Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menschenstrom Afrika

4.410 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Armut ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 20:38
@Aldaris
moment wir alle kennen @Warhead - wissen so in etwa wie er tickt und ich finde es beeindruckend - auch mir gegenüber war er manchmal harsch - ich kann gut damit umgehen und auch der optimismus lenkte akzeptierend ein

schaut auf die inhalte, die er auch postet - das niveau kann hier kaum einer halten - ist so und bleibt so

also schauen wir über manch unzulänglichkeiten hinweg und widmen uns dem inhalt ... bitte


1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 20:44
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich frag mich immer wieder, wer ist hier gewalttätiger? Die Rechten oder Linken?
Der faschistischen Intoleranz kann man im Grunde nur mit Gewalt entgegentreten. Wer gegen Menschen hetzt, nur weil sie anders aussehen, anders sprechen, eine andere Kultur leben, dem gehört das rassistische Maul gestopft! Gleiches gilt für wirtschaftsliberale Arschlöcher, die die Arbeiter wie Menschenmüll behandeln


melden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 20:46
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:also schauen wir über manch unzulänglichkeiten hinweg und widmen uns dem inhalt ... bitte
Lass mir doch mein Statement. Auch ich lese Warhead nicht das erste mal und zwischendurch lese ich seine Posts auch mit Erheiterung. Und keine Sorge, ich schaue auf die Inhalte. Ich bin einfach kein Freund von Gewalt, egal aus welcher Richtung sie kommt. Das darf man mir doch zugestehen, nicht wahr?


melden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 20:51
@Aldaris
Ich bin Linksradikal,aber kein Extremist...du solltest das mal unterscheiden lernen
Ich kann auch mit leichter Saraszenenklinge fechten und den Unwissenden Wissen in den fetten Wams schlitzen,aber wozu,das haben die gar nicht verdient,und Honorar bekomm ich auch keins für die unverschämte Einfalt die ich manchmal ertragen muss,also nehm ich den Säbel und mähe damit die Hecke


1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 20:55
@collectivist

Was hast du denn davon, jemandem das Maul zu stopfen? Ist das konstruktiv? Wird davon die Welt besser? Ich verstehe den Zorn. Der brodelt auch in mir, aber sich gegenseitig auf die Fresse zu hauen, bringt niemanden weiter. Abgesehen davon halte ich es für bedenklich, Straftaten zu zelebrieren.
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Ich bin Linksradikal,aber kein Extremist...du solltest das mal unterscheiden lernen
Mitunter wird das ja synonym benutzt. Ich nehme mal an, dass der Unterschied darin besteht, dass du keine Terroranschläge planst und Attentate verübst sowie wie freiheitlich demokratische Grundordnung angreifen willst. So richtig?


melden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 21:00
@Aldaris
Der Unterschied zwischen uns beiden ist, ich bin kein Pazifist. Und glaub mir, die meisten Nazis sind imstande sich zu wehren. Ich wurde auch schon von ner Kohorte Nazis zusammengestiefelt. Im Gegenzug habe ich den ein oder anderen Nazi verprügelt. Einen malträtierte ich beinahe nach Wallhalla


1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 21:06
@collectivist

Ich las in einem anderen Thread, dass du eine akademische Karriere anstrebst. Das ist ein hochgestecktes und ehrbares Ziel. Wenn du dich aber gerne mit Nazis prügelst, dann landest du im 'worst case'-Szenario entweder im Knast oder im Jenseits. Ist es das wert?

Wie auch immer, ich bin der Meinung das Gewalt nur das letzte Mittel sein kann. Das ist meine feste Überzeugung und da unterscheiden wir uns anscheinend.


melden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 21:07
@Aldaris
Und nein,ich hab keine Geduld mit Menschen und werde mir auch keine mehr aneignen...im Gegensatz zu den vielen anderen Nulpen und Dummquatschern die hier rumschlappen bin ich zu Selbstreflexion fähig,das lernt man zuerst wenn man unter Autonomen rumhängt...Radikal heisst Probleme weiter denken,es bedeutet asymetrisch und nichtlinear zu denken und konsequent bis zum Ende zu bringen,Radikal bedeutet zum Grund vorzudringen und Hintergründe auszuleuchten...nur der Bequeme gibt sich mit dem Erstbesten zufrieden was er serviert bekommt


1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 21:08
@collectivist
Zitat von collectivistcollectivist schrieb:Einen malträtierte ich beinahe nach Wallhalla
Und darauf seid ihr nun stolz?
Merkt ihr nicht, dass ihr mit Euren "Heldentaten" die Spirale immer weiter dreht?
Gewalt erzeugt Gegengewalt, Druck erzeugt Gegendruck.
Manchmal habe ich den Eindruck, ihr braucht das zum Stressabbau (beide Seiten).
Ich frag mich immer wieder, wer ist hier gewalttätiger? Die Rechten oder Linken?

--->
Der faschistischen Intoleranz kann man im Grunde nur mit Gewalt entgegentreten. Wer gegen Menschen hetzt, nur weil sie anders aussehen, anders sprechen, eine andere Kultur leben, dem gehört das rassistische Maul gestopft! Gleiches gilt für wirtschaftsliberale Arschlöcher, die die Arbeiter wie Menschenmüll behandeln
Dein Post kommt genauso radikal und verachtend rüber wie es von seiten der Rechten praktiziert wird.

Ihr Alle - ob Links- oder Rechtsradikale - wollt MENSCHEN (die Gründe jetzt mal dahingestellt) die Mäuler stopfen und ich möchte wetten, am liebsten auch umbringen.

Da schließe ich mich doch gerne dieser Meinung an:
Ich bin einfach kein Freund von Gewalt, egal aus welcher Richtung sie kommt. Das darf man mir doch zugestehen, nicht wahr?
...
Was hast du denn davon, jemandem das Maul zu stopfen? Ist das konstruktiv? Wird davon die Welt besser? Ich verstehe den Zorn. Der brodelt auch in mir, aber sich gegenseitig auf die Fresse zu hauen, bringt niemanden weiter. Abgesehen davon halte ich es für bedenklich, Straftaten zu zelebrieren.



melden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 21:11
@Optimist
Ich hab ADHS...ga gibt es keinen Stressabbau,ich bin immer im Krieg,meistens mit mir selbst

Youtube: Hanns Eisler - Kurt Tucholsky - Rosen auf den Weg gestreut - Ernst Busch
Hanns Eisler - Kurt Tucholsky - Rosen auf den Weg gestreut - Ernst Busch



1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 21:11
@Aldaris
es klang nach verteidigung und nicht nach "angriff" - und ich habe geistesgegenwärtig auch einem besoffenen nazi so nahe heran kommen lassen, dass ich nur mein knie heben brauchte und ihn dann gegen zwei seiner freunde gestoßen, die mit schlagringen und so einer stange mit kette und metallkugel um mich rum standen

und ich neige wahrlich nicht zu gewalt und gehe wahrlich wege, die sonst keiner geht ...

ich kam mit einem abgerissenen jackenärmel davon und paar blauen flecken an der wange ..

und um wieder beim thema zu sein: ich habe mehr furcht vor deutschen als vor "fremden" -


1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 21:14
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Ich hab ADHS...ga gibt es keinen Stressabbau,ich bin immer im Krieg,meistens mit mir selbst
Das tut mir leid für Dich ... aber auch für Deine Umwelt (Mitmenschen) welche Deine Wut abbekommen.


melden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 21:18
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Radikal heisst Probleme weiter denken,es bedeutet asymetrisch und nichtlinear zu denken und konsequent bis zum Ende zu bringen,Radikal bedeutet zum Grund vorzudringen und Hintergründe auszuleuchten...
Dann bin ich selektiv radikal, z.B. hinsichtlich des Wirtschafts -und Geldsystems.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ich habe mehr furcht vor deutschen als vor "fremden" -
Ich weiß ja, dass du tendenziell deutschenfeindlich eingestellt und auch in gewisser Weise rassistisch bist, was das angeht. Mir platzt auch die Hutschnur, wenn ich sehe, dass Rechte in Freital gegen Flüchtlinge demonstrieren. Da steigt in mir sowas wie Hass auf. Eigentlich sollten wir doch alle die Menschen einzeln beurteilen, die Individuen und nicht undifferenziert von 'den Deutschen' und 'den Flüchtlingen' sprechen.

Und was die Furcht anbelangt. Ja, da gibt es momentan Entwicklungen, die mich wirklich beunruhigen. Das sind aber nicht 'die Deutschen', vor denen man Angst haben muss, sondern ein gewisser Teil 'der Deutschen'. Ich zumindest sehe eine riesige Welle der Unterstützung für Flüchtlinge. Und darunter, wen wundert's, befinden sich auch 'Biodeutsche'.


melden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 21:26
@Aldaris
rassistisch? ich ? deutschenfeindlich? WAS?

ja es gibt tatsächlich wunderbare ideen zu helfen - und am besten funktioniert es da, wo die hilfen gut koordiniert werden - was gebraucht wird ist gelistet und dann trägt sich ein wer es beschaffen oder bereitstellen kann - so entstehen nicht unnötige sachenberge, die niemand nützen

toll finde ich auch, dass einige familien patenschaften übernehmen und andere zu sich einladen, mit ihnen etwas unternehmen - gemeinsam kochen o. auch mal einkaufen fahren

im "internationalen cafe" backen jeden tag männer und frauen aus anderen nationen


2x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 21:26
@Aldaris
Deine Ansichten und Einstellungen finde ich sehr gut.
Wenigstens nicht so fanatisch wirkend und undifferenziert wie von so Manchen hier.


melden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 21:32
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:rassistisch? ich ? deutschenfeindlich? WAS?
ja, genauso kommt die Gesamtheit deiner Posts rüber. Der Wahrheit muss man auch mal ins Auge blicken.

Auf mich wirkst du zudem auch fanatisch, schon alleine weil du nicht in der Lage bist zu differenzieren und Alle in einen Topf wirfst (auch anhand einiger vergangener Posts ersichtlich).


melden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 21:34
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:rassistisch? ich ? deutschenfeindlich? WAS?
Naja, tut mir Leid, aber ich kann deine Beiträge nicht mehr anders interpretieren. Es ist immer von 'den Deutschen' die Rede. Das macht mich genauso wütend, wie wenn Menschen von 'den Flüchtlingen' sprechen. Es impliziert, dass 'der Deutsche' eine grundsätzlich ausländerfeindliche Einstellung hat. Falls ich deine Beiträge über lange Zeit missverstanden habe, dann solltest du dich vielleicht anders ausdrücken. Und eins noch: Mich stört es persönlich schon etwas, wenn man mich in einen Topf wirft, denn auch ich bin auf dem Pass Deutscher.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ja es gibt tatsächlich wunderbare ideen zu helfen - und am besten funktioniert es da, wo die hilfen gut koordiniert werden - was gebraucht wird ist gelistet und dann trägt sich ein wer es beschaffen oder bereitstellen kann - so entstehen nicht unnötige sachenberge, die niemand nützen

toll finde ich auch, dass einige familien patenschaften übernehmen und andere zu sich einladen, mit ihnen etwas unternehmen - gemeinsam kochen o. auch mal einkaufen fahren

im "internationalen cafe" backen jeden tag männer und frauen aus anderen nationen
Ich finde es gut, dass Menschen so etwas tun. So sollte es flächendeckend sein. Ich kenne das noch von vor etwa 20 Jahren. Bei uns sind seinerzeit Flüchtlinge aus Nigeria angekommen, die sich durch eine wirklich gute Integrationskultur bestens integrieren konnten. Das, was damals am meisten zählte, waren keine staatlichen Programme, sondern dem Engagement von Bürgern geschuldet.


melden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 21:49
@Aldaris
ich dachte es erschließt sich, dass damit jene gemeint sind, die gar wohl das miteinander massiv stören und gewalttätig auftreten - "manche" sind das ja schon nicht mehr ...
werde ich auf einem flyer diffamiert, dann heißt es von anderen: "halt doch lieber den mund du bringst dich und andere in gefahr"

und die mehrheit der hier lebenden sind deutsche und es gibt nicht wenige, die noch mit mir sprechen oder mir ausdrücken, dass sie besorgt sind wegen der entwicklung der letzten jahre

wir sind im ländlichen raum - manche sind miteinander verwandt, gingen gemeinsam zur schule und klar doch man fetete gemeinsam - dass ihre "freunde", klassenkameraden der aktiven rechten szene angehören ist beunruhigend "der nette nazi" von nebenan - die vita ist angefüllt mit straftaten und strafverfahren - "solidarität mit wolle" ist ein beliebtes t-shirt im ort und wird gern und oft getragen

ich spiegel nur mein unmittelbares umfeld ... viele zogen weg, weil sie gewalt und aufmärsche vor ihren türen erlebten - und nachbars riefen nicht die polizei, sondern zogen die rollos runter

mein vermieter hat höllisch angst - eingetretene zäune, zerschlitzte wäsche auf der leine - er will, dass ich bleibe

sie drohten meinen kindern und wir trafen miteinander verabredungen, dass sie sich dennoch frei bewegen konnten - tatsächlich habe ich hier die hölle durch und es geht weiter - es hört nicht auf


1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 22:02
das zweite - ich betreute oft die kinder meiner freundin - sie waren damals zwischen 13 und 16 jahre alt - sie allein in die stadt gehen lassen habe ich ganz schnell sein lassen -
man bot ihnen an, dass man ihnen die haut abzieht - das gibt ein gutes leder und vielleicht wächst sie "weiß" wieder nach ...
ich musste alles neu ordnen - besuche kommen nur noch selten - ich fahre oft weg und nehme kaum an öffentlichen städtischen veranstaltungen teil ....

das ist was ich hier erlebe und das geht nicht nur in meinem wohnort so ... es gibt einige mehr, wo die "hohheit" klar ist ...


melden

Menschenstrom Afrika

10.08.2015 um 22:05
Bekomme ich noch ne Antwort zu meiner Frage @kiki1962


melden