Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

2.686 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Krieg, China ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

16.04.2013 um 18:08
die guten gewinnen natürlich!


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

16.04.2013 um 20:30
Es könnte auch gut sein,dass Kim Jong Un nie wirklich vor hatte,Südkorea und die USA anzugreifen,weil er und seine Armee (aber nicht sein Volk !), wissen,dass sie militärisch keine Chance haben werden.Also wird dauernd gedroht,mehr aber nicht und Südkorea und die USA in höchster Alarmbereitschaft und in Angst versetzt.
Das alleine könnte schon ein Ziel von Kim gewesen sein,denn so kann er seinem Volk beweisen,dass seine Armee alle in Angst und Schrecken versetzt hat und sein Volk den Glauben schenken,daher als "Sieger" in diesem Konflikt auszugehen. Nun denkt das Volk,dass Nordkorea gedroht hat und die USA und Südkorea wurden eingeschüchtert und haben sich nicht getraut,anzugreifen...
Das ist es vielleicht,was sie wollten...alle sollen Angst haben vor ihnen und sich nicht einschüchtern lassen.
Vielleicht haben die gestern nicht nur den Geburtstag ihren geliebten Führers gefeiert,sondern auch gleichzeitig ihren "Sieg" über das ganze Mundpropaganda..
Mundpropaganda für Kim Jong Un und seine Armee,aber für das nichts wissende Volk,war das vielleicht schon fast ein Krieg...


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

16.04.2013 um 22:30
die guten gewinnen natürlich!
Wer sind denn "die guten" ?


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

17.04.2013 um 16:31
Ja das ist eh immer die Härte:
Erst wird dem CIA übelste Unfähigkeit unterstellt in bezug auf Informationsbeschaffung usw.
Dann aber ziehen sie angeblich 9/11 durch, haben NK UND China unterwandert. Was denn nun?!t
ich bin wahrlich kein Verschwörungstheoretiker!
Ganz sicher auch hat die CIA nicht Nordkorea unterwandert.

Viele Südkoreaner und internationale Koreakenner sagen aber, dass der junge Kim für sie ein Rätsel ist. Ihm fehlt auch jegliche politische Legende, welche ja Vater und Großvater hatten.
Zudem ist er großer Disney, Basketball- und allgemein USA-Fan.

Insofern halten es viele Beobachter für wahrscheinlich, dass Kim Jong Un ein Mann der USA ist.
Das ist wahrlich keine von mir erfundene These.


Was ist denn die neue Außenpolitische Doktrin der USA:
With US troops leaving both Iraq and Afghanistan after long engagements, there was speculation that the Americans might also seek to play a low-key role across Asia.

But Mr Obama said: "As we end today's wars, I have directed my national security team to make our presence and missions in the Asia-Pacific a top priority.

"As a result, reductions in US defence spending will not - I repeat, will not - come at the expense of the Asia-Pacific."

http://www.bbc.co.uk/news/world-asia-15715446
Insofern passen die geradezu lächerlichen Drohungen Kim Jong Un´s Obama sehr gut ins Konzept, liefern sie doch eine exzellente Rechtfertigung für eine Ausweitung der Militärpräsenz in der Region!


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

17.04.2013 um 16:37
@paulrose
Zitat von paulrosepaulrose schrieb:Insofern passen die geradezu lächerlichen Drohungen Kim Jong Un´s Obama sehr gut ins Konzept, liefern sie doch eine exzellente Rechtfertigung für eine Ausweitung der Militärpräsenz in der Region!
Das ist der einzige Punkt, in dem ich dir zustimme.

Dafür muss der Herr Kim aber kein 'Mann der USA' sein, es reicht, immer mal wieder mit Manövern zu provozieren und dann, wenn er wieder austickt, voll drauf einzusteigen. Die Antwort eines Staates, der nicht an Krieg interessiert ist, würde anders aussehen.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

17.04.2013 um 18:54
@Rabengeschrei
ja sicher war es wohl nie wirklich Absicht anzugreifen. Innenpolitsche Gründe wurden von Anfang an vermutet.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

18.04.2013 um 06:02
Kim Jong-un nennt seine Bedingungen

Nordkorea ist nur zu Gesprächen bereit, wenn die USA und Südkorea die gemeinsamen Militärübungen beenden und die UNO-Sanktionen aufgehoben werden.
topelement
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Kim-Jongun-nennt-seine-Bedingungen/story/23423691
hehe :)


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

18.04.2013 um 06:06
Na, das klingt doch schon nicht schlecht.....


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

18.04.2013 um 06:11
@Thawra
Naja schau... Nordkorea will erst verhandeln wenn die Sanktionen wegfallen.
Die USA will erst über Lockerungen der Sanktionen verhandeln, wenn Nordkorea sein Atomprogram beendet.
Nordkorea will sein Atomprogramm aber nicht wirklich beenden.. vorallem nicht vor Verhandlungen.
Rohrkrepierer...


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

18.04.2013 um 06:14
@Glünggi

Es ist ein Verhandlungsangebot von Seiten von Nordkorea. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass man über die Bedingungen wiederum verhandeln könnte. Z.B. die Manöver beenden, und dann könnte man reden.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

18.04.2013 um 06:19
@Thawra
Könnte man ja...
Die Übung endet eh ende April.
Trotzdem glaub ich nicht dass die sturen Köpfe dazu bereit sind
Ich denke für die USA ist Klar: Keine Sanktionslockerungen ohne Atomverzicht und Kim sagt: Keine Verhandlungen ohne Sanktionsaufhebung
Das nenn ich ein Pat.
Aber mal schauen ob jemand den ersten Schritt macht
Immerhin reden sie schon mal von Verhandlungen... haben ja fast nen Monat dafür gebraucht -.-


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

18.04.2013 um 06:24
@Glünggi

Solange sie miteinander reden, schiessen sie nicht. Drum würde ich es trotzdem lieber sehen, sie hätten eine Pattsituation am Tisch statt an der Grenze.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

18.04.2013 um 06:28
@Thawra
Ja wie gesagt.. immerhin ziehen sie nun Verhandlungen in Betracht. Das ist schonmal die richtige Richtung. Jetzt muss man einfach noch einen Fuss vor den andern kriegen um aus diesem Kreislauf auszubrechen. Schauen wir mal, wie sich das entwickelt...


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

18.04.2013 um 12:01
Na da wird der Norden noch ne schipp drauflegen müssen. Die Mannöver sind eh bald zu ende (oder sind es sogar schon) aber sie abschaffen ist nicht akzeptabel. Die UN Sanktionen werden auch nur aufgehoben wenn das Kernwaffenprojekt eingestampft wird und zwar so das man nicht nach bedarf wieder ne Bombe herbeizaubert (Also Ender der infrastruktur und co)


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

18.04.2013 um 13:12
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb: Das ist schonmal die richtige Richtung. 
Das ist die falsche Richtung, das Regime in Nordkorea muss mit militärischen Mitteln beseitigt werden und das Volk befreit. Die meisten Leute habe dort nichts zu essen, ich bezweifle das sie den Führer mögen, aber sie können nicht anders weil sie nicht in der Lage sind sich gegen ihn aufzulehnen.

Mit Verhandlungen schieben wir nur das Problem bei Seite und unterstützen den Diktator Kim Jong Un in seinen Plänen und Vorhaben, wenn man dieses Regime weiter unterstützt dann werden sie irgendwann ihrer Atomsprengköpfe in Raketen optmieren können, und genau dies muss unbedingt verhindert werden.

Wie hier einer geschrieben hat, und seinen Satz bzw. Beitrag unterstütze ich auch:

,,Lieber paar Wochen oder Monate Krieg, als 30 Jahre Hunger".


3x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

18.04.2013 um 13:26
Zitat von saki2saki2 schrieb:,,Lieber paar Wochen oder Monate Krieg, als 30 Jahre Hunger".
Pass aber auf, jetzt kommen gleich die ''Realisten'' und reden von Diplomatie, Dialog und das sich die Nordkoreaner schon von selber erheben :troll:

Die Punkte warum es Naiv ist so zu denken spare ich mir. Im übrigen ist diese plötzliche Dialogbereitschaft eine Farce, das ist eine Pattsituation. Keiner der beiden Seiten, wird seine Forderung aufgeben.
Aber mal abwarten. Vielleicht gibt er doch klein bei. Weis ich allerdings nicht erwarte.


2x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

18.04.2013 um 16:26
@saki2
Zitat von saki2saki2 schrieb:Das ist die falsche Richtung, das Regime in Nordkorea muss mit militärischen Mitteln beseitigt werden und das Volk befreit.
Ich wär eher für eine diplomatische Kriegsführung die darauf abzielt, dass der Norden sich öffnet.
Ich sehe aber ein dass Du diese Einstellung vertrittst weil Du dem Leiden in NK nicht länger zusehen willst.
Wichtig ist einfach dass man etwas tut... auf die eine oder andere Art und sich nicht wie seit 60 Jahren nur im Kreis dreht. Oder einen Schritt nach vorn und wieder nen Schritt zurück macht.
Zitat von bruceleebrucelee schrieb:Pass aber auf, jetzt kommen gleich die ''Realisten'' und reden von Diplomatie, Dialog und das sich die Nordkoreaner schon von selber erheben :troll:
Zufrieden? ^^ :D


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

18.04.2013 um 16:35
Mir stellt sich die Frage was mit den Südkoreaner in Kaesong passiert.
Die bekommen keine Lebensmittel und sind abgegrenzt, solange kann also die Pattsituation nicht andauern.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

18.04.2013 um 16:57
Ach bitte, als würde man mit einem Krieg so eben das Land und Volk befreien. Wer will denn dafür in den Krieg ziehen? Solche schritte sind immer überlegenwert.

Ein Interesse seitens der Anreiner besteht schon. Nämlich das NK keine Atomprogramm/Raketenprogramm betreibt. Davon wir er runter müssen wenn er tatsächlich eine Reform ala China anstrebt. Die Chinesen könnten ihm in austausch Sicherheitgarantien geben, seine paranoide Vorstellung von Angriffen durch den Süden.


@Raptor

äh sind die nicht alle schon Raus? Nix bekannt das da noch welche Ausharren oder gar Not leiden.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

18.04.2013 um 16:59
@Raptor
Zitat von RaptorRaptor schrieb:Mir stellt sich die Frage was mit den Südkoreaner in Kaesong passiert.
Die hat man doch alle schön rausgelassen...


melden