Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

2.073 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Integration, Deutsche, Immigranten

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 23:37
@SirMaunz-A-Lot
SirMaunz-A-Lot schrieb:Lass Dir den Satz nochmals durch den Kopf gehen
Getan und für gut befunden^^
SirMaunz-A-Lot schrieb:Ja, da schenken sich beide Seiten nichts und sind sich zwar Spinnefeind, aber doch so ähnlich
Na dann Integrationsseminare für Beide


melden
Anzeige

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 23:46
der_wicht schrieb:Na dann Integrationsseminare für Beide
Wie stellst Du Dir die Integrationsmassnahmen vor?


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 23:47
@SirMaunz-A-Lot
Hab ich schon etliche Male geschrieben in dem Thread hier ;)


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 23:55
@SirMaunz-A-Lot
Na gut dann nochmal.

Religionsunterricht muss zusammengeführt werden, da Kinder im Moment nur sehen, dass sie verschieden sind, wenn sie in unterschiedlichen Religionsklassen verschwinden.
So könnte auch besser aufgezeigt werden, wo sich die Religionen ähneln und wo Mißverständnisse passieren.
Das heißt, die Bibel und der Koran müssten gleichermaßen Unterrichtsinhalt sein.

Staatliche Kontrolle in den Satdtvierteln wegen Ghettobildung. Im Moment sind in den Meisten Städten die Ausländer in bestimmten Vierteln massiv vertreten, in andren überhaupt nicht. Da muss eben natürlich über Jahrzehnte hinweg, eine zukünftige andere Stadtplanung her. Ausländerqouten in Vierteln von mir aus.
Die ländlichen Regionen zeigen ja das es funktioniert, da die Ausländer dort weit besser integriert sind, da sie sich mit Deutschen auseinandersetzen müssen.

Deutsche Sprache lernen muss Pflicht sein, für alle in Deutschland lebende Menschen.
Das heißt der Staat müsste Arbeitgeber die Deutschkurse tragen lassen, da die Arbeitgeber auch am Meisten davon haben.
Bei Ausländern, die keine Arbeit haben ist der Staat gefordert. Will jemand Stütze muss er Deutsch lernen, ganz einfach.

Es kann nicht sein, dass hier Menschen über 50 Jahre hinweg leben und gerade 2 Worte in Deutsch können.

Wenn man in den Vierteln in der Landessprache alles erreichen kann, wozu dann mit Deutschland auseinandersetzen? Das geht halt einfach nicht!

Der Staat muss strenger intervenieren, ganz einfach!


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 23:56
@DahamImIslam

Verallgemeinernder Unsinn den du da erzählst, von wegen alles Hetze.

Schließlich löst man Probleme natürlich besser in dem man sie nicht als Problem ansieht, sie nicht beachtet und stattdessen sich mit Dingen beschäftigt die gut laufen.

So hat das Probleme lösen ja schon immer funktioniert.^^


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 00:00
@der_wicht

Alles schön und gut, aber denkst Du, dass sich das umsetzen lässt und funktionieren wird? Ich hab da meine Zweifel...


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 00:04
@SirMaunz-A-Lot
SirMaunz-A-Lot schrieb:Alles schön und gut, aber denkst Du, dass sich das umsetzen lässt und funktionieren wird? Ich hab da meine Zweifel...
Und was soll sich ändern wenn weiterhin nichts getan wird?
Es wird nur schlimmer werden. Wir brauchen hier keine Favelas, wo das Recht des Stärkeren gilt.
Schon keine Staaten im Staat.

Möglich wäre die Umsetzung durch einfache Gesetzesänderungen und ein positiver Effekt wäre mit Sicherheit auch da, wenn auch nicht sofort.

Aber einfach nur Ohnmächtig daneben stehen verschlimmert das Problem!


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 00:13
@der_wicht

Symptombekämpfung ändert nichts an der Ursache des Problems, nämlich der Einfluss einer zutiefst patriarchalischen, anachronistischen und auf Expansion bedachten Kultur und Religion auf deren Mitglieder.

Wieder einmal möchte ich folgende Metapher anführen: In eine wohlschmeckende Suppe gehört etwas Salz, zuviel Salz jedoch macht sie ungeniessbar und ungesund.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 00:20
@SirMaunz-A-Lot
SirMaunz-A-Lot schrieb:In eine wohlschmeckende Suppe gehört etwas Salz, zuviel Salz jedoch macht sie ungeniessbar und ungesund
Ui ui ui, wenn Du das so siehst...
SirMaunz-A-Lot schrieb:Symptombekämpfung ändert nichts an der Ursache des Problems, nämlich der Einfluss einer zutiefst patriarchalischen, anachronistischen und auf Expansion bedachten Kultur und Religion auf deren Mitglieder.
Da verwechselst Du was. Die alten und die jetzugen Generationen sind möglicherweise zu einem gewissen Anteil so.
Wenn erst einmal angefangen wird was zu ändern und das schon im Kindesalter beginnt, wird sich das mit der Zeit wandeln.

Ich nehm jetzt mal ein banales Beispiel, eines das Dir bestimmt mißfällt aber einleuchtet ;)

Vor 20 Jahren wäre es undenkbar gewesen, dass viele Ausländer mit Deutschen Fahnen durch die Gegend rennen und sich freuen, wenn Deutschland gewinnt.
Da war man aus Prinzip gegen Deutschland.

Jetzt ist es anders, viele Ausländer haben sich sogar gefreut und haben so etwas, wie Stolz empfunden.

Das ist doch schonmal eine beachtenswerte Wandlung und man sollte nicht alles sinnlos und schlecht reden ;)


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 00:28
der_wicht schrieb:Vor 20 Jahren wäre es undenkbar gewesen, dass viele Ausländer mit Deutschen Fahnen durch die Gegend rennen und sich freuen, wenn Deutschland gewinnt.
Da war man aus Prinzip gegen Deutschland.

Jetzt ist es anders, viele Ausländer haben sich sogar gefreut und haben so etwas, wie Stolz empfunden.
Wenn die 'eigene' Mannschaft nicht mitspielt und man dennoch während der WM mitfeiern will, macht man eben Kompromisse. Zudem hat sich die Deutschlandflagge an den Imbisständen sicher sehr positiv auf den Umsatz ausgewirkt. Hätte die Türkei mitgespielt, hätte man ein anderes Bild erwarten können.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 00:32
@SirMaunz-A-Lot
SirMaunz-A-Lot schrieb:Wenn die 'eigene' Mannschaft nicht mitspielt und man dennoch während der WM mitfeiern will, macht man eben Kompromisse.
Der Kompromiss hieß ja früher auch nicht Deutschland, also schwache Erklärung^^


melden
capoeirista
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 01:42
@der_wicht
@SirMaunz-A-Lot


Fussball ist für jeden gesund denkenden Mensch nur ein Sport, der verbindet oder entzweit, je nach EQ.
Alle , die in das Fahnengewinke mehr hineindeuteln, sind in meinen Augen Schwachmaten mit Nazikeule ins Nirgendwo gewschwungen, weil sie sonst im Leben nichts darstellen und zu sagen haben, ebenso wie die geistig Eingeschränkten, die sich für ihre Mannschaft prügeln und Züge incl. ganzer Städte lahmlegen, wenn die 22 Mann antreten.

Auch für so einen Schwachfug hätte ich ich ebenso effenktive Endlösungen, wie dass ich wüsste Junkies aus der Gesellschaft verschwinden zu lassen...und alle sind glücklich dabei, keinem wird Leid zugefügt, das er nicht ausgerufen hat... das will nur keiner hören, geschweige denn umsetzen, da das gegen unser geltenden Recht verstösst. Wäre alles ganz simpel .

Fragt ruhig nach, wen meine Kurzlösungen interessieren, erzählen darf ich das, nur der Staat kann es nicht realisieren, vielleicht auch nur, weil noch keiner drauf gekommen ist ;)


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 01:47
@capoeirista
Wenn ich das lese was Du gerade geschrieben hast, verzichte ich freiwillig auf weitere Erklärungen, nicht böse gemeint ;)


melden
capoeirista
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 02:00
@der_wicht
Ich habe und hatte auch nicht vor mich in irgendeiner Weise zu erklären. Lediglich biete ich an Interessierten etwas aus meiner Gedankenwelt zu erzählen, das eh an der Umsetzzung scheitern wird, aber deshalb nicht zwingend falsch oder dumm ist.

Oder lasst uns anstelle dessen zu Platitüden und Essensgewohnheiten der Einzelnen hier zurückkehren, belebt die Diskussion sicher mehr ;)
Das Ding hier ist (wie viele andere Diskussionen zu dem Thema Ausländer/Integration/Islamisierung) festgefahren. Es folgen sich wiederholende Argumente von beiden Seiten und gegenseitige Anfeindungen.

Und genauso !!! ist es gewollt. Die hier lebenden Menschen/ das Volk feindet sich gegenseitig an. Linke, rechte, Reiche , Arme, Mittelschicht und Strassenpenner...jeder hasst jeden ..Ähnliches schrieb schon sozialromantischer Kiki1969..und all das bringt die Menschen davon ab, sich zu einen und im Schulterschluss mal gegen die Regierenden vorzugehen, die uns alle über den Löffel barbieren.
Die Franzosen sind da irgendwie seit jeher besser drauf... da können wir hier noch echt was von lernen, wie man Volksvertreter zur Volksvertretung bringt/zwingt.l


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 02:29
Dreh- und Angelpunkt der Integration ist vorallem die Sprache.

Ohne die Sprache läuft erstmal garnichts, das ist die Basis.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 02:32
Da werf ich doch mal den Begriff der Interkulturellen Pädagogik ein.Kennt natürlich mal wieder kein Schwein und ruft nur ein allseitiges hääääääääää...wassndas hervor.
Man kann das sogar studieren

Wikipedia: Interkulturelle_Erziehung


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 02:34
@Warhead

Hört sich interessant an!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 02:40
@Mahatma
Naja,irgendwelche gemeinsamen Schnittmengen findert man immer,selbst mit nem Kannibalen.Da kommt natürlich freiwillig keiner drauf,das muss dann der Mediator erledigen,der interkulturelle Sozpäd Dipl.Päd oder wer auch immer.Die dagegen sind schreien natürlich auch das reflexaft nieder


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 11:31
Larry@
Larry08 schrieb:Schließlich löst man Probleme natürlich besser in dem man sie nicht als Problem ansieht
Nein aber erst Recht nicht durch Überdramatisierung und dem Spielen mit und Aktivieren von ethnischen und religionsbezogenen Emotionen!


melden
Anzeige

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

23.07.2010 um 16:02
@DahamImIslam
DahamImIslam schrieb:Das ist Hetze
Nein, das ist Tatsache, und wenn Du nicht kritikfähig bist, lieber die Augen zumachst vor den Problemen...hast Du n großes Problem!

Red Du alles nur weiterhin schön klein und spiel weiterhin die Opferrolle....PRODUKTIV hast Du NICHTS erbracht bisher!

Der Bericht kam ja nicht aus dem NICHTS, es hat schon seinen Grund, warum diese Doku produziert wurde, und das WAS dort berichtet wurde, hat man den Jugendlichen ja auch nicht in den Mund gelegt.....also WAS bitte gibt es da aufzumucken, es wäre HETZE?

No brain no pain, ist das Dein Motto, wenn Du Tatsachen einfach mit einem Pseudo Godwin mal wieder vom Tisch fegen willst?


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt