weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stuttgart 21

Stuttgart 21

10.10.2010 um 08:34
Morgen @buddel

Da hat es aber einen erwischt, dem ich das so nicht wünsche, denn das wünsch ich keinem.


Aber schön, das die Titanik so feinsinnig reagiert mal wieder.
Ich würde gerne wissen, was Geissler wirklich dazu denkt, der ist ja lebensklug und erfahren...


melden
one-8-seven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

10.10.2010 um 17:32
Stuttgart 21 macht Sinn, warum? Siehe meinen Post bei Umfrage: Stuttgart 21 - Bahnhof muss bleiben, weil schön!


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:02
Bisher stand ich "nur" dem starrsinnigen Verhalten der Politiker/anderer prominenter Befürworter sowie dem maßlosen Polizeieinsatz während der Demo sehr kritisch, dem Projekt an sich aber eher unsicher bis relativ emotionslos gegenüber, mein Bauchgefühl sprach sich zwar schon dagegen aus aber mir fehlten für eine objektive Herangehensweise, man will schließlich fair bleiben, noch genauere Daten.

Der Artikel hat das geändert, er ist sehr lesenswert und bietet so manchen interessanten Einblick in die Geschäfte hinter dem Bahnprojekt:


http://www.spiegelfechter.com/wordpress/4247/stuttgart-21-der-bahnhof-den-niemand-will-und-niemand-braucht


melden

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:06
Eine Frage, die mir angesichts der vielen Demonstranten am gestrigen Tag wieder in den Kopf kam.......

WORUM geht es den Gegnern nun eigentlich wirklich?

Der finanzielle Aspekt kann es ja nicht mehr sein.


melden

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:18
@CurtisNewton

Hierzu fallen mir ein paar gute Zeilen von warhead ein:
Wer sich in den Widerstand begibt muss mit der Option leben dabei draufzugehen,diese Option ist staatlicherseits kalt einkalkuliert,dabei ist es ganz egal ob es gegen die NPD,Wackersdorf,Brokdorf,Startbahn West,Gorleben,nen Bahnhof,Walfang oder für andere Verhältnisse geht,gegen die Kauttsanierung ganzer Stadtviertel,die Methode ganze Häuserzeilen zu entmieten,bewusst kaputtgehen zu lassen,dabei Steuerabschreibungen machen zu können und mit Abriss,Neubau und Teuervermietung noch höhere Dotationen einzustreichen. Wer sich gegen die kapitalistische Totalverwertungsdoktrin auflehnt die Rendite zur Religion erhebt ist kein braver,kritikloser Konsument mehr


melden

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:21
@niurick

sorry, solch links-extremen Zweckopportunismus kann ich nicht als Antwort auf meine Frage werten.

Meine Frage ist daher immer noch offen bzw. unbeantwortet


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:25
@CurtisNewton

Wenn Du nur Antworten annehmen kannst, die du persönlich akzeptieren kannst,
ist Deine Frage im Grunde nichts weiter als Heuchlei :|


melden

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:27
@Sidhe

wenn ich nach den Gründen frage, will ich nicht so aufgesetzten autonomen Quatsch hören, ich fragte nach den GRÜNDEN!

Wenn die Gründe nur die Auflehnung gegen die Politik und den Staat sind.....dann färb Dir doch die Haare wieder rot und mach n Iro draus....am besten gleich wieder in die 80er beamen und besoffen auf Punkkonzerten rumpogen und Häuser besetzen!

Viel Vergnügen.

Sinnvoller, intelligenter Ungehorsam sieht jedenfalls anders aus!


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:32
@CurtisNewton


Sinnvolles Posten sieht auch anders aus^^
Warum so unsachlich? Es wird immer mehr Bürgern bewußt, daß wir in einer Wirtschaftsdiktatur leben und jeder Widerstand dagegen seitens der Politik verharmlost, verspottet oder nicht ernst genommen wird.

Ich bin alles andere als ein Mensch der irgendwelche chaotischen Ambitionen hat oder es jemals hatte. Ich stamme aus einer gutbürgerlichen, selbstständigen Familie welche ein über 100-jähriges Familienunternehmen ihr eigen nennt, also alles andere als das was du hier proklamierst und genau da beklage ich den fehlenden Tellerrand-Ausblick!
Die Front gegen die jetzige Politik wird immer größer werden, bis am Ende nur die wahren Nutznießer übrig bleiben werden, leider sind dies auch diejenigen, welche die Fäden in der Hand halten.


melden

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:34
@Sidhe

also ist es wirklich nur noch das Auflehnen gegen die Macht des Staates?

Wie armselig, dass S21 dafür instrumentalisiert wird, wo doch der Protest allein durch die wirtschaftlichen Aspekte niedergeredet werden kann, und das auch noch in Krisenzeiten.

Sonst hast Du keine Gründe? Auf sachbezogener Ebene?

Wie ich schon sagte:
CurtisNewton schrieb:Sinnvoller, intelligenter Ungehorsam sieht jedenfalls anders aus!


melden

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:38
CurtisNewton schrieb:Sinnvoller, intelligenter Ungehorsam sieht jedenfalls anders aus!
Auf die Ausführung, wie das denn Deiner Meinung nach aussehen sollte, bin ich gespannt...
CurtisNewton schrieb:Sonst hast Du keine Gründe? Auf sachbezogener Ebene?
Diese Gründe werden schon seit über einem Jahrzehnt genannt und ignoriert. Die wirtschaftlichen Aspekte sind dabei der Tropfen, der das Fass lediglich zum Überlaufen brachte und bringt.

Hier wird die Idee Einzelner entgegen dem Willen der Bürger durchgesetzt und dies auch noch mit staatlichen Mitteln, sprich der Exekutive gegen die Bürger. Wenn dies kein Aufhänger ist, dann frage ich mal ganz naiv, was dann?

Deinem Auftreten gemäß, wirst Du doch jetzt einige Antworten runterleiern können, oder?


melden

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:40
@schmitz

nein, denn ich fragte ganz offen nach den Gründen. Damit meinte ich die "sachlichen" Gründe.

Ich bezweifle, dass viele S21 Gegner diese überhaupt kennen. Die Kommentare einiger User sind dafür jedenfalls ein ganz klares Indiz!


melden

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:43
@CurtisNewton
Die an Dich gerichteten Fragen stehen allerdings noch im Raum und haben letztlich mit der Beantwortung der von Dir gestellten Frage wenig zu tun...

Wie sähe denn sinnvoller ziviler Ungehorsam aus? Wie können Bürger außerhalb der Wahlurne ihr politisches Recht geltend machen?


melden

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:44
Sidhe schrieb:Die Front gegen die jetzige Politik wird immer größer werden, bis am Ende nur die wahren Nutznießer übrig bleiben werden, leider sind dies auch diejenigen, welche die Fäden in der Hand halten.
Sehr richtig hast Du geschrieben: "jetzige Politik".

Es geht keinesfalls gegen die Macht des Staates.

Denn dass hinter der Macht des Staates die Interessen von Cliquen stecken, fällt immer mehr Menschen auf.
Waren es vor einiger Zeit noch Parteien, mit denen wir es vermutlich zu tun hatten, fällt das Licht jetzt, nachdem viele Parteien austauschbar geworden sind, auf die, die in Wirklichkeit die Fäden ziehen.
"die Politik" insgesamt hat Vertrauen verloren, und das lässt sich nicht zurückgewinnen.

Hier ist jeder Schlichter hoffnungslos überfordert.

Dazu kommt noch verschärfend hinzu, dass der Widerstand seitens der Politik verspottet wird !


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:45
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:also ist es wirklich nur noch das Auflehnen gegen die Macht des Staates?
Es scheint, daß Stuttgart21 zu einem Katalysator geworden ist, für ein Paradebeispiel dessen, wieviel Wert seitens der Politik wirklich auf die Bürgermeinung gelegt wird.
Wieweit Bürger wirklich integriert werden und auch dafür, daß etwas, ganz gleich ob es Sinn oder Unsinn ist, definitiv durchgeboxt wird, wenn eine Obrigkeit es so will.
Es ist doch egal, welches Projekt oder Ereignis letztlich als Auslöser dient, es ist ein Wachmacher, insofern empfinde ich es keinesfalls als Mißbrauch.

Eher sehe ich deinen Aussage
CurtisNewton schrieb:Wie armselig, dass S21 dafür instrumentalisiert wird, wo doch der Protest allein durch die wirtschaftlichen Aspekte niedergeredet werden kann, und das auch noch in Krisenzeiten.

Sonst hast Du keine Gründe? Auf sachbezogener Ebene?
als blanken Hohn angesichts des Artikels den ich hier heute Abend einstellte, welcher sehr viele sachliche Fakten aufzeigt.
CurtisNewton schrieb:Sinnvoller, intelligenter Ungehorsam sieht jedenfalls anders aus!
Macht sich gut als Überschrift, aber der Inhalt fehlt bis jetzt.


melden

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:45
@schmitz

es ist unhöflich eine Frage mit einer Gegenfrage zu beantworten.

Die an mich gerichteten Fragen beziehen sich auf meine Ansichten, NICHT auf die von mir gestellte Frage.....nur um die geht es mir, nicht um das Politikum S21, das wurde hier schon von allen Seiten zu nem Brei zerredet.

Wenn Du also gestattest, werde ich mich weiterhin zunächst nur auf die sachbezogenen Gründe der Gegner von S21 beziehen.

Und die wüsste ich gern!


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:47
@eckhart

Das kann ich komplett so unterschreiben.
Die Pauschalisierung und blinde Auflehnung, welche den Gegnern seitens der Befürworter vorgeworfen wird, sehe ich eher auf letzterer Seite.

Mir kann niemand ernsthaft glaubhaft machen, daß er nach Lesen jenes Artikels, noch für dieses Projekt sein kann, es sei denn, es ist selber ein Kartellangehöriger und Nutznießer.


melden

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:49
@CurtisNewton
Deine Fragen waren nicht an mich gerichtet, wenn Du aufmerksam liest, habe ich lediglich einige Aussagen von Dir aufgegriffen und daraus Fragen an Dich formuliert. Also genau genommen, warst Du unhöflich, -aber lassen wir den Knigge-, wie sähe Deiner Meinung nach ein sinnvoller ziviler Ungehorsam aus? Was können Bürger außerhalb der Wahlurne tun?


melden

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:50
@schmitz

zB erneut den Weg der Petition gehen. (auch wenn die erste gescheitert ist)

Im Falle S21 ist wirtschaftlich der Zug (tolles Wortspiel *würg*) schon abgefahren.

S21 also weitehrin zu instrumentalisieren um sich (richtigerweise !!!) gegen die Politik aufzulehnen und gegen die,
eckhart schrieb:die in Wirklichkeit die Fäden ziehen.
ist völlig falsch.

Anstatt "gegen S21" Plakate zu tragen, sollte man lieber "gegen die Ignoranz der Politiker"-Plakate hoch aufhängen!


melden
Lune17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

10.10.2010 um 20:53
@Sidhe
für deinen letzten Beitrag klatsche ich mal laut Beifall :D
Sidhe schrieb:und jeder Widerstand dagegen seitens der Politik verharmlost, verspottet oder nicht ernst genommen wird.
das kann ich voll und ganz so unterschreiben. Wohl bin ich mal aufgewacht und hab realisiert, daß nicht mehr alles so demokratisch abläuft wie es das sollte.

@schmitz
schmitz schrieb:Wie können Bürger außerhalb der Wahlurne ihr politisches Recht geltend machen?
seit neuestem bin ich da ganz arg am zweifeln. Gerade bei großen und wichtigen Sachen wird man als Bürger immer weniger gefragt oder wahrgenommen.

Auf jeden Fall weiß ich wen ich bei der nächsten Wahl nicht wähle.


melden
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt