Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.09.2009 um 22:08
@Theotis
Theotis schrieb:.. haben nicht die Banken allein gefunden sondern der Markt und alle daran Beteiligten.
Als glaubst Du an das schöne Sprichwort, dass der Markt alles richtet ?
Ich denke, das Dicke Ende kommt noch.
Die Krise hat für uns noch nicht begonnen.


melden
Anzeige
Theotis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.09.2009 um 22:09
eckhart schrieb:Man findet übrigens keine zwei Berichte mit den gleichen Zahlen über irgend ein Thema.
Es scheint von Übersetzungsfehlern in Wirtschaftsnachrichten nur so zu wimmeln.
Das ist eins der Probleme, warum kein Schwein weiss, wieviel Geld (imaginäres Papiergeld) tatsächlich im Zuge der letzten Finanzkrise "verschwunden" ist @eckhart
Was du schon ganz richtig ansprichst ist die Tatsache, dass dem Bürger suggeriert wird, der Staat wäre pleite. Ein Staat kann nicht pleite gehen. Er kann Geld in Umlauf bringen. Die BRD konnte dies zumindest bis zu dem Zeitpunkt als sie noch das alleinige Bestimmungsrecht über ihre Währung hatte. Mit Einführung des Euro hat sich das leider erledigt.


melden
Theotis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.09.2009 um 22:12
eckhart schrieb:Als glaubst Du an das schöne Sprichwort, dass der Markt alles richtet ?
Das ist für mich keine Glaubensfrage @eckhart
Der Markt richtet bzw. regelt dort, wo es ihm obliegt. Mischen andere Instanzen mit, sieht man ja, was dabei herauskommt. Ich bin vom folgenden Sprichwort überzeugt: Schuster, bleib bei deinen Leisten. Ich bin kein Finanzgenie und auch kein Börsenzocker.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.09.2009 um 22:13
@Theotis
Theotis schrieb:Ein Staat kann nicht pleite gehen.
Na, dann bin ich ja beruhigt. :)


melden
Theotis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.09.2009 um 22:14
eckhart schrieb:Die Krise hat für uns noch nicht begonnen.
Die Befürchtung hege ich auch. Wenn erstmal die Industrie zeigt, wie viele Arbeitnehmer sie nicht mehr braucht, sehen wir klar @eckhart


melden
Theotis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.09.2009 um 22:15
theotis schrieb:
Ein Staat kann nicht pleite gehen.


Na, dann bin ich ja beruhigt.
Es hat auch wenig Sinn sich verrückt zu machen. Es kommt, was kommen muss... ;) @eckhart


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.09.2009 um 22:19
Theotis schrieb:Es hat auch wenig Sinn sich verrückt zu machen. Es kommt, was kommen muss...
Da gebe ich Dir recht ! @Theotis :)


melden
Theotis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.09.2009 um 22:24
Das bedingungslose Grundeinkommen @eckhart
kann kommen, muss aber nicht ;)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.09.2009 um 00:44
@Theotis
Theotis schrieb:Ich denke, jemand, der in seinem Fach was kann, wird sich eine Nische finden, in der er sein ganzes Können ausfächern kann.
Scheint ja momentan nicht so zu klappen.

Sorry, für mich kommt das so rüber als ob die Arbeitslosen in deinen Augen zu doof sind um Arbeit zu finden?

Dabei frage ich mich wirklich wo du überhaupt Nischen siehst wo die Millionen Arbeitslosen beschäftigt werden sollen, und vor allem: wer sie denn dann überhaupt bezahlen soll.

Weiterbildung ist ja auch eine Sache die eigentlich nichts bringt - denn weiterbilden, wofür?

Das Problem ist ja das keine Stellen da sind. Deshalb bringt die Forderung der Regierung nach mehr Bildung auch überhaupt nichts.


melden
Theotis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.09.2009 um 00:55
Ich bin nicht Frank-Walter Steinmeier @Comguard2 und von Millionen Arbeitslosen rede ich hier nicht, wenn ich schreibe, dass einiges möglich ist. Leider bin ich auch kein Klempner und musste selbst zusehen, wo ich meine Nische finde. Von Arbeitslosen die zu doof sind habe ich auch nichts geschrieben. Weiterbildung bringt insofern etwas, dass man sich selbst weiter bringt, neue Ideen bekommt, Kontakte knüpfen kann usw.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.09.2009 um 04:10
@Theotis
Theotis schrieb:Bezüglich „Bedingungsloses Grundeinkommen“, meine Frage ist noch nicht beantwortet: Wer soll das bezahlen? Du schreibst es ja selbst, mehr als die Hälfte der Bevölkerung erhält staatliche Transferleistungen, das bedeutet, weniger als die Hälfte der Bevölkerung erwirtschaftet überhaupt ein Einkommen aus Arbeit und zahlt Lohnsteuer. Davon abziehen kannst du noch das Heer der 400-Euro-Jobber und Studentischen Aushilfen, und dann mal nachrechnen, wer überhaupt Lohnsteuer zahlt. -- Zurzeit haben wir 82 Millionen Bürger. Das ist ein Finanzbedarf von 788 Mrd € pro Jahr. Subventionen streichen, Bundeswehr abschaffen, Entwicklungshilfe einfrieren, Infrastruktur einstampfen, Bundesagentur für Arbeit abschaffen, … Mal nachrechnen, wie das notwendige Kleingeld zusammengekratzt werden könnte…
Wenn wir vom Ulmer Modell reden sieht das folgendermaßen aus:
Einkommen je Einwohner 18 976 versteuert mit 50% = 9450 Euro pro Bürger verfügbar für Grundeinkommen also etwa 775 € pro Einwohner.

für die 18976 sind aber nur die Einkommen privater Haushalte gerechnnet. Außerdem bereinigt um alle Steuern und Abgaben für Krankenkassen die ja alle Wegfallen würden. Es ist also bezahlbar.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.09.2009 um 04:11
Quelle Statistisches Bundesamt:

https://www-ec.destatis.de/csp/shop/sfg/bpm.html.cms.cBroker.cls?cmspath=struktur,vollanzeige.csp&ID=1024567


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.09.2009 um 06:23
Hier ein paar Ausschnitte aus dem Bericht der BIG (Basic Income Grant) die den Modellversuch in Afrika durchgeführt hat:
- Seit der Einführung des Grundeinkommens war der Großteil der Einwohner in der Lage, ihre
Beschäftigungsrate sowohl in Form von abhängiger Arbeit als auch in Form von selbstständiger
Tätigkeit zu steigern. Dies widerlegt das die häufig vorgebrachte kritische Vermutung, die
Einführung eines Grundeinkommens würde Trägheit und Abhängigkeit steigern.
- Das im Dorf erzielte Einkommen ist höher als die Summe der Grundeinkommen. Es ist evident,
dass mehr Menschen nun in der Lage sind, produktive Tätigkeiten auszuüben und dass die
Auszahlung des Grundeinkommens örtliches Wirtschaftswachstum erzeugt. In Otjivero sind
einige Kleinunternehmen entstanden, die von den Ausgaben leben, die durch das
Grundeinkommen möglich geworden sind
und der komplette Bericht:

http://data5.blog.de/media/526/3230526_5b872b6f39_d.pdf

Das widerlegt zumindest für diesen Fall, das die Leute sich darauf ausruhen würden. Das Gegenteil ist der Fall.


melden
Hohlraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.09.2009 um 08:29
@interpreter

Wie soll deine Formel für die negative Einkommensteuer lauten; d. h. unter anderem auch, wie hoch ist die staatliche Zahllast bei Bürgern ohne Einkommen?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.09.2009 um 08:57
@Hohlraum

Schlicht und ergreifend: Steurlast = ( Einkommen * 50% ) - 800 pro Monat

also 800 werden an Alle gezahlt und von allen Einkommen gehen 50% an den Staat.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.09.2009 um 09:00
@Hohlraum

Also alle Einkommen bis 1600 werden gefördert, Alle einkommen darüber zahlen 50 cent von jedem Euro den sie zusätzlich verdienen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.09.2009 um 09:12
@interpreter
dieses grundeinkommen wird noch eine weile auf sich warten lassen - ABER wenn wirklich die hartz iv - sätze erhöht werden, wenn damit auch die "nachweispflicht" der bedürftigkeit reduziert würde wären wir schon auf den richtigen weg

anfangs waren die antragsmodalitäten einfacher - die leute, die die papierwust pro antragsteller bearbeiten sind schlichtweg überfordert -

ich selbst kann dem "bewilligungsbogen" auch nicht mehr folgen - ich brauche dazu professionelle hilfe - und ja ich lasse ihn prüfen und ja ich lege widerspruch ein - -

und ich werde weiterhin gegen die praxis dieses sozialgesetzbuches kämpfen - - und nach der letzten erfahrung lasse ich dies anwaltlich überprüfen, ob dies oder jenes grundgesetz tauglich ist - -

mein erneutes schreiben an die arge wird alle von mir "gespeicherten" daten einfordern, wird auch eine rechtfertigung der begutachtung meiner wohnverhältnisse verlangen - ich möchte den grund dieser handhabung schriftlich haben, möchte auch das protokoll dieses "einsatzes" sehen - -

ich werde nicht zu lassen, dass dies gängige praxis wird - werde es in den sozialausschüssen thematisieren, werde jene politiker damit konfrontieren, die diese praxis befürworten . . .. - zum glück bin ich nicht nur ein kleines licht - auch wenn ich nicht gemocht werde, aber ich gelte als glaubwürdig und darf mir in diesen gremien ganz viel dreistigkeit erlauben . .. und das werde ich jetzt tun - ganz massiv .. . . .


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.09.2009 um 09:21
@kiki1962

Alles was in die Richtung geht ist begrüßenswert. Auch die schrittweise Einführung wie sie die Grünen aus Baden Württemberg beschlossen haben. Vorallem weil ein solches Projekt in einem Industrieland noch nie ausprobiert wurde.

Dir wünsche ich viel Erfolg bei deinem Kampf.


melden
Hohlraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.09.2009 um 09:21
@interpreter

Und damit ist dann alles abgegolten?
Wie sieht es mit dem Rentner aus? Rentenkasse beibehalten oder auch als Grundeinkommen mit 800 Euro?


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.09.2009 um 09:26
Die Rentenkasse ist ein Problem.

beim solidarischen Bürgergeld das die hessische CDU unter Dieter Althaus entwickelt hat,

haben Kinder nur 500€ bekommen, und Rentner mit Ansprüchen aus der gesetzlichen Rentenkasse bis zu 600 € zusätzlich. Das würde wohl langfristig durch private Vorsoge ersetzt werden. Dann könnte man auch an die Kinder wieder mehr Geld zahlen und damit Familien fördern.


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden