weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anti-Islamisierungskongress in Köln

835 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Rechts, Islamismus, Moschee, Rechtsradikal, Pro-köln, Moscheebau, Großmoschee
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 15:40
Vergangenes Wochenende fand in Köln ein von der Bürgerbewegung proKöln initiierter Anti-Islamisierungskongress unter Teilnahme führender rechter und Politiker aus Europa anläßlich des Protestes gegen den geplante Bau einer Großmoschee statt.
Irrtum.

Fand nicht statt.


melden
Anzeige

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 16:05


Einfach nur Wahr :D


melden
böser-bub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 16:47
against_nwo schrieb:Wenn ich jede Statistik von vornherein als gefälscht ansehe, dann erübrigt sich jede Diskussion. Und zwar bei jedem Theam denn man muss sich ja, wo es die Evaluation von Daten geht, auf irgendwas verlassen können. Ich bevorzuge da zumeist die von der Regierung veröffentlichten Daten
Grundsätzlich sollte man erstmal jeder Statistik misstrauen, solange man nicht weiß, wie die wirklich zustande gekommen ist, von wem die gesponsort wird und wer die Statistik erstellt. Bei dieser Statistik über die 16% ist, wie bei den meisten anderen Statistiken auch, offensichtlich, dass sie nicht wirklich der tatsächlichen Wahrheit entsprechen kann. Denn diese Propagandastatistik behauptet auszusagen, wie hoch der Anteil der gewaltbereiten Muslime in Deutschland ist - so zumindest nach deiner Aussage. Also kann diese Statistik gar nicht stimmen! Haben die etwa alle Muslime hier lebenden Muslime befragt??? Höchst unwahrscheinlich.


melden
böser-bub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 16:52
Da ist ein Hänger drinnen

"Haben die etwa alle hier lebenden Muslime befragt"

SO ist es richtig


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 17:02
Selbst wenn, wäre die ANtwort "ja" auf die Frage "sind sie gewaltbereit?" eher unwahrscheinlich ;)
Wem so etwas einfaches nicht auffällt...


melden
böser-bub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 17:04
@felix

Ja, das kommt noch hinzu.


melden

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 19:49
@Prometheus

Ich versteh nur nicht, warum sich im Video Hitler darüber lustig macht, dass die Anti-Islamisierungskundgebung nicht stattgefunden hat?

Adolf hat doch damals mit dem Islam zusammengearbeitet, da man ja in der islamischen Welt von Juden auch nicht so "begeistert" war.


melden
ferdi_tayfur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 19:58
Pro köln sympatisiert mit adolf


melden

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 20:51
@Larry08
siehe bei 37 sec

Ansonst wäre Hitler erfolgreich hätte er die Moslems bestimmt nicht anders behandelt --


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 22:02
ferdi_tayfur schrieb:Pro köln sympatisiert mit adolf
Islamisten und daraus resultierende Dschihadisten sympatisieren vor allem mit Adolf.
Aber dazu später, denn ich schreibe gerade an einem längeren Artikel


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 22:05
hin oder her pro köln oder PI tisten sind neo nazis, und duch aus mit adolf und co zu vergleichen....


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 22:15
ifrit786 schrieb:hin oder her pro köln oder PI tisten sind neo nazis, und duch aus mit adolf und co zu vergleichen....
Geh mal zum Arzt


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 22:17
warum ich leide nicht an einer Phobie und Paranoia ;)


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 22:26
Scheinbar doch.
Aber ich mag mich gerade nicht mit derart geistlosen Kommentaren abgeben denn ich will meinen Artikel fertigstellen.
Dier Phobiest scheint eher deiner Natur zu entspringen da du andere Meinungen nicht akzeptieren magst. Also, bleibe in deinem Phobie-Häuschen


melden

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 22:28
Wenn Pro Köln eine Totale Liberale Demokratische Menschenfriedlich Vereinigung ist so wie Ihr Sie darstellt ! WIESO wurden die VIP der Rechten Szene Europas EINGELADEN auf WUNSCH von PRO KÖLN


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 22:28
ja die brauen haben damals vor ca 65 j auch immer alles umgedreht...

das kannst du gut....


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 22:36
Ich kenne jedenfalls eine ganze Menge, um beurteilen zu können ob mit einer Etablierung des Islam das gleiche Schicksal droht!
Aber hier schonmal eine kleine Kostprobe für dich:

Die Tendenz westlicher politischer Führer, die Verbindung abzustreiten zwischen der orthodox islamischen Mitte und terroristischer Gewalt ist überall in den Universitäten und Medien wiederzufinden. Wo auch immer man hinschaut, in Westeuropa genauso wie in Nordamerika haben die Mitglieder der Eliteklasse diese Tendenz zu verkünden: Der Islam, irgendein mystischer, „echter“ Islam sei friedlich und tolerant, und die zur Gewalt neigenden Moslems seien eine „nicht repräsentative Randerscheinung “.
Nun, ich würde es begrüßen, wenn die Leute, die solche Behauptungen aufstellen, das Andauern der islamischen Gewalt erklären würden, beginnend in den frühesten Tagen des Islam, des Propheten und seiner alsbaldigen Erfolge und 13 Jahrhunderte der aufgezeichneten Geschichte andauerte.
Die wirklich brennende Frage in der heutigen Welt ist: Billigt der Islam und die islamische Zivilisation die Gewalt, die wir beobachten und die weltweit in seinem Namen begangen wird? Und dazu müssen wir antworten, wenn wir ehrlich sind: Ein unqualifiziertes JA. Die islamischen Quellen, die islamischen Texte (angefangen beim Koran, aber nicht darauf beschränkt, also auch die Hadithen), die islamische Überlieferung, die islamische Theologie, das islamische Gesetz, die Tradition der Koraninterpretation durch die gesamte Geschichte und die islamische Geschichte selbst belegen ALLE die Tatsache, dass der Islam entwickelte Doktrine und Gesetze hat, die Gewalt gegen Ungläubige anordnen.
Natürlich liegen die Ursachen im moslemischen Wunsch, die einzige „wahre “ Religion der ganzen Welt aufzuzwingen – den Islam. Und die Unterdrückung aller anderen Religionen, um die „Regeln Allahs “ auf der ganzen Welt zu etablieren. Dies ist eine religiöse Pflicht, die die gesamte islamische Gesellschaft verbindet, und die moslemische Gesellschaft ist verpflichtet, den anderen dies aufzuzwingen, denn sie müssen dem Willen Allahs gehorchen. Dies ist der Wunsch Allahs, wie er ihn im Koran verkündet hat.
Es gibt keinen Gott außer Allah, und Mohammed ist sein Prophet “
In der islamischen Theologie wird Mohammed als der perfekte Mensch betrachtet. Er ist das Modell par excellence, das es zu imitieren gilt. Je mehr ein Moslem ihm ähnelt, desto besser steht es um ihn. Der Prophet Mohammed ist in der heutigen islamischen Welt das Paradebeispiel für menschliches Verhalten.
Mohammed rottete alle Juden in Saudi-Arabien aus. Es gab drei jüdische Stämme, Benu-Nadhir, Benu-Kuraiza und Benu-Kainukaa. Mit Stolz lehrt man noch heute in weiten Teilen der islamischen Welt wie Mohammed, der Prophet des Islam, das Köpfen aller Juden vom Stamm Benu-Kuraiza angeordnet hat und ihre Frauen als Nebenfrauen nahm. Alle Kinder, die bereits Schamhaare hatten, wurden geköpft. Das jüdische Volk wurde entweder ausgeliefert oder geköpft.
Die Geschichte von Raba Chanina ist eine bekannte und gut dokumentierte Geschichte des Islam. Raba Chanina wurde auf direkte Anweisung des Propheten höchstselbst gefoltert. Seine Augen wurden herausgerissen. Er wurde verbrannt. So wollte man aus ihn herauspressen, wo die Juden ihre Habseligkeiten versteckten. Ihr Gold, ihr Silber, alle diese Sachen. Dies stammt direkt aus der Hadith. Dies hat auch die Palästinenser dazu inspiriert, in Palästina überhaupt den Jihad gegen die Juden zu führen.


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 22:37
schon wieder so ne copy paste.... von irgend so einer brauen seide ...


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 22:39
Tut mir leid, keine copy&paste-Kacke, sondern serh nachdenkliche Worte


melden
Anzeige
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

27.09.2008 um 22:42
also die Geschichte da oben ist nicht wahr,,, aber ich kann dir sagen das vor 65 j sowas hier in deutschland gab....


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Santo Daime19 Beiträge
Anzeigen ausblenden