Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

901 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Bin Laden, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 12:38
@Kc

Verdammt, ich vergesse immer dieses @en^^

Edit: Post ist auf der vorherigen Seite, sorry.


melden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 12:50
@Winter

Da hast du auf jeden Fall recht, wer wirklich nicht will, dem kann man auch nicht mit noch so tollen Konzepten und Förderungen helfen.

,,Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg", wie es so schön heißt und das gleiche gilt auch umgekehrt.

Trotzdem muss man berücksichtigen, dass nicht alle Leute die gleiche Willenskraft aufweisen, selbst grundsätzlich intelligente Menschen können manchmal ziemlich antriebslos sein.

Deshalb sollte hier eine Mischung erfolgen aus gezielten Förderungen und gezielten, darauf abgestimmten Forderungen. Die Message sollte sein:,,Wir wollen euch gezielt helfen! Dafür fordern wir auch, dass ihr diese Hilfe annehmt und euch nicht einfach verweigert, aus irgendwelchen Schutzgründen."


Ein gutes Integrationskonzept benötigt eine ausgewogene Mischung aus Fördern und Fordern und muss auch mit einem gewissen Mut durchgeführt werden. Man sollte es zwar regelmäßig prüfen, aber nicht jedes Mal erschrocken zurückziehen, wenn sich Kritik ergibt.


Aber es gibt hier andere Themen über Integration, eines meiner Lieblingsthemen. Nur hier führt es zu weit ;)


1x zitiertmelden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 12:51
hallo und grüßet euch ,

ich hab mal drei fragen zu dem neu aufflammenden rassismus den muslimen gegenüber:

ist es nun richtig das im koran die steinigung als legitim betrachtet wird wenn die frau oder der mann (obwohl dies nun so glaub ich mehr zu lasten der frauen geht ) eine oder einen geliebten hat ?


ist es richtig das im koran nur zwischen glaübigen und ungläubigen unterschieden wird ?


ist es richtig das der koran die sharia (weiß leider nicht wie dieser begriff richtig geschrieben wird ) vorraussetzt ?

ich weiß das sind dumme fragen für jemanden der sich damit auskennt aber ich hab einfach diese fragen immer im kopf wenn es heißt in den medien die muslime in deutschland wären alle über ein kamm zu ziehen ?

ich hoffe jemand kann mir dabei helfen und es entsteht nicht der verdacht ich hätte mir diese fragen schon selbst zum nachteil der muslime beantwortet .


viele grüße


2x zitiertmelden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 12:53
Zitat von KcKc schrieb:Ein gutes Integrationskonzept benötigt eine ausgewogene Mischung aus Fördern und Fordern und muss auch mit einem gewissen Mut durchgeführt werden. Man sollte es zwar regelmäßig prüfen, aber nicht jedes Mal erschrocken zurückziehen, wenn sich Kritik ergibt.
@Kc

Eben, und wenn dann Leute wie Sarrazin (ich bin gewiss kein Sympathisant von dem Typen) wegen Kritik aus einer Partei geworfen wird (bzw. zum Rücktritt quasi gezwungen wird) dann läuft da in meinen Augen etwas falsch.
Die Politiker implizieren, dass ihr Integrationssystem unantastbar ist, und dass es allen Migranten gut geht und sich alle gut benehmen, und wenn jemand Gegenteiliges oder Anderes behauptet, wird er denunziert und schließlich zum Rücktritt getrieben.

Ich halte das einfach für falsch, egal wie extrem oder provozierend seine Meinung auch war.


1x zitiertmelden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 13:02
@helmfried
Zitat von helmfriedhelmfried schrieb:ist es nun richtig das im koran die steinigung als legitim betrachtet wird wenn die frau oder der mann (obwohl dies nun so glaub ich mehr zu lasten der frauen geht ) eine oder einen geliebten hat ?
Nach meinem persönlichen Verständnis nicht. Ich bin aber auch kein Moslem, sondern halte mich an das Beispiel Jesu, als er mal angeblich eine Frau wegen Ehebruch bekam und über deren Steinigung entscheiden sollte. Er hat sich dagegen entschieden, also bin ich auch dagegen.
Zitat von helmfriedhelmfried schrieb:ist es richtig das im koran nur zwischen glaübigen und ungläubigen unterschieden wird ?
Nun, das ist eigentlich kein besonderes Kennzeichen des Islams, viele Religionen unterscheiden zwischen gläubigen und ungläubigen Menschen, auch im Christentum besteht diese Unterscheidung.
Das kann man dem Islam nicht wirklich ankreiden.
Zumal meines Wissens im Koran auch nur steht, dass man nicht der Freund eines Ungläubigen sein soll, es steht nicht darin, dass man alle ,,Ungläubigen" umbringen soll oder NUR die Moslems ,,Gläubige" wären. Diese Interpretationen sind auf extremistische Auslegungen zurück zu führen.
Zitat von helmfriedhelmfried schrieb:ist es richtig das der koran die sharia (weiß leider nicht wie dieser begriff richtig geschrieben wird ) vorraussetzt ?
Ich denke, in Deutschland haben zuerst die deutschen, weltlichen (Grund-)Gesetze zu gelten.
Denn diese regeln das Zusammenleben der Gemeinschaft, welche in der Realität, im hier und jetzt, funktionieren muss.


1x zitiertmelden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 13:06
Zitat von helmfriedhelmfried schrieb:ist es nun richtig das im koran die steinigung als legitim betrachtet wird wenn die frau oder der mann (obwohl dies nun so glaub ich mehr zu lasten der frauen geht ) eine oder einen geliebten hat ?
Ja, das ist so.

Wenn eine Frau einen Liebhaber neben ihrem Mann hat, und auch Sex mit ihm hat, dann kann das zur Steinigung führen, sofern es ans Licht kommt.


melden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 13:17
@Kc


hab dank für deine antwort.


die sharia in deutschland einzuführen war nicht ganz meine frage aber wohl das problem mit dem sich viele islamfeindliche decken wollen .

@Winter


auch dir danke ich für deine antwort , ich hatte letzte woche einen sehr einseitigen bericht von spiegel tv gesehen wo diese frage im thema vorhanden war und wobei ich mich selbst ertappt hatte den da vorgestellten muslimen schon etwas argwöhnissch entegegen zu stehen , doch nach kurzer überlegung mir die gestellten fragen aus dem beitrag lieber noch mal auf eigenen wege 8siehe hier ) beantworten zu lassen .


kann man also nun dem islam generell unterstellen das sich jeder gläubige des islams seiner religion gegenüber etwas distanzieren muss um als gutglaübig unter unseren westlich modernen verständniss einfügen zu können und der islam sich der moderne gegenüber immer als fraglich erweist ?

kann mir da jemand helfen ?


1x zitiertmelden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 13:20
Zitat von helmfriedhelmfried schrieb:kann man also nun dem islam generell unterstellen das sich jeder gläubige des islams seiner religion gegenüber etwas distanzieren muss um als gutglaübig unter unseren westlich modernen verständniss einfügen zu können und der islam sich der moderne gegenüber immer als fraglich erweist ?
@helmfried


Nun ja, in der Türkei ist es natürlich nicht so, dass du direkt gesteinigt wirst, wenn du dich mit einem anderen Mann vergnügst, aber in Staaten wie Saudi-Arabien (wo generell viele Menschenrechtsverletzungen geschehen) schon.
Ein radikaler oder strenggläubiger Islamist muss sich also durchaus anpassen, wenn er in einer westlichen Gesellschaft leben will, ja.


melden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 13:26
@Winter


da ich den koran nie gelesen hab und erst jetzt das interesse bei mir sehr hoch ist ,mich mit den schriften mal näher zu beschäftigen um mir der vorurteile ein wenig mehr bewußt zu sein und damit auch umgehen zu können klingt das jetzt wohl nicht gerade fachlich kompetent wenn ich frage ob sich der koran überhaupt in all seiner botschaft und daraus interpredierten lebensart mit dem westlich allgemeinen grundrechten der menschheit vereinbaren läßt und ob der islam gerade vor seiner größten herausforderung steht , im westlich geprägten lebensbild toleriert werden zu können oder zu einen leitbild einer neuen form des allseits beherschenden rassismus wird .


1x zitiertmelden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 13:28
Zitat von helmfriedhelmfried schrieb:da ich den koran nie gelesen hab und erst jetzt das interesse bei mir sehr hoch ist ,mich mit den schriften mal näher zu beschäftigen um mir der vorurteile ein wenig mehr bewußt zu sein und damit auch umgehen zu können klingt das jetzt wohl nicht gerade fachlich kompetent wenn ich frage ob sich der koran überhaupt in all seiner botschaft und daraus interpredierten lebensart mit dem westlich allgemeinen grundrechten der menschheit vereinbaren läßt und ob der islam gerade vor seiner größten herausforderung steht , im westlich geprägten lebensbild toleriert werden zu können oder zu einen leitbild einer neuen form des allseits beherschenden rassismus wird .
Ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht, den gesamten Koran habe ich nicht gelesen, allerdings muss schon eine gewisse Anpassung seitens des Islam kommen, damit wir konfliktfrei leben können.


melden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 13:36
@Winter


ja , winter , mein problem ist halt die unwissenheit darüber was im koran geschrieben steht und was sich als verzerrte interpredation durchsetzt .

ist es nun notwendig den koran als veraltete unter damaliger gerechtigkeitsauffassenden lebensart zu verstehen oder wäre er wie bei dem neuen testament auf alle kommenden und gegenwärtigen modernen lebensarten zu interpredieren .

das neue testament läßt sich ja soweit ich es verstanden hab mit allen etablierten lebensstilen vereinen .
ist das nun auch mit dem koran möglich , es in eine moderne gesellschaft ohne widersprüche zum glaubensinhalt zu integrieren oder sind da grenzen zur "freien " lebensgestaltung in unsrerer westlichen moderne gesetzt ?


1x zitiertmelden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 13:37
Zitat von helmfriedhelmfried schrieb:das neue testament läßt sich ja soweit ich es verstanden hab mit allen etablierten lebensstilen vereinen .
ist das nun auch mit dem koran möglich , es in eine moderne gesellschaft ohne widersprüche zum glaubensinhalt zu integrieren oder sind da grenzen zur "freien " lebensgestaltung in unsrerer westlichen moderne gesetzt ?
Nun ja, auch im neuen und alten Testament im Christentum ist einiges an Blödsinn drin, so wird es wohl auch beim Koran sein.
Wenn man sehr strenggläubig ist, dann gibt es bestimmt Grenzen zur freien Lebensgestaltung im westlichen Abendland.
Ich bin da selbst nicht so bewandt, immerhin habe ich den Koran nicht vollständig gelesen.


melden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 13:52
Zitat von KcKc schrieb:,,Lerne nicht die Sprache anderer Menschen" oder ,,Arrangiere dich auf keinen Fall mit ihnen" oder etwa ,, Benimm dich aggressiv und unfreundlich, zeig ihnen, wer ,,der Boss" ist".
Sure 4, Vers 89: Sie möchten gern, ihr wäret (oder: würdet) ungläubig, so wie sie (selber) ungläubig sind, damit ihr (alle) gleich wäret. Nehmt euch daher niemand von ihnen zu Freunden, solange sie nicht (ihrerseits) um Gottes willen auswandern! Und wenn sie sich abwenden (und eurer Aufforderung zum Glauben kein Gehör schenken), dann greift sie und tötet sie, wo (immer) ihr sie findet, und nehmt euch niemand von ihnen zum Freund oder Helfer!
Zitat von KcKc schrieb:Ich sehe das größte Problem darin, dass es kein klares, allgemeines Integrationskonzept gibt.
Dazu gibt es schon Konzepte nur Funktionieren die nicht, da sie meist auf freiwilliger Basis sind. Generell denke ich ist unser größtes Problem der Sozialstaat. Entweder ist ein Land ein Zuwanderungsland oder es ist ein Sozialstaat. Beides lässt m.E. sich nicht wirklich vereinigen, denn da Stößt man auf zwei Hauptprobleme.
1. Lockt ein Sozialstaat vorallem die Unterschicht anderer Länder an, während die hohen Steuern um diesen zu finanzieren gut verdienene Fachkräfte abschrecken. Integration ist auch immer mit Intelligenz&Bildung verbunden, ein Mensch mit hoher Bildung&Intelligenz lernt schneller die Sprache und kann sich auch viel besser an eine fremde Kultur anpassen und in ihr zurechtfinden, als einer mit niedrieger.
2. Macht es ein Sozialstaat auch vollkommen unnötig sich zu integrieren. Wenn man sich das Gegenstück, die USA, das Typische Zuwanderungsland ansiehst, dann gibt es den dort nicht. Wer also dorthin auswandert muss sich anpassen um Arbeit zu finden, um seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können. Wer das nicht will oder kann der geht wieder.


melden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 14:06
@Winter @helmfried

Ich habe den schweren Eindruck, dass hier der Fragesteller wenig Kenntnisse hat (was legitim ist) und der Beantworter noch weniger Wissen über die Materie hat.

@helmfried

Du wirst in der Bibel (ja auch im NT) sehr gewalttätige Vorschriften und Sittengebote finden. Die Steinigung ist in der Bibel auch zu finden, sowie eine ganze Latte an brutalsten Vorschriften. ebenso findest du dieses im jüdischen Kontext zu Hauf.

Die verwaschene Religionsauffassung/Erziehung blendet dies jedoch mit Vorsatz aus, um bestimmte Aspekte der Religion quasi per Tradierung und Fehl/Mangelinformation auszulöschen.

Das genaue Gegenteil findest du nun in der Methodik der Islamhetze, dort werden diese Aspekte isoliert und besonders betont.

Ergo: Islam brutal und blutig, Christentum lieb und friedlich.

Du hast richtig erkannt, dass dies Propagandamittel sind, die nur zu Spaltung und Konflikt führen können und wohl auch wollen.


1x zitiertmelden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 14:07
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:Du wirst in der Bibel (ja auch im NT) sehr gewalttätige Vorschriften und Sittengebote finden. Die Steinigung ist in der Bibel auch zu finden, sowie eine ganze Latte an brutalsten Vorschriften. ebenso findest du dieses im jüdischen Kontext zu Hauf.
@Puschelhasi


Das habe ich doch ebenfalls gesagt, nur gibt es bei uns eigentlich kaum noch Christen, die Verfechter der Steinigung sind, oder?


melden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 14:13
@Winter

Das liegt wohl an der Tatsache, dass es nur noch wenige , bis garkeine echten Christen mehr gibt, oder?

Zeige mir einen (!) Christen der alle Gebote und
Vorschriften aus der Bibel befolgt. Insofern ist das Christentum was wir heute als soches bezeichnen sehr weit weg von den Worten der Bibel als Ganzes.

Naja vll. dieser Jones...ach der ist ja abgefrühstückt. (Eine Waffe auf seiner Bibel...super...er hat die Bergpredigt voll verinnerlicht).


melden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 14:14
@Puschelhasi

Ja eben, aber es gibt strenggläubige Moslems, und die müssen sich durchaus anpassen, also bevor du mir Ahnungslosigkeit unterstellst, solltest du versuchen meine Posts durchzulesen und nicht einfach oberflächlich drüberlesen.
Diese strenggläubigen Moslems müssen sich nämlich durchaus an unsere Gesellschaft anpassen, oder etwa nicht?


melden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 14:17
Zitat von KcKc schrieb:Nach meinem persönlichen Verständnis nicht. Ich bin aber auch kein Moslem, sondern halte mich an das Beispiel Jesu, als er mal angeblich eine Frau wegen Ehebruch bekam und über deren Steinigung entscheiden sollte. Er hat sich dagegen entschieden, also bin ich auch dagegen.
Es gibt einige Hadithe nach denen Mohammed selbst Menschen steinigen ließ. Ob die nun wahr oder falsch sind spielt da letztlich keine Rolle, sie werden zur Legitimation der Steinigung herangezogen.


melden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 14:22
Zitat von WinterWinter schrieb:Die Politiker implizieren, dass ihr Integrationssystem unantastbar ist, und dass es allen Migranten gut geht und sich alle gut benehmen, und wenn jemand Gegenteiliges oder Anderes behauptet, wird er denunziert und schließlich zum Rücktritt getrieben.
Nee,denn bisher wurde von Integration nur gelabert ohne was dafür zu tun,im Gegenteil,auf dem Papier wurde bis eben davon ausgegangen das sich der Ausländer wieder aus Deutschland hinaustrollt,was er natürlich nicht tat,das änderte aber nix an dem was der Beamte in der Ausländerbehörde im Kopf vorschwebt.
In der Realität sieht das dann so aus

https://www.youtube.com/watch?v=8SJVLeOvBjg


1x zitiertmelden

Burn a Koran day on Sept. 11 (2010)

17.09.2010 um 14:24
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Nee,denn bisher wurde von Integration nur gelabert ohne was dafür zu tun,im Gegenteil,auf dem Papier wurde bis eben davon ausgegangen das sich der Ausländer wieder aus Deutschland hinaustrollt,was er natürlich nicht tat,das änderte aber nix an dem was der Beamte in der Ausländerbehörde im Kopf vorschwebt.
In der Realität sieht das dann so aus
So ein Blödsinn, natürlich wird etwas für Integration getan.
Alleine schon die Tatsache dass sie ohne Probleme einreisen und sich Job und Wohnung suchen können, ist ein sehr guter Anfang, dazu gibt es Sprachkurse, sie können Schulen besuchen und werden nicht ausgeschlossen.
Wenn es ein Problem mit der Integration gibt, dann sind es die Migranten die sich nicht integrieren lassen wollen.


melden