Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 15:58
Corky schrieb:Also, bitte mehr Ernsthaftigkeit...die Mitarbeiter sprechen schon über eine "München Zulage" weil in dieser Stadt die Kosten explodieren.
darauf hab ich in meinem Modell ja auch Rücksicht genommen, als ich vorige Woche hier schrieb, dass das BGE entsprechend des realen Preisindex um einen Mittelwert 100 schwanken, so dass bei einem fiktiven BGE von 1000 € (bei mir leigt es bei 1600 €, aber sagen wir mal 1000 zu Vereinfachung) der Münchner etwa 1400 € erhält und der Bremer nur 750 €. damit die Kaufkraft bei allen identisch ist.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 15:58
@Realo

Dein Modell ist hir aber nicht wirklich das Thema. Wir reden immer noch vom BGE.

Aber gut wir sind uns ja wie erwähnt scheinbar einig das es nicht funktioniert.

Wenn du Renten oder sonstige Sozialreformen diskutieren willst, bitte, gibt bestimmt einen Thread dafür.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 15:58
@JohnMill
Du verstehst es immer noch nicht ;) Dein Vermögen steht nicht Dir zu, sondern der Allgemeinheit.

Solidarität ist (nach gewissen Vorstellungen):
Du erarbeitest Dir was, alles was aus Sicht anderer zu viel ist hast Du abzugeben, sonst bist unsolidarisch.
Schon erstaunlich dass diejenigen die wissen wer zu viel hat, auch mehr wollen.

(Im Fall meiner Bekannten wäre es: Ach wie geil, 700.000 in 20 Jahren abbezahlt, endlich dürfen wir Steuern darauf entrichten damit die Leute nicht vom JobCenter schikaniert werden)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:03
@Corky

Interessant ist auch, dass unternehmen, die gesund sind und viel Eigenkapital besitzen stärker bestraft werden, also unternehmen, die hohe Schulden haben.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:04
@Corky
Corky schrieb:Ich schrieb...nach dem Abbezahlen in 20J ist sie mehr wert (>1Mio).
Die Freibeträge sollten natürlich an die Inflation angepasst werden.

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:04
Nein, es geht hier nur um Privatleute. Unternehmenssteuer sind was anderes


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:06
@Realo
Cool, wenn ich 1 Wohnung habe, gründe ich die Wohnungsbesitz GmbH...die Wohnung selbst ist die Einlage. Woher kriegst Du jetzt das Geld für den BGE?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:08
@JohnMill
Selbstverständlich - wer mehr hat , hat mehr zu viel, und kann mehr abgeben.
In diesen naiven Vorstellungen zählt das Leistungsprinzip nicht, es war bestimmt nur Glück dass ein Unternehmen gesund ist.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:10
@Corky
Corky schrieb:Du erarbeitest Dir was, alles was aus Sicht anderer zu viel ist hast Du abzugeben, sonst bist unsolidarisch.
Ja sicher, denn alles für sich zu behalten, was man hat, während andere am Hungertuch nagen, hat eben nichts mit Solidarität zu tun. Oder wie würdest du Solidarität definieren?

@JohnMill
JohnMill schrieb:Interessant ist auch, dass unternehmen, die gesund sind und viel Eigenkapital besitzen stärker bestraft werden, also unternehmen, die hohe Schulden haben.
Nein, denn Fremdkapital ändert ja nichts an meinem Vermögen.

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:14
@kuno7

Kommt drauf ob ab man das netto oder brutto, also vor Abzug der Verbindlichkeiten oder danach sieht.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:25
@JohnMill
JohnMill schrieb:Kommt drauf ob ab man das netto oder brutto, also vor Abzug der Verbindlichkeiten oder danach sieht.
Also wenn ich nen Kredit von 100.000€ aufnehme, um mir was zu kaufen, dann kann ja keiner kommen und meinen, mein Vermögen wäre um 100 k€ angewachsen, das habe ich dann mal vorausgesetzt.

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:26
@kuno7
Ich hoffe Du erkennst dass ich polarisiere und hier keinen Kampf führe - es geht mir auch um Konzepte die allen helfen. Ich schrieb schon: wir brauchen Geld, also holen wir es uns halte ich nicht für die Lösung.

Wiki beschreibt Solidarität als:
...Zusammenhang benannte Haltung der Verbundenheit mit – und Unterstützung von – Ideen, Aktivitäten und Zielen anderer. Sie drückt ferner den Zusammenhalt zwischen gleichgesinnten oder gleichgestellten Individuen und Gruppen und den Einsatz für gemeinsame Werte aus...

Konzepte die Wörter haben wie "Bedingungslos" und nur für einen Teil der Gesellschaft gelten sollen sind nicht solidarisch.
In unserer Anstrengung, ja alle, besser zu werden müssen wir doch einen System finden der nicht zu Lasten von Gruppen geht (Zu Lasten "Armen" nicht aber auch nicht zu Lasten "Reicher").
So entfällt die Grundlage hin- und her zu schimpfen und sich zu bekriegen.

Ich vertrete auch die Meinung alle müssen mit ihren Ansprüchen runter, denn das "Mehr" geht am Ende zu Lasten der Umwelt. Mag zynisch klingen: "die Armen auch?"
Ja, aber nicht in den Grundbedürfnissen. Wir alle haben es verlernt "normal" zu leben - und da ist ein Arbeitsloser kein "Penner" oder ein "Reicher" ein Bonzen. (siehe auch Neiddebatte "Smartphones" und Flüchtlinge).
Ein weiteres Beispiel in einem Satz: wir wollen alle dass Paketzusteller vernünftig verdienen (oder?) wählen aber immer InetShops mit kostenloser Lieferung bei gleichem Preis.

Mein Konzept geht in Richtung "weniger Sondersteuern" mehr "Konsumsteuern" und zwar europaweit.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:27
@kuno7

Das ist ja das, was ich sage. Ein Unternehmen was gesund ist und 10 Millionen netto Vermögen hat muss auf diesen Betrag Vermögensteuer bezahlen, wohingegen ein Unternehmen was 10 Millionen Vermögen hat aber 9 Millionen Verbindlichkeiten nur auf eine Million steuern zahlen muss.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:29
Noch einmal, eigens für dich: Die Vermögenssteuer bezieht sich nur auf Privatpersonen und nicht auf Unternehmen !!


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:31
@Realo

Wie @Corky schon gesagt hat. Sobald das kommt, gründe ich eine GmbH und lasse alle meine Einkünfte dort reinfließen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:33
@JohnMill
Da kommt jetzt bestimmt ein Konstrukt wie: aber du besitzt die GmbH privat... :(


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:34
Das kannst du gerne machen. Denn auf die Art steigerst du das BIP, weil deine GmbH dann leistungsfähiger wird. Das wird natürlich überprüft, ob sie auch aktiv ist i.S.d. Unternehmensangabe, und das Geld wieder rausholen ist nicht. Mit Tricksen trickst du dich da nur selbst aus, denn der Staat ist ja auch nicht dumm.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:36
Quod erat demonstrandum !


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:37
Ja, aber die Kohle hast du eben nicht zur Verfügung, und vor allem gilt "deine" Firma als dein Vermögen, solange sie keine börsennotierte AG ist, an der du nur wenige Aktien hältst. Wie du es auch drehst und wendest, du kommst am Löhnen nicht vorbei.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.06.2016 um 16:39
@Realo
Da wären wir wieder bei deinem selbstgeschaffenen Widerspruch: Unternehmen gehören irgendwie irgendjemand, also besteuerst Du doch auch Unternehmen als Vermögen.


melden
185 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden