Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stuttgart 21

seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

12.11.2010 um 23:55
Wie kann man von einer demokratischen Entscheidung reden? Diese pseudodemokratische "Representative"?

Jeder der nur ein fünkchen Ehre, Anstand und (gerade was die "Politker" betrifft) Verantwortungsbewusstein besitzt, muss (den Umständen entsprechend) für einen Bürgerentscheid plädieren!

Der Pragmatismus (und stellenweise sogar der Hohn) der sich in der Meinungsbildung vieler S21 Beführwortwe wiederspiegelt treibt mir die Zornesröte ins Gesicht, gefolgt von Gefühlen der Verzweiflung, in Anbetracht der fehlenden Soildarität untereinander gegen ein totalitäres Regime von Pseuddemokraten die u.a. ihre Machtstellung, nicht anders wie Diktatoren, einem zweifelhaften Charisma zu verdanken habe.

Meiner Prognose nach steuert das alles einem Bürgerkrieg entgegen. Irgendwann greift eine zu Waffe, dann gibts den ersten toten Polizisten, so folgt eins auf andere.

Unentwegt bekommst du als Kind eingetrichtert keine Gewalt anwenden zu dürfen, um dann mit ansehen zu müssen wie mit von deinen Steuergeldern bezahlten Polizeiknüppeln auf jugendliche Erstdemonstranten eingedroschen wird ... und dann fragt sich noch so mancher wo die Politikverdrossenheit in unserem Land herrührt. Traurig...sehr sehr traurig!


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

15.11.2010 um 01:19
Ihr solltet mehr die Schlichtungsgespräche auch mal schauen, im Moment sieht es ja fast so aus als steht K21 besser da, mit seiner höheren Kapazität usw. usf.

Die Bahnexperten haben da garnicht mehr so groß gekontert!
Da ging es in der 4. Schlichtungsrunde ja mehr nur darum, was kostet ein Abbruch von S21 und würde ein K21 wieder Jahre der Planung brauchen oder nicht!

Da war garkeine absolute Pro S21 Fraktion mehr zu erkennen! Es sei denn natürlich man setzt später noch irgendwie auf die Alles-zu-spät Schiene, aber selbst dafür hätte man eigentlich noch einmal die überragenden Vorteile eines Durchgangsbahnhofes herausstellen müssen aber da kam garnichts!

Also ich glaub ja eher, wir haben am Ende tatsächlich noch einen Kompromiss und keinen Bürgerkrieg! :)


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

15.11.2010 um 07:16
Auch interessant, damals soll der Verwaltungsgerichtshof sich schon einmal gegen K21 entschieden haben, die 3 Gutachter die das Gericht bestellt hat, waren aber alles Beamte der Bahn, offenbar die S21 Erfinder selber, die überhaupt keine neutrale Meinung haben durften!

Darüber hat sich auch Herr Geißler gewundert!!
damit will ich nicht die Autorität des Gerichtes nicht anzweifeln, aber wenn die nur 3 Gutachter der einen Seite angehört haben, dann ist das natürlich eine etwas problematische Geschichte, die von den Leuten nicht akzeptiert wird, da bin ich aber fest davon überzeugt, wenn sie das wüssten
Irre! :D

Später soll es sogar ein Geheimpapier der Bahn gegeben haben über die mangelnde Leistungsfähigkeit von S21!

Da kam ja wieder mal richtig der Schlamm auf den Tisch!

Fazit: Steine werfen macht erstmal keinen Sinn aber man sollte sich wohl merken wo sie liegen! Es ist ja noch alles offen! :D


melden

Stuttgart 21

19.11.2010 um 00:28
@Ashert001
Der letzte Beitrag von dir hierzu gefällt mir zu gut,
als daß ich gestatten kann, daß er ins Niemandsland rutscht-thx ;)

Das ganze wird aufgrund Fehlplanung ein zusätzliches Gleis kriegen und am Ende über 15Mrd verschlingen...


melden
LuxVeritatis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

27.11.2010 um 11:02
Hier wieder ein absolut zynischer und unsachlicher Beitrag in der Systempresse, der zeigt wozu sie fähig ist und wozzu nicht. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen an wen dieser Text adressiert ist.

http://www.tagesspiegel.de/meinung/rentner-in-rage/2916448.html


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

27.11.2010 um 12:00
Stuttgart 21 verschafft der Stadt Stuttgart eine Touristenattraktion in Form einer Großbaustelle mitten im Zentrum, deren Fertigstellung in den Sternen steht. Das verbratene Geld fehlt der Bahn bei der Instandhaltung und Erneuerung der vorhandenen Infrastruktur, also des Schienennetzes und der Steuerungstechnik. Das heißt die Bahn erhält einen neuen Superbahnhof, ihre Leistungsfähigkeit insgesamt allerdings nimmt deutlich ab, da das Geld für die Wartung von Gleisanlagen und Zügen fehlt.

Wer in Berlin auf die S-Bahn angewiesen ist, müsste wissen wovon ich schreibe. Der S-Bahn-Verkehr läuft auf Notbetrieb, aber die Wartezeiten kann man sich ja im modernen Hauptbahnhof angenehm vertreiben. Das is die Zukunft in Deutschland.

Und die is so gewollt, weil Deutschland nun mal parlamentarisch von einer Automobillobby regiert wird, die daran interessiert ist die Leistungsfähigkeit des Verkehrssystems Eisenbahn zu minimieren, damit Personen und Güter auf der Straße mit Pkw, Bus und Lkw transportiert werden. Nur so werden Autos verkauft. Von daher kein Wunder, das dieses Bauprojekt von Regierungsseite schnellstmöglich durchgetrommelt werden soll. Die Abwrackprämie kann man nun mal nich ewig aufrechterhalten um den Automobilverkauf anzukurbeln, da is ein unterirdischer Bahnhof viel günstiger und vor allem cleverer. Weil kaum einer mitbekommt um was es dabei eigentlich geht. Zum Glück ist ein Teil der deutschen Bevölkerung noch nicht so dumm, wie es die Automobilindusterie gerne hätte.

Gruß greenkeeper


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

27.11.2010 um 15:41
Welche Vorteile bringt Stuttgart 21 eigentlich unserem Land?

Zunächst sichert es Arbeitsplätze in der deutschen und internationalen Automobilindustrie, im Straßenbau und allem was dazu gehört, weil die Menschen eben nun mal lieber billige Autos fahren als in überteuerten und überfüllten Zügen mit unkalkulierbaren Verspätungen zu reisen. Außerdem dürfen wir auch nicht die Arbeitsplätze vergessen die durch das Bauvorhaben selbst entstehen und über Jahrzehnte gesichert sind.

Ansonsten werden die beteiligten Firmen viel Erfahrung in der Abwicklung eines komplexen Bauvorhabens sammeln und somit über diese Referenz international ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern.

Die Steuergelder, die hier verballerten werden, fehlen natürlich gleichzeitig an anderer Stelle wie z.B. im Sozialbereich oder in der Bildung. Das ist traurig. :(

Aber sie fehlen natürlich auch im militärischen Bereich, wie z.B. bei der Ausrüstung unserer Truppen am Hindukush. Das is wiederum sehr gut. :)
So wird unsere Regierung früher zum Truppenabzug gezwungen sein als es den USA lieb sein kann und die Verluste von Bundeswehrangehörigen können noch einigermaßen in Grenzen gehalten werden. Von daher GO STUTTGART 21, GO. ;)

Außerdem bin ich sowieso überzeugter Autofahrer und nutze die Bahn nur wenn ich dazu vertraglich gezwungen werde.

Sicher fördert Stuttgart 21 damit den Verkehrskollaps auf unseren Straßen. Aber fragen wir uns doch alle selbst, was is uns lieber? Im kilometerlangen Stau auf der Autobahn zu stehen, oder im überfüllten Reisezug auf der freien Strecke liegenzubleiben. Die Frage muss jeder für sich selbst beantworten. Ich persönlich ziehe das Auto da allemal vor, da kann ich auch schnell mal aussteigen und mir die Beine vertreten. Auf der freien Strecke is das schon schwieriger.

Also wenn der Stuttgarter Bahnhof unterirdisch gebaut wird und ich die Einweihung noch erleben darf, werde ich ihn mir auf alle Fälle ansehen und vielleicht dort auch ein wenig shoppen gehen. :)

Natürlich werde ich dafür mit dem Auto nach Stuttgart fahren. :D

Gruß greenkeeper


melden
Winchester
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

04.12.2010 um 17:05
Also Leute, ich komm gerade aus Stuttgart und ich muss sagen was ich hier sehe ist
echt Scheisse.
Nach dem Schlichterspruch und alles 100 mal durchgerechnet und besprochen
sind hier nur noch zugereiste ultra linke Vollpfosten zu sehen in selbstgestrickten
Jäckchen und bescheuerte Mützen.
Bitte gebt mir ein Wasserwerfer, auf das alle an den Boden festgefrieren und erstarren
in ihrer grenzenlosen Baumliebe und Selbstherrlichkeit.

Stuttgart 21+


melden

Stuttgart 21

04.12.2010 um 17:08
Es scheint zu laufen wie ich es erwartete. Geißler ist zweifellos ein Basisdemokratiesympathisant, aber er wurde hier als Totengräber des zornigen Widerstands eingesetzt - die Baulobby und Bahn dürfte sich die Hände reiben.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

04.12.2010 um 17:10
@Winchester
Bitte gebt mir ein Wasserwerfer, auf dass alle an den Boden festgefrieren und erstarren
in ihrer grenzenlosen Baumliebe und Selbstherrlichkeit.
Mit nem Gartenschlauch könnte ich dienen.


melden
Winchester
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

04.12.2010 um 17:11
In eigenem Interesse hab ich wenn Zeit war die live Übertragung der Schlichtung
im SWR angeschaut.
Das hat garantiert keiner dieser Penner.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

04.12.2010 um 17:43
Was mich an dem Hype um Stuttgart 21 verwundert, ist, dass gleichzeitig, entgegen allen Versprechungen, Deutschland für die Schulden ganz Europas haftbar gemacht wird und keine Sau hat Zeit zum demonstrieren, weil anscheinend der Bahnhof den Untergang des Abendlandes herauf beschwört.
Da sieht man was diese Typen in der Rübe haben.


melden
Winchester
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

04.12.2010 um 17:55
Jeden Tag werden paar tausend Bäume platt gemacht zum verheizen.
Nur so ein Baum vom Park sollte man kriegen, da könnte ich bestimmt 5 Winter oder
mehr mit heizen.
Und vor allem gibt es in Deutschland eine Holzwirtschaft, die anders als in manchen Ländern
vorschreibt, das jeder gefällte Baum ersetzt werden muss durch einen nachwachsenden
jungen Baum.
Denn mann dann in 40 Jahren oder so dann wieder fällt.
Nachwachsende Rohstoffe nennt mann das, aber in Holzschädeln ist das nicht
untergebracht.
@Hansi


melden

Stuttgart 21

04.12.2010 um 18:28
@Winchester
Winchester schrieb:Jeden Tag werden paar tausend Bäume platt gemacht zum verheizen.
Nur so ein Baum vom Park sollte man kriegen, da könnte ich bestimmt 5 Winter oder
mehr mit heizen.
leider nicht.
so ein baum reicht dir für ein normales einfamilienhaus im normalfall noch nicht mal einen winter lang.
mich ärgert das auch dass grad alle glauben kaminheizung mit naturholz sei ja so toll billig etc., das ist a) nicht wahr (denn holz mit gutem energiegehalt ist eben auch entsprechend deutlich teurer als billige kiefer) und b) werden hierfür seit ein paar jahren unglaublich viele bäume gerade von selbsternannten naturschützern für ihren eigenen komfort gekillt.
selbst hier im forum muss ich sowas lesen, da gibt's leute die schreiben sachen wie "dann hau ich halt nochmal ein stück holz in den kamin und schon ist's kuschlig warm mit 28°C". sowas ist ökologisch einfach 'ne sauerei.

klar ist holz ein nachwachsender rohstoff.
nur wächst der baum, den du da in einem winter in deinem kamin verheizt eben nicht bis zum nächsten winter nach.
bis in ein paar jahren könnt ihr eure kamine vergessen, weil gutes kaminholz dann einfach unbezahlbar wird.
nicht umsonst beklagen in den letzten jahren immer förster dass soviel holz aus dem wald geklaut wird...


melden
Winchester
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

04.12.2010 um 18:37
Deswegen sind die meissten Kaminöfen nur Zusatzöfen und laufen bei mir jedenfalls nur am
Wochenende.
Der Rest wird mit Gas beheizt.
Es gibt auch in jeder Stadt Bestimmungen zum Holz verfeuern.
Wer nur mit Holz heizt hat zu viel Zeit, denn die 8 Raummeter Holz muss mann ja
erst mal machen.
Ich hau 3 Meter raus wenn es ein strenger Winter ist.
Alles Recht und gut, aber deswegen brauche ich nicht im Schlosspark dumme Liedchen
trällern und mich an Bäume ketten.
@wobel


melden

Stuttgart 21

04.12.2010 um 18:43
@Winchester
Winchester schrieb:Alles Recht und gut, aber deswegen brauche ich nicht im Schlosspark dumme Liedchen
trällern und mich an Bäume ketten.
naja - ich bin auch sauer, dass da jetzt schon bäume gefällt wurden, wo's noch garnicht nötig war und klar war, dass es da noch so einiges an diskussionen geben wird.
aber - bei allem respekt vor herrn geißler - so alte bäume kann man leider nicht so einfach verpflanzen (das alte sprichwort "einen alten baum kann man nicht verpflanzen" kommt ja nicht von ungefähr).
und: ich weiss jetzt schon dass plötzlich jede menge bäume im schlossgarten demnächst als krank diagnostiziert werden. allen voran diejenigen, die von juchti besiedelt sind (also dem berühmten sogenannten "juchtenkäfer", eigentlich eremit). der haust nämlich im MODDER, und bäume mit modder innendrin werden im normalfall eben halt gerne als "krank" betrachtet und schon deshalb gefällt... juchti kommt also möglicherweise jetzt als bumerang zurück.
was jahrzehntelang baumchirurgisch behandelt wurde, wird jetzt sicherlich als "unheilbar krank" betrachtet werden. es ist zum heulen.


melden

Stuttgart 21

04.12.2010 um 18:55
Hansi schrieb:Was mich an dem Hype um Stuttgart 21 verwundert, ist, dass gleichzeitig, entgegen allen Versprechungen, Deutschland für die Schulden ganz Europas haftbar gemacht wird und keine Sau hat Zeit zum demonstrieren, weil anscheinend der Bahnhof den Untergang des Abendlandes herauf beschwört.
Da sieht man was diese Typen in der Rübe haben.
Zucker.

Auch Zucker kann high machen.

@Hansi


An die großen Sachen wagen sich Organisationen wie " Maikäfer stirbt" oder "Attac" nicht ran. Als Baumumarmer aber kann man Zeichen setzen.


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

05.12.2010 um 10:38
Sowas in der Art wollte ich auch gerade schreiben. In Finanz-/Wirtschaftsangelegenheit wird sich die Politik noch viel weniger beinflussen lassen, somal man sich gerade in solchen Angelegeneheiten ungleich schwerer tuen dürfte solche volkswirtschaftlichen Beschlüsse juristisch auszuhebeln. Da bietet die Kontroversietätet des Planfestellungsverfahrensüber S21 doch tatsächlich wesentlich handfestere Anhaltszpunkte! Die sind da, die sind nie weniger geworden, es hat sich bis heute nur immer weiter zugespitzt.

Solche Grossprojekte bieten meiner Anischt nach den richtigen Hebel, die Politik von einem stärkeren Mitbestimmungsrecht der Bürger in allen Bereichen, sprich einer plebiszitären Demokratie zu überzeugen bzw. sie ihnen aufzuzwingen. Hier kann man nicht so ohne weiteres auf das mangelnde Verständnis volkswirtschaftlicher Zusammenhänge verweisen, gerade da man im Rahmen der Haushaltskonsolidierungen ein gehöriges Mass ein Wiedersplüchkeiten an den Tag legt (wie immer: Vorfahrt für Wachstum vs. Klimawandel *re)

@Winchester
Sobald mal jemand nicht die eigene Überzeugung teilt, zu polarisieren, und die Verfechter unverhältnismässiger Weise dem konträr gegenüberstehenden Randgruppenlager zu zuordnen, in dem man über solche durch willkürlich und unpräzise Herleitungen Behauptungen aufstellt, ist wohl eher eine zweifelhafte und leicht durchschaubare Strategie. Von wie viel Intelligenz zeugt es wohl wenn man sie dennoch anwendet?


melden

Stuttgart 21

05.12.2010 um 11:53
@seraphim82
seraphim82 schrieb am 12.11.2010:Meiner Prognose nach steuert das alles einem Bürgerkrieg entgegen. Irgendwann greift eine zu Waffe, dann gibts den ersten toten Polizisten, so folgt eins auf andere.
....oder ersten toten Politiker. Mir sind da die Namen Schäuble und Lafontaine noch in guter Erinnerung, die Jungs hatten noch Glück gehabt...


melden

Stuttgart 21

05.12.2010 um 14:12
oher die Mär vom Bürgerkrieg ( das haben die Deutschen nicht mal in den schlimmsten Zeiten in Weimar geschafft,)


melden
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt