weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die islamische Welle

827 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Islam, Terror, Tsunami, Demonstration, Widerstand, Aufstand, Welle, Al Qaida
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die islamische Welle

19.11.2010 um 15:13
@DerErste

Schade, naja dann bist du für mich auch kein ehrlicher Gesprächspartner mehr, wenn du mit deiner Gesinnung hinterm Berg hältst dann sind deine Argumente hier genauso blutleer wie deine Eigenauskunft.

Schade. Aber ich habe nichts anderes erwartet.


melden
Anzeige
DerErste
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die islamische Welle

19.11.2010 um 15:26
@Spartacus
nein ich meine nicht die al kaida.

sondern das system was dahinter steckt

Mahmoud stammt aus der Stadt Tulkarem im Westjordanland. Seit seinem 15. Lebensjahr war er Mitglied der "Izeddin al Kassem", der Terrororganisation der islamisch-fundamentalistischen Hamas. "Todesschwadrone," werden diese Zellen genannt.

Die Spitze der Todesschwadrone besteht aus einer Gruppe von rund 15 Personen, die namentlich sowohl dem israelischen Geheimdienst als auch den palästinensischen Polizeibehörden bekannt sind. Die Führungskader arbeiten die Pläne für die Attentate aus, eigene "Lehrer" rekrutieren "passende Jugendliche": Halbwüchsige, in ärmsten Verhältnissen aufgewachsen, ohne Job, ohne Selbstvertrauen. Möglichst sollte ein Familienangehöriger in israelischer Haft sitzen oder im Kampf gegen Israel gefallen sein. Die "Kandidaten" sollen hellhäutig sein und fließend hebräisch sprechen.

Nach der Rekrutierung werden die "Kandidaten" an religiöse Lehrer übergeben. Von einem Tag zum anderen verbringt man die Ausgewählten in konspirative Wohnungen. Ein Abschiednehmen von den Eltern oder Freunden wird den Märtyrern untersagt. In den ersten Wochen der Ausbildung wird ausschließlich gefastet und gebetet. Geschickt wird den Schülern suggeriert, was in nahöstlichen Gesellschaften einen sehr hohen Wert hat: Würde, Stolz und Gerechtigkeit. Ein Suizid-Attentäter sei kein normaler Selbstmörder. Durch seinen Freitod werde er religiös erhöht und gewönne den Status eines "Shahid", eines Märtyrers, der im "Heiligen Krieg" gegen die Ungläubigen gefallen ist.

Die Hamas zahlt der Familie eines Märtyrers mehrere Tausend Dollar als Dank für den Opfertod des Sohnes. Finanziell hat der Clan eines "Shahid" ausgesorgt: Zwischen Lehrer und Schüler wird ein Autoritäts- und Abhängigkeitsverhältnis aufgebaut. Den Kindern wird eine unbarmherzige Version des Islam eingetrichtert: Die Passagen des Koran, die Mord und Selbstmord verbieten, werden im Unterricht gestrichen. Stattdessen lernen die Jungen, wer für Allah töte, komme direkt ins Paradies - wo auf jeden Märtyrer 72 jungfräuliche Bräute warten.

Nach der religiösen Schulung erhalten die "lebenden Bomben" ihre technische Ausbildung. Sie lernen den Umgang mit Sprengstoff, das Herstellen von Bombenpaketen. Die "Höllenmaschinen" sehen meist aus wie ein Mieder aus Jeansstoff mit aufgenähten Taschen, in die bis zu sechs Sprengstoffstangen gesteckt werden können. Die tödliche Bauchbinde wird flach am Körper befestigt. Über eine Kontaktstrecke, deren Drähte in eine Batterie münden, wird die Explosion ausgelöst.

Bis wenige Stunden vor dem Anschlag weiß der Attentäter nicht, wann und wo er sich in die Luft jagen muss. Unmittelbar vor Ausführung des Selbstmordanschlags wird der "Shahid" von einem Iman betreut, der ihn schließlich segnet und ihm die baldigen Freuden des Paradieses verspricht. Danach hat der junge Mann noch die Gelegenheit, seinen letzten Willen aufzuschreiben, von seiner Familie verabschiedet er sich per Video. Die Kassette wird später stets zu Propagandazwecken einem Fernsehsender zugespielt. In diesen Videos trägt der "Shahid" oft schon seine Camouflage. Das kann das Habit eines Rabbiners oder die Uniform eines Rekruten der israelischen Armee sein.

Der Attentäter von Netanja sagte in dem Video an seine Eltern: "Ich mache es, weil ich glaube, dass da oben das Paradies ist."



http://www.welt.de/print-wams/article612057/Wir_toeten_im_Namen_Allahs.html


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 15:35
Einer der Täter wird aus dem Wagen geholt und ins Gericht gebracht. Auf dem Weg dahin, springe ich über die Absperrung renne Richtung Täter und verpasse ihm eine richtige links/rechts Kombination,
Wann machst du das @Spartacus ?

Zu deiner gesamten Vorstellung: Gelegenheiten gibt es immer, sich gegen etwas zu wenden.

Zu deinem ->
rumpelstilzche schrieb: Das ist mein Traum das die Muslime weltweit auf die Straßen gehen.
denke ich, trifft es diese Antwort ganz gut:
dann must du einen koran verbrennen, für ein paar tote christen oder für einen typ der einen märtyrer geschlagen hat gehen die bestimmt nicht auf die straße.


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 15:37
Der Begriff "Islamische Terroristen" ist ebenso irreführend, weil Terror nicht islamisch ist.
Ach, da haben wir sie schon, die "islamische Welle".


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 15:43
@DerErste

Wie wärs wenn du mal sachlich bleibst? Was interessieren mich 15 Palästinenser die gegen Israel kämpfen? Das was du System nennst, haben 15 Leute zusammen gebastelt in dem sie Jugendliche für ihren Zweck missbrauchen.

Aber Bush und sein General haben doch auch im namen Gottes ihre Kriege geführt, aber dagegen sagst du nix.
# 1993 stellte Boykin den christlichen Gott dem Glauben eines somalischen Warlords gegenüber: ?I knew my God was bigger than his. I knew that my God was a real God and his was an idol.?

# 2003: Betreffend George W. Bush (US-Präsident): ?Warum ist dieser Mann im Weißen Haus? Die Mehrheit der Amerikaner hat ihn nicht gewählt. Warum ist er hier? Und ich sage Ihnen heute morgen, er ist im Weißen Haus, weil Gott ihn dorthin gestellt hat in diesen Zeiten!"

# In Uniform behauptete Boykin vor Angehörigen einer religiösen Gruppe, dass Islamisten die Vereinigten Staaten deswegen verachten würden, ?weil wir eine christliche Nation sind, weil unsere Wurzeln jüdisch-christlich sind.[...]Der Feind ist ein Kerl namens Satan.?
@pprubens

Nein. Mit irreführend ist gemeint das der Terror nicht islamisch ist.


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 15:46
@Spartacus

Mir gefällt deine Vision aus dem Eingangspost. Und so manch Visionär, hat Geschichte geschrieben. ;)

Die aller meisten Muslime sind gegen den Terror. Lasst euch nicht unterkriegen oder beschimpfen und verdächtigen.


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 15:53
@Merlina

Ich habe einen Traum! :D

Ich habe einen Traum, dass eines Tages jedes Tal erhöht und jeder Hügel und Berg erniedrigt werden. Die unebenen Plätze werden flach und die gewundenen Plätze gerade, und die Herrlichkeit des Herrn soll offenbart werden und alles Fleisch miteinander wird es sehen. Dies ist unsere Hoffnung. Dies ist der Glaube, mit dem ich in den Süden zurückgehen werde. Mit diesem Glauben werden wir den Berg der Verzweiflung behauen, einen Stein der Hoffnung.


Gruß

SaifAliKhan


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 15:57
Spartacus schrieb:Nein. Mit irreführend ist gemeint das der Terror nicht islamisch ist.
Verstehe ich das falsch oder geht es hier nicht gegen den "islamischen Terror"? Warum sonst wünschst du dir eine "islamische Welle"?

Dann wünsche dir doch einfach eine "Welle gegen Terrorismus".

@Spartacus


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die islamische Welle

19.11.2010 um 15:57
@Spartacus
religiöser glaube funktioniert nur dan wen alle gleichgeschaltet sind...


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 15:59
Merlina schrieb:Die aller meisten Muslime sind gegen den Terror.
Das sehe ich genau so @Merlina
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Muslime darüber freuen, wenn Muslime von islamistischen Terroristen getötet werden (Beispiel Pakistan).


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 16:00
@Spartacus

Es geht um den Begriff "islamischer Terror". Klar nennen sich die Al Qaida Mitglieder Muslime, aber was sie tun und verbreiten ist nicht Bestandteil des Islam. Al Qaida missbraucht den Islam und zieht damit alle Muslime in den Dreck.


Gruß

SaifAliKhan


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 16:02
Spartacus schrieb:Ich habe einen Traum, dass eines Tages jedes Tal erhöht und jeder Hügel und Berg erniedrigt werden.
Ach du Maria! Dann langweilen wir uns zu Tode.

Ich bin dagegen!

@Spartacus


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 16:05
@pprubens
pprubens schrieb:Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Muslime darüber freuen, wenn Muslime von islamistischen Terroristen getötet werden (Beispiel Pakistan).
Bei Anschlägen werden doch nicht nur Muslime getötet. Was soll jetzt der komische Bezug?
Muslime freuen sich genauso wenig, wenn Nicht Muslime getötet werden.
Ein Muslim ist gegen Terror jeder Art. Das hast du immer noch nicht so ganz verstanden, oder?
Da hilft dir auch keine Maria und erst recht kein Josef. ;) :D


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 16:05
@pprubens

lol naja, aber Al Qaida muss beseitigt und vernichtet werden. Aber ich frage mich nur ob die Amis das überhaupt wollen. Ist es nicht zu früh für einen neuen Sündenbock? Wer wäre das neue Sündenbock?


Gruß

SaifAliKhan


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 16:06
Spartacus schrieb:im Islam gibt es keine Sklaverei.
Der Islam hat in seinen Anfängen (Islamische Expansion) Millionen von Sklaven geschaffen. Beispiele findest du in der islamischen Geschichtsschreibung @Spartacus


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 16:08
Spartacus schrieb:Al Qaida muss beseitigt und vernichtet werden
Dieses Ansinnen unterstütze ich @Spartacus


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 16:09
Merlina schrieb:Ein Muslim ist gegen Terror jeder Art. Das hast du immer noch nicht so ganz verstanden, oder?
Ich denke, ich habe hier sehr genau erklärt, dass ich das verstanden habe @Merlina


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 16:10
@pprubens

Ich weiß Bescheid. Deine Islamphobie ist ja nichts neues. Aber das ist nicht schlimm.
Vor manchen Dingen hat man einfach Angst. Ich versteh das. Wirklich. :)


melden

Die islamische Welle

19.11.2010 um 16:12
@Merlina
Ich habe keine "Islamphobie".

Wäre aufmerksam von dir, dir dies zu merken :)

Hat es eigentlich Sinn, hier seine eigene Meinung zum Thema zu schreiben oder ist dies nicht erwünscht?


melden
Anzeige

Die islamische Welle

19.11.2010 um 16:15
@pprubens

Achso? Ich freue mich wirklich für dich, dass du keine Phobie hast. Angst ist ja ein schlechter Kamerad. Und oft selbst so feig.
Selbstverständlich werde ich mir das merken. Danke für deine Erklärung. :)

Natürlich darfst du hier jederzeit deine Meinung sagen. Es macht auch Sinn.
Dürftest du das nicht, wärst du vielleicht/eventuell/möglicherweise schon seit vielen, vielen Beiträgen gesperrt.
Aber dem ist ja nicht so, gell? :)


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden