weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

201 Beiträge, Schlüsselwörter: EU, Europa, Euro, Griechenland, Krise, Schulden, Portugal

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:31
@HMHM2011-2 Du kannst dich solange winden, wie du willst. Solange du hier deine Parolen verbreitest, ohne sie belegen zu können, werde dich wieder und wieder ansprechen.


melden
Anzeige
HMHM2011-2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:33
@GrandOldParty
und mir verbietest Du, Dich anzusprechen? Pfui, bist Du privat auch so?


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:34
@GrandOldParty
Halt mal, Kapitalanleger sind doch nicht die Haupt-Finanziers:
Kritik [Bearbeiten]

Im Rahmen der Finanzkrise ab 2007 hat die Kritik an den Ratingagenturen stark zugenommen und in den USA und Europa eine politische Debatte auf höchster Ebene ausgelöst. Die Ratingagenturen stehen in der Kritik, mit der Vergabe teilweise unrealistisch guter Ratings oft gar mit der Bestnote AAA bewertete verbriefte Wertpapiere den Marktteilnehmern ein zu niedriges Risiko signalisiert und dadurch den Finanzmärkten einen falschen Anreiz geschaffen zu haben. Die Glaubwürdigkeit der Ratingagenturen bzw. die Aussagekraft der von ihnen vergebenen Ratings werden auch im Zusammenhang mit dem Vorwurf des Wertpapierbetrugs gegen Goldman Sachs in Frage gestellt, da die fraglichen Wertpapiere mit dem besten Rating versehen waren. Auch die Rolle, die die Ratings in der durch Griechenlands Staatsverschuldung ausgelösten Währungskrise spielen (siehe "Griechische Finanzkrise 2009/10"), sorgt dafür, dass die Ratingagenturen im Visier der Politik stehen. An der Börse spiegelt sich der Glaubwürdigkeitsverlust in den Anleihenkursen bzw. den Risikoaufschlägen wider, die oft von den diesbezüglichen Ratings stark abweichen.[19]
Kritisch gesehen wird, dass die Ratingagenturen von ihren Auftraggebern, den Emittenten, bezahlt werden, deren Finanzprodukte sie bewerten sollen (siehe auch "Interessenkollision"). Den Ratingagenturen wird vorgeworfen, sie hätten zu gute Ratings für die Finanzprodukte vergeben, weil sie die Aufträge haben wollten.[20] Der Interessenskonflikt zwischen Ratingagenturen und den Emittenten als ihren Auftraggebern würde nicht auftreten, wenn statt den Emittenten die Kapitalanleger die Ratings in Auftrag gäben. Wenn Anleger jedoch bezahlte Ratings veröffentlichen müssen, um ihrerseits ihren Kunden Anlageentscheidungen zu begründen, können andere Kapitalanleger kostenlos diese Auskünfte erhalten (Trittbrettfahrerproblem). Deshalb beziehen inzwischen die Ratingagenturen fast ausschließlich über Aufträge von Emittenten ihre Einkünfte.[1]
Was erwiderst du auf diese Kritik?


melden
HMHM2011-2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:35
Siehe hier:

Danke, Rating-Agenturen!heute um 20:29

@HMHM2011-2


HMHM2011-2 schrieb:
Irrtum. Die haben keinen Plan, was sie tun. Woher auch? Glaubst Du wirklich, die hätten Kenntnisse, die ihnen ein solches Urteil erlauben? Woher sollen sie die haben? Die haben ganz ausschließlich die Interessen derjenigen zu wahren, von denen sie bezahlt werden.

Und Deine Antwort, GrandOpa:
Bitte, sprich mich nicht weiter an. Dieses Zitat zeigt, dass du nicht den Hauch einer Ahnung hast, wie diese Agenturen arbeiten.


melden

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:37
@HMHM2011-2 Ich verbiete dir rein gar nichts, sondern stelle bloß dein Unwissen dar. Nicht, weil es mir Spaß macht. Ich mein, das tut es, aber das ist nicht der Grund. Der Grund ist einfach, dass du keine Ahnung hast, trotzdem mitreden willst und deine Parolen wiederholst.


melden

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:38
Das ist ja alles sehr interessant was ihr so schreibt -_- aber noch mal kurz zurück zu Portugal:

Die spinnen die Portugalier.. Über 60% der Portugiesen sehnen sich zurück in die Diktatur. Salazar wurde 2007 zum Held der Nation gewählt.

http://www.faz.net/artikel/C31013/portugal-salazar-ist-der-groesste-30088825.html

Ich hoffe dass das Volk durch die Abstuffung Moody's nun endlich aufwacht.


melden
HMHM2011-2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:40
@GrandOldParty
Klar, Du hast Ahnung. Was hier stattfindet ist doch ganz einfach ein Kampf um den Euro. Und zwar derjenigen, die gegen ihn spekulieren mit denen, die ihn stützen wollen.

Und siehe oben, wessen Interesse die Agenturen vertreten. Aber das weigerst Du Dich ja, einzusehen.
"Danke Rating-Agenturen" - Tolle Ansicht.


melden
HMHM2011-2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:41
@Rumpelstil
Die wachen doch nicht auf. Sie werden weiter in die Misere gestossen.


melden

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:41
Hier noch mal aus Wiki zitiert:
Obwohl seine Regierung eine Diktatur war, ist Salazar in einem Teil der portugiesischen Bevölkerung bis heute populär. So wurde Salazar 2007 in der Sendung „Os Grandes Portugueses“ (etwa vergleichbar mit „Unsere Besten“) mit deutlichem Vorsprung zum bedeutendsten Portugiesen aller Zeiten gewählt.
Das ist ja so als ob man hier in Deutschland... naja, ihr wisst schon..


melden

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:44
@HMHM2011-2

Sie wählen sich selbst in die Misere. Ich möchte noch mal betonen dass Portugal zZ von eine Mitte-Rechts Koalition regiert wird.


melden
HMHM2011-2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:45
@Rumpelstil
naja, das ist zu einfach. Wir wählen uns auch in die Misere. Nur können auch wir wählen, wen wir wollen. Die Misere ist fast identisch.


melden

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:46
@HMHM2011-2
Nein, das ist kein Kampf für oder gegen den Euro. Es ist der Zusammenbruch des Euros, weil eine gemeinsame Währung mit so unterschiedlichen Ländern nun mal nicht funktionieren kann. Man kann kein hoch industrialisiertes Land wie Deutschland mit einem Tourismus und Agrar-Staat wie Griechenland in eine Währungsunion packen.

Beide brauchen eine völlig andere Fiskalpolitik.

Deutschland wird z.B. in diesem Jahr fast 4 Prozent Wachstum haben und dadurch auch eine größere Inflation. Richtig wäre es, wenn die EZB nun die Leitzinsen ordentlich anheben. So eine Anhebung bringt aber Griechenland noch weiter in den Ruin, genauso wie z.B. Portugal. Sie haben keine Inflation. Sie haben rezessive Tendenzen, im Fall von Portugal und eine ganz klare Rezession wie in Griechenland. Sie bräuchten noch niedrigere Zinsen.

All das war bekannt. Vor all dem wurde gewarnt. Man hat nicht auf die Warner gehört und jetzt rächt es sich. Man kann keine Politik gegen die Realität machen. Das hat nichts mit Rating-Agenturen oder irgendwelchen Spekulanten zu tun. Es passt einfach nicht.


melden

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:47
@HMHM2011-2

Ich finde dass kannst du nun wirklich nicht vergleichen.


melden
HMHM2011-2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:49
@Rumpelstil
nicht ganz, aber ein wenig schon.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 21:58
GrandOldParty schrieb:Beide brauchen eine völlig andere Fiskalpolitik.

Deutschland wird z.B. in diesem Jahr fast 4 Prozent Wachstum haben und dadurch auch eine größere Inflation. Richtig wäre es, wenn die EZB nun die Leitzinsen ordentlich anheben. So eine Anhebung bringt aber Griechenland noch weiter in den Ruin, genauso wie z.B. Portugal. Sie haben keine Inflation. Sie haben rezessive Tendenzen, im Fall von Portugal und eine ganz klare Rezession wie in Griechenland. Sie bräuchten noch niedrigere Zinsen.
man kann nicht nur mit leitzinsen steuern... in dt muss jetzt der gewinn durch den staat abgeschöpft werden durch sonder abgaben um die verschuldung zurück zu führen, so dämpft man die inflation und stärkt das vertrauen der märkte.


melden

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 22:02
@25h.nox Und welche Gewinne genau? Das hört sich immer so einfach, wie soll das gehen? Welche Firmen sollen denn ihre Gewinne abgeschöpft bekommen und welchen nicht? Das sind nur ganz praktische Fragen.

Ganz zu schweigen, dass so etwas in einer globalisierten Welt gar nicht geht und rein rechtlich auch nicht. Du weißt schon... Verfassung und so.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 22:05
@GrandOldParty klar geht das rechtlich. und natürlich von allen firmen. sowas wie den soli kann man jeerzeit einführen.
auch müssen erbschaftssteuer und vermögenssteuer endlich auf oecd durchschnitt hoch...


melden

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 22:11
@25h.nox
Das geht natürlich nicht, denn man muss eine Andersbehandlung auch begründen können. Ansonsten klagen sie Unternehmen dagegen und bekommen Recht, was auch richtig wäre. Andere Dinge, wie z.B. die Erbschaftssteuer, haben damit wenig zu tun.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 22:13
@GrandOldParty ehm what? klar darfst du privarpersonen und firmen unterschiedlich behandeln...


melden
Anzeige

Der Nächste bitte! Portugal wackelt.

06.07.2011 um 22:17
@25h.nox
Aber begründet. Du kannst nicht sagen, Unternehmen XY hat jetzt einen Gewinn von 2 Mrd. Euro, also schöpfen wir ab. Es muss rechtlich begründet sein, auf dem GG. Ansonsten kommt das Bundesverfassungsgericht, wie schon bei der Vermögenssteuer, und kassiert sie.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden