Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

2.686 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Krieg, China ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

14.04.2013 um 21:12
Ich glaub auch langsam das du recht hast @Terror-Toast :(

@headlessrider

Aber in Deutschland gibt es Hilfseinrichtungen, die die Menschen auf der Straße unterstützen. Ich habe auch schon gespendet. Die die ich kenne, wo ich weis das es keine Bettelorganisationsanhänger sind, denen spende ich auch mal was. Wenn einer am Straßenrand liegt, bekommt er in Deutschland hilfe, in Nordkorea nicht.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

14.04.2013 um 21:17
@headlessrider

In Nordkorea liegen die Dinge etwas anders ;)

Da wird von früh an indoktriniert: Wenn jemand nichts zu Essen hat, dann ist er selbst schuld, weil er nicht hart genug gearbeitet hat. Denn im schönen, großen, mächtigen Nordkorea kann jeder, der gut arbeitet, auch gut leben.

An Geld oder Ansprüche an den Staat denkt dort niemand, die Leute werden permanent so mit Propaganda zugekleistert, dass sie es richtig verinnerlichen: Nicht der Staat und schon gar nicht die Herrschenden sind schuld an ihrer Situation, sondern sie selbst, weil sie zu faul sind oder die kriegslüsterne, böse Außenwelt.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

14.04.2013 um 21:43
John Kerry müht sich redlich: Der Außenminister der USA ist auf seiner Asienreise nun in Japan und auch hier betont er im Konflikt mit Nordkorea zum einen Entschlossenheit, zum anderen Gesprächsbereitschaft.

Kerry verspricht, die USA würden in diesem Konflikt "alles Notwendige tun, um Südkorea und Japan zu verteidigen"; jedoch bevorzuge man Gespräche. Am Verhandlungstisch wolle man für die Region eine Friedenslösung finden, sagt er. Welche Gedanken oder Befürchtungen Nordkorea in Bezug auf die USA oder andere auch habe, es wolle hoffentlich darüber verhandeln.

Japan ist nach China und Südkorea die dritte und letzte Station auf Kerrys Reise. In China, dem traditionellen Verbündeten Nordkoreas, hat er für das weitere Vorgehen eine engere Zusammenarbeit vereinbart.

Die USA, Japan und Südkorea haben sich gewappnet, seit Nordkorea mit markigen Worten Raketenangriffe angedroht hat. Äußerer Anlass für diese Drohungen sind gemeinsame Militärübungen Südkoreas und der USA, die der Norden als Provokation aufnimmt.

In dem Zwist geht es aber vor allem um das Streben des Nordens nach Kernwaffen. Die atomare Streitmacht müsse man ausbauen, sagt nun sogar Nordkoreas Parlamentspräsident Kim Jong Nam, der nominell auch das Staatsoberhaupt ist: Sie bedeute für die Nation das Leben und könne nie Verhandlungssache sein.

Ein Gesprächsangebot gibt es auch aus Südkorea; der Norden tut dieses Angebot
aber als Finte ab, die die Öffentlichkeit in die Irre führen solle.

http://m.youtube.com/#/watch?v=_jUch-VYSYQ&desktop_uri=%2Fwatch%3Fv%3D_jUch-VYSYQ

Morgen ist Tag X. Morgen hat der verstorbenen verehrte Staatschefs und Republikgründer Kim Il Sung Geburtstag.

kimjongil alt

Werden Sie Ihm zu ehren eine oder mehere Raketen abschiessen und damit einen Krieg mit Südkorea und den USA riskieren?

Wenn morgen nichts passiert, dann wird sich die festgefahrene, angespannte Situation wieder entspannen, hoffentlich!


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

14.04.2013 um 23:27
Also der Kim kommt doch ganz gut zurecht mit seinen chinesischen Parteikollegen:
topelement
Chinas Ermahnungen, schärfere Grenzkontrollen und die Verlangsamung von Lieferungen nach Nordkorea scheinen auf Kims Verhalten wenig Einfluss zu zeigen. Dass China in früheren Krisen wenig resolut durchgegriffen hat, scheint Kim vielmehr zu ermutigen. Dennoch ist unklar, ob und in welcher Form China bereit wäre, weiteren Druck auszuüben und ob Xi, Li oder andere Vertreter konkrete Zusagen gegeben haben.

«Theoretisch kann China mehr tun, aber wir sind sehr besorgt, dass dies Kim dazu bewegen könnte, noch gefährlichere Dinge zu unternehmen,» so der Aussenpolitikexperte Shi Yinhong von der Renmin-Universität in Peking. Chinas Botschaft an die USA und Südkorea laute: «Seid umsichtig, aber treibt es nicht zu weit.» Direkte Gespräche zwischen Washington und Pyongyang könnten ein Anfang sein, sagte Zhang Liangui, Wissenschaftler am wichtigsten Forschungs- und Ausbildungsinstitut der Kommunistischen Partei in Peking. Um die Spannungen langfristig abzubauen, müssten jedoch die anderen regionalen Akteure eingebunden werden, so Zhang.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Chinas-Balanceakt-in-Nordkorea/story/31678992
Dann fangt halt endlich an zu reden und redet nicht dauernd nur von Reden. -.-


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 10:45
so scheint ja alles noch friedlich zu sein... USA zeigt sich verhandlungsbereit... http://www.n-tv.de/politik/USA-oeffnen-Tuer-fuer-Nordkorea-article10471651.html


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 12:28
@Pumuckl40
Ja endlich... das fordere ich schon seit ner Woche :D
Nun liegt der Ball bei Nordkorea.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 15:12
hier habe ich einmal ein sehr interessantes Video, über das, was in Nordkorea wirklich vor sich geht...!
https://www.youtube.com/watch?v=YK_XXbAKmYI


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 15:29
Zitat von JantoschzackeJantoschzacke schrieb: Genau so ist es. Nur wie kann das ein Ende haben, ohne die ohnehin schon geschwächte Bevölkerung noch mehr zu schädigen? Krieg würde sie noch weiter schwächen, naja oder retten, aber das glaube ich kaum.
Das müsste alles sorgfältig geplant werden, damit die Situation nicht außer Kontrolle gerät. Eine unternährte Bevölkerung dazu verwalten zu müssen, ist ein großes Hindernis. Die Chinesen oder Südkorea könnte Nordkorea als Gebiet übernehmen, die Chinesen oder Südkoreaner würde Nordkorea übernehmen wenn die Gelegenheit da wäre.

Aber im Nachhinein interessiert mich schon, ob die Verhandlungen jetzt funktionieren werden. Der Kim Jong Un wartet auf das zweite Richard Nixon Ereignis.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 15:40
Da kann er lange warten. Nordkorea ist nicht China.

und was soll es schon zu Verhandeln geben? Sollte Man Kim einfach weiter machen lassen mit Atomwaffenforschung. Dann droht er in 4,6 Jahren wieder und diesmal dann mit echten Sprengköpfen imt Kt Bereich. Nordkorea kann ja einiges rausholen aus Verhandlungen aber ohne eine Aufgabe der ABC Waffen sehe ich da nix zu verhandeln.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 15:46
Würde zum jetzigen Zeitpunkt bei einem nuklearen Erstschlag oder bei einem konventionellen Angriff von Seiten Nordkoreas nun Russland und China als Verbündete einspringen oder nicht ?


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 15:52
Natürlich nicht. Russland schon gar nicht. Wer würde schone eine Atomare Attacke decken für ein Land was bis auf seine Lage recht uninteressant ist.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 15:56
Vielen Dank für die schnelle Antwort!


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 16:16
@sch0k0riegel5
@Fedaykin

Da bin ich auch von überzeugt. Ich glaube kaum das China oder Russland auch nur einen Finger für Nordkorea krumm machen.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 16:19
@GlobalEye

China ist garantiert nicht dran interessiert, die Pufferzone vor der Grenze zu verlieren.

Davon abgesehen geht's weniger darum, bei einem Angriff einzugreifen, sondern eher, den Angriff vorher zu verhindern.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 16:20
@Thawra

China ist auch garantiert nicht daran interessiert, dass ein Haufen unberechenbarer, selbstherrlicher Verrückter jeden mit Atomwaffen und totalem Krieg bedroht ;)


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 16:23
@Kc

Nö, aber schliesslich war es bisher IHR Diktator. Übrigens ist der nicht verrückt, das ist eine etwas simple Art und Weise, Weltpolitik anzugehen.

Das Problem für China ist, dass sie einerseits Nordkorea zeigen wollen, dass sie gefälligst zu kuschen haben (drum haben sie wohl den Sanktionen zugestimmt), und andererseits nicht wirklich dran interessiert sind, dass Nordkorea verschwindet.

Mal abgesehen davon sind sie auch nicht dran interessiert, direkt an ihrer Grenze einen potentiellen Atomkrieg zu haben. Ich bin mir sicher, dass hinter den Kulissen, fernab von der ganzen Rhetorik, ziemlich heftig hin- und herdiskutiert wird zwischen China und den USA.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 16:28
@Thawra

Nehmen wir mal an Nordkorea ist so verrückt und beginnt einen Krieg.
Glaubst du China riskiert einen Konflikt mit der USA? Das glaub ich kaum.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 16:29
@GlobalEye

Nordkorea ist nicht verrückt und beginnt auch keinen Krieg, solange sie nicht den Eindruck erhalten, dass ein Angriff auf sie direkt bevorsteht.

Klar, dauernde Manöver vor den Grenzen und das Herbeiziehen von Bombern verstärken diesen Eindruck natürlich massiv...


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 16:32
Zitat von GlobalEyeGlobalEye schrieb: Nehmen wir mal an Nordkorea ist so verrückt und beginnt einen Krieg.Glaubst du China riskiert einen Konflikt mit der USA? Das glaub ich kaum.
Das wollte China die ganze Zeit:

Das wollte China die ganze Zeit bewirken, die haben gewartet bis die USA kommt und um Hilfe oder Unterstützung bittet. Deswegen waren die Chinesen so zurückhaltend, weil sie auf den Besuch der USA gewartet haben. Also hat sich die Situation nur gelohnt, ohne Nordkorea wäre das vielleicht nicht passiert.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

15.04.2013 um 16:34
@saki2


???

Was wollte China die ganze Zeit ? Werd mal genauer ?


1x zitiertmelden