Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

2.686 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Krieg, China ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 00:32
@ayashi

Ist sie das nicht schon?


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 00:39
@ayashi

Wie du durch meine konjunktive sehen kannst sind das Gedankenszenarien gewesen gefolgert aus eurem Wirr-Warr von davor.

Dann noch einen Punkt zu deinem Raketenexperten. Ich beziehe mich nun auf DICH und das was DU gerade sagtest und das war
Zitat von ayashiayashi schrieb:Immerhin kann ich mich hier auf den Raketenexperten berufen den mehrere Blätter heute zitiert haben.
was eine unbeeindruckende Leistung ist. Denn geh mal im Kopf durch, was wäre, wenn der Westen tatsächlich auch ein bisschen Propagandapresse hat. (Ich ziehe oft und gerne in diesem Thread Saddam heran, den man als neuen Hitler bezeichnet hatte in den Illustrierten mit den Masenvernichtungswaffen, die später nur erfunden waren)
Also stell dir nur vor es WÄRE so. Nun hast du einen Experten der das sagt. Würde dann dieser eine von allen gedruckt werden oder nicht?
Andersrum: Wenn die Medien neutral wären oder gar Pronordkora, würden sie dann lediglich einen Mann befragen nach seiner Meinung oder davon sprechen was "die führende Menge an Raketenexperten dazu sagt".

Allerdings klopfst du hier den USA auf die Schulter stärker als ein Land wie Nordkorea zu sein. Du bezeichnest Länder als Nullnummern, die faken Waffen zu besitzen und eine USA, die mit ihren Waffen und ihrem Reichtum die dritte Welt ausbeuten und Kriege gegen unterentwickelte Armeen führen findest du beeindruckend und respektabel? Mein lieber Scholli.

Es ist leicht aus dem Wohlstand heraus das jämmerliche Treiben derer zu verurteilen denen es nicht so gut geht. Sich in diesem Thread ausfällig zu äußern, egal welcher Seite gegenüber zeigt von Charakterschwäche, denn mit Ausfälligkeiten pushe ich mich selbst. Bevor man mir hier wieder irgend einen schwarzen Peter zuschiebt, ich äußere mich kritisch ejder Seite gegenüber... Gerade aber gegenüber zwei Teilnehmern der Diskussion ;)


3x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 00:39
@ayashi
@KimJongIl

Nordkorea ist von seinen begrenzten Ressourcen her so am Ende, dass das Land überhaupt nicht in der Lage wäre, einen konventionellen Krieg zu führen. Die Stromversorgung im ganzen Land befindet sich auf einem absoluten Minimum, sodass selbst in der Hauptstadt Pjöngjang kaum noch Elektrizität zur Verfügung steht.

Von der umfassenden, veralteten Panzer- und Fliegerwaffe des Landes wäre überhaupt nur ein winziger Teil für einen begrenzten Zeitraum einsetzbar, da es an Treibstoff und Ersatzteilen mangelt.

Wahrscheinlich müssen bereits viele Waffensysteme als Ersatzteile für andere Systeme der gleichen Gattung herhalten.

Dampflokomotiven, die in diesem Land noch immer fahren, werden teilweise mit Autoreifen befeuert, damit überhaupt noch eine geringe Form der Streckenverbindung aufrecht gehalten werden kann.

Vor Nordkorea hat niemand etwas - außer die eigene Zivilbevölkerung - zu befürchten!


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 00:40
@fumo

Wieso genau hast du mich nun damit angesprochen?

Aber du hast das mit den Autoreifen nicht zufällig aus einer Doku oder? ;) Wenn ja schreib ich dir gleich eine PN :D


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 00:43
@KimJongIl
Ich habe Dich einfach angesprochen, weil Du an der Diskussion beteiligt bist und ich die Erfahrung gemacht habe, dass man einfach überlesen wird, wenn man die Leute nicht direkt in einer Diskussion anspricht! :D

Die Sache mit den Autoreifen habe ich aus der Doku, die Du wahrscheinlich auch gesehen hast! Du brauchst mir keine PN zu schreiben, schreib enfach hier, was Du weißt, damit wir alle diskutieren können! :)


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 00:44
@fumo

Das Problem mit dem was ich sagen will zu der Doku ist, es wäre absolut Off Topic in "Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)"


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 00:46
@KimJongIl
Die Herrscher der hiesigen Strangwelt werden Dir wohl einen Off Topic Beitrag verzeihen, ich lese nicht so gerne PNs! ;)


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 00:48
Zitat von KimJongIlKimJongIl schrieb:was eine unbeeindruckende Leistung ist. Denn geh mal im Kopf durch, was wäre, wenn der Westen tatsächlich auch ein bisschen Propagandapresse hat. (Ich ziehe oft und gerne in diesem Thread Saddam heran, den man als neuen Hitler bezeichnet hatte in den Illustrierten mit den Masenvernichtungswaffen, die später nur erfunden waren)
Also stell dir nur vor es WÄRE so. Nun hast du einen Experten der das sagt. Würde dann dieser eine von allen gedruckt werden oder nicht?
Andersrum: Wenn die Medien neutral wären oder gar Pronordkora, würden sie dann lediglich einen Mann befragen nach seiner Meinung oder davon sprechen was "die führende Menge an Raketenexperten dazu sagt".

Allerdings klopfst du hier den USA auf die Schulter stärker als ein Land wie Nordkorea zu sein. Du bezeichnest Länder als Nullnummern, die faken Waffen zu besitzen und eine USA, die mit ihren Waffen und ihrem Reichtum die dritte Welt ausbeuten und Kriege gegen unterentwickelte Armeen führen findest du beeindruckend und respektabel? Mein lieber Scholli.

Es ist leicht aus dem Wohlstand heraus das jämmerliche Treiben derer zu verurteilen denen es nicht so gut geht. Sich in diesem Thread ausfällig zu äußern, egal welcher Seite gegenüber zeigt von Charakterschwäche, denn mit Ausfälligkeiten pushe ich mich selbst. Bevor man mir hier wieder irgend einen schwarzen Peter zuschiebt, ich äußere mich kritisch ejder Seite gegenüber... Gerade aber gegenüber zwei Teilnehmern der Diskussion ;)
genauso so sehe ich das auch.

Im übrigen hatte ich nur versucht Nordkoreas Theroteische Möglichkeiten zu erörtern, was sie noch theoretisch machen könnten usw. ob sie das dann tatsächlich am Ende können steht auf eine anderen Blatt geschrieben dass schrieb ich bereits. Dafür wurde ich von einem "Experten" oder von einem "experten" erleuchteten der glaubt in Nordkorea gäbe es nur Pappraketen, aggrisv angegriffen. ;)

Dabei hatte ich nur Theoretische Möglichkeit in betrach gezogen. mehr nicht. dass man dafür so gleich aggressiv angegangen wird, wers für sein Ego braucht bitte.^^ Und wenn ich mir grad so unten den beitrag lesen dank denk ich..., ich schreibe das jetzt lieber nicht :D hat sowieso keinen Zweck. :D


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 00:48
@KimJongIl
Zitat von KimJongIlKimJongIl schrieb:Allerdings klopfst du hier den USA auf die Schulter stärker als ein Land wie Nordkorea zu sein. Du bezeichnest Länder als Nullnummern, die faken Waffen zu besitzen und eine USA, die mit ihren Waffen und ihrem Reichtum die dritte Welt ausbeuten und Kriege gegen unterentwickelte Armeen führen findest du beeindruckend und respektabel? Mein lieber Scholli.
Nene Herr Kim. Lass mal die Kirche im Dorf, du legst mir da gerade deine Schlussfolgerungen
in den Mund. Nullnummer im Bezug auf ihre Atrappen und vergeigten Raketen und Satelittenstarts.
Die Chance das Nordkorea ein Bulleye wirft sind ebenso gleich null.

Nun müsste ich natürlich meine Antiamerikanische Haltung outen wegen des Golfkrieges der mit einer großen Lüge begann. Wir wollen aber doch nicht alles in eine Schaufel kehren?

Vom Nordkoreanischen Unrechtsstaat müssen wir hier wohl nicht reden.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 00:54
Dafür wurde ich von einem "experten" oder von einem "experten" erleuchteten der glaub in Nordkorea gäbe nur Pappraktene, aggrisv angegriffen.
ach komm, Du versuchst hier gerade dein geschreibsel über angebliche Satelitten und Raketenreichweiten, die Du übrigens als Fakten hingestellt hast, als Theorie zu verkaufen
Wie kommst Du auf aggresiv?


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 01:01
@fumo

Dann soll's so sein. ;)

Ich habe bis dato viele Dokus über Nordkorea gesehen und die war eine davon...
Die Doku ist ja über diese Bahnfreunde aus Deutschland mit dem Ziel Nordkoreas Bahnen zu besichtigen. Die Doku ist recht interessant unter dem Aspekt wie ich einen großen Teil der "Nordkorea"-Info-Flut sehe, der uns in den letzten Monaten erreicht. Achte einmal auf die Art und Weise, wie das ganze Bildmaterial präsentiert und dokumentiert wird. Es wird ein 100% negatives Bild von Nordkorea vermittelt und das ist im allgemeinen, egal zu welchem Thema, ein schlechtes Zeichen für die Neutralität einer Doku (selbiges meine ich auch über Fahrenheit 9/11 falls mir jemand Koreafreundlichkeit/Amifeindlichkeit unterstellen will).

Wenn mir durch eine Quelle ein NUR negatives Bild vermittelt wird, dann ist dies nie neutral. Die Macher entscheiden WAS ich sehe und WIE ich es sehe. Wenn ich mit einer Kamera durch Berlin laufen würde und nur die Stellen der Stadt filmen würde in denen der Putz von der Decke kommt, könnte ich eine Doku zum Thema drehen "Berlin in Schutt und Asche". An der Stelle ein Zitat (frei aussem Kopf) aus der Doku:

Wir sind in einem Hotel, dass wunderschön hergerichtet ist... die maroden Stellen dürfen wir nicht filmen.

Dazu setzen wabernde Basstöne im Hintergrund ein. Sowas ist eine Form von Manipulation. Man redet im Grunde alles was man sieht in irgend einer Form schlecht. Man schneidet die Stellen zusammen die am Ende eine zu 100% negative Sicht auf ein Land geben und untermalt alles noch mit schlimmen Kommentaren, denn alles wird ins negative interpretiert und mit Vermutungen des Erzählers geschmückt. Sowas ist schlicht und ergreifend keine Dokumentation der man glauben darf.

Nun aber um das "Vorwort" gleich mal zu realtivieren: Keiner Zweifelt den Armut und die scheiss Lage der Menschen in dem Land an. Dort herrscht wirtschaftlich ein Notstand. Der Punkt ist, dass uns diese Doku sagen will: Nordkorea ein Land der Propaganda und geblendeten Leute. Die Bilder von den armen Menschen denen nur bedingt viele Traktoren zur Verfügung stehen für die Feldarbeit.
Es gibt einen Haufen Länder auf dieser Welt wo die Menschen nicht mal bedingt viele sondern gar keine Traktoren oder technischen Hilfsmittel haben. Das sind diejenigen Länder die uns später günstig mit bestimmten Rohstoffen versorgen.

Die besagte Doku soll ein Bild beim Zuschauer hinterlassen und welches kann man sich relativ leicht zusammen reimen. Es geht darum die Erwartung des Zuschauers zu erfüllen.


Am Ende noch mal ganz offiziell: Auch wenn mein Name es vllt. nicht vermuten lässt, aber meine Stimme hat weder die eine noch die andere Seite ;) Ich sehe lediglich ein bisschen mehr in Grautönen als in dem Schwarz-Weiß das manche Medien malen.

Das wars zur Doku ;)

P.S.: Sorry für Rechtschreibfehler aber es ist fucking 1 Uhr :D


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 01:13
@KimJongIl

Selbstverständlich unterliegt jede Form der Berichterstattung einem jeweiligen, individuellen Duktus, was man auch im weitesten Sinne als eine Form der Manipulation bezeichnen könnte.

Man darf jedoch gewisse Fakten nicht außer Acht lassen. Die Berichterstattung in Nordkorea unterliegt strengsten Auflagen, so versucht sich das Regime jederzeit von seiner besten Seite zu zeigen, was man schon an der mehrheitlich unbewohnten Fassadenstadt Pjöngjang erkennt.

Schickt man nun diesen Eisenbahnerverein mit einem Zug auf Reisen, der mit einem Notbrennstoff betrieben wird, riskiert man, in der westlichen Welt einen Eindruck der Armut zu hinterlassen.

Da das Regime jedoch bisher kaum Interesse gezeigt hat, den EIndruck einer ruinierten Nation zu hinterlassen, darf man davon ausgehen, dass es sich im Falle der Eisenbahner um eine Situation gehandelt hat, die nicht zu vermeiden war, was bedeutet, dass das Regime an dieser Stelle trotz aller Bemühungen nicht mehr in der Lage war, seinen Ressourcenmangel zu verbergen.

Manipulativ wird es in dem Moment - und da bin ich ganz bei Dir -, wo die gesamte Dokumentation nur noch aus einer Aneinanderreihung von Negativbeispielen besteht!


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 01:16
@fumo

Damit gehst du aber davon aus, dass Kim Jong-Un den Zug selbst beheizt hat. Wenn ich Zugführer bin und kein anderen Brennstoff habe dann nutz ich was da ist. Das hinterlässt ein scheiss Bild. Spricht das nicht aber genau GEGEN die Aussage in der Doku, dass die Gruppe STÄNDIG JEDEN Schritt den sie tun durfte hat geplant und genehmigt bekommen? Das wäre doch recht sinnlos, wenn sie dann einen Zug nehmen dürfen der diesen Eindruck hinterlässt oder?

Klingt eher so als ob die Sache mit den Aufpassern übertrieben war und der Zugführer eben nicht wie jeder im Staat angeblich unter ständiger Bewachung steht. Ist zumindest eine zweite Lösung oder?


Wenn man der Doku glaubt von Anfang an, dann müssten die Aufpasser doch gewusst haben was los ist und die Bahn vorher absagen.


Aber ich merke, wir verstehen uns da hehe


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 01:23
@KimJongIl

Diesen Gedanken kann ich voll akzeptieren, denn es hätte sich mit Sicherheit irgendwo im Lande noch etwas Kohle gefunden, um diesen einen Zug aus medienwirksamer Sicht zu beheizen und das erlaubt tatsächlich den Schluss, dass dieser Zugführer vor Ort improvisiert hat - und vor allen Dingen improvisieren durfte -, was entweder auf Fehler in der staatlichen Abschirmung oder aber auf eine gewisse Form der individuellen, unkontrollierten Handlungsfreiheit hindeutet.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 01:24
@fumo

Richtig. Von daher glaube ich, dass dort massive Schwarzmalerei betrieben wird. Für alle Interessierten die das hier lesen:

https://www.youtube.com/watch?v=1fIGe0-pO7Y (Video: Nordkorea - Hinter dem letzten Eisernen Vorhang/ Verbotene Bilder aus Nordkorea 1/3)

hab die Doku schnell mal rausgesucht von der wir sprechen.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 01:27
@KimJongIl

Ob diese Schwarzmalerei massiv übertrieben ist, wage ich zu bezweifeln. Wäre sie nämlich dermaßen überzeichnet, hätte das Regime es nicht nötig, ausgewählte Bürger in Ausstellungswohungen, die ansonsten nicht bewohnt werden, zu platzieren, um Interviews zu geben.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 01:28
@fumo

Das nicht, aber für mich klingt es eben nach "eigentlich gab es kein Drehbuch für unseren Aufenthalt" und das ist schon ein massiver Elefant der im Raum steht.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 01:31
@KimJongIl

Es gibt allerdings noch einen möglichen Schluss, und zwar kann die Improvisation mit dem Brennmittel auch positiv interpretiert werden, denn es deutet darauf hin, dass sich eine Person selbst in einer schwierigen Situation zu helfen weiß, was wiederum als ein Statement an den Westen verstanden werden kann, dass das Land sehr improvisationsfähig ist, um Ziele zu erreichen. Dann könnte diese Szene auch wieder fossiert worden sein!


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 01:32
@fumo

Da gebe ich dir zwar recht aber... Wäre das nicht um ein paar Ecken zuviel? :D


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

05.04.2013 um 01:35
@KimJongIl

Welcher Gegner würde Dich mehr in Sorge bringen? Ein Gegner, der aufgibt, wenn er sich jenseits der Optimalsituation befindet (Zug bleibt stehen, weil keine Kohle vorhanden ist) oder ein Gegner, der zeigt, dass er auch unter widersten Umständen weiterhin funktionsfähig ist (Zug fährt mit Reifen)? Mir würde der entschlossene Gegner, der sehr improvisationsfähig ist, mehr Sorgen bereiten!


melden