Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

2.073 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Integration, Deutsche, Immigranten

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 10:18
Vorher gab es genausoviele Probleme.

Nur die öffentliche Wahrnehmung hat sich verändert - und die Zahl der jungen Migranten ...


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 10:20
@DahamImIslam

Nein, in den 70ern und 80ern gab es solche Probleme nicht an den Schulen und auch nicht an den Hauptschulen. "Damals" hatten die Hauptschüler sogar noch einigermaßen gute Lernergebnisse erzielt und wurden, da sie speziell darauf vorbereitet wurden, gerne im Handwerk und der verarbeitenden Industrie genommen


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 10:23
Valentini schrieb:Nein, in den 70ern und 80ern gab es solche Probleme nicht an den Schulen und auch nicht an den Hauptschulen. "Damals" hatten die Hauptschüler sogar noch einigermaßen gute Lernergebnisse erzielt und wurden, da sie speziell darauf vorbereitet wurden, gerne im Handwerk und der verarbeitenden Industrie genommen
Habe zu dieser Zeit eine solche Schule besucht und kann das nur bestätigen.
Die Gewalttätigkeiten an den Schulen stiegen kontinuierlich mit der Anzahl der Migranten.
Das klingt nicht nett und vorurteilsfrei, ist aber leider wahr.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 10:26
@DahamImIslam
DahamImIslam schrieb:Nur die öffentliche Wahrnehmung hat sich verändert
Das glaube ich nicht, denn in diesen 20-30 Jahren hat sich die Gesellschaft verändert.....nur als Beispiel....die "Qualität" der Gewalt durch Jugendliche hat sich ganz eklatant verändert, von selektiver Wahrnehmung zu sprechen geht blind an dem Problem vorbei!
DahamImIslam schrieb:und die Zahl der jungen Migranten ...
Das stimmt...dennoch ist die Frage nicht beantwortet warum die 3. oder 4. Generation auf einmal rumspinnt!


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 10:40
@CurtisNewton
Weil sie sich als "Elite"' empfinden. Die haben sich das im Laufe der Zeit
gegenseitig eingebläut und keiner hat sie daran gehindert. Die Schulbildung
bleibt dabei auf der Strecke und sie dumm wie Brot.

Die Aussage von @DahamImIslam
... die Deutschen können sich genauso wie die Araber, Ex-Jugoslawen, Russen etc.
mit den Türken anfreunden ..., ist eine Frechheit. Sich mit jemandem anfreunden,
nur damit man keine auf die Fresse kriegt? Wo leben wir denn?


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 10:43
@ramisha
ramisha schrieb:Sich mit jemandem anfreunden,
nur damit man keine auf die Fresse kriegt?
Hm, da kenn ich aber auch noch andere Gründe, als den, den Du anführst! Daher find ich seine/ihre Aussage keinesfalls eine Frechheit.....


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 11:03
@CurtisNewt

Ich weiß nicht, wie du es mit Freundschaften hältst, aber ich lasse mir keine
Vorschriften machen, mit wem ich befreundet bin. Und ich muss auch nicht
zwangsläufig jeden Ausländer sympathisch finden, nur weil man das von mir
zu erwarten scheint.

Nur, weil manche der Dresche, Erpressung, Raub und Diebstahl (Mobbing
gibts da kaum) aus dem Weg gehen wollen, machen sie auch innerhalb der
Ausländer - es gibt da nämlich Hirarchien - auf Freundschaft.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 11:18
@ramisha

Vorschreiben" lasse ich mir natürlich auch nichts, aber beim Thema Freundschaft bin ich ganz unvoreingenommen.
ramisha schrieb:Und ich muss auch nicht
zwangsläufig jeden Ausländer sympathisch finden, nur weil man das von mir
zu erwarten scheint.
Leider weiss ich nicht, wie Du zu dieser Empfindung kommst, dass man dies von Dir erwarten würde.
ramisha schrieb:Nur, weil manche der Dresche, Erpressung, Raub und Diebstahl (Mobbing
gibts da kaum) aus dem Weg gehen wollen, machen sie auch innerhalb der
Ausländer - es gibt da nämlich Hirarchien - auf Freundschaft.
Nun stellst Du zum zweiten Mal diese negativen Aspekte in den Vordergrund, als gäbe es unter Ausländern und zwischen Deutschen-und-Ausländern nicht anderes außer Dresche, Erpressung usw.

Neutral ist das jedenfalls nicht, und ich denke man sollte sich um Objektivität zumindest bemühen.
Den IST-Zustand sollte man neutral betrachten um den SOLL-Zustand zu erreichen, auch wenn man vielleicht (vermutlich wie Du) in sozialen Brennpunkten lebt.

Eine Antwort auf meine Frage, warum die 3. oder 4. Generation nun rumspinnt, ist Deine jedenfalls NICHT, einfach zu sagen, das Kriminalität der Auslöser ist.....wir suchen nach dem Auslöser FÜR diese Kirminalität


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 11:38
@CurtisNewton
Wenn jemand aus Angst vor Repressalien auf Freundschaft macht,
ist das ungesund, besonders für die Psyche desjenigen, vor allem
dann, wenn er im Grunde ein gradliniger Typ ist.

Na klar erwartet man vor allem von mir als Deutschem Ausländerfreundlichkeit,
wir haben ja noch so viel gut zu machen.

Ich kenne den Ist-Zustand zu Genüge - in diesem Zusammenhang empfehle ich
auch dir die heutige Senung.

Zur 3. und 4. Generation:
Du hast mich um 10:40 scheinbar nicht wahrgenommen als ich etwas
von "Elite" schrieb. Sie - besonders die Türken - betrachten sich als
eine solche. Das begann vor Jahren, als die Eltern hier sesshaft
wurden und das hat sich im Laufe der Jahre immer mehr aufgeschaukelt.

Ich betone, dass ich nichts gegen Ausländer habe, so lange sie nicht
kriminell werden. Auch hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass
sie ihre Probleme ganz gut selbst in den Griff bekommen, z.B. wenn
Brüder oder Onkel die Schwester oder Nichte in ihre landesüblichen
Schranken weisen. Es wäre wünschenswert, wenn entsprechende
Maßstäbe auch an die männlichen Sprösslinge gelegt werden würden.

Im übrigen beginnen die Mädels auch da, sich zu emanzipieren.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 12:00
@ramisha
ramisha schrieb:Na klar erwartet man vor allem von mir als Deutschem Ausländerfreundlichkeit,
wir haben ja noch so viel gut zu machen.
Das ist Unfug, WIR haben nichts mehr gut zu machen! Dann hast Du ein falsches Nationalbewusstsein! Ausländerfreundlichkeit erwartet man von Dir ebenfalls nicht, sondern lediglich GASTFREUNDLICHKEIT.....und die gibt es überall auf der Welt


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 12:11
CurtisNewton schrieb:Das ist Unfug, WIR haben nichts mehr gut zu machen! Dann hast Du ein falsches Nationalbewusstsein!
Dann benachteilige mal einen Ausländer bei irgendetwas, nur weil dir ein Deutscher symphatischer ist und bevorzuge ihn statt dessen.
Personalchefs und Discotürsteher können da Lieder von singen.
Sie müssen sich ständig dem Vorwurf der Diskriminierung stellen.

Da hat @ramisha schon recht. Es wird nicht von uns erwartet neutral zu sein, sondern wir haben gefälligst ausländerfreundlich zu sein.

Sobald hier in irgendeinem treath der Eindruck entsteht das jemand irgendwelche Ausländergruppen einfach nicht mag, dauerts nicht lange bis die ersten Nazi-Vergleiche aus der Schublade kommen.

Traurig aber war.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 12:12
@ramisha
ramisha schrieb:Weil sie sich als "Elite"' empfinden. Die haben sich das im Laufe der Zeit
gegenseitig eingebläut und keiner hat sie daran gehindert.
Ein haltloser Vorwurf ich würde gerne wissen "WIE" sie das gemacht haben und "WER" sie hätte daran hindern sollen? Was verstehst du darunter das sie sich "WAS" eingebläut haben??? Gibts da eine Quelle dazu die das von dir geschriebene näher erläuter?
ramisha schrieb:Die Schulbildung bleibt dabei auf der Strecke und sie dumm wie Brot.
Bezieht sich das deiner Meinung nach auf ALLE Türken?

Grüße


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 12:13
@Trapper

dann sollte man einfach drüber stehen....über Godwins Law reg ich mich doch nicht mehr auf, wer sich darüber beschwert HAT ein falsches Nationalbewusstsein und auch nicht die nötige Abgeklärtheit, sowas abzuschmettern und diese Leute dann als das zu nehmen was sie sind, nämlich dumm!

Und....natürlich gibts das auch HIER in Threads....ist mir ja schon selber des öfteren passiert.....NA UND? Wer so reagiert, fällt halt genau in das Problemschema und dem muss dann DRINGEND geholfen werden.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 13:04
was hab ich gut zu machen? ich hab niemanden was getan. meine eltern auch nicht, nichtmal meine großeltern, die hatten keine wahl.
würd eher im gegenteil behaupten das mir was angetan wurde, meine gesammte kindheit durch und auch heute noch. meine mutter erzählt mir heute noch das ich meine gesamte grundschulzeit mir die haare schwarz färben wollte, damit nicht sovort auffällt das ich deutsche b.z.w kein türke bin.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 13:06
@Trapper
@ramisha


Was ich damit sagen will ist:

Wir müssen nicht um jeden Preis "Ausländerfreundlich" sein, wir dürfen uns auch ganz bewusst auf unsere Werte, unsere Moral und unsere Ideologie stützen und sagen: Dies oder Jenes möchten oder akzeptieren wir nicht. Ausländerfreundlich hat nichts damit zu tun, den Kopf einzuziehen und alles zu akzeptieren, weil Deutschland ja so eine schwarze Vergangenheit hat.

Vergangenheit ist vergangen....jetzt ist hier und heute, und hat mit der Vergangenheit diesbezüglich NICHTS mehr zu tun!

Wir brauchen keine Angst haben vor der Nazi-Titulierung, wir sind keine, nur weil wir nicht alles tolerieren, was manche Menschen hier anstellen oder WIE sie SICH anstellen. Ein gesundes Nationalbewusstsein oder Nationalstolz hat nichts mit Nationalsozialismus zu tun, dies muss jedem Deutschen endlich mal klar werden.....Wir sind hier in Deutschland nicht mehr die "Generation Holocaust"...wir sind nur deren Erben und dieses Erbe sollten wir jederzeit in Erinnerung behalten, damit so ein Völkermord nie wieder passiert.

"Gastfreundlichkeit" ist etwas ganz anderes, denn es beschreibt die Fähigkeit, jedem ausländischen Mitbürger zunächst einmal freundlich und vorurteilsfrei zu begegnen, und DAS kann man von uns sehr wohl erwarten!


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 13:30
CurtisNewton schrieb:"Gastfreundlichkeit" ist etwas ganz anderes, denn es beschreibt die Fähigkeit, jedem ausländischen Mitbürger zunächst einmal freundlich und vorurteilsfrei zu begegnen, und DAS kann man von uns sehr wohl erwarten!
"Gast" sein, bedeutet für mich:
Ich komme, bleibe kurz da und verschwinde dann wieder.

Migranten sind keine Gäste in dem Sinne, weshalb man wohl die Gastfreundlichkeit schlecht als Vergleich nehmen kann.

Ich denke wir haben schon viel zu viele dieser "Gäste". Wir sind zum reinsten Kollonialstaat mutiert.
Und in Kollonien will jede Interessengruppe an die Spitze und seine Lebensweise zur Norm machen.
Das ist hier einfach fehlt am Platze. Man sieht doch wohin es geführt hat.

Ich wünsche den Leuten ein tolles Leben in der Südsee. Aber warum müssen die alle zu uns?
Ich denke schlicht und ergreifend, das Leben hierzulande wäre wesentlich unkomplizierter und friedlicher ohne diese schleichende Unterwanderung.
Integration? Findet meines erachtens nicht wirklich statt.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 13:38
@Trapper
Trapper schrieb:"Gast" sein, bedeutet für mich:
Ich komme, bleibe kurz da und verschwinde dann wieder.

Migranten sind keine Gäste in dem Sinne, weshalb man wohl die Gastfreundlichkeit schlecht als Vergleich nehmen kann.
Da hast Du eine falsche, oder zumindest eine differente Auffassung. Denn spät. seit dem Begriff "Gastarbeiter" hat "Gast-" als Vorsilbe eine weitreichendere Bedeutung bekommen!


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 13:47
@CurtisNewton

Nur weil die Gastarbeiter, deren Veträge durchaus nach 2 Jahren die Rückkehr vorschrieben, einfach geblieben sind anstatt zu gehen, verändern wir doch nicht einfach deswegen den Sinn des Wortes Gast


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 13:53
"Was soll der gemeine Deutsche machen, um bei der Integration von ausländischen Mitbürgern zu helfen ?".

Gar nichts. Es ist ja wohl jedem selbst überlassen, wie wer auf wen reagiert. Der Ausländer wird schon Sympathien wecken, wenn er tatsächlich sich bemüht zeigt, an dieser Gesellschaft im positiven Sinne zu partizipieren.


melden
Anzeige

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

21.07.2010 um 13:55
@Valentini

nun, so waren willkommen, auch nach diesen 2 Jahren...daher ist das "Gast" keine Verbiegung.

Allerdings möchte ich mich da auch nicht einer subjektiven Einstellung entziehen....viel wichtiger sind meine Aussagen zuvor!


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt