Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 15:35
@Taln.Reich
ja hab ich ...und kennst du Ehepaare mit zwei Kindern die prima mit viel weniger als 4000 Netto auskommen?


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 15:36
Taln.Reich schrieb:
Dann zähle mich zu der Variante.
Ja, wäre eine Überlegung wert. Denn die Hartz4 Verwaltung kostet richtig viel Geld.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 15:38
schtabea schrieb: Denn die Hartz4 Verwaltung kostet richtig viel Geld.
nicht soviel wie ein BGE einzuführen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 15:40
@schtabea
Ja, wäre eine Überlegung wert. Denn die Hartz4 Verwaltung kostet richtig viel Geld.
diese Kosten könne wir aber Problemlos mit dem heutigen Steueraufkommen bezahlen, das ganze Jahr lang ...........das BGE würde diese in 3 Monaten verbraten....


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 15:42
Wenn Ihr hier oft von 1000 Euro BGE sprecht: Meint Ihr das mit oder ohne Krankenversicherung? Dieser Unterschied ist entscheidend :: Von 1000 Euro Miete, Nebenkosten, Krankenversicherung, Essen und alles andere zu zahlen bedeutet : weniger als Hartz 4.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 15:54
@schtabea
Wenn Ihr hier oft von 1000 Euro BGE sprecht: Meint Ihr das mit oder ohne Krankenversicherung?


Muss man vom Netto noch die Krankenkasse abziehen oder nicht ?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 16:11
schtabea schrieb:Gesellschaftliche Teilhabe lautet das Schlüsselwort
Zumindest für seine Kinder kann man dies auch beantragen. Sind immerhin 120€ pro Jahr pro Kind.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 16:19
Nur mal zur Info: In der Schweiz gab es vor kurzem eine Volksabstimmung. Beantragt waren 2500 Franken BGE, umgerechnet 2085 Euro. Klingt viel aber das Schweizer Bruttosozialprodukt ist 1,85 mal so hoch wie unseres. 2085 : 1,85 sind etwa 1100 Euro. Der Antrag hat überraschend viel Zustimmung bekommen, knapp 25%.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 16:23
@schtabea
viel weniger überraschend dass der Antrag mit 3 /4 Mehrheit abgelehnt wurde..........wie war dass nun mit Netto und Krankenkassenbeiträgen?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 16:26
schtabea schrieb:Nur mal zur Info: In der Schweiz gab es vor kurzem eine Volksabstimmung. Beantragt waren 2500 Franken BGE, umgerechnet 2085 Euro. Klingt viel aber das Schweizer Bruttosozialprodukt ist 1,85 mal so hoch wie unseres. 2085 : 1,85 sind etwa 1100 Euro. Der Antrag hat überraschend viel Zustimmung bekommen, knapp 25%.
Je nachdem wie man es sieht. Aus der Sicht derer, die sich schon Sachen bestellt haben, ohne sie sich leisten zu können, ist der Antrag wahrscheinlich überraschen deutlich durchgefallen.

Im Ernst: 25% Zustimmung für eine ganz ordentliche, monatliche Summe, ohne Gegenleistung... da hat sich jemand nicht hinter's Licht führen lassen, würde ich sagen. Deswegen u.a. ist das Schweizer Bruttosozialprodukt wohl auch so hoch.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 16:29
Gibt's in Der außer den Piraten überhaupt eine politische Kraft, die für ein bge ist?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 16:32
querdenkerSZ schrieb:viel weniger überraschend dass der Antrag mit 3 /4 Mehrheit abgelehnt wurde..........wie war dass nun mit Netto und Krankenkassenbeiträgen?
Dazu gibt es eine Menge unterschiedlicher Modelle und Vorstellungen. Weiter oben hat dankenswerterweise ein User einen Link mit einer Übersicht gebracht.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 17:24
@Tripane
hab ich gelesen und alle sind unbezahlbar....zur Finanzierung müsste man beispielweise die MwST um das rund 14-fache erhöhen....das gäbe eine Superinflation und keine Sau würde mehr deutsche Produkte im Ausland kaufen denn im Gegensatz zur heuten MwST dürfte man Exporte nicht befreien...am Ende ist die Wirtschafft im Arsch und alle träumen von der guten alten Zeit mit Hartz IV


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 21:25
@querdenkerSZ

Das 14-fache? 266% Mehrwertsteuer statt bisher 19?

Da bin ich mal sehr gespannt auf Deine Rechnung. Ein paar Zahlen, die beim Rechnen helfen: das Bruttosozialprodukt in Deutschland beträgt 3040 Milliarden Euro. Die Staatsausgaben betragen 1440 Milliarden. Die darin enthaltenen Sozialausgaben 918 Milliarden, also fast zwei Drittel der Staatsausgaben. Die Sozialausgaben des Staates betragen also 918 Milliarden : 83 Millionen Bürger : 12 Monate = 920 Euro pro Bürger und Monat.
BGE Konzepte sehen etwa 1000 Euro BGE + 300 Euro Krankenversicherung vor. Wir müssten also die Lücke schließen von 920 Euro zu 1300 Euro.

Warum wir mit 19% Mehrwertsteuer (und anderen Steuern aber Mehrwertsteuer ist die mit Abstand größte Einnahmequelle des Staates) 920 Euro finanzieren können aber 266% Mehrwertsteuer brauchen, um 1300 Euro zu finanzieren, wirst Du uns sicher gleich schlüssig vorrechnen.
Ich freue mich auf Deine Rechnung und Du darfst Dich sicher auf den Nobelpreis für Mathematik freuen, wenn sie korrekt ist.....


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 21:47
@schtabea
Da bin ich mal sehr gespannt auf Deine Rechnung. Ein paar Zahlen, die beim Rechnen helfen: das Bruttosozialprodukt in Deutschland beträgt 3040 Milliarden Euro. Die Staatsausgaben betragen 1440 Milliarden. Die darin enthaltenen Sozialausgaben 918 Milliarden, also fast zwei Drittel der Staatsausgaben. Die Sozialausgaben des Staates betragen also 918 Milliarden
an den Quellen zu diesen Zahlen wäre ich mal echt interressiert........in meinen steht ein Bundeshaushalt für dieses Jahr von gesammt 337,5 Mrd. € und eine m Anteil von 50;7% für Soziales ...wobei das nicht nur das Hartz $ Geld ist....

https://www.gevestor.de/details/das-sind-die-10-groessten-posten-im-entwurf-zum-bundeshaushalt-2018-810462.html

achja da stehts :
4. Arbeitslosengeld (21,5 Mrd. €)
4,4 Mio. Empfänger von Arbeitslosengeld II (auch bekannt als Hartz IV) gibt es in Deutschland. Um sie im Jahr 2018 zu finanzieren, sind 21,5 Mrd. € des geplanten Haushaltsgeldes nötig.
Da dürfte auch das ALG 1 mit dabei sein.....


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 22:05
@schtabea
schtabea schrieb:Die Staatsausgaben betragen 1440 Milliarden.
Deine Zahlen stimmen hinten und vorne nicht.
Die Ausgaben des Bundes (ohne besondere Finanzierungsvorgänge) beliefen sich im Haushaltsjahr 2017 auf 325,4 Mrd. €.
https://www.bundesfinanzministerium.de/Monatsberichte/2018/01/Inhalte/Kapitel-3-Analysen/3-7-Vorlaeufiger-Haushaltsabsch... Seite 2.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 22:16
@Nerok
@schtabea
@querdenkerSZ

Unabhängig davon, ob die Zahlen stimmen, gehen solche Rechnugen immer davon aus, dass der Bundeshaushalt mit einem BGE konstant bleiben würde. Das alleine ist schon der springende Punkt, der solche Berechnungen obsolet macht. Erstmal müsste man eine seriöse Schätzung abgeben, wieviele Leute nicht mehr arbeiten würden. Wahrscheinlich würden sich erstmal viele Teilzeitler verabschieden. Ebenso viele aus dem Niedriglohnsektor, der 20% der Beschäftigten ausmacht. Das BIP würde also erstmal einen Satz nach unten machen, der Haushalt würde schrumpfen.

Und das alles unter der Voraussetzung, dass die Preise nicht steigen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 22:21
@Atrox
wenn es wirklich ein echtes BGE ist ist die Rechnung doch einfach , aufgerundet 83 Millionen a 1.000 Euro x 12 Monate macht 83 Milliarden pro Monat..... da reichen 337,5 Mrd. wie lange ?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 22:29
@querdenkerSZ

Selbst wenn du nur ein BGE an die jetzigen Hartz4-Empfänger auszahlst, kommst du auf über 50 Mrd und damit wäre mancheiner sogar noch schlechter gestellt bei entsprechend hoher Miete und Heizkosten.

Die Finanzierungsvorschläge sind doch ziemliche Fantastereien.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2018 um 22:29
Ich komm nicht wirklich damit klar was ihr hier ehwig rechnet...
Ein BGE in dieses System zu Quetschen ist doch Humbug. Natürlich klappt das nicht.

Mit einem BGE würden erst mal nahezu alle anderen Sozialleistungen wegfallen. Dann würden sich auch die Ausgaben für den Verwaltungsapparat drastisch verringern. Auch würden Beispielweise diese Maßnahmen nebst Träger komplett wegfallen.

Dann müsste man eben das ganze System umkrempeln.
Ausnahmslos alle sollen in die Kassen einzahlen - keiner darf sich davon verabschieden. Auch darf es keine Obergrenzen geben...
Besitz besteuern
Finanztransfers besteuern


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden