weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

889 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Fußball, Linkspartei

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

30.06.2008 um 16:46
ich habe gestern einen gesehen, der sehr selbstbewusst mit der fahne durch den ort fuhr - er war mit einer der ersten zu beginn dieses fussballspektakels -

gestern riß er die fahne ab - und warf sie auf die straße und trat draufrum -

soviel zum thema sportsgeist und fahnenliebe - so schnell kann es passieren, dass sie im dreck landet...


melden
Anzeige
tech
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

30.06.2008 um 17:46
kiki, das würde ich niemals machen. An meinem Auto hing aber auch nie eine Fahne und in meiner Umgebung sind gaaanz viele Autos und Häuser noch immer geschmückt...in unseren Landesfarben.
Wer auf die Fahne und damit auf ein Symbol des Landes in dem er lebt, tritt, sollte mal erfahren, wie es ist, getreten zu werden. Idioten....


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

30.06.2008 um 21:38
vielleicht hat er die fahne als symbol für ein land als solches nicht bewusst wahrgenommen - ist halt nur ein stück stoff für ihn -

heute schwinge ich fahnen, morgen schmeiße ich sie hin -

deshalb habe ich keine - weiß ich wie lange ich sie hochhalten kann - mit reinem gewissen und mit überzeugung?


melden
tech
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

01.07.2008 um 07:59
kiki, solche Verhaltensregeln sollte JEDER gelernt haben. Man tritt auf keine Fahnen! Genauswenig trampelt man auf Kreuzen oder Koran-Exemplaren herum. Wer sowas tut, ist noch nicht in der zivilisierten Welt angekommen.


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

01.07.2008 um 08:38
"Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen."

Weshalb das sozialistische China ja auch Millionen Deutschland-Fahnen verkauft hat.


Ich hielt die Fülle der Deutschland-Fahnen ja auch für ein Zeichen des anwachsenden Patriot-Chics. Aber als ich in einem Supermarkt sah, dass man beim Kauf von drei Chipstüten eine Deutschland-Fahne umsonst bekommt, wurde mir schlagartig klar:

Das sind gar keine Patrioten - das sind alles nur Chips-Esser.


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

01.07.2008 um 08:43
"kiki, solche Verhaltensregeln sollte JEDER gelernt haben. Man tritt auf keine Fahnen! Genauswenig trampelt man auf Kreuzen oder Koran-Exemplaren herum. Wer sowas tut, ist noch nicht in der zivilisierten Welt angekommen."

Zumal das Herumtrampeln auf Fahnen, oder deren Verbrennen genau so ein alberner Symbolismus ist, wie ihr stolzes Schwenken oder Hissen.

Eine Fahne ist ein simples Stück Stoff, dass sich im Gegensatz zu einem Wischlappen noch nicht mal besonders gut zum Saubermachen eignet.

Deutschland gewinnt nicht, wenn man seine Fahne schwenkt - und Israel wird nicht verschwinden, wenn man seine Fahne verbrennt.
Auch das Verbrennen dänischer Fahnen half dem ollen Mohammed wenig. Ebenso wie übrigens das Verbrennen schweizerischer Fahnen, die wegen farblicher und gestalterischer Ähnlichkeit im fernen Pakistan schon mal dran glauben mussten. Vielleicht hatten die Händler im Basar auch schon alle Danebrogs verkauft.


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

01.07.2008 um 11:30
moin!

Wer auf die Fahne und damit auf ein Symbol des Landes in dem er lebt, tritt, sollte mal erfahren, wie es ist, getreten zu werden. Idioten....

wer sich hier zum idioten macht is mir schon klar, der fahne zuliebe vergleicht man also gerne mal das zusammentreten von menschen mit dem trampeln auf stoff?
weißt du was?
nach diesem beitrag würde ich dir am liebsten mit schmackes in den allerwertesten treten! dann erfährst du mal am eigenen leibe den kleinen aber feinen unterschied zwischen einem bedruckten lappen am stiel und nem empfindsamen hinterteil eines vor nationalstolz triefenden lappens.

auch wenns schwer fällt - es gibt einen unterschied, den man bemerken könnte...

und jetzt rezykliert mal alle schön brav die chinaimporte; bei der nächsten EM/WM wollen die jungs und mädels auch wieder gewinne machen, also bidde nix aufheben!

gruß
A


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

01.07.2008 um 11:33
Lebt die Frau noch ?
Das hat die CDU absichtlich gemacht das wir bis ins Finale kommen ...
nur um die Linken zu ärgern :D


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

01.07.2008 um 12:37
Prometheus

richtig und dann noch mit den Jungens abgesprochen die EM zu verlieren, sonst hätte ja das Volk zuviele Glückshormone abbekommen ;)


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

01.07.2008 um 12:55
kiki1962 schrieb:ich habe gestern einen gesehen, der sehr selbstbewusst mit der fahne durch den ort fuhr - er war mit einer der ersten zu beginn dieses fussballspektakels -

gestern riß er die fahne ab - und warf sie auf die straße und trat draufrum -
@kiki1962

Besser seinen Frust über das verlorene Spiel an einem Stück Stoff abreagieren, als auf Leute los gehen - wie viele Kinder haben wohl darunter gelitten?
Manche haben leider eine sehr niedrige Frustrationsgrenze ,)


melden
allscanners
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

01.07.2008 um 15:27
Hehe,
Politiker halt.
Scheiße labern und Geld kassieren.

Ist doch Typisch


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

01.07.2008 um 15:37
@allscanners:
Zum Thema Geld kassieren:

Ich glaube nicht, dass die Diäten im Kreistags von Meissen SOOO satt sind. Üblicherweise sind Kreispolitiker ehrenamtlich tätig und erhalten eine Aufwandsentschädigung, die in den meisten Kreisen zwischen 200 und 300 EUR pro Monat beträgt.


Na gut, dafür könnte man 200 - 300 chinesische Deutschland-Fahnen kaufen.


melden
allscanners
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

01.07.2008 um 15:48
@Doors

...lach....

Anscheinend hat die Menge der Bezüge nichts mit der Tatsache zu tun das Politiker Müll reden.

Aber, ich will nicht unfair sein.
Manche Politiker sagen hin und wieder was vernünftiges.


melden
tech
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

01.07.2008 um 19:34
@Doors
Doors schrieb:Eine Fahne ist ein simples Stück Stoff, dass sich im Gegensatz zu einem Wischlappen noch nicht mal besonders gut zum Saubermachen eignet.
Nein, neben dem "simplen Stück Stoff" ist eine Fahne noch ein wichtiges Symbol, das sich gar nicht zum Saubernachen eignen soll. Mir ist schon klar, dass manchen eine symbolkraft abhanden gekommen ist. Wieso deshalb aber gleich Anstand und Benehmen flöten gegangen sind, kann ich nicht verstehen.

@kurvenkrieger
wer sich hier zum idioten macht is mir schon klar, der fahne zuliebe vergleicht man also gerne mal das zusammentreten von menschen mit dem trampeln auf stoff?
weißt du was?
nach diesem beitrag würde ich dir am liebsten mit schmackes in den allerwertesten treten! dann erfährst du mal am eigenen leibe den kleinen aber feinen unterschied zwischen einem bedruckten lappen am stiel und nem empfindsamen hinterteil eines vor nationalstolz triefenden lappens.

auch wenns schwer fällt - es gibt einen unterschied, den man bemerken könnte...

und jetzt rezykliert mal alle schön brav die chinaimporte; bei der nächsten EM/WM wollen die jungs und mädels auch wieder gewinne machen, also bidde nix aufheben!

gruß
A
...du mich auch...


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

02.07.2008 um 00:41
@techz-ächz!
tech schrieb:Mir ist schon klar, dass manchen eine symbolkraft abhanden gekommen ist.
Es gibt Formulierungen für die man Vergnügungssteuer erheben könnte....

Scheint wohl nicht das Einzige zu sein das manchem abhanden gekommen ist. Vielleicht hat er's auch nie besessen...


melden
tech
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

02.07.2008 um 07:38
Jafrael, nimm Stellung zum kompletten Zusammenhang oder lass es! Alberne Spitzfindigkeiten mit herausgepickten Wortgruppen haben mit Diskussion nichts zu tun. Bist doch alt genug, um das wissen!


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

02.07.2008 um 09:45
Einem "Symbol" haftet meiner Meinung nach immer etwas Archaisches an.
Da ist die Eiche eben kein simpler Baum mehr, sondern ein Heiligtum. Der Blitz keine elektrische Entladung, sondern ein Zeichen Gottes. Die Kuh kein simpler Wiederkäuer, der auf die Strasse kackt, sondern ein heiliges Tier. Etwa auf dieser Entwicklungsstufe steht der Symbolismus, der sich auch in Ehrfurcht vor bunten Tüchern äussert.

Zwei gekreuzte Latten, ein Kreuz mit Haken dran oder zwei Werkzeuge mit etwas Getreide drum 'rum sind dann etwas, das eben nicht das ist, was es ist, sondern etwas, für das es sich zu töten oder zu sterben lohnt. Und eine grüne, schwarze, rote Fahne ist allemal mehr als der Tod.

Zum Fahnentragen, bis dass der Tod sie scheidet, ist das einfache Volk gut genug. Und so begeisterungsfähig. Und so leidensfähig. Und so profitabel. Schön!


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

02.07.2008 um 09:57
nun manchem reicht ein symbol, um daran den ganzen idealismus zu hängen -

hintergründe, tiefsinnigkeit, objektivität sind dann ausgeschaltet -


melden
tech
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

02.07.2008 um 11:01
Symbole stehen für etwas...oft für etwas großes, das man sich nicht um den Hals hängen oder in der Hand tragen kann. Aus diesem Grund sind die Symbole, wie hier eine Fahne, stellvertretend zu sehen. Da ich nicht fliegen kann, bin ich gezwungen, Deutschland mit den Füßen zu treten ;), ich würde aber niemals Deutschland verbrennen...so wie ich es mit der Fahne auch nicht tue.
Man hängt nicht seinen Idealismus an das Symbol. Mir scheint es, als seien die Ansichten, was Symbole betrifft, sehr gegensätzlich.

Doors
Symbole zu tragen, hat doch immer mehr zugenommen. Sogar Kleidung, Haartracht, Farbe im Gesicht u.ä. können Symbole für etwas sein. Wo man hinschaut...Symbole...da kann man auch eins oder mehrere für ein Land haben...bedenkenlos. Das ist nicht archaisch, das ist real!
Sogar die Linken tragen Symbole...


melden
Anzeige

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

02.07.2008 um 11:12
überzeugend für mich sind nicht symbole -

manche tragen ja auch solche dinge, ohne zu wissen, was damit wirklich verbunden ist -

das handeln der menschen ist für mich viel wesentlicher - das andere sind zeichen, die man auch fehldeuten kann -


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden