weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wikileaks Sammelthread

1.754 Beiträge, Schlüsselwörter: Wikileaks, Wiki, Assange, Verschwöhrung

Wikileaks Sammelthread

21.12.2010 um 15:09
@Spartacus
Blasphemie !
pr68361,1292940577,Book of Jobs Economist cover 380px


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

21.12.2010 um 15:25
@Spartacus apple zensiert... als ob das neu wäre...


melden

Wikileaks Sammelthread

21.12.2010 um 16:17
Derweil gab es im letzen Satz Cables einige Einblicke wie intensiv die USGov ihre Agrikulturtechnolgie Firmen in Europa bzgl der Einführung von Gen Manipulierten Organismen (GMO) unterstützt.. und Frankreich unter Druck setzte.

Folgendes Cable enthällt den Vorschlag eine Vergeltungsliste aufzustellen (Was genau ist unklar) um Europa spüren zulassen was es heist wenn wir nicht bei GMO nicht mit der USA zu kooperieren. Der Botschafter in Paris war bei diesem Thema voll bei der Sache:
Wie immer es geht um Geld und Exporte:
Both the GOF and the Commission have suggested that their respective actions should not alarm us since they are only cultivation rather than import bans. We see the cultivation ban as a first step, at least by anti-GMO advocates, who will move next to banor further restrict imports.
US Vergeltungsliste für GMO Kritiker in Europa, mit freundlicher Empfehlung der Genfreunde in Frankreich:
Moving to retaliation will make clear that the current path has real costs to
EU interests and could help strengthen European pro-biotech voices. In fact, the pro-biotech side in France -- including within the farm union -- have told us retaliation is the only way to begin to begin to turn this issue in France
Wie teilen und beherrschen wir Europa ? :
Country team Paris recommends that we calibrate a target retaliation list that causes some pain across the EU since this is a collective responsibility, but that also focuses in part on the worst culprits. The list should be measured rather than vicious and must be sustainable over the long term, since we should not expect an early victory
http://www.wikileaks.at/cable/2007/12/07PARIS4723.html

Aus dem Vatikan erfahren wir vom US Botschafter, das der Papst für Genfood ist aber keinen Bock hat dies Öffentlich zusagen bzw. bei den Bischöfen durchzusetzen.
Meanwhile Vatican officials remain largely supportive of genetically modified
crops as a vehicle for protecting the environment while feeding the hungry, but -- at least for now -- are unwilling to challenge bishops who disagree.
ansonsten wird die USG (US Regierung) beim Vatikan weiter für GMO werden:
Post will continue to lobby the Vatican to speak up in favor of GMOs, in the hope that a louder voice in Rome will encourage individual Church leaders elsewhere to reconsider their critical views
http://www.wikileaks.at/cable/2009/11/09VATICAN119.html

In Brasilien gibt sich der Botschafter besorgt weil eine Gruppe von Aktivisten der MST (Brasilianische Bewegung der Landlosen) eine landwirtschaftliche US Hightechfarm besetzt haben. Welche Sorgen hat der US Botschafter nun .. vieleicht schlechte Presse wenn das brasilianische Militär/Polizei die Farm räumt, es könnte zu häßlichen Szenen oder gar Toten kommen ?
Nö, den Botschafter interessiert nur eins, die Profite der US Farm:
If this conflict is resolved quickly, post believes that the farm will sustain only nominal damage to homes and other items on the property. However, if the judicial process delays eviction of the MST and police protection ceases, the farm will remain unattended, leaving the farming system and its profits in jeopardy.
Ja wir wussten es schon immer, aber es ist dennoch schön wenn Vermutungen mal mit Belegen ersetzt werden können.


melden

Wikileaks Sammelthread

22.12.2010 um 10:46
Immanuel Kant 2.0

KOMMENTAR VON JOHANNES THUMFART
Kant zufolge ist die "Unverträglichkeit mit der Publizität ein gutes Kennzeichen der Nichtübereinstimmung der Politik mit der Moral als Rechtslehre". Kurz gesagt: Wer etwas im Hinterzimmer zu besprechen hat, hat meistens nichts Gutes im Sinn. Umgekehrt ist davon auszugehen, dass jemand, der die Öffentlichkeit nicht scheut, zumindest nicht ganz abgeneigt ist, auch in ihrem Interesse zu handeln. Nach Kant ist deshalb die beste Garantie für den Weltfrieden, wenn Diplomatie in aller Offenheit geschieht.

Der Königsberger konzipierte das Prinzip der Publizität nur als Gedankenexperiment, doch jetzt ist seine Vision von einer globalen Öffentlichkeit Wirklichkeit. Die Gefahr der weltweiten, unredigierten Publikation interner Dokumente schwebt von nun an prinzipiell über der internationalen Politik.
http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/1/immanuel-kant-20/


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

22.12.2010 um 12:49
Sehr interessantes Interview dazu, wie die Zusammenarbeit von Wikileaks mit den entsprechenden Medien funktioniert und dass die Aussage der erhöhten Gefahr für Personen eher in dem Bereich Klamauk anzusiedeln ist.
Interviewpartner ist Holger Stark (Spiegel / Leitung Berlin)
"http://medienradio.org/audio/101220_MR036_Spiegel_Wikileaks.mp3<br (">Medienradio – Der Spiegel und Wikileaks) (Mediaplayer erforderlich)


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

23.12.2010 um 10:42
Na, wer hätte das gedacht...
Die USA übten massiven Druck für Monsanto und Co. aus
(...) In einer als geheim klassifizierten Depesche aus der US-Botschaft in Paris empfiehlt der damalige US-Botschafter Craig Stapleton Ende 2007, dass die US-Regierung den Druck auf die EU erhöhen sollte, wenn die Liberalisierung des Imports nicht bald Fortschritte zeigt. Man denkt an eine Liste für "Vergeltungsmaßnahmen" (retaliation list). Zur Zeit würde die EU eher rückwärts gehen.
...
Der Druck seitens der USA dürfte noch immer vorhanden sein, für die Gentechnikprodukte endlich den lukrativen Markt zu öffnen. So hat der US-Botschafter in Madrid erst 2009 wieder gewarnt, dass der Anbau von Monsantos MON810 gefährdet sei, weil die Stimmung gegen gentechnisch veränderten Pflanzen weiter gewachsen sei, Spanien sehe sich einem wachsendem Druck in der EU ausgesetzt, Frankreich fordere eine neue Risikobewertung, die Kanarischen Inseln hätten sich bereits zu einem Gentech-freien Gebiet erklärt. In Spanien werden 75 Prozent der genveränderten Maissorte angebaut. "Wenn Spanien fällt", so die Depesche, "dann fällt auch der Rest." Gefordert wird, dass die US-Regierung auf höchster Ebene weiter Druck auf die EU ausübt, um die Unbedenklichkeitserklärungen der industriefreundlichen Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) zu unterstützen.

Wie massiv man Druck ausüben wollte, zeigt die Depesche vom Dezember 2007. Der US-Botschafter in Spanien empfiehlt, eine Strafliste für die Regionen in der EU zu erstellen, die den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen verbieten. Das sollte "einigen Schmerz" ausüben, schließe gehe es um eine "kollektive Verantwortung"....
http://www.heise.de/tp/blogs/8/148979


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

23.12.2010 um 11:47
Am besten ist die von den USA gewählte Abkürzung für die Sondereinheit gegen Wikileaks. Abkürzung dafür lautet: W.T.F.

Noch Fragen? ;)


melden

Wikileaks Sammelthread

23.12.2010 um 12:19
http://www.abendblatt.de/politik/article1737194/Ex-Kollege-von-Assange-schreibt-Enthuellungsbuch-ueber-WikiLeaks.html

Hi,

hier zeigt sich doch mehr als deutlich dass Assanges angeblich rauer Umgang absolut richtig ist. Domscheit war, wie man deutlich sieht, ein Sicherheitsrisiko dem man nicht vertrauen kann.


melden

Wikileaks Sammelthread

23.12.2010 um 12:56
das ist genau das, was schon subgenius gepostet hatte. wahrlich nichts neues, aber man kann es nicht oft genug betonen: eine sache ist es dinge zu vermuten, eine andere ist es nun den beweis dafür zu haben. dass frankreich und italien den größten widerstand leisteten überrascht nicht. dass aber österreich auch zu den größten verweigerern gehört(e), hat mich anfangs echt erstaunt und erfreut. dort wurden auch wichtige umfangreiche studien durchgeführt, die das zulassungsverfahren und die -kriterien der EFSA als schlechten witz dastehen ließen.
ich hoffe nur, dass sich durch die nun bewiesene erpressung etwas ändert und der lobbyismus (wenigstens) etwas eingeschränkt wird...


melden

Wikileaks Sammelthread

23.12.2010 um 13:06
@richie1st
Diese Woche ist das Anti-Piraterie Abkommen in Spanien durchgefallen, vermutlich haben die Depeschen den Ausschlag gegeben. ( siehe: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33916/1.html )
Auch bei Datenaustauschabkommen mit der USA und Datenschutz hoffe ich in Zukunft auf mehr Skepsis.


melden
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

23.12.2010 um 13:07
Um es mal ein bisschen zu verdeutlichen was @Valentini zur Sondereinheit W.T.F geschrieben hat, hier ein kleiner Artikel:
US-Geheimdienst gründet Wikileaks-Taskforce
Die CIA hat eine Taskforce eingesetzt, um zu klären, ob sich die Veröffentlichung von Geheimdokumenten von US-Diplomaten durch Wikileaks negativ auf ihre Arbeit auswirkt. Offiziell trägt die Gruppe den Titel "Wikileaks Task Force" - intern wird aber die dezente Abkürzung "W.T.F." verwendet, wie die Washington Post meldet.(...)
Quelle:

http://www.zdnet.de/news/digitale_wirtschaft_internet_ebusiness_us_geheimdienst_gruendet_wikileaks_taskforce_story-39002...


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

23.12.2010 um 13:08
Valentini schrieb:Abkürzung dafür lautet: W.T.F.
muahah wtf ? what the fuck/hell ... they are doin/uplodin :D


melden
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

23.12.2010 um 13:10
Assange attackiert rechte US-Kritiker
US-Erzkonservative haben WikiLeaks-Gründer Julian Assange zum neuen Lieblingsziel ihrer Tiraden auserkoren. Einzelne fordern sogar seine Hinrichtung. Doch nun wehrt sich Assange: Solche Kritiker sollten wegen Anstiftung zum Mord verfolgt werden, sie seien "Idioten" und Wichtigtuer.(...)
Quelle:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,736300,00.html


melden

Wikileaks Sammelthread

23.12.2010 um 16:55
die sueddeutsche war zu besuch bei assange:

Wikileaks hat Reserven
Assange hatte auch eine Botschaft für all jene, die seit seiner Verhaftung um Wikileaks fürchten und für jene, die auf dessen Bankrott hoffen: "Es gibt keinen Grund zur Beunruhigung. Wikileaks hat Reserven." Im Gegenteil, sagte Assange weiter. Während seiner zehntägigen Haft sei Wikileaks von einer Welle der Unterstützung und Hilfsbereitschaft überrollt worden.
Quelle


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

25.12.2010 um 20:21
Da hier der PvT Manning auch schon ins Spiel kam, wenden wir uns doch mal seinem einzigen Belastungszeugen zu: Adrian Lamo, dessen Vorgeschichte - milde ausgedrückt - deutlich nach dem Stoffwechselendprodukt riecht.

- Lamo war drogensüchtig, inkl. entsprechender neurologischen Schäden durch eine Überdosis Amphetamine
http://www.sfweekly.com/2003-04-16/news/a-duty-to-hack/

- Laut der Aussage einer Ex-Freundin Lamos ist er ein Stalker, gegen den sie sogar ein Kontaktverbot erwirkt hat
http://www.wired.com/wired/archive/12.04/hacker_pr.html

- Lamo leidet erwiesenermaßen am Asperger-Syndrom. Im Mai 2010 (also nur einen Monat vor seiner Aussage gegen Manning!) wurde er für 9 Tage in die Psychiatrie zwangseingewiesen
- Lamo leidet erwiesenermaßen am Asperger-Syndrom. Im Mai 2010 (also nur einen Monat vor seiner Aussage gegen Manning!) wurde er für 9 Tage in die Psychiatrie zwangseingewiesen

Jeder auch nur halbwegs kompetente Anwalt würde Lamos Aussage in dreieinhalb Sätzen auseinanderpflücken, zerfleddern, drauf rumkauen, sie wieder ausspucken und darauf herumtrampeln.


melden

Wikileaks Sammelthread

26.12.2010 um 21:24
@Valentini
Ich wusste nicht das bezweifelt wird das Manning die undichte Stelle ist.
Ich wusste auch nicht das es 'Belastungszeugen' (abgesehen von dem Hacker & FBI Agenten des Chats) gibt, mir ist auch nicht bekannt das er überhaupt unter Anklage steht.
Ich ging bisher davon aus das er ohne Anklage und Verfahren irgendwo auf 3 m² in Gesellschaft von netten und verständnissvollen Wächtern auf den X-Day wartet.

Der Fall Manning ist die Antwort auf die Frage warum Assange sich vor einer Auslieferung an die USA fürchtet.. es ist nicht erkennbar das dort noch konsequent Rechtsstaat praktiziert wird.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

26.12.2010 um 21:32
@subgenius

Er steht auch noch unter keiner Anklage, sondern nur unter Verdacht. Unter Verdacht durch den obig beschriebenen Belastungszeugen und die 3 Quadratmeter sind ca. 7 oder 8 Quadratmeter


melden

Wikileaks Sammelthread

26.12.2010 um 21:51
@Valentini
Die Geschichten decken sich mit den Informationen die ich hatte.
Adrian Lamo ist schon zuvor den FBI als Hacker ins Netz gegangen. Ob er mit den FBI nun zusammen arbeitet oder aus Angst vor einer Fallle oder anderen Gründen dies an die Behörden weitergegeben hat ist für mich irrelevant. Er hat als guter Staatsbürger seine Pflicht getan und einen Veräter gemeldet.... wie VISA und Mastercard nicht wirklich einen Befehl aus dem Weißen Haus braucht um zuwissen wie man sich als gutes US Unternehmen zuverhalten hat.
Jaja .. da ist Michael More .. ein Mann der sich damit brüstet das einer seiner Filme auf Kuba nicht zensiert wurde...

Hört sich kindisch an ?.. joo das ist es.. aber auch in der USA ?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

26.12.2010 um 21:56
@subgenius
subgenius schrieb: Er hat als guter Staatsbürger seine Pflicht getan und einen Veräter gemeldet....
Und richtig gute Staatsbürger rufen auch konsequenzenlos zum öffentlichen Mord auf...
subgenius schrieb: wie VISA und Mastercard nicht wirklich einen Befehl aus dem Weißen Haus braucht um zuwissen wie man sich als gutes US Unternehmen zuverhalten hat.
Erinnert man an Plakate zum Irak-Krieg und zu 9/11 dass Fragen dazu unpatriotisch seien...


melden
Anzeige

Wikileaks Sammelthread

26.12.2010 um 22:12
@Valentini
Sorry,
aus mir spricht derzeit der Sarkasmus und Zynismus.
Alle Botschaften aus der USA deuten zu wikileaks auf eine Staatsbürgerliche Polarislierung hin.
Quasi eine Art von Kriegszustand gegen den Internationalen Terrorismus und jetzt auch gegen seine Kritiker und Freigeister.
Darum sehe ich für Assange auch keine Chance auf ein faires Verfahren in den USA.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden