als antisemitisch, anders als in Deutschland, verstanden wird. Hierin steht die "faktenbasierte" Kritik am Staat Israel als legitim im Vordergrund. Im Hörbeitrag geht es u.a. darum, dass in Israel eine größere Toleranz bezüglich verwendeter Begrifflichkeiten, wie zB ethnische Säuberungen, Apartheid, als in Deutschland üblich ist. Es wird darauf hingewiesen, dass Deutschland in Hinblick als Täterland u.a. deswegen einen sensibleren Sprachgebrauch pflegt.

Die Frage die sich für mich stellt, ob sich Israel damit mehr Lobby als souveräner Staat verschafft. Auf der anderen Seite wird in Israelkritik gepackter Antisemitismus dadurch weiter aufleben. Ist das Rückenwind für BDS and friends oder ist das eventuell eine Möglichkeit ein Feuer zu ersticken?

https://www1.wdr.de/kultur/kulturnachrichten/neue-antisemitismus-definition-vorgelegt-100.html


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

31.03.2021 um 16:19
Faktenbasierte Kritik an Israel als Staat oder der Hinweis auf systematische, rassistische Diskriminierung im Umgang mit den Palästinensern sei dagegen nicht antisemitisch.
Quelle: https://www1.wdr.de/kultur/kulturnachrichten/neue-antisemitismus-definition-vorgelegt-100.html

Das war auch nie Antisemitismus. Jedoch schaffen es kaum Menschen eben nicht vom "Juden" oder vom "Zionisten" zu sprechen.

@abberline

Antisemitismus wird 2021 gerne noch als moralischer Widerstand gesehen, da gibt es oft kaum Unterschiede Zwischen Rechts und Links. Denn die Shoa wird da selten negiert, sondern es konzentriert sich auf das Existenzrecht Israels in Verbindung mit diversen antisemitischen Verschwörungen.
Feel Good Antisemitismus da man sich ja mit den "kleinen" Palästinensern solidarisch zeigt.


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

31.03.2021 um 16:35
Zitat von CapspauldinCapspauldin schrieb:Das war auch nie Antisemitismus. Jedoch schaffen es kaum Menschen eben nicht vom "Juden" oder vom "Zionisten" zu sprechen.
Eben drum. Also doch irgendwie ...
Faktenbasierte Kritik an Israel als Staat oder der Hinweis auf systematische, rassistische Diskriminierung im Umgang mit den Palästinensern sei dagegen nicht antisemitisch. Auch die Initiative "Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen" (BDS) sei nicht per se antisemitisch
Faktenbasierte Kritik und BDS in direkter Nähe wirken ein wenig konstruiert. Muss ich nicht verstehen...
Allgemeine Frage: Wo gibt es reine, faktenbasierte Kritik an Israel?


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

31.03.2021 um 16:43
Der Publizist und ausgebildete Historiker Matthias Küntzel meint im Perlentaucher heute, dass die Jerusalem Declaration nur von sehr wenigen Holocaustforschern bzw. Gedenkinstituten unterzeichnet ist. Sein Verdikt ist eindeutig und hart:
Deren AutorInnen geht es nicht um eine Präzisierung der Antisemitismus-Definition der IHRA, sondern um die Freisprechung vom Antisemitismusverdacht, sofern es um Äußerungen oder Aktionen gegen Israel geht. Sie wollen einen Freibrief für israelbezogenen Antisemitismus.



melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

31.03.2021 um 16:47
@Narrenschiffer

Ok. Danke erstmal für den Link. Sowas hatte ich gesucht...


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Ist Islamfeindlichkeit Antisemitismus?
Politik, 118 Beiträge, am 12.10.2012 von 25h.nox
salim am 19.08.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6
118
am 12.10.2012 »
Politik: arabisch-islamische Spielart des Antisemitismus
Politik, 26 Beiträge, am 22.06.2009 von holz-haqq-er
haralds am 22.12.2004, Seite: 1 2
26
am 22.06.2009 »
Politik: Zunehmender Antisemitismus
Politik, 553 Beiträge, am 05.03.2008 von milchknilch
Bacchus am 23.01.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 25 26 27 28
553
am 05.03.2008 »
Politik: Gemeinsamer Protest von Juden und Muslimen
Politik, 27 Beiträge, am 13.08.2006 von jafrael
derpate am 11.08.2006, Seite: 1 2
27
am 13.08.2006 »
Politik: Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum
Politik, 37 Beiträge, am 06.12.2005 von zoraster
canislupus am 05.12.2005, Seite: 1 2
37
am 06.12.2005 »