Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das bedingungslose Grundeinkommen

kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.04.2018 um 23:26
@taren

Ich bevorzuge lieber die Variation, dass die Leistungsträger auf das BGE verzichten und sich selbst ihren Lebensunterhalt verdienen.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.04.2018 um 23:27
schtabea schrieb:Jeder von uns verdient im Durchschnitt mehr als 3000 Euro und gibt die auch aus. Ein Hundertstel davon reicht, um einem der ärmsten Menschen ein halbwegs anständiges Leben zu ermöglichen.
Im Falle dass Du die Finanzierung des BGE meinst, das wird so nicht reichen.
Hast Du eine Quelle für die 3000? Kommt mir hoch vor (als Brutto wiederum vorstellbar)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 08:18
Interessant,
jetzt haben sich auch DGB-Chef Reiner Hoffmann und IG-Metall-Chef Jörg Hofmann gegen das BGE ausgesprochen.....
Arbeit sei mehr als Broterwerb, sagte Hoffmann. Sie strukturiere den Alltag, sorge für Teilhabe und sozialen Zusammenhalt. Ob die Digitalisierung traditionelle Jobs vernichte, ohne dass in gleichem Maße andere entstehen würden, sei noch offen, sagte Hoffmann. "Schon in den 70er-Jahren hieß es, Roboter und technologischer Fortschritt machen arbeitslos." Das sei jedoch kein Automatismus. Es sei zudem unklar, wie ein bedingungsloses Grundeinkommen finanziert werden könnte.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/gewerkschaften-lehnen-bedingungsloses-grundeinkommen-ab-a-1205467.html

Da haben die beiden einwandfrei recht.....


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 09:09
Philipp schrieb:Ich denke, dass das eher eine Frage der Weltsicht ist.
Die kannst Du aber nicht erzwingen und damit ist diese Modell utopisch.
Philipp schrieb:Deine Aussage ist "es ist und bleib immer irgendwie ungerecht, weil die Leute halt so sind"
Und dabei bleibe ich. Menschen kann man nicht grundlegend "anpassen". Nicht mal in Umerziehungs- und Vernichtungslagern.
Das sit eine grundlegende Voraussetzungen, an der sich Lösungen eben orientieren müssen. Wünschen kann man sich viel, aber Lösungen funktionieren nur, wenn man die Realität erkennt. Und dazu gehört, dass man Dinge daraufhin überprüft, ob sie sich verändern lassen.

Ein einzelner kann seine Ansprüche und Wünsche sicher anpassen - eine grundlegende Änderung der Menschen insgesamt funktioniert aber nicht.
Philipp schrieb:Ich persönlich denke, dass es nicht viel ist, wenn man es gut erklärt bekommt, und ggf. drauf konditioniert wird.
Erklärungen funktionieren da nur sehr eingeschränkt. Und Konditionierung ist dann eben das Umerziehungslager. Das funktioniert auch nicht - ganz zu schweigen davon, dass es noch viel ungerechter ist.

Du stellst eine Utopie dar, indem Du die Voraussetzungen Deinen Wünschen an passt.
Das ist ein nettes Gedankenspiel - ein "was wäre wenn" - aber nichts, was in der Realität das Leben der Menschen verbessert.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 13:34
kleinundgrün schrieb:Die kannst Du aber nicht erzwingen und damit ist diese Modell utopisch.
Man kann es in der Schule lehren.
kleinundgrün schrieb:Und dabei bleibe ich. Menschen kann man nicht grundlegend "anpassen". Nicht mal in Umerziehungs- und Vernichtungslagern.
Da werden dir ganze Generationen von Pädagogen widersprechen.
Lernen ist das natürlichste der Welt, und es muss auch nicht sofort passieren.
kleinundgrün schrieb:Erklärungen funktionieren da nur sehr eingeschränkt. Und Konditionierung ist dann eben das Umerziehungslager. Das funktioniert auch nicht - ganz zu schweigen davon, dass es noch viel ungerechter ist.
Man muss da nicht gleich ins Extreme fallen. Eine mediale Anpassung mit etwas mehr schwerpunktmäßigen Wirtschaftsunterricht sollte schon einiges bewirken.
kleinundgrün schrieb:Du stellst eine Utopie dar, indem Du die Voraussetzungen Deinen Wünschen an passt.
Das sehe ich nicht so. Es wäre ein kleiner Paradigmenwechsel, und eigentlich nicht größer als jede andere Anpassung der Weltsicht, die sich die Menschen im Laufe ihrer Entwicklung immer wieder unterzogen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 13:46
@Philipp
[Da werden dir ganze Generationen von Pädagogen widersprechen.
Lernen ist das natürlichste der Welt, und es muss auch nicht sofort passieren/quote]

Klar ist das ganze Leben ein einziges Lernen von der Geburt bis zum letzten Atemzug....nicht unbedingt sofort aber rechtzeitig ...wenn du erst beim Rentenbescheid kapierst das du besser in der Schule was gelernt und aus deinem Leben gemacht haben solltest ist es ein kleines bischen spät.....und so etwas wie das BGE lehrt die Leute nur das man auch prima leben kann ohne sich den Buckel krumm zu machen auf Kosten der anderen...schon vor ein paar Jahren und bei Hartz IV hat der Cousin eines Kollegen diesem gesagt er wäre blöd zu arbeiten....weil er hätte ohne einen Handschlag zu tun fast genauso viel Geld...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 14:37
Philipp schrieb:Da werden dir ganze Generationen von Pädagogen widersprechen.
Lernen ist das natürlichste der Welt, und es muss auch nicht sofort passieren
Wir reden nicht übers Lernen sondern teilweise über eine Komplette änderung des Verhaltens und Wesens des Menschen.

Ist bisher selten gut gegangen.
Philipp schrieb:Eine mediale Anpassung mit etwas mehr schwerpunktmäßigen Wirtschaftsunterricht sollte schon einiges bewirken.
ICh hoffe dann hören diese ganzen Unsinnsthreads auf wenn wieder einer mal meint ein neues System gefunden zu haben.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 14:42
Corky schrieb:Jeder von uns verdient im Durchschnitt mehr als 3000 Euro und gibt die auch aus.


Im Falle dass Du die Finanzierung des BGE meinst, das wird so nicht reichen.
Hast Du eine Quelle für die 3000? Kommt mir hoch vor (als Brutto wiederum vorstellbar)
Unser Bruttosozialprodukt beträgt 3040 Milliarden Euro pro Jahr. Diese Zahl geteilt durch 83 Millionen Einwohner und 12 Monate ergibt 3050 Euro pro Nase und Monat. Dieses Geld wurde im Jahr 2017 in Deutschland erwirtschaftet und auch wieder ausgegeben.

Der Betrag erscheint in der uns deshalb hoch, weil mehr als die Hälfte davon an Staat und Sozialversicherungen gehen. Aber auch die geben ja das Geld für uns aus.

Das theoretisch maximal mögliche BGE wäre also 3050 Euro pro Nase. Allerdings hätten wir damit den Staat und die Sozialversicherungen komplett aufgelöst.

Es ist auf jeden Fall gut, diese Zahl 3050 Euro zu kennen, denn sie macht uns klar : der Spielraum für ein BGE ist keinesfalls unbegrenzt. Das praktisch maximal mögliche BGE liegt weit unter diesen 3050 Euro.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 14:42
@querdenkerSZ
@Fedaykin
Es geht da gerade nur um einen Teilaspekt, nicht um die ganze Idee.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 14:44
@Philipp
Es geht da gerade nur um einen Teilaspekt, nicht um die ganze Idee
die ganze Idee ist aber ein nicht bezahlbarer Unsinn....ich hab schon mehrfach erklärt wieso.....


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 14:45
@querdenkerSZ
Bin ich mir noch nicht sicher. Ich sammle erst Informationen, um mir eine abschließende Meinung diesbezüglich bilden zu können.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 14:46
@schtabea
Danke, die Rechnung stimmt solange alle nicht aufhören zu arbeiten.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 14:59
Corky schrieb:Danke, die Rechnung stimmt solange alle nicht aufhören zu arbeiten.
Das ist natürlich der springende Punkt. Und ich denke, es ist absolut naiv zu glauben, dass alle Menschen dann weiterhin genauso viel arbeiten würden.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 15:08
Was ich nicht verstehe an dieser BGE Geschichte : Es soll ja an jeden ausbezahlt werden. Das bedeutet, dass der Einkommensunterschied zwischen Arbeitenden und nicht Arbeitenden um mindestens 1000 Euro steigt. Und das bedeutet dann : nicht mehr Teilhabe sondern viel weniger.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 15:14
@Philipp
Bin ich mir noch nicht sicher. Ich sammle erst Informationen, um mir eine abschließende Meinung diesbezüglich bilden zu können.
was fehlen denn noch für Infos ...dass in drei Monaten das gesamte Steueraufkommen der BRD zu 100% dafür drauf geht hatten wir schon und dass das Vermögen der hundert reichsten Deutschen in einem Jahr weg wäre auch.....ebenso dass viele Leute dann nie mehr nen Handschlag machen würden... inklusive mir....


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 15:26
querdenkerSZ schrieb:.ebenso dass viele Leute dann nie mehr nen Handschlag machen würden... inklusive mir....
Da bin ich mir nicht so sicher. Der Grundgedanke ist ja, das das BGE nur das Existenzminimum sicherstellen soll, nicht mehr (wer mehr erwartet, verspricht oder unterstellt hat den Punkt verfehlt). Aber die weit überwiegende Mehrheit wird sich sicher nicht damit zufriedengeben ihr ganzes Leben auf dem Existenzminimum herumzugammeln. Ebenso, wie in der Realität massenhaft Überstunden gemacht und nicht bloß Halbtagsjobs betrieben werden.

Beitrag 8.400


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 15:29
@Taln.Reich
die tausend im Monat pro Nase würden mir reichen + dann leg ich mir noch ein Frauchen und 10 Kinder zu.....
Hab ich schon mehrfach hier erwähnt....


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 15:32
Taln.Reich schrieb:
Da bin ich mir nicht so sicher. Der Grundgedanke ist ja, das das BGE nur das Existenzminimum sicherstellen soll, nicht mehr (wer mehr erwartet, verspricht oder unterstellt hat den Punkt verfehlt)
Nein, das gibst Du falsch wieder. Der Grundgedanke bei den meisten BGE Befürwortern ist, daß das BGE eben nicht nur das Existenzminimum absichern soll sondern deutlich mehr. Gesellschaftliche Teilhabe lautet das Schlüsselwort.

Es gibt tausend verschiedene BGE Modelle, darunter auch solche, die nur das Existenzminimum absichern wollen. Bedingungsloses Hartz4 sozusagen. Aber nur die wenigsten Befürworter sind für diese Variante.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 15:33
querdenkerSZ schrieb:die tausend im Monat pro Nase würden mir reichen
Hast du schonmal von tausend €/Monat oder weniger gelebt?
querdenkerSZ schrieb:dann leg ich mir noch ein Frauchen und 10 Kinder zu.....
Hab ich schon mehrfach hier erwähnt....
Und ich habe auch erklärt, warum das totaler Schwachsinn ist. Zum einen, weil du das Geld mit Elf anderen Personen teilen musst, zum zweiten weil für 10 Kinder gleichzeitig zu sorgen ein Job für sich ist, und zum dritten woher sollen mal soeben plötzlich die Zehn KInder kommen?


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 15:34
schtabea schrieb:Es gibt tausend verschiedene BGE Modelle, darunter auch solche, die nur das Existenzminimum absichern wollen. Bedingungsloses Hartz4 sozusagen. Aber nur die wenigsten Befürworter sind für diese Variante.
Dann zähle mich zu der Variante.


melden
402 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Welt in 20 Jahren40 Beiträge