weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nachfolger für Kissinger gesucht!

193 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Geschichte, Globalisierung, Außenpolitik, Kissinger, Nachfolger

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 10:34
Nachtrag:

Die Leidtragenden dieses Versagens sind ja auch nicht etwa jene in den führenden Positionen, sondern immer nur der kleine Bürger, der aber an keiner Stelle Einfluss geltend machen konnte.

Die Lobbyisten konnten Dank der fehlenden Handelsbegrenzungen ihren raubtierkapitalistischen Wahnsinn auch bis in den letzten Winkel der Welt tragen.

So gesehen, gibt es eine ganze Menge Kissingers, aber bis jetzt eben nur einen Henry.


melden
Anzeige

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 10:49
und den wirst du nicht finden - sie bleiben im verborgenen - was wissen wir von schröder oder späth oder oder oder.........


melden

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 10:54
Nun, wir wissen schon so einiges. Das Gesamtbild ist ein, aus tausenden kleinsten Teilchen bestehendes Ganzes.

Gemessen an der Masse der Bevölkerungen, sind die Eliten doch eher in der Unterzahl, ein ziemlich winziger Prozentsatz.

Und durch ihre Eitelkeiten verraten sie sich meistens selbst.


melden

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 11:41
sicher eine minderheit - aber ihr einfluss ist gravierend und zieht ein netz über alle kontinente hinweg - sie verraten sich nur kurz - und meist mit irgendwelchen banalitäten s. bild o. so


melden

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 13:29
https://www.allmystery.de/dateien/pr44800,1212578973,RebuildingAmericasDefenses.pdf
Hier mal ein Zitat aus dem PNAC-Dokument:

„At present the United States faces no global rival….America’s grand strategy should aim to preserve and extend this advantageous position as far into the future as possible. There are, however, potentially powerful states dissatisfied with the current situation and eager to change it, if they can….The US must discourage advanced industrial nations from challenging our leadership, or even aspiring to a larger regional or global role….The US should develop biological weapons that can target specific genotypes and may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.”

Siehe Datei im Anhang


Womit wir hier wieder bei dem Punkt wären, dass derartige Äußerungen hierzulande sicher zurecht als Volksverhetzung geahndet werden würden, jedoch als Veröffentlichung der Pläne einiger mächtiger Amerikaner, völlig in Ordnung zu sein scheinen.

Menschenfreunde sind dort sicher nicht am Werk. Bleibt da eben noch einmal zu bemerken, dass es keine rechtlich relevante Instanz gibt, die diesen Leuten auf die Finger schaut, oder ihnen im Ernstfall Einhalt gebieten könnte.

Wer dies nicht bedenklich findet, dem ist offenbar nicht beizukommen. Solange es uns gut geht, soll man sich auch auch nicht beschweren. Ja, es ist sogar unfein, wenn man seiner Unzufriedenheit Luft macht.

In Kissinger´s Fahrwasser, sind dutzende willige Versallen zu finden. Vielleicht sollte man die Frage mal anders stellen. Gibt es im Augenblick eine Person, die man in diesem Zusammenhang als "anti" bezeichnen könnte, also jemanden, der berühmt ist, Einfluss geltend machen kann, aber eben die Menschen und deren Belange vertritt?


melden

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 13:33
"Henry Kissinger ist der erste
US-Außenminister, der vor seiner
Ernennung schon in Peking und
Moskau war. Außerdem ist er der
erste Außenminister seit dem
Zweiten Weltkrieg, der keinen
Scheitel trägt." US-Präsident Nixon
bei der Ernennung Kissingers zum Außenminister

also wer hat alles noch keinen scheitel?


melden

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 13:34
vergiss es schmitz - es wird niemanden geben, der deiner lezten frage entspricht . .


melden
Bonesman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 14:20
wie mächtig zum beispiel rockefeller oder dick cheney sind ,sieht man zum beispiel daran:

The North American Union (1/2)- (Rockefeller's Unions)

Expose The New World Order

This video reveals the plans of the international bankers to dominate the entire world both economically and politically. This charge is validated by video clips from C-SPAN, showing David Rockefeller, Vice President Dick Cheney, Secretaries of State Madeleine Albright & Warren Christopher describing what they have in mind for the U.S. and the rest of the world, as well.

http://video.google.de/videoplay?docid=-2219563511583125337&hl=de


demnach ist eine nordamerikanische union geplant so wie die EU.


melden

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 14:50
<embed id="VideoPlayback" style="width:400px;height:326px" allowFullScreen="true" flashvars="fs=true" src="http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=-3739500579629840148&hl=de" type="application/x-shockwave-flash"> </embed>

ein weiterer guter film über das spiel der politik, zum teil mit kissingers hilfe.


melden

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 14:58
<embed id="VideoPlayback" style="width:400px;height:326px" allowFullScreen="true" flashvars="fs=true" src="http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=-8353588350872002119&hl=de" type="application/x-shockwave-flash"> </embed>

vllt wären auch die barcadis gute nachfolger? oO
zumindest für den karibischen raum?


melden

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 15:10
vllt sollte man mal ne karte erstellen, wer welchen teil der welt regieren könnte :D


melden
Bonesman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 15:21
rothschild oder warburg kämen auch in frage :)


melden

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 15:28
morgan war auch immer gut dabei ;)


melden

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 15:38
Link: de.wikipedia.org (extern)

die atlantik-brücke ist auch ein netter verein, der bestimmt ein paar kekse für uns hat.

Die Atlantik-Brücke e. V. ist laut Satzung ein Verein zur Förderung der Freundschaft und des Verständnisses für Deutschland in anderen Staaten, insbesondere in Kanada und den Vereinigten Staaten von Amerika sowie den europäischen Staaten, und des Verständnisses für die vorgenannten Staaten in Deutschland. Der Verein will diese Ziele informatorisch-publizistisch erreichen und arbeitet mit ähnlich orientierten Personen und Institutionen zusammen. Der Zweck des Vereins ist außerdem Kontaktpflege zu führenden Persönlichkeiten der USA. Arend Oetker beschrieb diese Lobbytätigkeit im Jahr 2002 folgendermaßen: „Die USA wird von 200 Familien regiert und zu denen wollen wir gute Kontakte haben.“ Die FAZ: „Die Atlantik-Brücke e. V. ist einer der in Deutschland seltenen Versuche, von privater Seite in den politischen Raum hineinzuwirken, sympathiebildend, kontaktvermittelnd, katalysatorisch.“ Walther Leisler Kiep: die Atlantik-Brücke solle den „Freunden Amerikas in Deutschland eine Stimme geben.“ Zudem besteht eine Zusammenarbeit mit dem Project for the New American Century.

Der Verein wurde 1952 vom Hamburger Bankier Eric M. Warburg, der späteren Chefredakteurin und Herausgeberin der Wochenzeitung Die Zeit, Marion Gräfin Dönhoff, sowie Helmut Schmidt und anderen Hamburgern mit Sitz in Bonn gegründet.

Anfangs konzentrierte sich der Verein auf die Bildung von Netzwerken im politischen und wirtschaftlichen Bereich. Später kamen Austauschprogramme für Studenten, Lehrer, Professoren, junge Führungskräfte, Journalisten und Militärs hinzu.

Als Ausgangspunkt für die Gründung des Vereins galt der Beginn des sogenannten Kalten Krieges. Die USA suchten nach Möglichkeiten verdeckter Einflussnahme auf Deutschland. Der Export von US-Ideen wurde durch das New Yorker Council on Foreign Relations (CFR), eine Denkfabrik der US-Regierung, betrieben. Es dürfte Ideengeber für die Gründung der Atlantik-Brücke gewesen sein. Der Gründer der Atlantik-Brücke, Eric M. Warburg, war während und nach dem 2. Weltkrieg Freund und Berater des Hohen Kommissars in Deutschland und CFR-Mitglieds John J. McCloy. In den USA gründeten sie zusammen 1952 das American Council on Germany (Mitglieder 2004 unter anderem Richard Holbrooke und Henry Kissinger). Als Pendant auf deutscher Seite wurde im gleichen Jahr die Atlantik-Brücke gegründet. Zwischen den drei Organisationen herrscht ein reger personeller Austausch durch Konferenzen, Seminare, Vorträge.

Wikipedia: Atlantik-Brücke


melden

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 17:20
schmitz,

Den Vatikan erwähnte ich ganz bewusst. Denn auch dieser Institution (dieser Staat) hat Unmengen an Kapital und da Geld nun mal die Welt regiert, wäre es gerade zu naiv anzunehmen, dass man dort nicht auch weltpolitisch agieren könnte und dies sicher auch tut.

Wie so oft, unnterscheiden wir uns auf Grund eines Wort. :D
Dass der Vatikan dies auch macht, ist mir klar. Mir ging es um die Frage, ob er (der Vatikan) es mit einer "NWO-Regierung" zusammen macht. ;)

Sind sie nun Einzelkämpfer, oder spielen sie im gleichen Team? 8)


melden
ashavan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 17:55
"rothschild oder warburg kämen auch in frage"
________________________

Niemals! Die bleiben lieber im Hintergrund und weitgehend unbekannt.

Wie sagt man so schön:

Die größte List des Teufels ist uns glauben zu lassen, dass es ihn nicht gibt.

Ausserdem sind die schon die absolute Top of the Pyramid, was Kissinger garantiert nicht war. ;)


melden

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 17:59
war es nicht johannes paul II. der ständig von der neuen weltordnung sprach!?
Die NW wird von zahlreichen Kräften, Gruppen und Persönlichkeiten auf politischem, wirtschaftlichem und religiösem Gebiet angestrebt. Im folgenden kann ich nur einige Beispiele nennen.

Politiker in Ost und West führen seit Mitte der achtziger Jahre des 20. Jahrhunderts den Begriff "NW" immer häufiger im Munde. Stellvertretend Für viele erwähne ich hier nur George Bush und Michail Gorbatschow. Beispielsweise im Zusammenhang mit dem Golfkrieg 1991 hat US-Präsident Bush immer wieder von der Notwendigkeit gesprochen, diese Welt einer neuen Ordnung zuzuführen, in der solche Kriege nicht mehr nötig sind. Als wichtigstes Mittel hierzu dient die Stärkung internationaler Organisationen wie der UNO. Weltparlament, Weltgerichtshof und Weltpolizei sind in den Ansätzen schon da und gewinnen ständig wachsenden Einfluss. Diese Pläne sind allerdings immer wieder ins Stocken geraten durch nationalistische Kriege und Zersplitterungen, etwa im ehemaligen Jugoslawien und der ehemaligen Sowjetunion, die der NW entgegenzustehen scheinen. Freilich ist es auch möglich, dass gerade dadurch die Neustrukturierung der Welt beschleunigt wird. Denn nur eine Menschheit, die von Kriegen und Krisen dermaßen geschüttelt worden ist, dass sie am Rande der Verzweiflung steht, wird wohl ein Weltparlament als das kleinere Übel akzeptieren. Die dabei stets mitschwingende Gefahr einer Weltdiktatur erscheint erst dann nicht mehr so schlimm.

Vor allem in den USA besitzt der Gedanke einer NW eine lange Tradition. Das wird etwa daran deutlich, dass sich auf jeder Ein-Dollar-Note der Aufdruck "Novus ordo seclorum" ("NW") findet – in Verbindung mit einer Pyramide und einem seltsamen Auge, das auf der Spitze der Pyramide steht. Man weiß, dass es sich dabei um >Freimaurer-Symbole (die Freimaurer-Pyramide und das Auge Luzifers) handelt. Und hier – in der Freimaurerei (insbesondere bei den >Illuminaten) – liegt auch die Wurzel der Vorstellung von der NW begründet. Das Ziel der Illuminaten beschrieb der Gründer dieses 1776 entstandenen Geheimordens, der Kirchenhistoriker Adam Weishaupt, folgendermaßen: Fürsten und Nationen werden ohne Gewalttat von der Erde verschwinden. Das Menschengeschlecht wird eine einzige Familie und die Welt die Wohnung von Menschen, die nur ihrer Vernunft folgen. Auf allen Gebieten soll absolute Toleranz herrschen. Ein absolute Wahrheit kann und darf es nicht geben, ebenso keine absolute Religion.

Damit die Menschheit eine einzige Familie werden kann, muss sie immer enger zusammenrücken. Technisch wurde dies in den letzten Jahrzehnten in enormem Umfang ermöglicht. Ich erinnere nur an globale Kommunikationsmittel wie Satellitenfernsehen, Verkabelung, Vercomputerisierung. Entfernungen spielen keine Rolle mehr. Jeder Mensch ist überall erreichbar, insofern er an das weltweite Kommunikationsnetz angeschlossen ist. Nur das Sprachproblem ist noch nicht gelöst, doch gibt es auch hier Entwürfe, z.B. die weltweite Verbreitung von Englisch oder die Kunstsprache Esperanto, die alle Menschen sprechen sollen. So versucht der Mensch, selber die babylonische Sprachverwirrung rückgängig zu machen.

Auf wirtschaftlichem Gebiet wird ebenfalls zunehmende Vereinheitlichung angestrebt. Die Barrieren des europäischen Marktes zum Beispiel sind Stück für Stück gefallen. Die Einheitswährung Euro wurde europaweit eingeführt. Bargeldlose Zahlungsarten sind in Entwicklung, etwa ein Laser-Tätowierungssystem, bei dem den Kunden Nummern in die Haut eingraviert werden können.
http://www.bible-only.org/german/handbuch/Neue_Weltordnung.html
Das etwas andere Management-Modell des Papstes: Die neue Weltordnung

Hier die Übersetzung eines interessanten Dokumentes von Metropolitan Gebiet von Sao Paulo

Konferenz vom 26. Juni 1985, durch Papst Johannes Paul II.

* Art. 1: Niemand wird von nun an Zugang zum Postdienst haben, ohne die Nummer.
* Art. 2: Niemand soll in irgendeinem Unternehmen oder einer einer Schule angestellt werden, außer er habe diese Nummer.
* Art. 3: Kein Student soll in irgendeiner Schule registriert werden, ohne daß Student oder Eltern eine Nummer haben.
* Art. 4: Jede Seele, die sich nicht nach diesem Sozialvertrag richtet, kann ohne diese Nummer weder kaufen oder verkaufen.
* Art. 5: Niemand soll Nahrung verkaufen oder kaufen können, noch sollten sie Nahrung anpflanzen können, ohne dieser Nummer.
* Art. 6: Niemand kann Geld anlegen noch Geld abheben, ohne dieser Nummer.
* Art. 7: Wer die Artikel dieser Union nicht anerkennt oder ablehnt, soll streng mit dem Tod bestraft werden.
* Art. 8: Wer die Nummer nicht hat, soll das Reisen untersagt werden.
* Art. 9: Die ökumenischen Vereinigungen sollen entscheiden über die Genehmigung der Nummer.
* Art.10: Import und Export soll gemäß der Nummer durchgeführt werden.
* Art.11: Es soll ein internationales Geldsystem geben mit der Genehmigung dieser Nummer.
* Art.12: Die Gemeinden sollen sich an einem Tag versammeln, dem Sonntag, gemäß der Nummer.
* Art.13: Für Armut soll für ein besseres Leben in allen Ländern gesorgt werden, nach der Nummer.
* Art.14: Niemandem soll erlaubt sein, zu jagen oder zu fischen ohne dieser Nummer.
* Art.15: In allen Transportsystemen der Welt soll in Übereinstimmung mit dieser Nummer umgegangen werden.
* Art.16: Niemandem soll erlaubt werden, ohne dieser Nummer ins Krankenhaus aufgenommen zu werden.

Dieser Plan wurde durch Papst Johannes Paul II. anläßlich der Konferenz vom 26.6.1985 in Kenia vorgelegt. Dieses Projekt wird wieder im September 1993 präsentiert werden.

- Ende des Übersetzungstextes -
http://www.offenbarung.de/papsttum-neue-weltordnung.php


melden
ashavan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 18:04


melden
ashavan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 18:07
Die Stelle bei 0:19 s gefällt mir gut, als er sagt: "...and we will be", und dann so dumm grinst... Wenn er sich da mal nicht zu sicher war!


melden
Anzeige

Nachfolger für Kissinger gesucht!

04.06.2008 um 18:08
Ich schreibe Euch mal als Moderator:

hört doch mal auf, mit den Sinnlos-Beiträgen. Habt Ihr einen interessanten Artikel gefunden, dann verlinkt ihn!

Dazu gehört es auch, Videos ohne eigene Meinung reinzustellen.

Wir sind hier nicht in der UH!


melden
91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden