Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.03.2018 um 21:55
Bauli schrieb:Denkst Du die Computer bleiben auf dem heutigen Stand stehen und sind nicht in der Lage sprachgesteuert und durch Programmierung irgendwann in der Lage selbstständig die Fragen zu formulieren um den Sachverhalt richtig widerzugeben?
Nix für ungut, aber von einem Computer mit Sprachsteuerung zu einem Ersatz für Richter und Notare isses ja nu doch noch ein kleines Stück. Eigentlich is selbst eine Diskussion darüber unter Erwachsenen schon absurd.
Bauli schrieb:Die Sprachsteuerung haben wir doch heute schon bei den Banken und einem Telekommunikationskonzern.
Eben, sag ich doch, gering qualifizierte Tätigkeit (hier im Call Center) wird durch Automatisation ersetzt.
Bauli schrieb:ohne das Du jemals die Einwilligung dazu abgegeben hast.
Wüsste auch nich das der Kunde da zustimmen müsste. Bei der einführung von Geldautomaten wurde ich auch nich gefragt. :D
Bauli schrieb:Dennoch bezahlst Du Zinsen und Kontoführungsgebühren, und Telefongebühren/Pauschale als wenn die Anzahl der Mitarbeiter noch vorhanden ist, wie vor 5-10 Jahren, bei zum Teil schlechtem Service, auch deshalb, weil die Filialen ausgedünnt wurden und bei gleichzeitiger minmaler Lohnerhöhung für diesen Zeitraum, wenn der Betrieb nicht gewerkschaftlich organisiert wurde.
Zinsen und Kontoführungsgebühr ja, aber viel weniger als früher, beim Rest liegst du (zumindest bei mir persönlich) daneben.

mfg
kuno


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

26.03.2018 um 00:24
kuno7 schrieb:Nix für ungut, aber von einem Computer mit Sprachsteuerung zu einem Ersatz für Richter und Notare isses ja nu doch noch ein kleines Stück. Eigentlich is selbst eine Diskussion darüber unter Erwachsenen schon absurd.
Notar und Richter sind dann doch eher unwahrscheinlich, nicht weil es technisch nicht möglich ist, sondern weil es von der Funktion her unerwünscht sein dürfte.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

26.03.2018 um 06:27
Zwei Vorschläge:

Lebenslange Qualifizierung - wer glaubt zukünftig den gelernten Job zu machen, wird vielleicht von einem Roboter ersetzt.

Wenn uns die Roboter diese Probleme bereiten, kann man sie einfach verbieten...es sei denn BGE sei nur eine Zwischenperiode auf dem Weg zur totalen Automation wo gar keiner mehr arbeiten muss.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

14.04.2018 um 14:05
Wenn uns die Roboter diese Probleme bereiten, kann man sie einfach verbieten...es sei denn BGE sei nur eine Zwischenperiode auf dem Weg zur totalen Automation wo gar keiner mehr arbeiten muss.
hab auch schon gehört, dass man diese roboter kaufen/mieten könnte um für sich arbeiten lassen..nunja
das grundeinkommen wird früher oder später kommen müssen, da die technische sigularität ein riesen chaos in unserem leben schaffen wird.
chaos in dem sinne, dass wir immer weniger sussifuss haben und der natürliche flow abhanden kommt.. oh gott sagt der möchtegern buddhist..


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

14.04.2018 um 14:34
denis069 schrieb:Wenn uns die Roboter diese Probleme bereiten, kann man sie einfach verbieten...
Das könnte von einem Erz-Konservbativen Politiker Stammen - wir verbieten einfach den Fortschritt... am Besten zurück in die 60iger.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.04.2018 um 18:24
denis069 schrieb am 14.04.2018:das grundeinkommen wird früher oder später kommen müssen, da die technische sigularität ein riesen chaos in unserem leben schaffen wird.
Dir ist klar, was technische Singularität bedeutet : es bedeutet, daß eine Intelligenz die Erde beherrscht , die uns zigtausendfach überlegen ist. Da geht es dann nicht um Grundeinkommen sondern um die Frage, ob diese Intelligenz das Uberleben det Spezies Mensch als "sinnvoll" erachtet.......


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.04.2018 um 10:49
schtabea schrieb:ob diese Intelligenz das Uberleben det Spezies Mensch als "sinnvoll" erachtet.......
Die Technik soll und wird uns immer nur fördern nicht fundamental schätzen. Ausser bei gewissen Lust Spielen.
Deine Frage ist so als ob es diese Spezies Mensch den Gott als "sinnvoll" erachtet.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.04.2018 um 11:16
Die (angenommene) Maschinenintelligenz wird die Menschen immer brauchen, weil ihr eines fehlt: Kreativität. Die Fähigkeit, fröhlich vor sich hinzuspinnen und sich Sachen auszudenken, die scheinbar völlig unlogisch und unrealisierbar erscheinen. Das was die Menschheit immer wieder vorangebracht hat, weil es immer wieder einen gab, der die vermeintliche Spinnerei (etwa: fliegen zu können, Wägen die nicht von Tieren gezogen werden, sich über Kontinente hinweg direkt miteinander unterhalten können ...) dann doch realisieren konnte.
Ohne den Faktor Mensch würde dem Roboter-Gott die Fähigkeit der Weiterentwicklung abhanden kommen. Einfach weil Roboter nicht unlogisch denken können, auf diese Fähigkeit sind sie nicht programmiert.
Wenn sie es doch versuchen ... bleiben sie rettungslos in Logikschleifen hängen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.04.2018 um 14:45
@Rao In einer Zeit wo man langsam in den Bereich kommt wo man Organe und auch Gehirne aus Stammzellen erstellen kann wird es zunehmend schwerer, weil niemand sagt ein Roboter muss zwingend nur aus einem Chip bestehen. Es sind durchaus auch hybride Systeme denkbar und deine Annahme generell " Ein Roboter kann nicht unlogisch denken" ist auch ziemlich wacklig. Der Roboter kann im Gegenzug zum Menschen durchaus auch tausende unbrauchbare Varianten durchspielen, ähnlich wie beim Schachspiel und sich somit durchaus weiterentwickeln, indem er einfach diese Varianten überprüft und bewertet. Auch muss nicht jede Tätigkeit zwingend logisch oder sinnvoll sein, eine AI muss auch nicht nur aus einer AI bestehen sondern kann auch aus einer Vielzahl AI's bestehen und z.B. nur darauf programmiert sein "Müll" zu generieren, während nachgelagert dieser Müll dann bewertet wird. Was aber notwendig ist, sind Rechenleistung und Speicherplatz.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.04.2018 um 15:12
Ich würde die Hypothese der Hard KI, nicht in dieses Thema einfließen lassen.

Generell ist das Fraglich, und eine Soft KI hätte keinen eigenen Antrieb.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.04.2018 um 16:15
Fedaykin schrieb:Ich würde die Hypothese der Hard KI, nicht in dieses Thema einfließen lassen.
Das führt in der Tat hier ein wenig zu weit. Der Umstand aber, dass allein durch die sich stetig weiter entwickelnde Technisierung massenhaft Arbeitsplätze wegfallen, nicht nur einfache Helfertätigkeiten, sondern durchaus auch eine ganze Menge Bürojobs, ist ein Fakt, der die Vorstellung, man könne irgendwie einen Zustand der Vollbeschäftigung erreichen, mit Einkommen, die taugen, dass die Arbeitskräfte damit ihr Leben bestreiten können, ad absurdum führt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.04.2018 um 17:06
@DerKlassiker

Zu allererst fallen die ganz miesen Jobs weg..
Und das ist sicher kein schaden.
Niemand sehnt sich nach ner Einlegetätigkeit oder dem stupiden einhämmern von Stammdaten.

Die Automatisierungen gehören programmiert, gefertigt und gewartet.
Und das ist bei weitem mehr Arbeit und Aufwand als sich irgendwelche Journalisten und Philosophen vorstellen können.

Siehe Tusks probleme mit dem Tesla 3.
Welche er auch dieses und nächstes Jahr nicht in den Griff kriegen wird.
Und da gehts bei weitem nicht um ne KI ...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.04.2018 um 17:09
EvilParasit schrieb:Siehe Tusks probleme mit dem Tesla 3.
Musk.
EvilParasit schrieb:Zu allererst fallen die ganz miesen Jobs weg..
Joah, da wird zu einer strikten Trennung innerhalb der Gesellschaft führen, quasi Kommunismus und Kapitalismus gleichzeitig:
- die, die Kohle haben weil sie einen Job haben und zusätzlich Gehalt zum BGE haben
- die, die nur BGE haben und standardisiert hausen und "leben".


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.04.2018 um 17:12
Die größte Gefahr beim BGE sehe ich in der inflationären Preisspirale, wenn es eingeführt wird. Dann ist einer mit nur BGE und sonst nichts am Ende ärmer als ein heutiger "Hartzer". Und dann gibt es keinen Staat, der da gegensteuern kann, weil es ein Automatismus ist.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.04.2018 um 17:57
EvilParasit schrieb:Siehe Tusks probleme mit dem Tesla 3.
Welche er auch dieses und nächstes Jahr nicht in den Griff kriegen wird.
Würde ja frech behaupten, hier in Deutschland würde sie schon laufen aber nach BER... am Ende ist es Blödsinn es liegt nicht an der Automatisierung sondern an einem fehlerhaften Projektmanagement und wahrscheinlich hat man irgendwo an der falschen Stelle gespart.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.04.2018 um 18:04
@Corky
Musk ja sry ! :D

und ich bin kein Freund des BGE.
Aus vielerlei Gründen.

Heute kann sich jeder Depp ne Automatisierung leisten.
Wenn da 80% Maschinensteuer zu Zahlen ist, wie es manche fordern, werden sich erst recht Grosskonzerne das ganze leisten können.
Den Wettbewerbsvorteil wird niemand einholen können!

@taren
Dank Inkompetenten Tech-Journalisten und irgendwelchen Theoretikern und Philosophen, haben Manager eine ziemlich falsche Vorstellung, was heutzutage automatisiert werden kann, und was nicht.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.04.2018 um 18:09
Corky schrieb:Joah, da wird zu einer strikten Trennung innerhalb der Gesellschaft führen, quasi Kommunismus und Kapitalismus gleichzeitig:
- die, die Kohle haben weil sie einen Job haben und zusätzlich Gehalt zum BGE haben
- die, die nur BGE haben und standardisiert hausen und "leben".
Die Frage ist was verstehst du unter "hausen", wir haben so oder so ein Problem, weil unsere Art zu "leben" aktuell sich in eine Richtung entwickelt hat die nicht dauerhaft funktionieren wird. Wir benötigen zuviel Energie, Ressourcen und produzieren dabei zuviel Dreck. Die Art zu "leben" oder Definition ist meist nur eine Vorstellung, man kann aber durchaus auch mit wenig "leben" ohne Reisen in die USA oder um den ganzen Planeten verteilt oder ohne SUV und einem Kleinwagen etc. Wobei diese Anspruchshaltung "zu leben" erst eine Entwicklung der letzten 100 - 200 Jahre ist, davor konnten die Menschen aber auch leben. Es eher so wir müssen unsere Art was du "zu leben" nennst dringend überdenken, denn eigentlich ist es nicht " zu leben" sondern " zu zerstören".


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.04.2018 um 18:40
Die Dreckproduktion hat zumindest in D. ihren Gipfelpunkt bereits überschritten, wegen ständig strengerer Umweltauflagen (Dichtmachen der chemischen Dreckschleudern in der DDR, Abgas- und Feinstaubreduktion, steigende Recycling-Quoten, Abschaffung umweltschädlicher Stoffe wie FCKW, Filtereinbau in Müllverbrennungsanlagen, Verbesserung der Wasserwiederaufbereitung in Kläranlagen und und und),

und Energie kommt mehr denn je aus erneuerbaren Quellen, auch wenn der Staat inzwischen dafür nichts mehr an Zuschüssen zahlen will.

Bereiche wo noch viel zu tun ist, sind z. B. die zunehmende Bodenversiegelung - kann durch "Nachverdichtung" vielerorts kompensiert werden - und der ausgeprägte Individualverkehr, der zu viel Ressourcen kostet und deshalb durch noch mehr öffentliche Verkehrsmittel und andere Maßnahmen (z. B. Strafsteuern für jeden leeren Platz im Auto, wie sie an einigen anderen Orten schon eingeführt wurden, und ganz wichtig, mehr Telearbeit von zu Hause aus, Internet macht´s möglich und dämmt insbesondere den täglichen Rushhour-Verkehr ein) möglichst abgelöst werden sollte.

Das alles erfordert natürlich einen insgesamt und landesweit höheren Technologiestandard, wo also auch in D. noch einiges nachzubessern ist


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.04.2018 um 18:47
DerKlassiker schrieb:man könne irgendwie einen Zustand der Vollbeschäftigung erreichen, mit Einkommen, die taugen, dass die Arbeitskräfte damit ihr Leben bestreiten können, ad absurdum führt.
Einige Regionen in Bayern haben zur Zeit Vollbeschäftigung. Bei Zahlen um die 2 % kann man davon sprechen, denn ein paar Prozentpunkte durch Fluktuationen, durch Leute die gerade zwischen Berufen wechseln oder Schulabgängern, die gerade auf der Suche sind (bei einem riesigen Angebot von Ausbildungsstellen gerade im Handwerk!), wird es immer geben. Eine ehrliche Arbeitslosenstatistik mit 0 % (wie in Ostblockzeiten) wird man deshalb niemals zu sehen bekommen, die wäre klar als Lüge erkennbar. Zahlen von 2 % oder sogar mal knapp darunter dagegen sind realistisch - und werden auch erreicht, wenn die Wirtschaft boomt.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.04.2018 um 20:00
@Rao
Rao schrieb:Einige Regionen in Bayern haben zur Zeit Vollbeschäftigung. Bei Zahlen um die 2 % kann man davon sprechen, denn ein paar Prozentpunkte durch Fluktuationen, durch Leute die gerade zwischen Berufen wechseln oder Schulabgängern, die gerade auf der Suche sind (bei einem riesigen Angebot von Ausbildungsstellen gerade im Handwerk!), wird es immer geben. Eine ehrliche Arbeitslosenstatistik mit 0 % (wie in Ostblockzeiten) wird man deshalb niemals zu sehen bekommen, die wäre klar als Lüge erkennbar. Zahlen von 2 % oder sogar mal knapp darunter dagegen sind realistisch - und werden auch erreicht, wenn die Wirtschaft boomt.
Lies mal, was du da zitiert hast
DerKlassiker schrieb:mit Einkommen, die taugen, dass die Arbeitskräfte damit ihr Leben bestreiten können
Das meinte ich.

Dass es Vollbeschäftigung an sich geben kann, bezweifle ich ja gar nicht; allerdings ist sehr wohl zu bezweifeln, dass alle Vollbeschäftigten auch von ihren Gehältern leben können. Der Fehler dabei ist, dass auch beim Konzept der Vollbeschäftigung immer von der Arbeit her gedacht wird, nicht vom Einkommen. Arbeit gibt es ohne Frage genug, sie wird aber nicht bezahlt, zumindest nicht so, dass die Arbeitskräfte davon leben könnten, das ist das Problem.


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden