Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

04.06.2019 um 10:06
Amazon lässt nun Wohnungsverwaltungsgesellschaften jedes Appartement mit seinen Abhörwanzen austatten, damit die Mieter gleich in eine abgehörte Wohnung ziehen können

https://www.wsj.com/articles/amazons-plan-to-move-in-to-your-next-apartment-before-you-do-11559361605

"The tech giant has figured out a way to get millions of its smart speakers into homes without consumers lifting a finger, as property managers bring in Alexa to manage tenants"


"Die Datenkrake hat sich einen Weg ausgedacht, um Millionen ihrer Abhörwanzen in Wohnungen zu installieren, ohne dass Bürger etwas dagegen machen können, und zwar indem Hausverwalter Alexa installieren, um ihre Mieter zu verwalten"


Europäische Union: Anti-Terror-Koordinator fordert Sicherheitslücken in 5G
https://www.golem.de/news/europaeische-union-anti-terror-koordinator-fordert-sicherheitsluecken-in-5g-1905-141372.html


melden
Anzeige

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 06:51
Der nächste Schritt in Richtung Überwachungsstaat Orwell udn Abschaffung des Grundrechtes auf die Privatsphäre

Innenminister wollen Daten von Alexa und Siri auswerten
Fernseher, Kühlschränke oder Sprachassistenten sammeln permanent wertvolle Daten. Diese „digitalen Spuren“ sollen nach Plänen der Innenminister von Union und SPD künftig vor Gericht verwendet werden dürfen.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article194771017/Alexa-Siri-Innenminister-wollen-Tonaufnahmen-von-Alexa-als-Bewe...

Ich hoffe CDU und SPD werden bei den nächsten Bundestagwahlen endlich auf unter 5% fallen. Unfassbar!


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 07:26
Welcher Terrorist, Extremist oder Verbrecher der sich seinem Tun und der Zweifelhaftigkeit oder Illegalität der Handlungen bewusst ist, wenn auch nur grob, stellt sich Alexa oder so ins Haus? Oder bespricht Relevantes in Hörreichweite?

Gerade dann wäre ich doch noch paranoider.

Da man Massendaten praktisch (händisch zumindest) kaum effektiv durchforsten oder bearbeiten kann (Personalbedingt) und hier in DE anlasslose Massenüberwachung auch von Ottonormal verboten/umstritten sein sollte, klingt dies ohne weitere Infos erst mal fragwürdig. Vielleicht will man hier prophylaktisch irgendetwas erreichen. Einen Datenstaubsauger oder Beweismittelspektrum ausbauen.

Nebeneffekt oder Folge: Überwachung erweitert sich.


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 09:09
Sokrates86 schrieb:Diese „digitalen Spuren“ sollen nach Plänen der Innenminister von Union und SPD künftig vor Gericht verwendet werden dürfen.
Und was spräche gegen eine Verwendung dieser Daten?

Kriminelle sind ja bekanntlich dumm wie Brot, würde mich daher auch nicht wundern, wenn die sich tatsächlich so einen Scheiß wie Alexa und co. in die "Räuberhöhle" stellen. Und wenn sie das tun, sind das auch völlig normale und legitime Beweismittel, die selbstverständlich genutzt werden sollten/müssen.

Wenn Diebesgut oder Tatwaffen in Täterwohnungen sichergestellt werden, kommt ja auch keiner auf die beknackte Idee, dies nicht vor Gericht zuzulassen. Das Verbrecherpack ist ja manchmal sogar so dumm, die eigenen Taten selbst zu filmen, und auf YT zu veröffentlichen .... sollen die etwa auch nicht genutzt werden?

Damit wir uns nicht falsch verstehen, ich bin selbstverständlich für das im Grundgesetz verankerte Recht auf Privatssphäre, aber wer so doof ist, sich Alexa ins Haus zu holen, und damit freiwillig seine Straftaten dokumentiert, der braucht sich hinterher echt nicht beschweren, wenn diese Daten auch zu Zwecken der Strafverfolgung genutzt werden.

Mal ne Gegenfrage, wenn ein Kinderschänder seine Taten im eigenen Schlafzimmer filmt, sollte man die Aufnahmen vor Gericht verwenden, oder stufst du das Recht auf Privatssphäre höher ein?


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 09:31
Sokrates86 schrieb:Europäische Union: Anti-Terror-Koordinator fordert Sicherheitslücken in 5G
Ist doch sein gutes Recht, ich erwarte solche Forderungen sogar von einem Anti-Terror-Koordinator.

Willst du dem Mann etwa den Mund verbieten, ihn in der Ausübung seiner Dienstpflichten behindern? Für mich hört es sich so an, als forderst du hier die Abschaffung des Rechts auf freie Meinungsäußerung!?


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 10:05
bei mir können die abhörwanzen einbauen.Dafür möchte ich aber 29,90 Monatlich haben.
Der vertrag soll min. 24 Monate gelten


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 12:58
@Peter0167
Sorry, das klingt doch etwas naiv oder mit fehlender Weitsicht, Verbrecher pauschal als dumm hinzustellen. Ja, sicher, manche.

Aber dann argumentiere ich mit (dem harten Kern der) OK. Sind die auch so dumm? Wenn gewisse Extremisten konspirative Verhaltensweisen hinkriegen, können das auch "Berufsverbrecher". Vor denen wird doch keiner vor einer offensichtlichen technischen Abhörmöglichkeit Geschäfte, Terror oder Verbrechen mit Strafrelevanz besprechen. Die, die es tun und erwischt werden dürften eher nicht repräsentativer oder niedrigschwelliger Beifang sein.


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 14:14
Warden schrieb:Sorry, das klingt doch etwas naiv oder mit fehlender Weitsicht, Verbrecher pauschal als dumm hinzustellen. Ja, sicher, manche.
Das Spektrum der Dummheit ist sehr breit. Nicht jeder Dumme wird automatisch zum Verbrecher, aber jeder Verbrecher ist m.M.n. wegen seiner törichten Handlung, die ihn zum Verbrecher werden ließ, auf eine gewisse Weise als dumm zu klassifizieren. Ich will das aber hier nicht weiter vertiefen, ist halt meine Auffassung.

Dummheit ist auch kein "Einzelkind", sondern fast immer gepaart mit fiesen Eigenschaften wie Aggressivität (Gewaltdelikte), Gier (Eigentumsdelikte), Respektlosigkeit (Vandalismus, Sachbeschädigungen), ect.pp. ... letztlich lässt sich jedes Verbrechen auf Dummheit zurückführen.

Ich möchte echt mal wissen, wieso in diesem Thread die größte Sorge immer den Verbrechern gilt. Egal in welchem Zusammenhang, in den Beiträgen von sokrates sind immer die Verbrecher die Opfer, die vom bösen Staat ihrer Rechte beraubt werden. Nicht einmal mehr in der Öffentlichkeit morden kann man mehr, überall hängen Kameras, die Frau in den eigenen 4 Wänden verprügeln und vergewaltigen geht auch nicht mehr, Alexa hört mit, ....

Gott verdammt noch mal, habt ihr alle den Arsch offen, oder was ist hier los? Am besten ich lass mich hier gar nicht mehr blicken, könnte eh nur kotzen, wenn ich so einen Scheiß lese.


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 15:45
Peter0167 schrieb:Gott verdammt noch mal, habt ihr alle den Arsch offen, oder was ist hier los? Am besten ich lass mich hier gar nicht mehr blicken, könnte eh nur kotzen, wenn ich so einen Scheiß lese.
Das Problem ist, dass solche Regelungen immer mit Terroristen, Mördern, Kinderschändern und Schwerstkriminellen begründet werden, danasch aber regelmäßig und klammheimlich auf alles bis runter zum kleinen Ladendieb ausgeweitet werden. Wenn nicht sogar sofort gleich jeder anlasslos generalüberwacht wird. Die Daten werden trotz gesetzlicher Löschfristen weggespeichert und gehen nie wieder weg. Vom Missbrauch durch einzelne Beamte ganz zu schweigen.


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 16:20
bgeoweh schrieb:Wenn nicht sogar sofort gleich jeder anlasslos generalüberwacht wird.
Jeder der Alexa oder Siri nutzt, weiss doch das alles auf was er sagt auf Servern gespeichert wird, sogar ohne Erlaubnis durch irgendwelche Behörden. Wer glaubt Google, Apple & Co speichern nichts der ist... so wie @Peter0167 sagt... einfach dumm. Jeder weiss es.


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 16:23
JoschiX schrieb:Jeder der Alexa oder Siri nutzt, weiss doch das alles auf was er sagt auf Servern gespeichert wird, sogar ohne Erlaubnis durch irgendwelche Behörden.
das ist nochmal ein anderes Thema. Google und Apple haben (noch) nicht die Befugnis, auf Basis des Gehörten in meine Wohnung einzudringen, mich festzunehmen oder whatever. Google und Apple können das auch nicht mit etlichen anderen Regierungsdatenbanken verknüpfen.


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 16:23
bgeoweh schrieb:Das Problem ist, dass solche Regelungen immer mit Terroristen, Mördern, Kinderschändern und Schwerstkriminellen begründet werden, danasch aber regelmäßig und klammheimlich auf alles bis runter zum kleinen Ladendieb ausgeweitet werden. Wenn nicht sogar sofort gleich jeder anlasslos generalüberwacht wird.
Das Problem in dem Moment ist eher der Konsument .
Kann man ehrlich gesagt nicht ernst nehmen , mach am besten den Computer aus dann Wirste auch nicht überwacht.


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 16:23
bgeoweh schrieb:bis runter zum kleinen Ladendieb ausgeweitet werden.
"Bis runter zum Ladendieb" ist für mich okay.

Meinst du etwa, dass Ladendiebstahl toleriert werden sollte, und dass man übliche Überwachungstechnik wie Kameras darauf nicht anwenden sollte?

Kennst du Fälle, in denen Unschuldige aufgrund von Daten elektronischer Überwachungsmaßnahmen, welche widerrechtlich ausgewertet wurden, verurteilt wurden? Von wem zum Teufel redest du?

Und was verstehst du unter "Generalüberwachung"? Ich habe in meiner Firma selbst eine Videoüberwachung, und die ist gemäß gesetzlicher Vorgaben alles andere als "anlasslos". Wir haben hier jedes Jahr Schäden durch Vandalismus in Höhe von ca. 10.000 bis 12.000 Euro. Das ist nicht anlasslos! Sämtliche Aufzeichnungen werden nach 36h automatisch überschrieben. Ich habe hier einen eigenen Ordner mit Verfahrensdokumentationen und jeder Menge Bullshit, den ich lt. DSGVO erbringen muss. Ich bin derjenige, dem man das Leben schwer macht, Täter wurden hier noch nie belangt.

Im letzten Jahr habe ich 14 Täter auf frischer Tat gefilmt, die Hälfte von denen wurde bereits identifiziert ... und kein einziger wurde angeklagt. Bei den Jugendlichen wurden nicht mal die Eltern informiert. Und das nennt ihr einen Überwachungsstaat? Wir leben in einem Verbrecherparadies! Und deshalb bin ich stinksauer, was mich nicht automatisch zu einem Wutbürger macht, denn ich schiebe die Schuld nicht aufs System, und wenn ich jemals nur dran denke AfD zu wählen, dann soll mich der Blitz beim Scheissen treffen!

Es liegt nicht am System, es ist immer auf das Versagen von Einzelpersonen zurückzuführen, in der Regel verschissene Staatsanwälte, die keinen Arsch in der Hose haben oder zu faul sind ne Akte anzulegen, oder links/grün versiffte Richter, etc.

Bist du in unserem Land unter 14 Jahre, dann kannst du dir alles erlauben, du kannst dich dabei fotografieren, filmen und was weiß ich noch alles lassen ... es passiert rein gar nichts, auch nicht im Wiederholungsfall. Und wenn ich dann die Beiträge von sokrates lese, dann wächst mir die Lynchdrüse ...


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 16:27
bgeoweh schrieb:das ist nochmal ein anderes Thema. Google und Apple haben (noch) nicht die Befugnis, auf Basis des Gehörten in meine Wohnung einzudringen, mich festzunehmen oder whatever.
Ja jetzt reden wir doch schon von Straftaten die es rechtfertigen das da eine Hausdurchsuchung durchgeführt wird.
Du weisst also das du abgehört wirst, regst dich aber nur darüber auf das du strafrechtliche Konsequenzen zu befürchten hast, weil du eben eine Straftat begehst/begangen hast ? Komische Auffassung.


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 16:30
Peter0167 schrieb:Und was verstehst du unter "Generalüberwachung"
Nimm zum Beispiel die gerichtlich festgestellt illegale Kennzeichenüberwachung in Bayern:

https://www.br.de/nachrichten/bayern/trotz-urteil-automatische-kennzeichenuberwachung-weiter-moeglich,RHD4XVW
JoschiX schrieb:Du weisst also das du abgehört wirst, regst dich aber nur darüber auf das du strafrechtliche Konsequenzen zu befürchten hast, weil du eben eine Straftat begehst/begangen hast ? Komische Auffassung.
Nein, ich gehe davon aus, dass es auch bei Polizei und Behörden böse Buben gibt, die sowas missbrauchen können. Oder dass sich mal das Klima ändert und dort einfach wieder Nazis sitzen. Denen will ich nicht ohne Not einen Überwachungsstaat schlüsselfertig hinstellen.


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 16:34
bgeoweh schrieb:Denen will ich nicht ohne Not einen Überwachungsstaat schlüsselfertig hinstellen.
Dann muss sich die aktuelle oder die künftigen Generationen davon verabschieden die Überwachungsgeräte ins Haus zu stellen.
Nochmal, jeder weiss das Google/Apple/Facebook alles von dir weiss, das die Internet/Telekomprovider zugriff auf alles haben was du sagst. Das ist der Punkt. Wir selbst holen uns die Sachen doch ins Haus.


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 16:48
bgeoweh schrieb:Nimm zum Beispiel die gerichtlich festgestellt illegale Kennzeichenüberwachung in Bayern:
Wenn du deine eigenen Links auch mal lesen würdest, also nicht nur die Schlagzeile, dann würdest du auch feststellen, dass die Kennzeichenüberwachung keineswegs illegal ist. Sie ist vielmehr ein wirksames Mittel bei Schleierfahndungen, und darf auch weiterhin bei entsprechenden Delikten verwndet werden.

Jetzt fehlt nur noch, dass du gegen die Detektoren an den Ausgängen der Supermärkte wetterst, ... da muss schließlich auch jeder durch, und wird somit zum potentiellen Ladendieb. :D

Noch mal an alle: Die Freiheit ist nun mal nicht grenzenlos, das Allgemeinwohl verlangt uns Einschränkungen ab, die wir alle hinzunehmen haben. Basta!


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 16:56
Peter0167 schrieb:Gott verdammt noch mal, habt ihr alle den Arsch offen, oder was ist hier los? Am besten ich lass mich hier gar nicht mehr blicken, könnte eh nur kotzen, wenn ich so einen Scheiß lese.
Atme mal tief durch.

Ich wäre pauschal ja von der Kerneinstellung bei dir. Ich lehne auch manche Pauschalaussagen gegen "effektive Verbrechensaufklärung oder -bekämpfung" ab, weil ich (Steinewürfe incoming in 3...2..1...) formell als Teil der Exekutive schon manchmal von den Leuten die an der Front sitzen oder stehen mitkriege, wie so der Alltag sein kann. Bürokratie, Behäbigkeit manchen Behördenwesens, rechtliche Restriktionen und so weiter. Aber gewisse Grenzen gehören nun mal zum Rechtsstaat dazu. Das macht ihn irgendwo aus. Sonst könnten wir auch wie Russland, Nordkorea, was weiß ich wer, agieren.

Wenn wieder Connie Mustermann auf Twitter oder sonst wo über "den bösen Polizeistaat" meckert - pauschal, wohlgemerkt, quasi vorab bevor man in (ausgewogener) in Sachdebatten steigt, so neige ich je nach Ton (welcher ja auch die Musik macht) dazu mit den Augen zu rollen. Ich bin ja grundsätzlich für weniger Schlupflöcher für Kriminelle und Co.

Aber dennoch sage ich, Maßnahmen sollten mit Augenmaß angeregt und umgesetzt werden. Wenn jemand vorschlägt, an öffentlichen Plätzen und / oder Hotspots der Kriminalität Videoüberwachung einzurichten oder noch effektiv ausbauen möchte, so ist das für mich ok, wenn es abstrakte Prävention und tatsächliche Aufklärung voranbringt. Draußen kannste eh von Max Mustermann beobachtet werden, da macht aus meiner Sicht eine Kamera keinen Unterschied, so keine intelligenten Algorithmen noch dahinter stecken und man folglich nicht pauschal und anlasslos ohne Verdacht einfach digital erfasst wird und Profile erstellt werden könnten. Ob dich Umstehende beobachten oder jemand durch Technik, der woanders sitzt, das macht für mich im Endeffekt keinen Unterschied weil Öffentlichkeit bzw. öffentliche Plätze und Areale.

Wenn wir aber davon reden, dass eine Kultur entsteht, wo letztendlich oder perspektivisch das Smarthome zur invasiven (passiv wie aktiv) Überwachungsmaschinerie wird und man Schnittstellen ausbaut, so kriege auch ich langsam bedenken, ob das noch Augenmaß ist, zumal ich persönlich auch davon ausgehe, dass halbwegs intelligente "bad guys" auf so etwas verzichten werden bzw. nicht in Blick- oder Hörreichweite verweilen werden wenn es um relevante Inhalte geht. Die dicken Fische entziehen sich, die Masse wird "messbarer", ob nun im Rahmen von Strafverfolgung und / oder zugeschnittenem Marketing und Produktportfolio.

Es gibt nicht umsonst den erst mal besonders schutzwürdigen Kernbereich privater Lebensführung, meist in den eigenen vier Wänden. Wo werden solche Geräte primär stehen? Eben in den eigenen vier Wänden.

Es gilt hier also besonders abzuwägen, ob das am Ende die Verhältnismäßigkeit und andere Aspekte wahrt. Selbst wenn man das theoretisch in erster Runde absegnet, wäre dann die Frage, wie das alles praktisch abläuft. Es muss ja darauf hinauslaufen, dass entweder passiv alles pauschal mitgeschnitten wird und bei Verdacht oder gegebener Schwelle darauf zugegriffen werden kann, oder, dass man dann bei akuten Straftaten usw. aktiv darauf zuschaltet wie bei einem Telefon.

Aber die Frage ist fast zweitrangig, wenn ohnehin impliziert wird, dass mindestens Amazon "mitschneidet". Alleine das würde ja schon quasi alle Nutzer pauschal betreffen, statt Einzelne. Wenn man mit Gesetzeslage und -willen dann quasi noch automatische Filter reinschaltet, hat man meines Erachtens Massenüberwachung die automatisch bei "key words" triggert oder dann menschliche Auswertung hinzuzieht. Machts nicht unbedingt "besser".

Ich verstehe zwar, dass das ja irgendwo abstrakt alles theoretisch zur Aufklärung oder Bekämpfung von Verbrechen unterschiedlichster Art beitragen kann, aber bedenklich oder unklar bleibt da einiges. Ganz gleich wie man auch dazu stehen mag, es ist ziemlich intensiv wenn theoretisch wanzenmäßig der Wohnraum überwacht wird. Ganz gleich ob moralisch oder rechtlich berechtigt oder notwendig.

Aber gut, noch diskutieren wir hier fürs und widers.

Ich glaube ohnehin, dass der Trend solide in die Richtung weiterer Vernetzung und somit weiterer passiver oder aktiver Überwachungsmöglichkeiten geht, weil das einfach mindestens als Nebeneffekt mit der Technik und den Möglichkeiten kommt. Ganz wird man sich dem kaum widersetzen können, man kann sich entweder relativ (technisch oder sonst wie) abschotten oder gesamtgesellschaftlich möglichst versuchen, früh an einer gangbaren Regulierung zu werkeln.

Aber ich schweife ein bisschen ab. Am Ende bin ich ja prinzipiell bei dir. Ich mag kein Jurist sein, aber wer sich ein wenig mit rechtlichen Themen im Rahmen von Ausbildungen oder sonst was beschäftigt, wird oder dürfte verstehen, dass gewisse Dinge mit einer hohen Schwelle verbunden sind und folglich zumindest im Rahmen von Datenschutz oder Eingriffsschwelle umstritten sein werden. Das ist manchmal lähmend...

... aber manchmal sicherlich auch gut. Im Rechtsstaat muss man versuchen, die gesamte Balance irgendwo zu wahren. Warten wir ab, ob / inwiefern das denn "durchgeht".

Auch wenn Politik subjektiv gesehen oft lähmend wirken kann, ich denke es ist irgendwo noch zumindest vom Prinzip her eine Art der Kontrolle, um an Ende einen möglichst ausgewogenen Kompromiss zu finden oder noch Augenmaß walten zu lassen.


melden

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 18:08
Warden schrieb:Atme mal tief durch.
Jo, der beste Ratschlag, den ich heute bekommen habe. :D

Mag sein, dass ich gerade etwas "aufbrausend" rüberkam, manchmal ist das eben so, wenn ich gereizt bin. Mich nervt die Art von sokrates, den ich wegen seiner Beiträge hier irgendwo dem Antifa-Milieu zuordne einfach gewaltig, insbesondere weil ich tagtäglich gegensätzliche Erfahrungen machen muss.

Was ich beim Thema Alexa und co. nicht verstehe ist, jeder weiß doch darüber bescheid, und jeder hat die Wahl sich so einen Mist in die Wohnung zu stellen oder nicht (oder gibt es hier irgendwen, der nicht weiß, dass da ein Mikro drin ist, und dass Alexa mit dem Internet verbunden ist?). Man braucht doch nun wirklich nur noch 1 und 1 zusammen rechnen ... hey, ich glaube Amazon leugnet das nicht einmal ... wieso gibt es also immer noch Leute, die so tun als hätten sie von nix ne Ahnung gehabt?

Fakt ist, jeder hat die Wahl! Ich habe die auch, und ich habe mich gegen Smartphones, Alexa, Siri und wie sie alle heißen entschieden. Kamera und Mikro habe ich bei meinem Laptop physisch vom Gerät getrennt, da ist also nix mit reinhacken. Ich bin auch in keinem asozialen Netzwerk wie dem Fratzenbuch, Instergramm, und wie sie alle heißen. Bis vor kurzem kannte ich Whats App nur vom Namen her, bis mir jemand diesen Schwachsinn erklärt hat. Mein Handy hat noch echte Tasten! Hab ich mir extra im Sehbehindertenshop für 24,95 Euro gekauft. Meine Nummer haben weltweit nur 5 Personen, dementsprechend klingelt es auch nur alle 3 Monate (im Schnitt), und ich liebe diesen Zustand! :D

Ich gebe von mir nur das preis, was ich will, und dieses Recht hat jeder andere auch. So weit mir bekannt ist, gibt es keine "Generalverwanzung" aller Wohnungen in der Bundesrepublik. Das ist ein Ammenmärchen was von Leuten wie sokrates in die Welt gesetzt wird, um Ängste zu schüren. Wer sich also so ein Teil freiwillig bei vollem Bewusstsein in die Wohnung holt, der weiß ganz genau was er da macht, und braucht sich hinterher nicht drüber beschweren.

In Deutschland hat jeder das Recht auf körperliche und geistige Verwahrlosung, ebenso wie das Recht sich abhören zu lassen. Da kann der Staat nix gegen tun! Wenn nun aber schon mal Beweise in Form von Audiomitschnitten vorliegen, und die zur Aufklärung eines Verbrechens beitragen können, ja verdammt noch mal warum soll man die dann nicht auch nutzen? Das einzige Argument welches mir dazu einfällt wäre, dass der stolze Alexa-Besitzer bei der Installation seiner eigenen Überwachung geistig unzurechnungsfähig war, um nicht das Attribut "dumm" über zu strapazieren.

Egal, ich hab jetzt Feierabend und bin erst mal wech...


melden
Anzeige

Überwachung und Einschränkung der Bürgerrechte

05.06.2019 um 18:16
Peter0167 schrieb:Fakt ist, jeder hat die Wahl! Ich habe die auch, und ich habe mich gegen Smartphones, Alexa, Siri und wie sie alle heißen entschieden. Kamera und Mikro habe ich bei meinem Laptop physisch vom Gerät getrennt, da ist also nix mit reinhacken. Ich bin auch in keinem asozialen Netzwerk wie dem Fratzenbuch, Instergramm, und wie sie alle heißen. Bis vor kurzem kannte ich Whats App nur vom Namen her, bis mir jemand diesen Schwachsinn erklärt hat. Mein Handy hat noch echte Tasten! Hab ich mir extra im Sehbehindertenshop für 24,95 Euro gekauft. Meine Nummer haben weltweit nur 5 Personen, dementsprechend klingelt es auch nur alle 3 Monate (im Schnitt), und ich liebe diesen Zustand! :D
Es hat nicht jeder die Wahl, sich im Rübenkeller mit dem Aluhut auf dem Kopf vor der Realität zu verstecken. Leider gibt es genügend Situationen, in denen man faktisch oder wirklich juristisch gezwungen ist, sich den ganzen Scheiß zuzulegen und ggf. auch zu pflegen. Wenn du beispielsweise ein öffentliches Amt hast, ist es ganz schnell vorbei damit, dass deine Nummer nur 3 Leute kennen...


melden
377 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt