Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:33
@Corky
Corky schrieb:Habe ich vor 3 Std. geschrieben.
Ja und? Habe ich ja auch nichts gegen gesagt.

mfg
kuno


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:33
Narrenschiffer schrieb: Es fährt aber auch nicht die nötigen 960 Mrd. Euro pro Jahr ein.
Ach nein? Na, dann rechenn wir mal (nach meinem Modell):

3 Mio. Hartzler und rund eine Mio. Sozialhilfeempfänger und Beziehungen von grundsicherung im Alter, als 4 Mio., erhalten incl. Wohnung und Krankenkasse zusammen rund 1300 € pro Monat, das sind im Jahr 50 Milliarden.

Nach meinem Modell würde jeder 1600 € pro Monat erhalten und oberhalb von 2000 € pro Monat würden ihm 10% davon abgezogen und für kjede weiter 500 € weitere 10%. Wenn der Durchschnittsbürger also 3500 netto verdient, würde dieser durchschnittlich 70% von 1600 € erhalten, also 1050 €, * knapp 60 Mio. (volljährige Bürger) = 60 Mrd * 12 Monate = 720 Milliarden. Damit sind deine 960 schon mal vom Tisch, es wären nur knapp 75% davon.

Auf der anderen Seite kannst du die steuerlichen Mehreinnahmen ausrechen, die durch

* eine Vereinfachung des Rentensystems auf Steuerbasis
* Austrockung der Steuerschlupflöcher und Steuerosasen
* Einführung einer Vermögensssteuer ab 1 Mio. mit progressiver Steigerung und
* Erhöhung der Erbschaftssteuer auf 35%

hereinkommen. Da kriegst du die 720 Milliarden aber spielend wieder rein.
Und von den 720 Mrd. musst du die 50 Milliarden noch abziehen, die der Staat für Hartzlker & Co. ausgibt, sind also "nur" noch 670 Milliarden zusätzlich hereinzuholen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:35
http://www.faz.net/aktuell/politik/schweizer-lehnen-grundeinkommen-mehrheitlich-ab-14270709.html
Das wars dann für das Grundeinkommen. Die große Mehrheit ist damit also noch intelligent genug um richtig schlechte Ideen zu erkennen.
Finde ich gut :)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:36
Ja stell dir vor, damit fing unsere heutige Diskussion heut Morgen an. :troll:


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:38
Kleine Bemerkung am Rande - hier hat jemand vorgeschlagen, das BGE in voller Höhe nur an Arme auszuzahlen und bei allen anderen mit Lohn zu verrechnen.
Tatsache ist, dass ein Faktor, der das BGE bezahlbar macht, der Wegfall von Ämtern oder so ist, die den Bedarf/ die Höhe berechnen müssen.
Die Kosten des JobCenters, in denen die Höhe bzw. der Bedarf an ALG berechnet wird, sind nämlich tatsächlich höher als die Summe, die ausgezahlt wird.
Jede Bürokratie zur Berechnung macht die Sache zu teuer und zwingt die Menschen außerdem, genau wie bisher, regelmäßig vor dem entsprechenden Amt "die Hosen runter zu lassen", und auch dies soll ja gerade vermieden werden.

Es geht um einen Betrag zur Grundsicherung, die jeden Menschen dazu befähigt, seine Talente, Kreativität, Ideen usw. so einsetzen zu können, wie es für ihn und die Gesellschaft am besten ist.
Man ist nicht mehr gezwungen, eine Arbeit zu machen, die man nicht leiden kann.
Unangenehme Jobs müssten attraktiver bezahlt werden, sonst macht sie keiner.
Ehrenämter wären auch leichter machbar, denn genügsame Menschen müssten keiner Arbeit zum Lebensunterhalt mehr nachgehen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:48
@Realo
Die Anzahl der Bezieher wird steigen - 1600€ ist ein guter Grund daheim zu bleiben.
Wo sind die Kinder - wenn Du von "jedem" sprichst?

Solche Zahlenspielereien provozieren mich: wie wäre es mit ALG2 abschaffen? Man spart sich 50 Mrd und weitere 690Mrd. zirkulieren nicht nach obskuren Regeln.


melden
alphaC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:48
LuciaFackel schrieb:Tatsache ist, dass ein Faktor, der das BGE bezahlbar macht, der Wegfall von Ämtern oder so ist, die den Bedarf/ die Höhe berechnen müssen.
Kannst Du das mal vorrechnen?
LuciaFackel schrieb:Jede Bürokratie zur Berechnung macht die Sache zu teuer und zwingt die Menschen außerdem, genau wie bisher, regelmäßig vor dem entsprechenden Amt "die Hosen runter zu lassen", und auch dies soll ja gerade vermieden werden.
Harz 4 ist und soll keine Grundsicherung auf Dauer sein.
Das scheinen viele zu vergessen.
LuciaFackel schrieb:Es geht um einen Betrag zur Grundsicherung, die jeden Menschen dazu befähigt, seine Talente, Kreativität, Ideen usw. so einsetzen zu können, wie es für ihn und die Gesellschaft am besten ist.
Schöne Welt.
Hat nur nichts mit der Realität zu tun.
LuciaFackel schrieb:Man ist nicht mehr gezwungen, eine Arbeit zu machen, die man nicht leiden kann.
Unangenehme Jobs müssten attraktiver bezahlt werden, sonst macht sie keiner.
Und Weltfrieden für alle.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:48
LuciaFackel schrieb:dass ein Faktor, der das BGE bezahlbar macht, der Wegfall von Ämtern oder so ist,
Um Arbeitslosen und anderen Sozial Schwachen Menschen mehr Geld zu geben müssen also Zehntausende Arbeitslos werden?

Klingt nach einem super Plan.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:51
Wenn ich Bulgare wäre, würde ich mir einen Wohnsitz in Deutschland besorgen und in Bulgarien wohnen bleiben. Wird ja nicht mehr kontrolliert und sanktioniert.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:52
@JohnMill
JohnMill schrieb:Wenn ich Bulgare wäre, würde ich mir einen Wohnsitz in Deutschland besorgen und in Bulgarien wohnen bleiben.
Man könnte diese Leistung ja an die deutsche Staatsbürgerschaft koppeln.

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:53
@kuno7


Man will also 7 Millionen Ausländer die in Deutschland leben davon ausnehmen?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:54
@JohnMill
@kuno7
...und Steuern zahlen? Jetzt wird es skurill.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:54
@JohnMill
anscheinend und dafür noch das GG ändern.....


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:54
@Nerok
Du hältst also das Arbeitsamt für eine einzige große Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, und man muss die Menschen arm und von ALG abhängig halten, damit die Angestellten des JobCenters angestellt bleiben?


@alphaC
alphaC schrieb:Kannst Du das mal vorrechnen?
Leider kann ich das nicht mehr. Vor ein paar Jahren steckte ich in dem Thema mehr drin.
Aber wenn Dich das interessiert, dann lies Dich doch z.B. durch die Bücher von Herrn Götz Werner in das Thema ein. :)
Für mich persönlich liegt das Thema BGE momentan sowieso auf Eis, denn ich glaube, das massenhafte Zustrom von Migranten, die größtenteils wahrscheinlich nie einer Arbeit in Deutschland nachgehen werden, dürfte ein Faktor sein, der ein Funktionieren dieses Konzepts unmöglich macht.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:58
@JohnMill
@Corky
JohnMill schrieb:Man will also 7 Millionen Ausländer die in Deutschland leben davon ausnehmen?
Warum nicht? Für die kann es ja Sonderregelungen geben.

mfg
kuno


melden
alphaC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:59
LuciaFackel schrieb:Du hältst also das Arbeitsamt für eine einzige große Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, und man muss die Menschen arm und von ALG abhängig halten, damit die Angestellten des JobCenters angestellt bleiben?
Nein.
Weiß auch nicht, warum Du mir das in den Mund legst.
LuciaFackel schrieb:Leider kann ich das nicht mehr. Vor ein paar Jahren steckte ich in dem Thema mehr drin.
Aber wenn Dich das interessiert, dann lies Dich doch z.B. durch die Bücher von Herrn Götz Werner in das Thema ein.
Das kannst Du nicht mehr?
Wie deckt sich das dann mit deiner Aussage?
LuciaFackel schrieb:Tatsache ist, dass ein Faktor, der das BGE bezahlbar macht, der Wegfall von Ämtern oder so ist, die den Bedarf/ die Höhe berechnen müssen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 17:59
@Realo

Dann kostet dein BGE halt 720 und nicht 960 Mrd Euro im Jahr. Das derzeitige Steueraufkommen in Deutschland beträgt im Bund etwa 300 Mrd Euro im Jahr.
Realo schrieb:* eine Vereinfachung des Rentensystems auf Steuerbasis
* Austrockung der Steuerschlupflöcher und Steuerosasen
* Einführung einer Vermögensssteuer ab 1 Mio. mit progressiver Steigerung und
* Erhöhung der Erbschaftssteuer auf 35%
Das Vermögen der Millionäre erhält dein System für drei Jahre (bei Totalenteignung).

Dass du durch die drei restlichen Maßnahmen jährlich 720 Mrd Euro auf die Beine stellen kannst, wage ich zu bezweifeln. Denn:

- derzeit werden von den Rentenversicherungen 200 Mrd eingenommen
- laut BMF lag der Gesamtsteuerrückstand 2011 bei 17,3 Mrd Euro
- Erbschaftsvolumen 2014: ca. 180 Mio Euro

Weder bei Rentenversicherungseinnahmen noch bei Steuerrückständen und schon gar nicht bei Erbschaften ist irgendetwas einzunehmen, was nur annähernd nachhaltig deine 720 Mrd. Euro pro Jahr einbringt, die der Staat zusätzlich für deinen BGE-Vorschlag benötigt.

Der einzige Weg ist, dass die Unternehmen die bisherigen Löhne zweckgebunden an den Staat überliefern, woraus das BGE und mit dem Rest die Zuckerl für die Arbeitenden bezahlt werden.

Nur: diese Lösung ist nach Erfahrungen mit zentralbewirtschafteten Staaten vermutlich nicht sehr sozial verträglich.

Dass meine Zahlen stimmig sind, ist hier nachzulesen:
Beitrag von Narrenschiffer, Seite 349
Beitrag von Narrenschiffer, Seite 349


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 18:00
@alphaC
Ich kann mich an den Fakt erinnern, aber nicht an die Zahlen.

Und die Sache mit der Arbeitsbeschaffungsmaßnahme hatte ich nicht an Dich geschrieben, weiß auch nicht, warum Du Dich davon angesprochen fühlst, wenn ich Nerok anspreche.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 18:01
alphaC schrieb:Harz 4 ist und soll keine Grundsicherung auf Dauer sein.
Für viele über 40jährige Langzeitarbeitslose ist es aber "der Job bis zur Rente", und mit der Rente nennt sich das Ganze dann nur um in "Grundsicherung im Alter", ist das Gleiche aber in grün. Das heißt für viele reißt die Erwerbstätigkeit schon in der Lebensmitte ab.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 18:02
@Realo
alphaC schrieb:
Harz 4 ist und soll keine Grundsicherung auf Dauer sein.


Für viele über 40jährige Langzeitarbeitslose ist es aber "der Job bis zur Rente", und mit der Rente nennt sich das Ganze dann nur um in "Grundsicherung im Alter", ist das Gleiche aber in grün. Das heißt für viele reißt die Erwerbstätigkeit schon in der Lebensmitte ab.
Genau. Konzept und Realität sind eben nie ganz dasselbe. :|


melden
128 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hochkulturen14 Beiträge
Anzeigen ausblenden