Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

15.09.2018 um 19:01
che71 schrieb:Haben wir hier den nächsten Sarazzin-Versteher
nö.
Kybela schrieb am 06.09.2018: historisch-kritische Interpretation des Textes
Eine westliche historisch-kritische Interpretation zeigt innere und außerkoranische Widersprüche:

Der heute Korantext weist zahlreiche Abweichungen zu den frühesten erhaltenen Manuskripten auf.
Ein Kernbestandteil des Koran mag auf eine Verkündigung durch Mohammed zurückgehen, aber einige Teile des Koran wurden definitiv erst später hinzugefügt bzw. überarbeitet.
Außerdem sind im Laufe der Zeit viele kleine Textvarianten entstanden, wie das bei alten Texten üblich ist, die immer wieder und wieder abgeschrieben wurden.

Einige westliche Forscher halten Mohammed für keine historische Figur.
che71 schrieb:Bei welchen Autoritäten des Islams wäre das so
"der Koran ist das unverfälschte herabgesandte Wort Gottes, perfekt und voller Wunder".
Eine historisch-kritische Interpretation zerstört dieses Credo. Keine Autorität wird das zulassen.

Tunesien ist das einzige Land in der Region, in dem seit Jahrzehnten die Auseinandersetzung mit dem Koran in den geisteswissenschaftlichen Fakultäten stattfindet.
Die Glaubenshüter der Al-Azhar-Moschee in Kairo haben gedroht, Tunesien von der Liste der islamischen Länder zu streichen, wenn das Land mit seiner demokratischen Modernisierung «auf Kosten des Islam» weitermache


melden
Anzeige
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

15.09.2018 um 19:13
Kybela schrieb:Einige westliche Forscher halten Mohammed für keine historische Figur.
Hm... in meiner Welt scheint er tatsächlich existiert zu haben. Was mach ich nun mit meinen 302 (überwiegend wissenschaftlichen) Belegen?

Wikipedia: Muhammad


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

15.09.2018 um 19:15
Realo schrieb:Hm... in meiner Welt scheint er tatsächlich existiert zu haben.
Wikipedia: Revisionistische_Schule_der_Islamwissenschaft
Insofern Mohammed nicht als historische Person gesehen wird bzw. die Entstehung des Koran hauptsächlich nicht in die Zeit Mohammeds datiert wird, wird der Wesenskern des Islam infrage gestellt.
Das trifft u. a. für folgende Vertreter des Revisionismus zu: John Wansbrough, Hans Jansen, Karl-Heinz Ohlig, Yehuda D. Nevo.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 11:26
@cheroks

Da hast Du schon recht, es gibt Kontext, Auslegungen und meinetwegen auch Verskastrierungen.

Insofern wird so eine simple Herangehensweise dem Koran an sich nicht gerecht, sicher aber der Koranauslegung von Islamisten, die andere Menschen, die auch nicht gerade zu differenzierter Herangehensweise neigen, in den Dschihad oder zu idiotischen Anschlägen treiben.

Und mit diesem Menschen werden wir eben auch sehr massiv konfrontiert.

Das Weihnachtsmarktattentat war sicher auch nach sehr undifferenzierter Betrachtung des Islam erfolgt, den Hinterbliebenen der Opfer wird es aber ein schwacher Trost sein, dass ihre Angehörigen noch leben könnten, wenn doch nur der Kontext mehr gewürdigt worden wäre.

Also ist die Herangehensweise eines Sarrazin vielleicht extrem naiv, was sich aber mit der Herangehensweise von vielen Anhängern des Islam decken dürfte.


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 11:38
sacredheart schrieb:Insofern wird so eine simple Herangehensweise dem Koran an sich nicht gerecht, sicher aber der Koranauslegung von Islamisten, die andere Menschen, die auch nicht gerade zu differenzierter Herangehensweise neigen, in den Dschihad oder zu idiotischen Anschlägen trei
Ja die Islamisten machen genau das selbe was Sarrazin macht: sämtliche Kontexte weglassen, Verkastrierung und Voila :D Ausbaden dürfen es dann der Rest vorallem die Muslime, welche darunter oft sehr leiden.

Umso wichtiger ist es doch dann, dass man z.b. an deutschen Schulen Islam unterricht anbietet, wo Kinder/Schüler, solche Grundlegenden Dinge wie Kontext, Herangehenweise/Umgang mit dem Koran lernen, was Hadithe sind, wie man falsche Hadithe von richtigen unterscheidet, Umgang mit Hadithen allgemein und vielem..

Aber das ist ja in manchen augen und Parteien wieder schon Volksfahrrad, und darf nicht zugelassen werden, dass Muslime richtig über ihre Religion um den Umgang damit aufgeklärt werden. Später haben die Islamisten dann leichtes Spiel und übernehmen dann diese Aufgabe die man hätte in der Schule übernehmen müssen.


melden
beautiful-jo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 11:52
cheroks schrieb:Aber das ist ja in manchen augen und Parteien wieder schon Volksfahrrad, und darf nicht zugelassen werden, dass Muslime richtig über ihre Religion um den Umgang damit aufgeklärt werden.
Es gibt nicht den einen Islam, welcher soll denn dann in der Schule gelehrt werden, der schiititische? Der alawitische? Der türkische Staast-Islam?

In Deutschland haben auch nur die zwei grossen christlichen Richtungen, die Evangelische und die Katholiken, den Religeionsunterricht. Alles anderen christlichen Ausprägungen SIND nicht in der Schule vertreten.

Und was die Islamsten angeht, warum gibt es es Islamisten in muslimischen Ländern? Die haben ALLE Koran Unterricht gehabt, hat es geholfen? Nein, denn sonst gäbe es nicht 100.000de Islamisten.

Religion hat in einer multiukulturellen Gesellschaft NICHTS im öffentlichen Leben zu suchen, Religion ist Privatsache, d.h. z.B. Heirat nur per standesamt, obs eine kirchliche Trauung gitb ist Privatsache, d.h. aber auch NEIN zu Scharia, NEIN zu Kinderehen und Vielweiberei im Westen, wer es unbedingt für sein persönliches Glücksempfinden braucht der kann jederzeit, die Grenzen sind offen, in entsprechende muslimische Länder auswandern.


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 11:55
beautiful-jo schrieb:Es gibt nicht den einen Islam, welcher soll denn dann in der Schule gelehrt werden, der schiititische? Der alawitische? Der türkische Staast-Islam?
Nichts davon, es sollen nur grundlegende Dinge wie Textumgang, was ist ein Kontext, was sind verkastrierungen, textkastrierungen, was ist ein Geschichtlicher Kontext und welche Relevanz, was sind Hadithe, woher stammen sie, Umgang mit Hadithen usw.. also viel Sachliches, gar nicht mal viel geschichte oder Interpretationen, diese können dann die Menschen wenn sie reif genug sind selber anstellen, aber das richgtige Werkzeug sollen sie haben, die Grundsachen wie richtiger Umgange mit texten, was sind z.b. Methaper etc.. da gäbe es schon alleine dafür genug Stoff.

und dann meinetwegen noch die grund sachen wo sich alel Muslime einige Sind wie die 5 Säulen etc..
beautiful-jo schrieb:Religion hat in einer multiukulturellen Gesellschaft NICHTS im öffentlichen Leben zu suchen,
Bull shit.


melden
beautiful-jo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 11:58
und nebenbei, in der Türkei wurden 99% der dort, seit 1500 Jahren lebenden Christen, vertriebn und vergrault, heute ist die Türkei 99% muslimisch, es ist im Gesetz nicht vorgesehen dass ein Muslim die Religion 'verlassen' kann, nicht nur dass, es werden die Alawiten unterdrückt,, sind nicht den Suniten gleichgestellt.

Und jetzt versuchen die Sunniten ihren Islam, auch in Deutschland, als den Islam, festzusetzen.

Wie würden die Sunniten aufschreien wenn ihre Kinder in Deutschland von Schiiten unterrichtet werden oder wenn der Koran als menschengeschriebenes Buch vorgestellt wird?
Wenn die Muslime sich integrieren wollen, dann würden sie z.b. ihre Mädchen nicht vom gemeinsamen chwimmunterricht fernhalten.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 12:00
@beautiful-jo

Religionen sind aber nun mal ein prägender Teil der Gesellschaft, im Bezug auf christliche Kirchen waren sie es früher mal.

Von daher sehe ich keinen Grund, den ev und Kath Religionsunterricht abzuschaffen, ich halten ihn zwar nicht für essentiell, aber das Christentum hat uns zum Guten und Schlechten dennoch sehr geprägt.

Der Islam hat unsere Kultur nicht allzu sehr geprägt, bis jetzt.

Da waren erst mal die Kreuzzüge: Alles in allem nicht so dolle gelaufen.

Dann kamen einige Überfälle von Muslimen nach Europa wie die Türken vor Wien: Alles in allem auch nicht so dolle gelaufen.

Dann kamen türkische Gastarbeiter und mit ihnen ihre Religion: Gar nicht mal so schlecht gelaufen, auch wenn man im Rückblick einiges hätte besser machen können.

Dann kamen in kurzer Zeit ganz viele: Und wir wissen noch nicht, welche Auswirkungen das langfristig haben wird.

@cheroks

Ich sehe es praktisch auch als sehr schwierig an, Islamunterricht an Schulen durchzuführen, vor allem weil es keinen 'Amtsislam' gibt, wie in den christlichen Kirchen. Jedenfalls die Ditib Propagandisten sollten dort keinen Fuß in die Tür bekommen und ich sehe auch sonst niemanden, der dies deeskalierend tun könnte.


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 12:01
beautiful-jo schrieb:heute ist die Türkei 99% muslimisch
Es gab einen Bevölkerungsausstausch mit Griechenland. Als die Juden wiedermal in Europa ermordet und vertrieben worden sind, kam das Osmanische Reich ihnen zur Hilfe und nahm sie auf und kümmerte sich um sie..
beautiful-jo schrieb:Wie würden die Sunniten aufschreien wenn ihre Kinder in Deutschland von Schiiten unterrichtet werden oder wenn der Koran als menschengeschriebenes Buch vorgestellt wird?
Ich srpeche gar nicht von einem Zwangsreligionsunterreicht, aber das Angebot sollte da sein, unzwar in der Form wie ich sie beschrieb, sodass es ziemlich aktraktiv und Nutzvoll ist und viele Muslime, egal ob Sunnit oder Shiit was damit anfangen können.


melden
beautiful-jo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 12:04
cheroks schrieb: beautiful-jo schrieb:
Religion hat in einer multiukulturellen Gesellschaft NICHTS im öffentlichen Leben zu suchen,

Bull shit.
Ja, w
cheroks schrieb:Es gab ein Bevölkerungsausstausch mit Griechenland. Als die Juden wiedermal in Europa ermordet und vertrieben worden sind, kam das Osmanische Reich ihnen zur Hilfe und nahm sie auf..
Es geht mir nicht um die Griechen, sondern auch z.B. um dir Armenier, 'Aramäer usw , sind alle 'verschwunden' bzw geflüchtet um nicht ermordert zu werden.

Fakt ist, die Türkei ist ultranationalistisch-faschistisch (und Kurden gibts ja auch nur seit wenigen Jahre, vorher waren es offiziell Bergtürken) und zu 99% muslimisch.
Alles andere als Tolerant und Multikulti.


melden
beautiful-jo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 12:07
Gut, dann haben 100.000de Islamisten aus den muslimischen Ländern zu wenig Islam-Unterricht gehabt?!


melden
beautiful-jo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 12:09
cheroks schrieb:Ich srpeche gar nicht von einem Zwangsreligionsunterreicht, aber das Angebot sollte da sein, unzwar in der Form wie ich sie beschrieb, sodass es ziemlich aktraktiv und Nutzvoll ist und viele Muslime, egal ob Sunnit oder Shiit was damit anfangen können.
Ach, warum können sich Sunniten und Schiiten seit über 1000 Jahren nicht einigen? Warum bomben sunnitische Islamisten fast jede Woche eine schiitische Moschee, icnl Menschen, in die Luft? Weil sie sich über den Islam nicht einigen können? Warum sollte es in Deutschland funktionieren wenn es in 99% muslimischen Ländern schon nicht funktioniert?


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 12:10
@beautiful-jo
@sacredheart
und co:

ok dann soll halt kein Islamunterricht angeboten werden und die Islamisten sollen weiter leichtes Spiel haben und weiter diesen Part der Unterrichtung übernehmen, und man ihnen das Feld nachwievor alleine überlassen.


sehr gute Idee. bravo.


melden
beautiful-jo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 12:12
cheroks schrieb: soll halt kein Islamunterricht angeboten werden und die Islamisten sollen weiter leichtes Spiel haben und weiter diesen Part der Unterrichtung übernehmen, und man ihnen das Feld nachwievor alleine überlassen.
Die Muslime dürfen gerne in muslimischen Ländern zeigen dass der Islam-Unterricht vor Islamismus schützt.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 12:13
@cheroks

Habe ich nie gesagt, ich möchte nur nicht, dass man den Fuchs in den Hühnerstall lässt, sprich, die Islamisten auch noch für ihre Propaganda bezahlt. Wenn Du mir einen islamischen verband nennen kannst, der sehr fest auf dem Boden des GG steht, groß genug ist und der das übernehmen kann, bitte gerne und der ganz nebenbei auch noch von der Mehrzahl der Muslime akzeptiert wird.


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 12:13
beautiful-jo schrieb:Warum sollte es in Deutschland funktionieren wenn es in 99% muslimischen Ländern schon nicht funktioniert?
Ok hab schon verstanden, mit den Muslimen wird das nie was in deinen Augen, was schlägst du als Lösung vor ? Muslime abschieben ?

Hier kannst du genau dafür Voten Muslime abzuschieben/zu verbannen, gleich die erste Antwortmöglichkeit, wie geschaffen für dich:

Umfrage: Was bedeutet für euch Integration von Muslimen?


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 12:17
sacredheart schrieb:Habe ich nie gesagt, ich möchte nur nicht, dass man den Fuchs in den Hühnerstall lässt, sprich
Ich höre immer, das geht nicht, dies geht nicht, und wenn man dann sagt ok wenn es halt nicht geht dann geht es nicht, ganz einfach.

Für gibts kein geht nicht, man kann locker einen sehr guten, in etwa wie ich es beschrieb, Islam unterreicht anbieten und viele könnten damit was anfangen und es wäre definitiv besser als gar nichts.

aber ok wenns halt nicht geht dann gehts halt nicht, dann überlässt man halt witer den Islamisten oder sonstwem das Feld. da kann man dann halt nichts machen wenn es nicht geht..


melden
beautiful-jo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 12:17
cheroks schrieb:Ok hab schon verstanden, mit den Muslimen wird das nie was in deinen Augen, was schlägst du als Lösung vor ? Muslime abschieben ?
Die Muslime haben sich an die hier geltenden Gesetze anzupassen. Punkt.

Wenn es einem Muslim hier zu wenig muslimisch ist dann darf er gerne die Reisefreiheit in Anspruch nehmen und in einem muslimischen Land glücklich werden, Aber anscheinend ist das deutsche soziale Netz weich und der unterdrückte Muslim zu bequem.

Es ist kein Muslim gezwungen hier zu bleiben.


melden
Anzeige
beautiful-jo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

17.09.2018 um 12:18
cheroks schrieb:aber ok wenns halt nicht geht dann gehts halt nicht, dann überlässt man halt witer den Islamisten oder sonstwem das Feld.
Die schlimmsten Islamisten gibt es dort wo der Islam eine grosse Rolle im gesellschaftlichen und politischen Leben spielt. Je mehr Islam in Deutschland, desto mehr Islamisten werden wir haben.


melden
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt