weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

897 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Russland, Geschichte, Hass, Muslime, Integration, Nato, Crash, Rassenhass

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 09:48
@guppybs
Und das ganze hat was mit dem Thema zu tun?


melden
Anzeige

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 09:51
Fedaykin schrieb:Das Judentum zeichnete sich ja eher dadurch aus das es auch an ein Volk geknüft war, bzw eine Jüdische Kultur gab. Eine Moslemische durchgängige Kultur gibt es da weniger, weil eindeutig der Religionsaspekt übewiegt.
Das Volksempfinden im Judentum ist religiös bestimmt und weniger auf ethnische Merkmale. Warum deswegen:
cochin-jews-3
Ethiopian-Jews1-300x295
kaifeng2 wa
Man kann sie nicht alle in einem Topf werfen, weil sie sich vehement unterscheiden, sowohl von der Kultur als auch vom Brauchtum und jedes dieser einzelnen Völker oder Gemeinden hat eine eigene Geschichte. Religion ist immer Regional bestimmt egal welche.
Fedaykin schrieb:Hinzu kommt natürlich das Antisemitismus und die Rolle der Juden in Europa über Jahrhunderte eine andere war.
Ja das stimmt, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit sind nicht gleichzusetzen, auch gab es Islamfeindlichkeit jahrhunderte lang parallel, das schließt aber Ähnlichkeiten nicht aus.
Fedaykin schrieb:Und naja der Islam scheint halt wenig Vertrauen zu erwecken, vielleicht weil die Außenwirkung vornehmlich durch Radiakale zustande kommt.
Das ist nur eine Seite der selben Medaille, damit hörst du dich an wie die Leute die behaupten die Juden sein selbst Schuld dass man sie hasst, das ist ganz sicher nicht so. Zur anderen Seite gehören Reaktionäre die Hass schüren. Auch sind Moslems ganz bestimmt nicht selber schuld am Massaker von Srebrenica. Es wird einem so vermittelt dass überall wo der Islam herrscht es Krieg gibt, das ist aber nicht so, die überwiegende Mehrheit lebt friedlich. Es gibt in der Tat Radikale aber die machen eine Minderheit aus wird aber medial hochgekizelt. Auch in Nicaragua, im Süden von Afrika, Sri Lanka, Kambodscha gibt es Kriege werden aber ihrer Religion nicht zugewiesen.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 10:00
Bezog sich genau auf die Überschrift:History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

Halte mich nicht für ausländerfeindlich, hab ja selbst eine ganze Weile im Ausland gelebt. Und dort wie im realem Leben gute und schlechte Erfahrungen gemacht. Finde es aber bedenklich wie viel in den Medien verschwiegen, ignoriert wird in Bezug auf unseres Mitmenschen. Ignoranz beziehungsweise Totschweigen von Taten, Problemfällen und Problemgruppen sind selten sinnvoll.


melden
eisen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 10:02
Der Kessel muss unter Druck stehen damit er beim euro aus, Platzen kann und die Politiker und Bänker durch die allgemeine verwirrung verschwinden können


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 10:13
Paka schrieb:Pi als Quelle zu nehmen ist wie mit dem Papst über Kondome zu diskutieren.
Wenn Du den Kontext präzise verfolgt hast müsste Dir aufgefallen sein, das der "Rechte" innerhalb dieses Parts hier meinte das meine Loester Quelle ja so wäre, als wenn er auf Pi verwiesen hätte.

Obwohl ich diese Quellen nicht als gleichwertig einstufe sondern Pi gering schätze, habe ich meine Behauptung nun aber dennoch auch mit Pi untermauert, um den Sachverhalt darzulegen.

Das war ja der eigentliche Clou daran...

Mich wundert nicht, das ich keine weitere Antwort dazu erhalten habe, auch wenn wir uns noch gar nicht in Rechenspielchen begeben haben um die 28 bzw. 40% aufzuklären, mit welchen hier rumgeschmissen wurde..


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 10:16
guppybs schrieb:Halte mich nicht für ausländerfeindlich, hab ja selbst eine ganze Weile im Ausland gelebt. Und dort wie im realem Leben gute und schlechte Erfahrungen gemacht. Finde es aber bedenklich wie viel in den Medien verschwiegen, ignoriert wird in Bezug auf unseres Mitmenschen. Ignoranz beziehungsweise Totschweigen von Taten, Problemfällen und Problemgruppen sind selten sinnvoll.
Immer wieder interessant was man alles so zu wissen glaubt, grade obwohl ja das was man wissen will in den Medien verschwiegen werden soll, so das man es ja gar nicht wissen kann. ^^


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 10:42
@individualist
ein paar Bilder ändern nichts dran.

Es gab ja ganz klar ein Stereotyp des Juden für die Antisemiten in Europa und genau darum ging es im Holocaust und co.


melden
eisen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 10:57
jimmybondy.

Im Internet bekomme ich die Huntertfache menge an Informationen als im fernsehen oder Zeitung. Zeitung und medien steht oft garnicht zu Person oder eben sachen wie Südländisch was eben ach ein Italiäner sein könnte. im internet seht oft aber dann dabei wer es genau war.

Warum macht man das ? weil überdemensional oft von Arabern und Türken die rede wäre. und da keiner in die Rechte Ecke will verschweigt man es eben.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 11:07
@Fedaykin
Vom Holocaust rede ich gar nicht. Ich glaube nicht dass in Absehbarer Zeit sich der Holocaust an den Muslimen wiederholt oder dass es einen zweiten Holocaust wieder an den Juden geben wird, dafür sind die Zeitlichen und Politischen Grundvoraussetzungen nicht gegeben. Die Stukturen sind aber ähnlich, besonders in der heutigen Zeit wo die gegenwärtige finanzielle Lage unsicher ist, da sucht man einen Schuldigen und zwar egal mit welcher dummen Erklärung, Hauptsache man hat jemanden gefunden auf dem man rumtrampeln kann. Auch hat man immer wieder Stellen aus der Tora zitiert um die Juden zu dämonisieren, da hängt ein ganzes Paket an Vorurteilen dran.
1930 schrieb Lion Feuchtwange seinen Roman Erfolg, es handelt um einen Wirrredner namens

Kutzner gemeint ist Hitler, das Buch ist ein Bestseller und ganz Deutschland lacht sich über diese Figur kaputt, 3 Jahre später wählen aber 90% diesen Wirrredner und erklären ihm zum alleinigen Reichskanzler. Deswegen glaube ich auch nicht dass der Holocaust an die Judenpogrome der Christen im Mittelalter angeknüpft sind.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 11:14
@individualist
individualist schrieb:3 Jahre später wählen aber 90% diesen Wirrredner und erklären ihm zum alleinigen Reichskanzler. Deswegen glaube ich auch nicht dass der Holocaust an die Judenpogrome der Christen im Mittelalter angeknüpft sind.
Es waren soweit ich weiß "nur"( immer noch viel zu viel) 40 % die Hitler wählten.
Wikipedia: Reichstagswahl_März_1933


melden
eisen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 11:17
"Vom Holocaust rede ich gar nicht. Ich glaube nicht dass in Absehbarer Zeit sich der Holocaust an den Muslimen wiederholt oder dass es einen zweiten Holocaust wieder an den Juden geben wird, dafür sind die Zeitlichen und Politischen Grundvoraussetzungen nicht gegeben. Die Stukturen sind aber ähnlich, besonders in der heutigen Zeit wo die gegenwärtige finanzielle Lage unsicher ist, da sucht man einen Schuldigen und zwar egal mit welcher dummen Erklärung, Hauptsache man hat jemanden gefunden auf dem man rumtrampeln kann."

beim ersten Teil kann ich dir zustimmen die Muslime und der Islam hat absolut nicht mir der Finanzkriese zu tun, das ist unser Kapitalismus schon alleine Schuld.

" Auch hat man immer wieder Stellen aus der Tora zitiert um die Juden zu dämonisieren, da hängt ein ganzes Paket an Vorurteilen dran."

Das hier aber etwas dämonisieren wird, sehe ich nicht so Lese einfach den Koran auf den du ja anspielst.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 11:17
@individualist
individualist schrieb:3 Jahre später wählen aber 90% diesen Wirrredner und erklären ihm zum alleinigen Reichskanzler.
Hitler hatte niemals die absolute Mehrheit hinter sich.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 11:23
Habt ihr alle Scheuklappen vor den Augen?
Ersetzt mal das 3. Reich durch die katholische Kirche und die Judenverfolgung durch die Kreuzzüge. Dann habt ihr euren "Christen ggn. Muslime" Holocaust.

Dagegen ist Hitler ne Witzfigur.


melden
eisen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 11:25
Kopf - Tisch

Wollen wir wirklich zu den Kreuzügen und den Eroberungen des Osmanischen Reiches gehen und über diese Zusammenhänge Diskutieren ?


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 11:27
@eisen
Der vergleich "Nato= drittes Reich" und "Judenverfolgung = Christen ggn. muslime" ist ja wohl eher unpassend als die Kreuzzüge, wenn man schon zwei Glaubensrichtungen aufeinander loslässt.


melden
eisen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 11:30
Fast 500 Jahre lang überfielen muslimische Truppen einst christliche Länder wie Palästina, Syrien, Jordanien, Israel, Marokko, Ägypten, Tunesien, Algerien, Lybien, Iran, Irak, Spanien, Portugal, Teile Frankreichs, Sizilien, Griechenland, Bulgarien, Jugoslawien, Rumänien, Armenien, die Türkei (Byzanz), Zypern, Indien, China und Pakistan.

Fast 500 Jahre lang hinterließen die Muslime in den christlichen Ländern eine breite Blutspur, ehe Papst Urbans II. 1095 in Clermont zur Befreiung Jerusalems und des „Heiligen Landes“ (Israel) aus der Hand der Muslime aufforderte, nachdem es in der Regierungszeit des fatimidischen Kalifen al-Hakim 1009 zur Zerstörung der Grabeskirche in Jerusalem gekommen war, eines der größten Heiligtümer des Christentums, die sich an der überlieferten Stelle der Kreuzigung und des Grabes Jesu befindet.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 11:32
@eisen

Die Kreuzzüge sind ein Schandfleck der Katholischen Kirche , nicht umsonst hat sich der Papst damals entschuldigt.

Da ist wie wenn man den Holocaust leugnet


melden
eisen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 11:35
Keiner Leuget etwas Mensch ich will dir ja Echt nix aber so langsam bringst du mich auf die Palme, machst du das mit absicht das du alles falsch verstehst.

Auch ist das genau der Unterschied Zwischen dem Islam und den Christentum. Obwohl die Kreuzzüge gerechtfertigt (in Sinne der Gefahren die von der Islamischen Eroberung ausgingen) waren schämt man sich dafür und entschuldigte sich. Der Islam hat nicht eine Träne für seine verbrechen vergossen.


melden
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 11:38
@ira_hayes2012
Wo siehst du denn den Unterschied zwischen den Kreuzzügen und der Islamischen Expansion?


melden
Anzeige

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

05.06.2012 um 11:38
@eisen

Sei doch so lieb und klatsche ein @ vor meinen Namen, damit ich eine Benachrichtigung bekomme, wenn Du antwortest...
eisen schrieb:Im Internet bekomme ich die Huntertfache menge an Informationen als im fernsehen oder Zeitung. Zeitung und medien steht oft garnicht zu Person oder eben sachen wie Südländisch was eben ach ein Italiäner sein könnte. im internet seht oft aber dann dabei wer es genau war.

Warum macht man das ? weil überdemensional oft von Arabern und Türken die rede wäre. und da keiner in die Rechte Ecke will verschweigt man es eben.
Wenn Du aber mal was konkretes hast, nehm ich natürlich gern Deine Quellenangaben.
Ich glaube gern das Du überdimensional oft von bösen Arabern und Türken liesst, das diese darum aber überdimensional oft Täter seien, da gibt es Statistiken die darauf hinweisen das dies eben nicht der Fall ist. Ausnahme auch hier wie immer, die Gruppe der ich glaube es waren 16-23 Jährigen...


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden