weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Parlamentarische Demokratie, Räterepublik oder was Anderes?

Seite 1 von 1
dorfschamane
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Parlamentarische Demokratie, Räterepublik oder was Anderes?

29.10.2010 um 15:56
Dass nach dem zweiten Weltkrieg heiße Diskussionen zum Thema einer neuen deutschen Verfassung getobt haben, dürfte ja jedem bekannt sein. Am Ende kam ja dann auch die Weimaer Verfassung raus, die eigentlich schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt war (ob durch Fehler der Verfassungsväter oder der SPD sei mal egal jetzt).
In Alternative dazu stand ja die Räterepublik, die von links außen vorgeschlagen wurde.
Jetzt meine Frage: Denkt ihr mit einer Räterepublik wäre die Geschichte anders verlaufen, bzw. hätten die Nationaldemokraten nicht später die Macht ergreifen können? und : Denkt ihr, es hätte noch andere Möglichkeiten gegeben, eine Verfassung für Dt. zu stricken, außer der Räterepublik und der parlamentarischen Demokratie, und wie hätte das dann aussehen können?


melden
Anzeige
vox_vulgaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Parlamentarische Demokratie, Räterepublik oder was Anderes?

29.10.2010 um 16:04
Wo hast du das denn her, mit dem Räte-System? Robert Kurz?

So Ein Räte-System würde natürlich auch auf kommunaler Ebene Funktionieren; sonst hätten wir nach 5 Jahren die selben Probleme wieder. Wenn es überhaupt funktioniert ... Das Fleisch ist schwach...


melden
dorfschamane
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Parlamentarische Demokratie, Räterepublik oder was Anderes?

29.10.2010 um 16:15
Wir schreiben demnächst eine Klausur über diese Zeit, und haben das daher nochmal in Geschichte durchgekaut. Dort wurden aber nur die Parlamentarische und die Räterepublik von der Theorie durchgearbeitett, zusammen mit der Bemerkung, dass es noch andere Möglichkeiten hätte geben können, da aber niemand drüber nachgedacht hatte, weil zu dem Zeitpunkt keiner mit einem Ende der Monarchie gerechnet hatte.
Ich würde halt gern mal wissen, was es da noch so für Optionen gegeben hätte.


melden

Parlamentarische Demokratie, Räterepublik oder was Anderes?

29.10.2010 um 16:57
@dorfschamane
Kurz herrschte ja auch der Vorschlag, das Kaiser Wilhelm der II. König von Preußen bleibt, dafür aber jemand anders Kaiser.


melden
dorfschamane
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Parlamentarische Demokratie, Räterepublik oder was Anderes?

29.10.2010 um 17:00
Also eine konstitutionelle Monarchie?
Weißt du noch mehr darüber?
Ich kann mir vorstellen, dass man dann den Menschenmassen aber nicht mehr erklären konnte, dass es doch keine Demokratie gibt, nachdem Scheidemann die so überstürtz ausgerufen hat.


melden

Parlamentarische Demokratie, Räterepublik oder was Anderes?

29.10.2010 um 22:26
@dorfschamane
"Noch am 8. November plante Wilhelm, im Einklang mit seinen Beratern und der Obersten Heeresleitung, an der Spitze des Heeres nach Deutschland zurückzukehren und die Revolution niederzuschlagen. Am Abend begriffen sie jedoch, dass dies unmöglich sei; am nächsten Tag, dass auch eine friedliche Rückkehr an der Spitze des Heeres nach einem Waffenstillstand daran scheitern würde, dass die Truppe mehrheitlich nicht mehr hinter Wilhelm stand. Eine andere Idee des Kaisers war, zwar als Kaiser, nicht aber als preußischer König abzudanken.

Die Revolution hatte mittlerweile Berlin erfasst. Am 9. November 1918 erhielt Kanzler von Baden aus Spa die Mitteilung, eine konkrete Abdankungserklärung werde bald folgen. Da die Zeit drängte, gab von Baden letztlich eigenmächtig gegen Mittag die Abdankung bekannt. Am selben Tag riefen Philipp Scheidemann von der SPD und Karl Liebknecht vom Spartakusbund die Republik aus.

Am Morgen des 10. November 1918 verließ der Kaiser auf Anraten Hindenburgs Spa. In der Nähe des niederländischen Ortes Eijsden bat er die Niederlande um Internierung. Durch Vermittlung der niederländischen Regierung fand Wilhelm II. anschließend mit seinem Gefolge Unterkunft bei Graf Bentinck in Amerongen.
Wilhelm II. dankte offiziell am 28. November 1918 ab, 19 Tage nach Ausrufung der Republik, nach eigener Aussage in der Hoffnung, die Situation im Reich zu stabilisieren. Er gab jedoch nie den Wunsch auf, wieder auf den Thron zurückzukehren."

Quelle: Wikipedia, viel mehr konnte ich drüber nicht finden


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Parlamentarische Demokratie, Räterepublik oder was Anderes?

29.10.2010 um 22:35
@dorfschamane

Ich denke du sprichst von der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg oder...?


melden

Parlamentarische Demokratie, Räterepublik oder was Anderes?

30.10.2010 um 02:53
Demokratischer sozialismus wäre damals die ideale lösung gewesen, mit dem rigorosen verbot aller deutschnationalen und kaisertreuer parteien in deutschland,aber leider gab es damals
noch keine ideen für einen demokratischen sozialismus und so ist es gekommen das die deutschnationalen und die nationalsozialistische partei die junge demokratie zerstört haben,
und natürlich hat auch der versailer vertrag einiges dazu beigetragen das die NSDAP und
die konservativ liberalen steigbügelhalter die weimarer republik zerstört haben.


melden
dorfschamane
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Parlamentarische Demokratie, Räterepublik oder was Anderes?

30.10.2010 um 10:32
@Hansi
ja klar


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Parlamentarische Demokratie, Räterepublik oder was Anderes?

30.10.2010 um 12:04
ilya schrieb:Demokratischer sozialismus wäre damals die ideale lösung gewesen, mit dem rigorosen verbot aller deutschnationalen und kaisertreuer parteien in deutschland
Na so ein Quatsch... Nie und nimmer. Alles schaute nach Moskau und äffte es im kleineren Maßstab in Deutschland nach. Bayern kann ein Lied auf den roten Terror seiner "Räterepublik" singen. Die "Weltverbesserer" nach dem 1.WK waren in der Regel dunkelrote Kommunisten, die alle die Kriegsniederlage für einen roten Bürgerkrieg ausnutzten. So was kann man immer da machen, wo ein Land niederliegt und destabilisiert ist. Die Parole der Kommunisten hieß "rot oder tod". Demokratische Sozialisten die in Weichspülermanier das Land regiert hätten, gab es nicht und hätten sich nicht eine Woche halten können. Diese ganze rote Revolutioniererei hätte es bei einem anderen Kriegsverlauf ohnehin nicht gegeben, denn der kaiserliche Geheimdienst hätte einen Lenin in der Schweiz nicht gebraucht. Statt Revolution wäre er dort für immer geblieben. Russland hätte dann heute noch seinen Zar ;) und wir unseren Kaiser. :D


melden

Parlamentarische Demokratie, Räterepublik oder was Anderes?

01.11.2010 um 00:37
@tingplatz

gott sei dank gibt es heute keinen russischen zar mehr, und auch keinen deutschen kaiser
mehr, ernst august als deutscher kaiser allein bei dem gedanke muss ich schnell zur kloschüssel
und kotzen aber bei frau merkel und westerwelle geht es mir genau so


melden
Anzeige
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Parlamentarische Demokratie, Räterepublik oder was Anderes?

01.11.2010 um 11:10
@ilya


:) Denk da auch so, aber vorstellbar ist es, wenn man den 1.WK negiert, weil Menschen anders entschieden haben. Das dann auch wieder ein paar Oberpfeiffen dabei gewesen wären, kann man eben nicht überall verhindern.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

43 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
„Fuck the EU"99 Beiträge
Anzeigen ausblenden