Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

2.073 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Integration, Deutsche, Immigranten

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 17:44
@kiki1962
Hier werden gerade die Unverbesserlichen "Moslems", zu alle Moslems sind so abgestempelt!


melden
Anzeige

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 17:44
@CurtisNewton
Ok, dann sorry^^


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 17:46
@kiki1962
kiki1962 schrieb:warum wird hier immer so getan, als gibt es das nicht bei den "deutschen" auch ?
Hab ich behauptet, dass es hier sowas nicht gibt unter Deutschen? Im Gegenteil....es gibt hier genug davon....viel zu viel um noch Probleme anderer zu adoptieren!
kiki1962 schrieb:Rückschritt erleben wir doch tagtäglich - öffentliche missachtung von personen, die sozialen beistand brauchen - diskriminierung von menschen aus anderen nationen sind doch gleichfalls an der tagesordnung usw.
blablablubb....magst nun wieder wischiwaschi verallgemeinernd demophil rüberkommen...oder kommt was konkretes aus dem Kibbuz?

P.S. Gibts eigentlich ein "linkes" Pendant zu Godwins Law?


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 17:58
In Sachen Neusprech nichts Neues

Die niedersachsische Integrationsministerin hat schon mal die Presse auf den Plan gerufen bei der Integration zu helfen, indem sie nur noch gute Integrationsnachrichten vermeldet und sich einer besonderen Sprache bedient.

Ich habs ja schon vermutet, in Sachen Integration blüht uns demnächst noch ganz gewaltig Humoriges aus der Ecke unserer Politiker. Wenn sich die integrationsunwilligen Migranten nicht bewegen, wirds eben schön geschrieben, dass es da Probleme gibt. Anstatt die Tatsache zu benennen, dass einige arbeits- und integrationsunwilligen Migranten faul und dumm sind und bleiben wollen, wird schon seit längerer Zeit von chancenreduziert und multiplen Vermittlungshemmnissen gesprochen.

Ein gemeinsamer Kurs
23.07.10 | 08:39 Uhr

Die niedersächsische Landesregierung will einem Zeitungsbericht zufolge die Medien des Landes beim Thema Integration auf einen gemeinsamen Kurs verpflichten. Die neue Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, Aygül Özkan (CDU), hat deshalb eine «Mediencharta für Niedersachsen» entwerfen lassen, berichtet die «Nordwest-Zeitung» (Oldenburg) laut einem Vorabbericht.

Alle Unterzeichner sollen sich danach verpflichten, «den Integrationsprozess in Niedersachsen nachhaltig zu unterstützen».
pr57251,1279900711,ein-gemeinsamer-kurs-493083 145 0

Dem Bericht zufolge verlangt das Ministerium von den Medien eine schriftliche Erklärung, wonach sie künftig beim Thema Integration eine kultursensible Sprache anwenden. Außerdem sollen sich die Medien nach Wunsch der neuen Ministerin dahin erklären, entsprechende Projekte zu entwickeln, über die sie künftig berichten wollen.

http://www.ad-hoc-news.de/ein-gemeinsamer-kurs--/de/News/21497556

Und das ist erst der Anfang.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:03
@pprubens

was ist denn das......da wird Kot das Wort Blume verliehen, damit es nach aussen hin nicht nach scheisse aussieht?

Stinken wirds trotzdem....*kopfschüttel*....das Erbe unseres neuen Bundespräsidenten

Diese Weichspül-Sprache ist doch auch ein Faktor, der uns dahin geführt hat, wo wir jetzt stehen.....man kann auch in Schönheit sterben....;-)


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:04
CurtisNewton schrieb:viel zu viel um noch Probleme anderer zu adoptieren
Die "Probleme" wurden nicht adoptiert!
Sie wurden vor etlichen Jahrzehnten mit größten Versprechungen hier her gelockt und jetzt, wo man sie mit Illusionen ins Land gebracht hat, will man sie am Liebsten wieder los haben...

Das funktioniert so nicht.

Sie wurden her gebettelt, dann hat man auch die Pflicht sich drum zu kümmern!


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:07
@der_wicht
der_wicht schrieb:Sie wurden vor etlichen Jahrzehnten mit größten Versprechungen hier her gelockt und jetzt, wo man sie mit Illusionen ins Land gebracht hat, will man sie am Liebsten wieder los haben...
An diesem Punkt zitiere ich mal einen Freund, der mir folgendes geschrieben hat:
Professor Eibl-Eibelsfeld: "Man verschenkt nicht die Zukunft seiner Enkel, auch nicht aus humanitären Gründen. Wer alle Welt umarmt und darüber seine eigenen Leute vergißt, handelt nicht human, mag er sich auch noch so in seiner Rolle gefallen!"

Und so bleibt die Feststellung des Bundeskanzlers Helmut Schmidt, ein Credo, dass es der größte Fehler war, Gastarbeiter aus dieser fremden Kultur ins Land zu holen


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:13
@CurtisNewton
Zitierst Du da gerade jemanden, dem Fremdenfeindlichkeit bzw. Faschismus vorgeworfen wird?
Eibl-Eibesfeldt ist als „führender Verhaltensforscher“ anerkannt; zugleich wird ihm vorgeworfen, „seinen Ruf aber auch vielfach zur Unterstützung fremdenfeindlicher Ideologien eingesetzt“ zu haben.[1] Im Mittelpunkt der Kritik an Eibl-Eibesfeldt steht seine Überzeugung, Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung der Tiere ließen sich auf Menschen übertragen.[2] Eibl-Eibesfeldt wird wie seinem „väterlichen Freund Konrad Lorenz“[3] vorgeworfen, anthropologische Begründungen für gesellschaftlich bedingte Verhaltensweisen und einen biologischen Reduktionismus zu vertreten. Der Spiegel (6/1989) warf ihm daher zum Beispiel vor, „chauvinistische Thesen“ zu verbreiten.[4]
Quelle: Wiki

Das ist geradezu schwer bedenklich


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:14
@CurtisNewton
Das wird noch lustig. Bin mal gespannt wer alles mitmacht.

Beispiele für "kultursensible Sprache" haben wir ja schon von Bushido, Sido und anderen kleinkriminellen Mihigru-Popstars kennengelernt -> http://www.leoslyrics.com/listlyrics.php?hid=RhCYDq0lRXQ%3D - Den Song hatten sicher auch die Typen im Camp auf Ameland im Kopf, als sie ihre widerlichen Phantasien auslebten (-> http://www.stern.de/panorama/missbrauch-im-ameland-feriencamp-drei-jugendliche-legen-gestaendnisse-ab-1585892.html )

Frau Özkan sollte erstmal in ihren eigenen Reihen aufräumen, bevor sie sich an größere Fische ranwagt.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:18
@der_wicht

wo siehst Du da Faschismus oder Fremdenfeindlichkeit?

Außerdem ist man nicht gleich solches wenn man die Dinge klar bei der Sache oder dem Namen nennt.....das tue ich, und damit habe ich überhaupt kein Problem....ich lehne Weichspül Jargon, zu Gunsten der Weiterentwicklung und zur Problemlösung durch klare Worte, ab!


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:20
@pprubens

nicht schlecht....der Querbezug von debilen Musikern zu minderjähringen Sexualstraftätern kam mir selber noch nicht.....aber hat was......wie soll man da noch bei der Integration helfen? *g*

"wer alles mitmacht"

Na wer schon......das ist doch hohles Gewäsch, was sie da rausposaunt...die Journalisten haken das ab unter Ablage P


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:22
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:wo siehst Du da Faschismus oder Fremdenfeindlichkeit
In der Textpassage, die ich gepostet hab noch nicht, aber ich kann gerne seine Aussagen raussuchen, wo er grenzwertige Dinge sagt, bzw. schreibt ;)
Wie Du gelesen hast gibt es einen Spiegel bericht dazu und da werden bestimmt Quellen dabei sein!
CurtisNewton schrieb:Außerdem ist man nicht gleich solches wenn man die Dinge klar bei der Sache oder dem Namen nennt
Du lehnst Weichspül jargon ab, na dann sag an was Sache ist und hör mit Deinen Andeutungen auf!
Was hälst Du denn von den Muslimen?
Ehrlich und ohne das Weichgespülte, klare Worte bitte!


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:24
@der_wicht

Und noch als Hinweis....ich habe einen Freund zitiert, der diesen zitierte.....also nicht selber zitiert!......aber ich stimme mit dieser Aussage überrein, deswegen habe ich sie gepostet!


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:26
@der_wicht
der_wicht schrieb:na dann sag an was Sache ist und hör mit Deinen Andeutungen auf!
Sorry, blätter 2-3 Seiten zurück....dort habe ich klar gesagt, was ich denke und meine!

Hast Du doch hoffentlich gelesen, oder nicht? Oder soll ichs nochmal nach "vorne" kopieren?
der_wicht schrieb:In der Textpassage, die ich gepostet hab noch nicht, aber ich kann gerne seine Aussagen raussuchen, wo er grenzwertige Dinge sagt, bzw. schreibt
Das brauchst Du nicht, denn ich beziehe mich lediglich auf DIESE EINE Aussage von ihm!


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:26
pprubens schrieb:"wer alles mitmacht"
Kai Diekmann macht mit. LOL :D

Klar machen alle mit. Wer will sich schon gern den Braunstrumpf überstülpen lassen


melden
capoeirista
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:28
@kiki1962

JA, GENAU, du triffst den Nagel mal auf den Kopf.
kiki1962 schrieb:Rückschritt erleben wir doch tagtäglich - öffentliche missachtung von personen,
z.B. Frauen, die in oder unter Burkas mit vergittertem Ausblick gesteckt werden in einer europäischen Wirtschaftsnation namens BRD

DAS empfinde ich als Missachtung. das ist ein grober Verstoss gegen die hart erkämpften Frauenrechte und das Menschenrecht allgemein.
Und diese Männer steinigen in ihrem Heimatland Frauen fürs Fremdgehen. Aber zum Glück finden sich ja hier Verfechter dieser freiheitlichen Grundrechte, Frauen/Menschen so zu behandeln.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:32
@CurtisNewton

Falls Du das hier meinst, ist das nur eine Mutmaßung, die Du anstellst, aber nicht was Du über Moslems denkst
CurtisNewton schrieb:Ich hoffe doch sehr, dass die Meisten, die hier schreiben gestern Abend den Bericht in der ARD gesehen haben....denn dort wurde sehr deutlich, daß sich die Jugendlichen gar nicht integrieren wollen, sondern ihre eigene Kultur ausleben wollen und sich bewusst ausgrenzen.....

Beispiele aus der Doku:


1.)
Sagt der muslimische Schüler: Wenn ein Mädchen dreckig ist, (damit meinte er die Jungfräulichkeit) muss die Ehre wieder hergestellt werden....entweder er heiratet sie freiwillig oder wir zwingen ihn dazu oder wir knallen beide ab.....

Auf die Frage: Was meinst Du denn mit Ehre?......Konnte er NICHT beantworten, nach minutemlangem rumstottern.....

2.)
Derselbe Schüler sagt.....alle Mädchen die in ne Disco gehen sind Schlampen.....Frage: Na warum gebt ihr Euch dann mit denen ab und baggert die an und schlaft mit den Mädchen?.....Antwort: Na das ist doch Eure Kultur, ihr wollt das doch so......


*kopfschuss*


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:36
@capoeirista
capoeirista schrieb:Und diese Männer steinigen in ihrem Heimatland Frauen fürs Fremdgehen.
Nicht nur dafür....und fürs Bier trinken in der Öffentlichkeit gibts Peitschenhiebe
capoeirista schrieb:Aber zum Glück finden sich ja hier Verfechter dieser freiheitlichen Grundrechte, Frauen/Menschen so zu behandeln.
Ich kann da nur wiederholend drauf hinweisen, dass die neue Generation Mensch mit dieser fundamentalen Einstellung, die hier grad ranwächst, diese Gedankengänge versuchen wird, hier weiter zu etablieren....ich zitiere nochmal aus dem Bericht bzw. aus der Doku (tut mir Leid, aber es passt halt grad):

Aussage eines Heranwachsenden überzeugten Moslems im Unterricht: "Wenn die Frau dreckig ist, versuchen wir die Ehre wieder herzustellen, entweder er heiratet sie freiwillig, oder wir zwingen ihn dazu, oder wir knallen ihn ab.....(nach kurzer Pause)....und sie auch.

(Das war übrigends auf seine eigene Schwester bezogen)


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:39
@der_wicht

nein herr wicht, das meinte ich nicht....pffff....leider liest Du nicht richtig, gewollt oder ungewollt....so muss ich also die Posts wiederholen....DAS hier ist meine Meinung:
CurtisNewton schrieb:Der verletzte Stolz und die falsche Eitelkeit vieler Muslime wird letztendlich dazu führen, dass man sie auch in Diskussionen um Ihre eigenen Belange ausgrenzen wird, weil sie einfach nicht kritikfähig sind und nicht in der Lage sind, OFFEN über Problematiken zu diskutieren, die sie genauso anbelangen wie die Einheimischen.

Und im Angesicht solcher Verhaltensweisen werden die "Einheimischen" sich selbst aus einer Diskussion zurüdkziehen, weil sie dann einfach sinnlos erscheint...und dann wird halt einfach nach Schema F verfahren (Verbote, Gesetze, Vorschriften)....worüber sich dann wieder diejenigen aufregen dürfen, die vorher stur und uneinsichtig einem offenen Dialog aus dem Weg gegangen sind.

Man kann es ja hier selbst schon in diversen Threads erkennen, wie stumfpsinnig manche ihre einseitige Sichtweise gegen jede Realität verteidigen und sich mehr und mehr der Lächerlichkeit Preis geben, nur weil man die eigene Meinung so sehr lieb hat, weil einem der Stolz und die Ehre (sofern sie denn wissen was Ehre ist) so wichtig sind, dass man sich das eigene Leben schwer macht und seinen Nachkommen das eigene Leben versaut!

Und daher finde ich, das Gesetze, Vorschriften und Verbote nunmehr unumgänglich sind. Es wurde schon viel zu viel Wischi Waschi mäßig diskutiert...man hat versucht bei der Integration zu helfen, hat nichts gebracht!
----
CurtisNewton schrieb:Richtig, viele haben ihre eigene Meinung einfach zu sehr lieb, falscher Stolz und die Fehlinterpretation von Ehre (sofern "sie" denn wissen was Ehre ist) sind soooo wichtig, dass man sich das eigene Leben schwer macht und seinen Nachkommen das Leben versaut! Und wenn ein anderer User gesperrt wird, weil er mit sehr drastischen Worten darauf hinwies, dass die nächste Generation mit Migrationshintergrund das Produkt der Generation ist, die sich hier jetzt schon SO äußert, sich SO verhält und Probleme aufwirft, die wir hier JETZT grad erleben dürfen und Gegenstand der Diskussion ist, dann steht hinter diesen drastischen Worten IMMER noch eine wahre Kernaussage!
----
CurtisNewton schrieb:Und wenn Freiheiten, die es hier gibt, hierzulande von Menschen missbraucht werden, in deren Heimatländern (oder den Heimatländern ihrer Glaubensgenossen) es diese Freiheiten nicht gibt, in deren Heimatländern gemordet wird, wenn man sich so ein Verhalten dort anmaßt, dazu missbraucht werden Zwänge, Unterdrückung und Intoleranz aus eben diesen Ländern hier einzuschleppen....dann stimmt mit unserer Freiheit etwas nicht.....und erst Recht lasse ich es mir nicht gefallen, bei der kleinsten Kritik oder dem "offenen Ansprechen von Problemen" Godwins Law auszupacken oder sowas als "Hetze" abzutun.

Nur Kleingeister erkennen nicht, wenn man durch Kritik helfen will und verweigern jeden Dialog! Über dieses Stadium sind wir in Deutschland schon längst hinaus....und mit Verlaub....Rückschritt lehne ich ab!


melden
Anzeige

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 18:41
@CurtisNewton
@capoeirista
Und diese Männer steinigen in ihrem Heimatland Frauen fürs Fremdgehen.


Nicht nur dafür....und fürs Bier trinken in der Öffentlichkeit gibts Peitschenhiebe
Leute bitte, übertreibt nicht!

Es gibt muslimische Länder, da mag es so sein,aber es gibt etliche bei denen es nicht so ist und hier alles über einen Kamm zu Scheren geht zu weit!

Also wenn schon so Aussagen, dann bitte auch mit Bezug dazu, damit man weiß, wo es tatsächlich so ist!


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt