Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

2.073 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Integration, Deutsche, Immigranten

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

03.08.2010 um 23:42
@buddel

Der zuständigen Sachbearbeiterin beim Ausländeramt ringt meine Ausbildung zwar ein verständnisvolles Lächeln ab, aber praktischen Nutzen im laufenden Asylverfahren hat sie bisher keinen gebracht.

Aber es stimmt; sie hilft mir, mich in Deutschland zu integrieren. Die Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Aber auch der Wille, dazu zu gehören.

du bist sicher privilegiert

Inwiefern?Aufgrund meiner Ausbildung? Oder siehst du sie als Indiz für meine soziale Herkunft? Das ist eine ganz andere Geschichte, die hier aber nicht zum Thema gehört. Wenn du magst, kann ich dir dazu mehr via PN erklären.


melden
Anzeige

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

03.08.2010 um 23:43
Someryyeh@

Das glaube ich dir, aber in Deutschland reden sich Muslime - übrigens besonders die jungen Muslime, welche sich als Muslime in Deutschland verankert fühlen bzw. sich im Rahmen deutscher Gepflogenheiten respektvoll ausdrücken wollen - mit Bruder und Schwester an. Da ist kein Hintergedanke dabei, außer dass man das spirituell- religiöse Band zwischen den Muslimen betont.

PS: Ich bin übrigens auch kein ausgewiesener Freund dieser Formulierung, während es mir auf arabisch leicht von der Zunge geht. Es klingt irgendwie ein bisschen gekünstelt ;)


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

03.08.2010 um 23:44
@CurtisNewton
was will man mehr verlangen, sollte man meinen ?
doch aller wahrscheinlichkeit nach
ist die sichtweise @Somayyeh ´s ne absolute ausnahme in der iranischen gesellschaft
und so löblich das ist,
es findet sich darin nicht der hauch eines vorschlags zur integration

buddel


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

03.08.2010 um 23:48
Na, ich denke Exil-Iraner sind für ihre kritische Haltung gegenüber das herrschende Regime in der Heimat bekannt. :) @buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

03.08.2010 um 23:53
@Can
ja,
deswegen wunderte ich mich auch, dass da so gar nix kam ;)

buddel


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

03.08.2010 um 23:55
buddel@

Ich respektiere ihre Arbeit auch, es ist immer mutig, im eigenen Land für dieses und jenes zu kämpfen (unabhängig jetzt davon, ob ich persönlich inhaltlich übereinstimme), auch wenn im Zweifelsfall die eigene Freiheit oder sogar das eigene Leben bedroht sind. Zumal sie dadurch einen Beitrag leisten, dass der Iran weiter ein semi- demokratischer bleibt bzw. dass das Recht auf freie Meinungsäußerung rechtlich besser abgesichert wird. Opposition und verschiedene Formen des Protests scheint es mir im Iran zur Genüge zu geben (im Gegensatz zu einigen arabischen oder mittelasischen Militärdiktaturen), was fehlt ist die rechtlche Sicherheit, das Eindämmen der staatlichen Willkür.

Allerdings sollte man sich nie als Strohpuppe für westliche geostrategisch und ideologsiche Interessen missbrauchen lassen, wie es besonders manche Exilanten, nicht nur iranische - leider häufig tun.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

04.08.2010 um 00:03
das problem der fragestellung des threads
ist die dimensionsverschiebung.
auf der einen seite
suggeriert die frage,
ob die "einheimischen" irgend etwas unterlassen,
auf der anderen seite
werden individuelle besonderheiten und rücksichtnahmen erwartet.
die antwort
kann nur in einem liegen:
der part der integration ist der part der zu integrierenden

buddel


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

04.08.2010 um 00:08
@Kc

Danke, das Lob werde ich beizeiten mal an meinen Deutschlehrer weitergeben.

@CurtisNewton

Gern geschehen. Das ist nicht nur meine Meinung, die meisten iranischen Bekannten empfinden so.

@buddel

"ist die sichtweise @Somayyeh ´s ne absolute ausnahme in der iranischen gesellschaft"

Nein, eigentlich nicht. Die Mehrheit der in Deutschland lebenden Iraner entstammen der säkularisierten Mittelschicht, sind hochintegriert und auch wenn sie untereinander stark vernetzt sind, so schliesst das niemanden aus. Wie gesagt, das ist der Regelfall, von dem es in jeder Hinsicht auch Ausnahmen gibt.

Diese Ausnahmen geniessen auch meist eine höhrere Aufmerksamkeit in der öffentlichen Wahrnehmung, als der Regelfall. Das ist jedoch normal, den Integration führt nunmal dazu, das man nicht gesondert wahrgenommen wird.

"es findet sich darin nicht der hauch eines vorschlags zur integration "

Durchaus, ich habe deutlich gemacht, das ich auch die Migranten in der Pflicht sehe, sich zu integrieren, die Deutsche Sprache zu lernen und das deutsche Rechtssystem zu respektieren.
Allerdings kann ich dir wirklich keinen Vorschlag machen, wie man diese Ideen ohne Zwangsmaßnahmen umsetzen soll.

@DahamImIslam

"Da ist kein Hintergedanke dabei, außer dass man das spirituell- religiöse Band zwischen den Muslimen betont. "

Akzeptiert, aber das trifft ja nicht den Kern der Sache.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

04.08.2010 um 00:09
Falls deine Beiträge so stimmen, wie du es schilderst, spreche ich natürlich ebenfalls ein Lob aus. Deine Ausdrucksweise und Grammatik sind überzeugend.

Weiter so :) @Somayyeh


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

04.08.2010 um 00:19
@Somayyeh
hallo ?
willst du mir etwa weismachen, dass das agrarland (bestenfalls) iran
der überwiegenden zahl der frauen überhaupt zugang zu bildung gewährt ?
die mehrheit der in deutschland lebenden iraner
repräsentieren sicher nicht die mehrheit der daheimgebliebenen.
mich hat ein iranischer doktor der chemie ausgebildet, vollintegriert würde ich ihn bezeichnen
(ich hab sogar mal mit dem gekifft^^),
dem habe ich immer vorgehalten, dass er doch aus dem schah-klan kam
und seine familie damals ne grosse nummer war.
der hat da nie was zu gesagt, nur gegrinst.
privilegiert, eben

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

04.08.2010 um 00:22
was ich damit sagen wollte :
geld muss nirgends integriert werden,
da ist die weltgemeinschaft schon wesentlich weiter

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

04.08.2010 um 00:29
im prinzip
haben die "einheimischen",
also die meisten länder
doch schon das ultimative integrationsangebot,
eigentlich überwiegend verplichtend :
schulzwang.
dass dabei zum teil nicht die angestrebten ziele erreicht werden
(bei zig-tausenden "einheimischen" übrigens auch nicht)
und dies prinzipiell folgenlos bleibt (vom weiteren verlauf des lebens abgesehen)
bleibt es eine individuelle frage des wollens.

ich halte die frage des threads zunehmend für unverschämt


buddel


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

04.08.2010 um 00:38
@buddel

Der Iran ist schon seit den 70ger Jahren kein Agrarland mehr.

An den Universitäten Irans sind 60% der Studierenden weiblich. Im übrigen auch 20 % der Professoren.

http://sciencev1.orf.at/science/news/150914

"die mehrheit der in deutschland lebenden iraner
repräsentieren sicher nicht die mehrheit der daheimgebliebenen"

Was die Mehrheit der Iraner im Iran über die Integration von Minderheiten in die deutsche Gesellschaft denkt, kann ich dir leider nicht beantworten. Wie man allerdings letztes Jahr unschwer erkennen konnte, gibt es im Iran durchaus eine breite Mehrheit für eine demokratische Gesellschaftsform.

"deswegen wunderte ich mich auch, dass da so gar nix kam"

Kritik am herrschenden Regime? Findet sich durchaus in meinem Beitrag.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

04.08.2010 um 00:40
@buddel

"bleibt es eine individuelle frage des wollens."

Ja, der Meinung bin ich auch.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

04.08.2010 um 00:43
@Somayyeh
eine frage der perspektive,
sollte ich mich auf iraner switchen
dann gingen wir sicher konform^^

*räusper*
geht ja auch nicht um persien,
welche revolution dort sollte hier die integration forcieren ?

buddel


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

04.08.2010 um 00:47
@buddel

Eine Revolution wüsste ich schon, aber das weisst du sicher selbst ;)


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

04.08.2010 um 00:55
was der integration fehlt
sind wesentlich banalere dinge als religionsgebaren.
es ist, z. b.
in einem deutschen arbeiterviertel nicht üblich
nachts, um 0:30
streitgespräche in kishuaheli auszufechten.
es ist auch nicht üblich,
dass eine frau in sexy outfit sofort als sexualobjekt gesehen wird.
es ist auch nicht üblich (zumindest in norddeutschland),
dass man übermässigen respekt vor irgendwelchen befindlichkeiten, sei es der ehre
oder nur den essgewohnheiten zollt.

ich meine,
es können hunderttausend türken nach nordfriesland kommen,
entweder es werden nordfriesen
oder sie werden untergehen

buddel


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

04.08.2010 um 01:01
@DahamImIslam

"Opposition und verschiedene Formen des Protests scheint es mir im Iran zur Genüge zu geben (im Gegensatz zu einigen arabischen oder mittelasischen Militärdiktaturen), was fehlt ist die rechtlche Sicherheit, das Eindämmen der staatlichen Willkür."

Nur das diese Opposition und insbesondere der Protest mit brutaler Gewalt unterdrückt wird. Vergewaltigungen und Folter in Gefängnissen sind Alltag. Es fehlt keine rechtliche Sicherheit, es fehlt überhaupt an Grundrechten. Die iranische Verfassung in seiner derzeitigen Form ist ein Scheingebilde um ideologische Widersprüche zwischen der theokratischen Diktatur und dem iranischen bzw. schiitischen Staatsverständnis zu überbrücken.
Es ist bitter und bringt mich manchmal zum Weinen, wenn ich mit ansehen muss, daß zuerst eine Wahl gefälscht und dann der Protest des Volkes mit derartig roher Gewalt niedergehalten wird.

Nur weil sich dieses Terrorregime islamisch nennt, hat es noch lange nicht die Solidarität eines Muslims verdient.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

04.08.2010 um 01:03
ha!
ich weiss noch ne antwort,
wie wir der integration helfen können :
diskussionen wie diese.
auch mal mit freunden und kollegen dieses thema anstossen.
mein türkischer kollege meint gestern,
seine tochter wird demnächst 18, dann soll/kann sie machen
was sie will.
hab ihn gleich mal gefragt,
wie es denn aussähe, wenn ich mich mal um seine volljährige tochter kümmere?
fand er gar nicht witzig^^

aber das gehört dazu,
zu lernen,
dass vermeintlich ehrabschneidende bemerkungen in diesem völlig anderen kontext bedeutungslos sind

buddel


melden
Anzeige

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

04.08.2010 um 01:09
@buddel

"hab ihn gleich mal gefragt,
wie es denn aussähe, wenn ich mich mal um seine volljährige tochter kümmere?
fand er gar nicht witzig^^"

Hast du dich vielleicht gefragt, ob seine ablehnende Haltung weniger kulturelle Gründe hat, als viel mehr individuelle Gründe...also an dir liegt? ;)


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt