Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 12:51
Sybilla schrieb:Diese Forderungen kann natürlich jeder stellen.

Ich bleibe lieber auf den Boden des Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland schon alleine deshalb weil alles andere für Deutschland entweder in Krieg oder in Krieg und Katastrophe geführt hat
Eine Frage: Warum sollten @Abahatschi ´s Forderungen nicht Grundgesetzkompatibel sein und in Krieg oder Katastrophen enden?


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 12:58
Wenn das BGE eingeführt werden sollte, endet meine Karriere als Arbeitnehmer sofort. Warum soll ich dann noch arbeiten?
Bezahlen sollen das die Reichen, Superreichen, Vermögenden und ja, vor allem Industrie u. Wirtschaft und die Arbeiterklasse.
Okay.... die Industrie/Wirtschaft wird natürlich irgendwann abwandern und das BGE ist einen feuchten Kehrricht wert weil die Inflation in die Höhe schießen wird. Womit letztenendes Forderungen kommen das BGE zu erhöhen, noch mehr Firmen abwandern, die Inflation in die Höhe schnellt, .... usw.

*Ironie*

Aber hey, das BGE ist GG kompatibel und niemals der Auslöser für Krieg u. Katastrophen. Für Beschaffungskriminalität und Verteilungskämpfe wäre es durchaus in späteren Zeiten ein Auslöser... sofern die Milchmädchenrechnungen nicht aufgehen.

*Ironie*


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:16
Sybilla schrieb:Durch ein BGE darf niemand weniger haben als vorher als Grundsicherung benötigt wurde. Allerdings muss das BGE unmittelbar zur Einführung berechnet werden. ( Wir diskutieren aufgrund von Beispielrechnungen)
Das würde dann aber bedeuten, dass entweder nich jeder das gleiche BGE bekommt oder ein BGE insgesamt deutlich angehoben werden müsste, was dann erstens zu höheren Kosten führt und zweitens dazu, dass arbeitslose Singels in süddeutschen Großstädten mit BGE am Existenzminimum leben, während eine 4-Köpfige Familie in ner Kleinstadt in Brandenburg plötzlich ihr Einkommen mehr als verdoppeln würden und dafür noch nich mal mehr arbeiten müssten, obwohl es denen vohrher schon besser ging als dem süddeutschen Singel.
Scheint mir wenig gerecht.
Sybilla schrieb:Es wird nur von Arbeit auf Wertschöpfung umgestellt. Das heißt eenn Unternehmen für die Wertschöpfung viele Arbeitnehmer benötigt werden diese mit einem BGE eher entlastet hingegen Unternehmen die für die Wertschöpfung wenige Arbeitnehmer benötigen eher belastet werden.
Wenn es so wäre, dann führte dies doch nur dazu, dass sich die "Industrie 4.0" sich eben gerade nich im BGE Land ansiedelt. Wenn denn aber die "Industrie 4.0" so schnell kommt wie du sagst und die dann alle im "Nicht BGE Ländern" produzieren, dann hast du erstens keinen, der das BGE finanziert und zweitens wären die BGE Staaten dann wirtschaftlich klar unterlegen.
Sybilla schrieb:Und das ist ganz im Sinne der Indusdrie 4.0 und der Robotik ein zukunftsweisendes BGE Modell.
Nein, ganz im Gegenteil, wie ich aufgezeigt habe.
Sybilla schrieb:Aber auch bei der Abschaffung der Sklaverei und der Leibeigenschaft... gab es genug Bedenkenträger die glaubten dass dann das System unweigerlich kippen würde. Ich kann mich noch an die Diskussionen rund um den Mindestlohn erinnern, welche Horrorszenarien in dieser Diskussion von Schwarzsehern an die Wand gemalt wurden, und ? Keines ist je eingetroffen.
Ich hatte dir doch schon erklärt, dass dies ein Logik Fehler is. Nur weil Kritiker auch schon falsch lagen is das kein Grund anzunehmen, dass sie auch in diesem Fall falsch liegen. Mit solch rhetorischen Spielereien wirst du niemanden überzeugen.

mfg
kuno


melden
Malapascua
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:29
Gwyddion schrieb:Wenn das BGE eingeführt werden sollte, endet meine Karriere als Arbeitnehmer sofort. Warum soll ich dann noch arbeiten?
Weil 1.000€ einfach nur ein lachhaft geringer Betrag sind. Davon kann keiner leben...

Ich als Neoliberaler finde das BGE gut, eben weil nicht nur Assoziale von der Staatsknete profitieren. Es müssen allerdings mit ein paar Bedingungen verknüpft werden:

1. Anwesenheit in Deutschland wird wöchentlich überprüft mittels Automaten und Fingerabdruck-Scanner. Wer eine Woche nicht da ist bekommt 1/4 weniger.
2. Straftaten und Ordnungswidrigkeiten werden pauschal mit sehr hohen Strafen belegt welche direkt vom BGE abgezogen werden. Straftaten 10x BGE, Ordnungswidrigkeiten 1x BGE.
3. Ausländer bekommen gar nix

Dann wäre es nicht schlecht. Finanzierbarkeit halt ich allerdings nur in geringerem Rahmen für möglich.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:29
kuno7 schrieb:Das würde dann aber bedeuten, dass entweder nich jeder das gleiche BGE bekommt oder ein BGE insgesamt deutlich angehoben werden müsste, was dann erstens zu höheren Kosten führt und zweitens dazu, dass arbeitslose Singels in süddeutschen Großstädten mit BGE am Existenzminimum leben, während eine 4-Köpfige Familie in ner Kleinstadt in Brandenburg plötzlich ihr Einkommen mehr als verdoppeln würden und dafür noch nich mal mehr arbeiten müssten
Das hatte ich aber mehrfach in meinen Verbesserungsvorschlägen abgeändert. Ich verstehe einfach nicht, wieso ihr euch wie die Motten an @Sybilla s absolut unmögliches BGE-Licht so festklammert.

Daher lohnt es sich auch nicht mehr weiter zu diskutieren.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:31
Malapascua schrieb:3. Ausländer bekommen gar nix
Xenophobie pur. Widerlich.
Malapascua schrieb:Assoziale
Ja, absolut asosizal


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:37
Realo schrieb:Xenophobie pur. Widerlich.
Es wird irgendeine Regelung geben müssen, wer wie Ansprüche auf das BGE erwirbt. "Ausländer bekommen nix" ist xenophob und plakativ, aber auf sowas wird es hinauslaufen müssen. Mindestens Wohnsitz/Besteuerung in D wird nötig sein.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:40
bgeoweh schrieb:auf sowas wird es hinauslaufen müssen
grundgesetzwidrig. Willst du sie verrecken lassen?
Deutschland ist nach GG ein sozialer Rechtsstaat, und das betrifft nicht alle Deutschen, sondern alle Bürger, die hier wohnen.


melden
Malapascua
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:43
Realo schrieb:Xenophobie pur. Widerlich.
Der Sogeffekt auf Migranten wäre extrem und unbezahlbar.

Ich bin jemand der qualifiziere Massenzuwanderung befürwortet. Allerdings ohne Anspruch auf Wohltaten.


melden
Malapascua
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:45
Realo schrieb:grundgesetzwidrig. Willst du sie verrecken lassen?
In viele Ländern Europas gibt es keinerlei Sozialhilfe zB. Italien. Wer verdreckt da?

Verrecken werden die Leute im Mittelmeer wenn die vom BGE hören. Da klebt den Linken Blut an den Händen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:46
Malapascua schrieb:Weil 1.000€ einfach nur ein lachhaft geringer Betrag sind. Davon kann keiner leben...
Ich könnte und zwar sehr gut.
Malapascua schrieb:1. Anwesenheit in Deutschland wird wöchentlich überprüft mittels Automaten und Fingerabdruck-Scanner.
warum nich gleich ne Fußfessel?
Malapascua schrieb:2. Straftaten und Ordnungswidrigkeiten werden pauschal mit sehr hohen Strafen belegt welche direkt vom BGE abgezogen werden. Straftaten 10x BGE, Ordnungswidrigkeiten 1x BGE.
Jenau, 2 mal falsch geparkt und es droht die Obdachlosigkeit. :D
Malapascua schrieb:3. Ausländer bekommen gar nix
Natürlich nich, wär ja auch noch schöner...
Malapascua schrieb:Ich als Neoliberaler finde das BGE gut
Da fällt mir auch grad wieder ein, warum ich keine Neoliberalen mag. :)

kuno


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:47
@Malapascua

Wir sind aber Deutschland und nicht Italien, absolut dummer Strohmann. Und dass es in Italien keine Sozialhilfe gibt wäre mir neu.
kuno7 schrieb:Da fällt mir auch grad wieder ein, warum ich keine Neoliberalen mag. :)
...und ich kein BGE, jedenfalls nicht Sybillas Version.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:48
Realo schrieb:grundgesetzwidrig. Willst du sie verrecken lassen?
Eben nicht, deswegen funktioniert ja das BGE so einfach nicht.
Realo schrieb:Deutschland ist nach GG ein sozialer Rechtsstaat, und das betrifft nicht alle Deutschen, sondern alle Bürger, die hier wohnen.
Einem Rechtsstaat steht es frei, Zugang zu seinen Sozialleistungen gesetzlich zu regeln.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:48
Malapascua schrieb:Weil 1.000€ einfach nur ein lachhaft geringer Betrag sind. Davon kann keiner leben...
Ich habe eine Zeit lang von ~650€ monatlich gelebt..mit 1000€ hätte ich mich wie im Wunderland gefühlt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:49
@Realo

Und schon wird mehr Geld verteilt. Jeder der hier "wohnt" bekommt das BGE?
Realo schrieb:Deutschland ist nach GG ein sozialer Rechtsstaat, und das betrifft nicht alle Deutschen, sondern alle Bürger, die hier wohnen.
Das ist unrealistisch.
Es könnte auch dazu führen, das sich wesentlich mehr Menschen auf den Weg machen um die Gelddruckmaschine Deutschland zu besuchen und auch zu bewohnen. Irgendwo müssen also Abstriche gemacht werden. Zumindest bei der Zuteilung. Und wenn ich hier den einen oder
anderen "Entwurf" der User lese, drängt sich die Erkenntnis auf, das "Bedingungslos" bei BGE ersatzlos gestrichen werden kann.

Ein Beispiel:
Malapascua schrieb:1. Anwesenheit in Deutschland wird wöchentlich überprüft mittels Automaten und Fingerabdruck-Scanner. Wer eine Woche nicht da ist bekommt 1/4 weniger.
2. Straftaten und Ordnungswidrigkeiten werden pauschal mit sehr hohen Strafen belegt welche direkt vom BGE abgezogen werden. Straftaten 10x BGE, Ordnungswidrigkeiten 1x BGE.
3. Ausländer bekommen gar nix


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:53
Nerok schrieb:Ich habe eine Zeit lang von ~650€ monatlich gelebt..mit 1000€ hätte ich mich wie im Wunderland gefühlt.
Als Student hat man i.d.R. auch keine Wohnung, sondern eher ein Zimmer oder lebt in ner WG, da sind die Mieten nicht der größte Teil, der zum leben aufgewandt werden muss.
Gwyddion schrieb:Und schon wird mehr Geld verteilt. Jeder der hier "wohnt" bekommt das BGE?
Realo schrieb:
Du verwechselst mich mit jemand anderem. Ich empfehle dir die letzten 4 Tage hier nachzulesen, dann kannst du dir auch deine Unterstellungen sparen.
Gwyddion schrieb:Das ist unrealistisch.
Das ist Grundgesetz. Wenn du Probleme mit der Verfassung hast, kannst du dich ja beim Verfassungsgericht beschweren.
Gwyddion schrieb:Es könnte auch dazu führen, das sich wesentlich mehr Menschen auf den Weg machen um die Gelddruckmaschine Deutschland zu besuchen
Ja, jemand anders schrieb hier heute schon von "Millionen Toten im Mittelmeer", wenn das BGE kommt.
Gwyddion schrieb:Irgendwo müssen also Abstriche gemacht werden
Ich hatte ein neues Besteuerungssystem vorgeschlagen, das dir aber nicht gefallen dürfte.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 13:55
Realo schrieb:...und ich kein BGE, jedenfalls nicht Sybillas Version.
Nachdem du das nun schon das gefühlt fünfte mal erwähnt hast, hab sogar ich das mitbekommen. :D

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 14:04
Realo schrieb:Ich empfehle dir die letzten 4 Tage hier nachzulesen, dann kannst du dir auch deine Unterstellungen sparen.
Oh. Das ist keine Unterstellung. Ich hätte aber zum besseren Verständnis noch anfügen müssen, es gibt auch Saisonarbeiter die z. B.
für 3 Monate nach D kommen, einer Arbeit nachgehen und dann wieder in die Heimat fahren.
Sie wohnen dann hier. Wie sieht es dann mit dem BGE aus?
Realo schrieb:Das ist Grundgesetz. Wenn du Probleme mit der Verfassung hast, kannst du dich ja beim Verfassungsgericht beschweren.
Nun bleib mal locker.
Im GG steht nicht, das jeder der hier z. B. als Saisonarbeiter kommt oder als Austauschschüler aus dem Ausland, staatliche Unterstützung
ohne weiteres bekommt. ( Krankenversorgung ausgenommen )
Realo schrieb:Ich hatte ein neues Besteuerungssystem vorgeschlagen, das dir aber nicht gefallen dürfte.
Ich sehe in unrealistischer Besteuerung durchaus ein Abwirtschaften der industriellen/wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit.
Von dann nicht durchführbaren Investitionen mal ganz zu schweigen. Umkehrschluß: Unternehmen wandern ab, Leistung wandert ab,
Innovation wandert ab.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 14:14
Gwyddion schrieb:z. B. als Saisonarbeiter kommt oder als Austauschschüler
Es ging um "Ausländer". Und 98% davon sind Migranten und Flüchtlinge. Saisonarbeiter, Touristen und Austauschschüler haben hier keinen festen Wohnsitz, sondern kommen von vornherein zeitlich begrenzt, fallen also weder unter H4 noch unter ein etwaiges späteres BGE. Das weißt du aber selbst, brauchst es aber als Argumentmunition.
Gwyddion schrieb:unrealistischer Besteuerung
Naja, wenn du wenigstens zu den Reichen gehörtest. Aber mehr als die Reichen selbst - die sich wundern, warum sie eigentlich so quasi gar nicht richtig zur Kasse gebeten werden - sind es gerade die Mittelständler, die das Fehlen ernsthafter Steuern gegenüber Reichen am lautstärksten bejubeln. Eines der vielen Rätsel der Deutschen, die ich niemals werde verstehen können.

Bin raus.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.03.2019 um 14:39
Realo schrieb:Es ging um "Ausländer". Und 98% davon sind Migranten und Flüchtlinge.
Gut. Aber wie man nun sehen konnte, ist eine Differenzierung durchaus angebracht.
Von daher war meine
Realo schrieb:Argumentmunition
sinnvoll.
Realo schrieb:Naja, wenn du wenigstens zu den Reichen gehörtest.
Wozu ich gehöre ist irrelevant.
Ich denke da an die Zukunft, an der auch meine Kinder aktiv teilnehmen.
Wenn Unternehmen abwandern oder sterben aufgrund der hohen Steuerbelastung, fallen Arbeitsplätze weg.
Ansonsten werden Endprodukte wesentlich teurer und die 1000,- € BGE werden dann ebensowenig für gescheites Leben ausreichen,
wie heutzutage Hartz IV.


melden
214 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt