weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

CokGüzel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

10.03.2011 um 10:18
@Rewind

Wenn du so interessiert bist, dann solltest du ein Buch darueber lesen.


melden
Anzeige

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

10.03.2011 um 10:57
@CokGüzel

Den Koran oder was ? :)


melden
CokGüzel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

10.03.2011 um 11:46
@Rewind

Ein Buch zur islamischen Geschichte.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

10.03.2011 um 11:52
@CokGüzel
Schwierig, der Begriff Salafi ist ja nicht einheitlich definiert.
Kann man sich darauf einigen, das die Salafi in der Regel die Zugehörigkeit zu irgendwelchen Rechtsschulen ablehnen, während ide Wahabiten der hanbalitischen angehören?
Bei beiden handelt es sich wohl um fundamentalistische Strömungen des Islam.


melden
CokGüzel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

10.03.2011 um 12:10
@emanon

Ich finde es nicht schwierig. Muslime die sich an die ersten drei Generationen der Muslime orientieren (die erste Generationd der Muslime nennt man Sahabis), bezeichnet man als Salafis. Ja, sie gehoeren keiner Rechtschule an, auch nicht der hanbalitischen Rechtschule. Wahabiten (ich denke damit meinst du die Salafis) gehoeren nicht der hanbalitischen Rechtschule an. @Sigalit kann mich korrigieren, falls ich falsch liege.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

10.03.2011 um 12:27
@CokGüzel
Ich habe mal gelesen, dass sich die Wahabiten der hanbalitischen Rechtschule zughörig fühlen, hab es jatzt aber vor dem Post nicht noch einmal überprüft.
Warten wir ab, was @Sigalit dazu sagt.


melden
Sigalit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

10.03.2011 um 12:45
@emanon
@CokGüzel

ich bin kein Experte. :D

Wahabiten sind ursprünglich hanbalitisch. Rechtslehre und auch die Gelehrten denen sie folgen sind Hanbaliten. Allein Gelehrten zu folgen, die eine bestimmte Methode verfolgt beim Ableiten von Rechtsnormen ist eigentlich schon eine "Rechtsschule". ;) Auch wenn einige sich dagegen sträuben mögen ;)

Die ursprüngliche Salafiyya (nicht die ersten 3 Generationen!) sind eigentlich anders zu bewerten und haben weniger mit der heutigen Salafiyya gemeinsam. Die Personen die sich heute als Salafis bezeichnen, sind eigentlich das was man eher unter "Wahabiten" kennt.

Die Salafiyya, nach dem Vorbild von Gamaladdin Afgani und M. Abduh sind eigentlich "absolute" Logiker und mehr durch die Mu'tazila beeinflusst. Sie unterscheiden sich in diesem Punkt von den Wahabiten, die mehr Wert auf Quellen als auf Logik und Wissenschaft legen.
Sie haben große islamische Denker des 20. Jahrhunderts beeinflusst mit ihren Ideen. Teilweise aus allen Strömungen. Sowohl unter den Sunniten als auch Schiiten, gibt es Denker bei denen man ihr Gedankengut wiederfindet.

Alles mit Vorsicht genießen von dem was ich schrieb. Am besten noch einmal selbst prüfen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

10.03.2011 um 12:50
@Sigalit
Danke Sig.


melden

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

10.03.2011 um 14:18
@nurunalanur

Doch, nur Du verstehst es nicht, obwohl Du es Dir quasi schon selbst "widerlegt" hast. :D
nurunalanur schrieb: Mal angenommen Gott hätte deine Variante gewählt, dann käme ein andere und würde sich beschweren, warum er nicht seine oder eine andere Varianten gewählt hat lol.

Das ist doch kein Argument, es geht doch auch nicht um die Varianten sondern um die Botschaft, also die INFROMATION.
Damit hast Du es erfasst, ohne aber etwas zu verstehen.

Und heilige Bücher SIND heiliger Murks und völlig veraltet - da Wahrheitsgehalt herauszupicken ist nunmal lächerlich.

Aber egal, es geht um das oben beschriebene.


melden
Tiny
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

13.04.2011 um 16:07
Sagte doch, keiner schafft es so gut dass sich Muslime ausgegrenzt fühlen wie Pierre Vogel und der Verein EZP.



Wach auf Vogel, du verhärtest die Fronten und verhinderst eine neutrale Diskussion.

Du bist keinen Deut besser als die Eickener Bürgerinitiative, beide Fronten sind festgefahren und an diesem Punkt kommst du mit Sätzen wie "Wir machen weiter", "wir werden siegen", "wir werden abgeschlachtet" ?



think about it


melden
Tiny
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

04.05.2011 um 11:41
Achtet hier mal auf die Wortwahl

"Liebe Mitstreiter...."



...und da behaupten diese Menschen immer noch al-Kaida zu verurteilen?


melden
Tiny
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

04.05.2011 um 11:53
"Terror ist schlecht"..."aber Allah möge Osamas Seele zu sich holen".... und überhaupt sind die Amerikaner doch viel schlimmer als Osama (frei zitiert)



melden

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

04.05.2011 um 14:03
emanon schrieb:Kann man sich darauf einigen, das die Salafi in der Regel die Zugehörigkeit zu irgendwelchen Rechtsschulen ablehnen, während ide Wahabiten der hanbalitischen angehören?
Sigalits Ausführungen sind korrekt.

Wahhabiya und Salafiya meinen ein- und dasselbe.

Früher bezeichneten sich die Schüler Abd Al- Wahhabs selbst als Wahhabiten, als das in Verruf kam, nannten sie sich in Salaf um oder Ahl- As- Sunna. Da sie aber nicht die beliebtesten sind, ist nun auch der Begriff Salafiyya schon wieder auf dem Weg zur negativen Etikettierung, so nach dem Motto "die behaupten, sie würden den Weg der ehrenwerten frühen Generationen gehen".

Mit der HanbaliLEHRE nicht allzuviel gemein. So lehnen sie bsp. strikt alle Überlieferungen ab, die als nicht gesichert gelten, während Ahmad Ibn Hanbal eher das Gegenteil tat ... Die Übernahme des Begriffes "Hanbali" ist eher kosmetischer Natur bzw. bezieht sich auf einige zentrale Rechtsurteile.

Auch wenn sie vorgeben, Autoritätenglaube abzulehnen, akzeptieren sie letztlich nur die Beweise (wobei auch der funktionelle Analphabet unter ihnen den Begriff "Adilla" verwendet) "ihrer" Gelehrten, wobei einige wenige herausragen (Abd Al- Wahhab, Ibn Ba´z, Ibn ´Uthaymin, Al- Albani).

Zur Untermauerung der Authenzität steht ihnen eine Kette von Abdul- Wahhab über Ibn Taimiyya, mittelalterlichen Hanbaligelehrten wie Ibn Quddama, Ahmad Ibn Hanbal bis zu den herausragenden Gefährten des Propheten (wobei Umar bei ihnen alle anderen weit in den Schatten stellt) zur Verfügung. Daher kann man sie (wie überzeugte Anhänger anderer Gruppierungen auch) nie ärgumentativ "besiegen", denn irgendeiner der von ihnen anerkannter Gelehrter bestätigt ihre Argumentation immer.

Teilweise wird bei saudischen Ausgaben auch dreist gefälscht, z. B. in der englischen Übersetzung des berühmten Korankommentars von Ibn Kathir, wo dessen "Gottes Erhebung auf den Thron" nicht wörtlich genug interpretiert wird und deshalb im Sinne der Lehre einfach ein wenig umgeschrieben werden musste ...

Ich habe allerdings gegen ihre Lehre nichts, wenn sie es irgendwann noch lernen sollten, andere Vorstellungen von Islam zu tolerieren


melden
Tiny
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

04.05.2011 um 19:14
@DahamImIslam
Danke für die Aufklärung.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

04.05.2011 um 20:05
es wird endlich zeit das der staat die menschen rechte durchsetzt und gegen religion vorgeht. der vogel gehört vor gericht wegen verbrechen gegen die zivilisation!
religion sollte nur noch toleriert werden vom staat wenn sie den ethischen unterbau der wissensgesellschaft darstellen will, und nicht mehr wenn sie alternative sein will.
solche menschen muss man scharf beobachten und ihnen shcnell die kinder wegnehmen, es ist im intresse des kindswohls wenn es rational im heim erzogen wird statt von irrationalisten die ihm die zukunft nehmen.


melden
Tiny
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

05.05.2011 um 07:17
@25h.nox
Nicht die Indoktrination oder der Wunsch nach eine Alternative sind die Gefahr, denn diese "Rechte" haben wir alle.
Sonst hätte man Zeugen Jehovas, Scientology, NPD, usw schon längst verbieten müssen.

Dieser Verein um Piere Vogel und Co redet Muslimen ein dass sie ausgegrenzt und unerwünscht seien, dass sie den Islam nicht richtig verstehen und durch ihre westliche Lebensweise den Islam beschmutzen würden.
Hier geht es um die Etablierung einer Parallelgesellschaft die radikalisierend anders denkende (Nicht-Muslime als auch "gemäßigte" Muslime) als minderwertig betrachtet und als Feindbild suggeriert.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

05.05.2011 um 09:15
Tiny schrieb:Dieser Verein um Piere Vogel und Co redet Muslimen ein dass sie ausgegrenzt und unerwünscht seien
Was auch in weiten teilen "leider" stimmt!

Oder wie kam das Minarett Verbot in der Schweiz zu stande ? Aus nächsten liebe und daraus dass man uns mag und wir erwünscht waren ? ganz sicher nicht. Würde man ein ähnliches Referendum in Deutschland machen, auch für den Komplett Verbot von Moscheen, käme auch Deutschland auf ein ähnliches Verbotsergebnis. Was haben wir so großartiges verbochen ? nichts.

Warum werden Frauen mit Kopftücher massiv diskriminiert ? Weil man uns mag ? weil wir erwünscht sind, weil man uns ein Vorbild sein möchte wie Integration funktioniert ?

um nur mal ein paar wenige Beispiel zu nennen.
25h.nox schrieb:der vogel gehört vor gericht wegen verbrechen gegen die zivilisation!
Was soll er den angäblich verbrochen haben ? dass er nicht deiner Meinung war ? schon ein ziemlich großes Verbrechen :D Vogel hat nichts verbrochen, aber gut, wenn man so manch deiner Gedanken und Forderungen ließt, dann haben wir hier unzählige Verbrecher quer durchs Land, welcher aber in Wahrheit keine sind^^

Pierre Vogel hat überhaupt kein Gesetz gebrochen.
25h.nox schrieb:solche menschen muss man scharf beobachten und ihnen shcnell die kinder wegnehmen
Das ist echt hart und schlimm was du da forderst, jemandem die Kinder weggnehmen, nur weil er nicht dem eigenen persöhnlichen Bild entspricht. Nach deiner Vorstellungen müssten locker deutlich mehr als die Hälfte aller Kinder in Deutschland in Kinderheimen landen.
Tiny schrieb:Hier geht es um die Etablierung einer Parallelgesellschaft die radikalisierend anders denkende (Nicht-Muslime als auch "gemäßigte" Muslime) als minderwertig betrachtet und als Feindbild suggeriert.
Das ist so komplett Falsch! Pierre Vogel betrachtet anders denkende und Gläubige nicht als Minderwertiger und schon gar nicht als Feindbild! Im Gegenteil Pierre Vogel ruft die Muslime auf, Nicht Muslime und den anders denkenden zu respektieren, ihn gut zu behandeln, entgegen zu kommen so gut es geht. Das ist einfach eine Lüge was du von dir gibst.

Das heist du machst genau das, was du Pierre Vogel vorwirfst, nähmlich zu hetzen und die Menschen gegen ihn aufzustacheln.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

05.05.2011 um 10:14
@25h.nox
25h.nox schrieb:es wird endlich zeit das der staat die menschen rechte durchsetzt und gegen religion vorgeht.
Es ist nicht die Aufgabe des Staates gegen die Religion vorzugehen.
Zu den Menschenrechten gehoert auch die Religionsfreiheit
Und das heist das niemand aufgrund seiner Religion diskriminiert werden darf
Solange er nicht gegen geltendes Recht verstoesst...

Dazu gehoert auch das man dem betreffenden aufgrund seienr Religion seine Kinder nicht wegnimmt
Und dass man ihn nicht vor Gericht wirft weil er einem allgemein unsympathisch ist
Sondern wegen existenter Gesetze die fuer alle gelten.


melden
Tiny
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

05.05.2011 um 11:31
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:Was auch in weiten teilen "leider" stimmt!
Wieso setzt du das leider in Anführungszeichen? Will dich nicht missverstehen darum klär mich bitte auf, sonst versteht mein paranoider, islamfeindlicher Geist noch daraus dass du eine Ablehnung der deutschen Bevölkerung begrüßt, weil dadurch Vogels Propagandamaschinerie besser funktioniert.
(Hoffe der Sarkasmus war zu erkennen)
nurunalanur schrieb:Oder wie kam das Minarett Verbot in der Schweiz zu stande ?
Wir in Deutschland.
nurunalanur schrieb:Würde man ein ähnliches Referendum in Deutschland machen, auch für den Komplett Verbot von Moscheen, käme auch Deutschland auf ein ähnliches Verbotsergebnis.
Nicht ganz
Hamburg - Die TNS-Infratest-Erhebung im Auftrag des SPIEGEL lässt die Deutschen toleranter erscheinen als die Schweizer. Während sich bei der Volksabstimmung im Nachbarland 57,5 Prozent der Eidgenossen für ein Minarett-Verbot entschieden, antworteten in Deutschland 44 Prozent der Befragten mit Ja auf die Frage, ob auch in der Bundesrepublik der Bau solcher Moscheetürme verboten werden solle; 45 Prozent antworteten mit Nein.

Ganz offenbar ist Deutschland in dieser Frage gespalten. Nach Ost und West aufgeschlüsselt, ergibt sich allerdings ein differenzierteres Bild: Fast jeder zweite im Osten Befragte (47 Prozent) spricht sich für, nur etwa jeder Dritte (37 Prozent) dagegen aus. Im Westen hingegen sind die Verbotsgegner mit 47 zu 43 Prozent in einer knappen Mehrheit.

Auffällig auch der Unterschied bei dieser Frage zwischen Männern und Frauen: Während nur 39 Prozent der männlichen Befragten ein Verbot gutheißen, sind es bei den weiblichen Teilnehmern der repräsentativen Umfrage 48 Prozent.

Differenziert nach Parteipräferenz finden sich die Verbotsbefürworter in den Reihen von Union (53 zu 39 Prozent), FDP (51 zu 38 Prozent) und Linke (47 zu 34 Prozent). Am deutlichsten gegen ein Verbot sprachen sich mit 80 Prozent die Anhänger der Grünen aus.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,665274,00.html
nurunalanur schrieb:Warum werden Frauen mit Kopftücher massiv diskriminiert ?
Zunächst mal bin ich für das Kopftuch bzw dafür dass es jedem frei gestellt ist eines zu tragen. Immerhin tragen auch einige Hindis Kopftücher und auch in weiten Teilen des Christentums galt es noch bis vor wenigen Jahrzehnten als Religiöse/Kulturelle/Gesellschaftliche- "Pflicht" für eine Frau nicht ohne Kopfbedeckung in die Kirche zu gehen.
Ich mein hier laufen Emos, Goths, Gabba, Punks, etc alles mögliche rum. Die Kleidung eines Menschen ist seine Privatsache.
AUsnahmen: In öffentlichen Ämtern (auch Schule) sollte kulturelle/religiöse Neutralität gewahrt werden, in solchen Positionen darfst du auch nicht als Punk, Goth etc auftreten und da sollte auch ein religiös motiviertes Kopftuch abgelegt werden
nurunalanur schrieb:Weil man uns mag ? weil wir erwünscht sind, weil man uns ein Vorbild sein möchte wie Integration funktioniert ?
Ich habe manchmal wirklich das Gefühl dass du dich (und damit offenbar auch deine Religion) in der Position des Ausgegrenzten begrüßt, schließlich wandert man damit ja ein stückweit auf den Spuren des Propheten.
nurunalanur schrieb:Das ist echt hart und schlimm was du da forderst, jemandem die Kinder weggnehmen, nur weil er nicht dem eigenen persöhnlichen Bild entspricht. Nach deiner Vorstellungen müssten locker deutlich mehr als die Hälfte aller Kinder in Deutschland in Kinderheimen landen.
Da hast du meine volle Zustimmung. Man denke nur an das kleine Kind was letztes (oder vorletztes?) Jahr an Aids gestorben ist, weil seine Mutter nicht an HIV glaubt und sich selbst als sie schwanger war und danach das Kind nicht behandeln ließ. Dabei gibt es heute schon gute Möglichkeiten das Embryo einer HIV infizierten vor der Ansteckung zu schützen.
nurunalanur schrieb:Das heist du machst genau das, was du Pierre Vogel vorwirfst, nähmlich zu hetzen und die Menschen gegen ihn aufzustacheln.
Ähm... wenn du das so siehst, kann ich das auch nicht ändern. Leider reagieren "Fans" immer so oder so ähnlich wenn man ihr "Idol" kritisiert.
Das ist so komplett Falsch! Pierre Vogel betrachtet anders denkende und Gläubige nicht als Minderwertiger und schon gar nicht als Feindbild![...]Das ist einfach eine Lüge was du von dir gibst.
Ok, dann schau dir die ersten 6 Minuten an. Er bezeichnet Muslime als nicht Muslime weil sie SEINEM Verständniss widersprechen. Er spricht "Ungläubigen" (also Nicht-Muslimen) die Fähigkeit einer guten Lebensführung ab. Begründen tut er das damit, dass Muslime alles als Allah gegeben betrachten sollen und somit alles positive und alles negative als etwas gutes interpretieren sollen. Die Idee ist nicht neu Wikipedia: Ijob
Apropos, ich hoffe Herr Vogel redet hier NUR über Siege im Alltag und nicht über eine Art Endsieg der Moslems über....?





@DahamImIslam
DahamImIslam schrieb:Früher bezeichneten sich die Schüler Abd Al- Wahhabs selbst als Wahhabiten
Kann es sein das Herr Vogel seine Hausaufgaben nicht gemacht hat? Oder versucht er nur die Bezeichnung totzureden weil,
DahamImIslam schrieb:als das in Verruf kam, nannten sie sich in Salaf um oder Ahl- As- Sunna. Da sie aber nicht die beliebtesten sind, ist nun auch der Begriff Salafiyya schon wieder auf dem Weg zur negativen Etikettierung, so nach dem Motto "die behaupten, sie würden den Weg der ehrenwerten frühen Generationen gehen".


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

05.05.2011 um 11:53
Pierre Vogel ist ein Idiot.
Es ist aber nun mal so, dass es immer noch genügend gibt, die dumm genug sind hinter einem Idioten her zu laufen.
Bevorzugt die, die selbst nicht klar kommen und sich nur zu gern an jemand hängen, der alles schön einfach erklärt.
Hauptsache schwarz/weiss reicht aus, nur nicht auch noch Graustufen. Die Zweitschublade reizt die Möglichkeiten dieser Menschen in der Regel bereits völlig aus.
Frei nach Nietzsche
"Was? du suchst? du möchtest dich verzehnfachen, verhundertfachen? du suchst Anhänger? - Suche Nullen!
Und so umgibt sich Vogel mit Menschen, denen die recht eingeschränkte Sicht der Dinge genügt. Inwieweit sie überhaupt stimmt oder zeitgemäss ist, ist da völlig ohne Belang, müsste man doch dann seine eigenen Hirnwindungen quälen und selbst denken.
Das kann halt nicht mehr jeder.


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden