Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

2.073 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Integration, Deutsche, Immigranten
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 22:44
@SirMaunz-A-Lot

Was Konzerne und andere juristische Personen betrifft, so gehört der Status einer juristischen Person abgeschafft und die Verantwortlichkeit wieder hergestellt. Aber wir kommen vom Thema ab


melden
Anzeige

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 22:53
@tingplatz

Nein, bei Schumi ging's nicht um Besitzneid. Er war das prominenteste Beispiel von vielen ultrareichen in die Schweiz emigrierten Ausländern, die die Infrastruktur und alle Annehmlichkeiten nutzen, aber dort fast nichts an Steuern abdrücken müssen. Schumi hat sich ja auch hier als Steuerflüchtling unbeliebt gemacht.

Direkte Demokratie bedeutet übrigens, dass das Volk der Souverän ist, und nicht die den Parteien zugehörigen Eliten. Wieviele Westeuropäer beneiden die Schweizer seit der Minarettinitiative? Rhetorische Frage. Wieviele Westeuropäer hätten gerne selbst über einen EU-Beitritt abgestimmt? Rhetorische Frage.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 23:00
@Valentini
Valentini schrieb:Was Konzerne und andere juristische Personen betrifft, so gehört der Status einer juristischen Person abgeschafft und die Verantwortlichkeit wieder hergestellt. Aber wir kommen vom Thema ab
Tja, Konzerne untergraben immer mehr die staatliche Souveränität, es gibt solche, deren Wert höher als das Bruttoinlandsprodukt von vielen Staaten ist. Aber Du hast recht, wir schweifen ab. Das sollte man im 'Kapitalilsmus ist böse' Thread weiterbesprechen. :)


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 23:02
Am besten wird zukünftigen Zuwanderen geholfen indem wir die Zuwanderungsregeln verbessern


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 23:08
Den alteingesessenen Einheimischen würde am besten geholfen werden, wenn sie selber darüber abstimmen dürften, ob sie noch viel mehr Zugewanderte aufnehmen wollen. Die Bevölkerungsdichte in Deutschland ist exorbitant hoch, schon das alleine wäre ein Grund, mal darüber nachzudenken.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 23:10
@SirMaunz-A-Lot

Zum Teil würde es auch schon reichen einfach die bestehenden Gesetze und Regelungen konsequent anzuwenden


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 23:13
@Valentini

Ja, der Kuschelkurs der Justiz ist abzulehnen.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 23:22
@SirMaunz-A-Lot

Definitiv!

Und zur Verhinderung weiterer Problem eben die kanadische Regelung


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

07.06.2010 um 19:15
SirMaunz-A-Lot schrieb:Direkte Demokratie bedeutet übrigens, dass das Volk der Souverän ist, und nicht die den Parteien zugehörigen Eliten.
Ja nichts anderes will ich. Ich sag immer so zur DD: Das Volk lenkt, der Staat denkt. Wenn der Staat vom Volkswillen weglenkt, löst das Politikverdrossenheit aus.

Was hältst du eigentlich von Pro NRW? Ich glaube fast da entsteht sowas wie eine moderne rechte Partei, die sich an Vorbildern in Flandern und Holland anlehnt. Noch wollen die nicht bundesweit agieren, falls sie aber skandalfrei punkten und zwar auch gegen die Islamisierung in Westeuropa, wird wohl irgendwann nach dem Pro das Deutschland stehen. Und wie die FPÖ stehen sie der DD sehr nahe. Falls sich eine bundesweite Pro Partei die DD auf die Fahnen schreibt hoffe ich dann auf einen Vorsitzenden, wie es Joseph Beuys einmal war.

pr57251,1275930932,joseph beuys 400q


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

07.06.2010 um 19:18
@tingplatz
tingplatz schrieb:Was hältst du eigentlich von Pro NRW? Ich glaube fast da entsteht sowas wie eine moderne rechte Partei, die sich an Vorbildern in Flandern und Holland anlehnt.
Sicherlich gibt es dort auch vernünftige und kluge Köpfe aber es ändert nichts an der Tatsache, dass es auch immer mehr zu einem Sammelbecken für gestrandete Persönlichkeiten (um es mal milde auszudrücken) wird. Die zum Teil offene Zusammenarbeit mit NPD-Leuten hat sie dann auch vollends aus dem Rennen geschossen


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

07.06.2010 um 19:29
NPD geht gar nicht, ich mag diese von VS V-Leuten unterwanderte Skandalpartei nicht, da muß klar ne Trennlinie her, ansonsten werden die immer klein bleiben.

Das besondere an der DD ist aber ihre Ideologiefreiheit, man unterscheidet nicht mehr in links oder rechts, sondern in nützlich oder schädlich für unser Volk. Hmm offenbar ist wohl unser Land noch nicht soweit :( .
Politisch ist Deutschland absolut zu altmodisch. Der durchschnittliche SPD Genosse ist jetzt schon im Alter von 58! Die Partei wird wohl mal geräuchlos verschwinden und kaum einer wird noch Notiz von ihr nehmen. Wenn man die letzten Wahlen in Westeuropa aber auch in Ungarn anschaut, ist die Sozialdemokratie auf dem rostigen Abstellgleis gelandet. Hauptsächlich auch, weil sie in Sachen Integration deutlich verloren hat, keinerlei volksnahes Konzept hat. Sarrazin wirkt da irgendwie parteienfremd in der SPD.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

07.06.2010 um 21:27
"Die Bevölkerungsdichte in Deutschland ist exorbitant hoch"

Vor allem in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Dagegen sind ja Singapur oder die Niederlande geradezu entvölkert.

Man bringe mir meinen Tepiich zum Hineinbeissen.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

07.06.2010 um 22:24
@Doors

Mit 231 Einwohnern pro Quadratkilometer gehört Deutschland zu den am dichtesten besiedelten Ländern EUROPAS. Monaco oder der Vatikanstaat sind natürlich Sonderfälle. :)

Schon mal was von 'Dichtestress' und 'Erholgebiete' gehört?


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

07.06.2010 um 22:34
*ErholUNGSgebiete


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

08.06.2010 um 07:54
@SirMaunz-A-Lot


Na gut, Platz 36 in der Bevölkerungsdichte, ja das ist natürlich "Volk ohne Raum" und schreit nach Osterweiterung. Zumal sich in Ländern wie den Niederlanden, Belgien oder Grossbritannien die Leute natürlich schon hochstapeln.


1) Monaco
(2) Singapur
(3) Vatikanstadt
(4) Malediven
(5) Malta
(6) Bahrain
(7) Bangladesch
(8) Nauru
(9) Barbados
(10) Palästinensische Gebiete
(11) Taiwan
(12) Mauritius
(13) San Marino
(14) Südkorea
(15) Tuvalu
(16) Ruanda
(17) Niederlande
(18) Libanon
(19) Indien
(20) Israel
(21) Komoren
(22) Burundi
(23) El Salvador
(24) Belgien
(25) Japan
(26) Philippinen
(27) Haiti
(28) Sri Lanka
(29) St. Vincent und die Grenadinen
(30) Vietnam
(31) Grenada
(32) St. Lucia
(33) Jamaika
(34) Großbritannien
(35) Trinidad und Tobago
(36) Deutschland


"Schon mal was von 'Dichtestress' und 'Erholgebiete' gehört?"


Darum ist der Zuwanderer ja in erster Linie auch ein ökologisches Problem, Ausländerhass somit eigentlich praktizierter Naturschutz. Sag das mal einer den Grünen!


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

08.06.2010 um 08:11
@Doors
stapelvolk - :D - nicht schichten, sondern stapel :D

super neue wortschöpfung

yo hier treten sich die leute auch fast tot - man kann kaum noch atmen


in den dörfern stehen leere häuser, in unserer kleinstadt ist die innenstadt kaum noch bewohnt

vielleicht gehören wir nicht mehr zu deutschland? - deutschland findet sich nur noch in den ballungsgebieten ;)

und der rest? - wie heißt das dann? - autonome randzone? :D


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

08.06.2010 um 08:15
@kiki1962

Nun, wer will schon in diesen osteuropäischen Randgebieten wohnen? Da gibt's keine Arbeit, kein Essen, nur Vodka und Wölfe.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

08.06.2010 um 15:41
@Doors
auch diesen "neubürgern" könnte geholfen werden

der westen erschließt den osten - sämtliche leute, die um asyl bitten, einwandern wollen kann man dort die möglichkeit geben sich ein heim einzurichten -

warum ist man so unkreativ - - :D


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

08.06.2010 um 17:42
kiki1962 schrieb:der westen erschließt den osten - sämtliche leute, die um asyl bitten, einwandern wollen kann man dort die möglichkeit geben sich ein heim einzurichten -
Nach einem Spiegelbericht ist es ja mittlerweile amtlich, dass bei der Wiedervereinigung Deutschlands von der Regierung Kohl das russische Angebot für Nordostpreußen ausgeschlagen wurde. Der "Westen" wollte also aus Kostengründen auf gar keinen Fall den Osten erschließen, wo ländlich 1945 die Uhr bis heute stehen geblieben ist.. Man hätte dieses Gebiet schon protektionistisch verwalten können um dort alle Asylanten und Osteuropäer, die die Aufnahmebedingungen nicht erfüllten, aber trotzdem kamen, dort anzusiedeln... Hey das wäre eine gute "australische" Neuauflage geworden, wenn man dann dort auch alle deutschen Strafgefangenen eine "Wiederaufbauchance" gegeben hätte...zum Nulltarif natürlich. :D


melden
Anzeige

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

08.06.2010 um 17:48
@tingplatz
über "aufnahmekriterien" usw lässt sich streiten, aber diese gegend ist wirklich richtig, richtig schön und könnte effizienter genutzt werden

mein bruder zog in diese gegend und will nun wieder weg - logistische schwierigkeiten - kein arzt, kein zahnarzt , kein buss der lebensmittel bringt etc -

man könnte dort viel machen - .. agrarflächen gibt es zu hauf - leere häuser auch - --

mein letzter besuch in der weite des "ostlandes" ist nun schon 5 jahre her - aber es hat mich beeindruckt - nur meine familie wollte nicht - auch die seen lockten sie nur für den augenblick - -


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt