Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

3.892 Beiträge, Schlüsselwörter: Explosion, Norwegen, Oslo

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 15:05
@individualist

Das ist zwar richtig, trotzdem widerlegt dieses Zitat Deine Aussage zuvor.

Das rechtsextrem hast Du, wohl im der festen Überzeugung, selbst hinzugefügt und auch den Sinn hast Du deutlich verändert.

Broder verteidigt nicht Breiviks Weltbild, sondern die von ihm, Broder, gemachten Aussagen, auf die Beivik sich, unter anderem, bezieht.

Nicht, daß Broder dadurch zu einem Unschuldslamm wird und seine Haltung und die damit verbundenen Äußerungen damit weniger menschenverachtend. Aber richtig zitieren muss man auch miese Typen...


melden
Anzeige
Wolfshaag
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 15:05
@individualist
*facepalm* (Bist Du ein gelber Fisch? :D )


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 15:06
Glünggi schrieb:nur noch die allgemeingültige Meinung erlaubt... sowas nenn ich Monokultur.
Kultur =/= Meinung


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 15:09
@Glünggi
Dann hatte ich dich falsch wahr genommen. Tut mir leid. Und ich teile deine Ansichten. Die Religion als solches zu vermiesen ist genauso falsch als wenn man jemanden die Religion aufzwingt.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 15:16
@Commonsense
Das mit dem "rechtsextrem" war sarkastische Übertreibung, sorry wenn das allzu Wörtlich genommen wurde. Tatsächlich weiß man das erst wenn man Broders Kopf öffnet und mal reinschaut, jedoch finden sich zu Broders Argumenten parallelen zur rechtspopulistischen Szene in Skandinavien und Holland.


melden
SoundTrack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 16:14
Der Vater von Breivik sollte mal zu seinem Sohn ins Gefängnis wäre interessant zu beobachten was dann passiert !


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 16:20
@SoundTrack

Wieso das denn...? Der Vater hat sich ja schon recht deutlich distanziert...


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 16:23
Wüsst ich auch gerne.Ich kann mir gerade nicht vorstellen, was daran interessant sein sollte.Aber vielleicht entgeht mir auch gerade ein Gedankengang.

Ich hab übrigens vorhin im Teletext gelesen, deswegen habe ich jetzt keine Quelle, dass Breivik gesagt hat, er wird nur vor Gericht aussagen, wenn die Regierung zurücktritt.


melden
SoundTrack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 16:30
@Thawra

Er hat sich wohl zu früh von ihm distanziert wie es scheint sein Sohn hatte ja praktisch keine Gefühle mehr wie wurde der denn erzogen ?


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 16:33
@SoundTrack

Ich weiss nicht, ob man das jetzt auf den Vater abwälzen kann...


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 21:25
@kore
kore schrieb:Es gibt nur und ausschließlich aufgeklärte Christen und religiöse Menschen, da dies ja ein geschichtlicher Entwicklungsschritt zu sein hat, dem die hier, anderen vertretenen Gruppierungen, die sowieso alles wissen und wußten, eben unter Ausschluß der kulturellen Entwicklung, als einer aus toleranter christlicher Kultur erwachsener, die ja nicht aufgezeigt wird, diese aber nicht hindert, ungefagt und stellenweise sehr OT die dadurch in der Luft hängende Meinung anderen um die Ohren zu klatschen!
Es gibt keine aufgeklärten Christen, es gibt lediglich eine Menge Christen die mittlerweile alle von sich behaupten, den einzigen Weg zu kennen, wie man den Glauben richtig ausleben soll. Das zeugt nicht von Aufklärung sondern von geistiger Verwirrung, weil nicht alle gleichzeitig recht haben könnnen. Das die Christen sich dabei nicht mehr untereinander an die Gurgel gehen, war das Verdienst der Vernunft, weil einige erkannten, dass es keinen Sinn ergibt sich gegenseitig den falschen Glauben vorzuwerfen und dafür sogar Kriege loszutreten und sich umzubringen. Und daraus entstand die eigentliche Aufklärung, die aber heute verschwiegen wird. Es wird im Zusammenhang mit der Aufklärung nur darauf hingewiesen, dass die Glaubenskriege endeten, das der Fortschritt in Wissenschaft und Technik einsetzte und gelegentlich so jemand wie Kant zitiert, den die meisten Menschen eh nicht verstehen, zumeist solche, die einer religiösen Ideologie nacheifern.
Aufklärung hat nicht damit geendet, dass Christen ihre religiösen Ansichten differenziert haben. Aufklärung hat damals nur eingesetzt ist aber nicht damit beendet, das sich die Kirche in Europa aufgespaltet hat. Aufklärung hat damit gerade einmal begonnen und wirkt noch immer. Das verdienst der Aufklärer ist nicht die Religionsfreiheit im dem Sinn, wie sie in den Geschichtsbüchern mißverständlich immer wieder der Masse ins Hirn gehämmert wird und zwar das die Leute sich jetzt aussuchen dürften wie sie ihren Glauben praktizieren ob als Katholiken, Protestanen, Baptisten oder andere christiliche Strömung, genausowenig ist es ein friedliches Miteinander der Religionen Christentum Judentum Islam Shintoismus or whatever.
Nein Religionsfreiheit bedeudet im Rahmen Aufklärung weit mehr als das, es ist endlich die Freiheit zu haben von jedweder Religion und ihrem indoktrinierten Weltbild, von einzig wahren Göttern und einzig wahren Anspruch das Heil der Menschen zu bringen. Das ist Aufklärung! Aufklärung ist das voranstellen des wissenschaftlichen Prinzips, die Suche nach Ursache und Wirkung und das anerkennen der Gesetzmäßigkeit von Logik. Und das steht im Widerspruch zu einem Gott, weil ein Gott allmächtig sein soll, also die Logik durchbrechen kann, wann immer es ihn beliebt. Und aus diesem antagonistischen Paar kann nicht Eins werden. Deswegen ist aufgeklärter Christ nichts weiter als verbaler Bullshit.
Das alles wissen aber viele Menschen nicht bzw. verneinen dies aufgrund ihres begrenzten Wissens und ihres Glaubens. Und das ist das Glück der Herrschenden, die sich über Steuern an eurer Arbeit bereichern um nicht selber Arbeiten zu müssen. Die Herrschenden nutzen auch heute noch die naive Gläubigkeit von Religionsanhängern um politische und wirtschaftliche Ziele durchzudrücken und damit ihren Wohlstand zu mehren oder ihre Ziele zu erreichen. Und deswegen schreiben sie auch verklärte Geschichte bzw. fördern mit eurem Geld nur die Forschung die genau das bestättigt was ihnen nützt. Und lassen dieses "falsche" Wissen die nächste Generation in Schulen lernen und eure Kinder verziehen, die ihr bezahlt mit Steuern. Es ist der ewige Kreislauf der Herrschaft nur in einem anderen Gewand, lediglich die Aufklärung hat ein Loch in diesen Schleier gestoßen und man sieht hier und da mal das Licht der tatsächlichen Freiheit durchscheinen, die außerhalb auf jeden warten würde, würde er sich daraus befreien. Und solange dies nicht geschehen ist und es weiterhin Herrscher und Beherrschte gibt solang ist auch die Aufklärung nicht beendet, auch wenn uns das Tag für Tag eingeredet werden soll, bzw im täglichen Geschäft der schlechten Nachrichten untergeht die unablässig uns passiv machen.
kore schrieb:Das hat mit dem Thema und mit einem geistig verwirrten und krankhaft veranlagten Menschen nichts mehr zu tun.
Und hier zu plärren: Das habe mit "krank" nichts gemein und das sei das Gesicht einer jeden Religion, zeigt lediglich eine vollkommen undifferenzierte Betrachtungsweise, einer nicht unterscheidenden und das Wort "Toleranz", vermutlich nicht mal buchstabieren könnenden Person.
Und wie das was mit dem Thema zu tun hat, denn es ist ein zentraler Punkt um zu beurteilen warum Breivik seine Tat begangen hat. Er ist geleitet von einem Weltbild indem er alle zum Feind erklärt, die nicht seines Glaubens sind und die Basis dieses Weltbilds ist die Verherrlichung der Kreuzfahrer als Mönchsritter die den einzig wahren Glauben verteidigen gegen die Andersgläubigen und Ungläubigen die mitverantwortlich sind das die Andersgläubigen soviel Einfluss über Westeuropa gewinnen. Und er macht für diese Strömung den Marxismus aus, der das Kollektiv über das Individum stellt und jeden Ausbruch der Freiheit niederschlägt zum wohle des Gesamten. Zieht aber nicht die logischen Konsequenzen sondern bleibt gefangen in seinem Religion gegen Religion Weltbild.
Das ist keine Krankheit die den Mann dazu trieb ein solches Verbrechen zu begehen, es war die Zwanghaftigkeit seines Glaubens an sein Werk, die ihn dazu trieb. Das kann jeder Christ gern noch so oft verneinen und von mir aus bis in alle Ewigkeit, nur entspricht es nicht der offensichtlichen Wahrheit. Ja es wird auch nicht dadurch richtiger umso mehr man gegen diese Wahrheit anredet. Einsicht ist hier der Weg zur Besserung und sich wirklich klar machen was Freiheit tatsächlich ausmacht. Scheinbar sind die Norweger zumindest in diesem Punkt wesentlich weiter als viele Deutsche, den dort hat man "scheinbar" erkannt, dass eine Einschränkung der Freiheit wohl kaum dazu führt, dass es nicht mehr zu solchen Taten kommt. Ebenso ist dort erkannt, dass immer mehr Überwachung so wie es bei uns erneut gefordert wird nie so etwas unterbinden wird. Auf Island ist man sogar soweit, dass dort das Volk sich daran beteiligt sich eine Verfassung zu schreiben, die nicht vorgeschrieben ist von den Herrschenden. Davon hört man hier natürlich wenig. In England werden täglcih neue Videoüberwachungskameras installiert um zu dokumentieren, wie Verbrechen beganngen werden, dies wird aber nicht die Leute davon abhalten solche zu verüben wenn sie ihre Lage dazu zwingt. Dem gegenüber steht ein Abbau von 34000 Stellen bei der Polizei. Ja der Staat beschützt seine Bürger vor solchen Taten. Und genauso wie es in England aufgrund der katastrophalen Wirtschaft aussieht und das Bruttosozialprodukt nur noch die größe einer Kirsche hat würde man die Finanzprodukte abziehen, so wird es auch im restlichen Europa aussehen. Die Politik und der Staat versagt zusehnst, weil er es noch nie konnte die Einwohner zu schützen, er kommt immer nur nach der Tat und dann wird diese medial heutzutage Ausgeschlachtet um noch unsinnigeres durchzusetzen gegen das Volk. Aber das alles erscheint ja nicht in der Zeitung und deswegen hat es auch nichts mit einem solchen Terroranschlag zu tun oder etwa doch?
Ein wiederaufleben lassen der Aufklärung in weit größerem Mass wäre förderlich, jedoch nicht soetwas wie Initiative 1683 die uns nur weiter reinreißt in den Strudel in dem die westliche Gesellschaft schon seit vielen Jahrhunderten treibt. Leider finden sich mehr Anhänger für eine solche Initiative als uns allen recht sein sollte. Traurig aber wahr!
kore schrieb:Es ist natürlich leicht eine Tat einem Verrückten zu unterstellen, wenn sie aus dem sogenannten Alltäglichen nicht herausragt und evtl. gar nicht Wahnsinn der Auslöser war sondern Verzweiflung, wie es denn schon vorgekommen sein soll.
Ragt die Tat in ihrer Dimension über das Übliche hinaus und muß man zum Wahnsinn Genie konstatieren, tut sich das für den Laien nicht so leicht.
Wahr ist jedoch, daß der echte Wahnsinn und das Genie unmittelbar zusammenhängen können.
Dies ist für die hier allermeist verfaßten Texte nicht zu konstatieren, da fehlt dann meist das Genie!
Wenn ich mir das Zitat von dir da oben anschaue mit den Gedankenfetzen zum aufgeklärten Christen steckt in dir wohl kein Genie.


Soweit hab ich diese Tat jetzt mit der Gesellschaft mal in Zusammenhang gesetzt. Außerhalb dessen was an Ansichten und Aussagen durch die Medienlandschaft in Deutschland geistert. Sicherlich werden viele nicht über ihren eingen Schatten springen können, aber einige wird es herausholen und sie werden erkennen das ich zumindest in einigen Punkten mehr recht habe, als viele der Terrorismusexperten, Soziologen und Staatsrechtler die uns tagtäglich einreden worin die Ursachen liegen und was die Folgen sind.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 21:42
boah @Airwave ,
das kommt in meine persönliche Sammlung...
und am besten in meinen Blog...
wenn ich darf.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 21:44
ich weiss nicht ob das hier hingehört aber breiviks twitter is gehackt worden

http://twitter.com/#!/AndersBBreivik


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 21:46
@wulfen
Gern doch. Ich habe kein Problem damit, dass andere Leute die Wahrheit kennen.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 21:50
Creizie schrieb:ich weiss nicht ob das hier hingehört aber breiviks twitter is gehackt worden
und augenblicklich twittert er gerade...


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 21:51
ja genau


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 21:55
so oder so > am schlimmsten sind die Fanatiker - ganz egal in welchem Lager sie sich aufhalten ^^


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 22:02
@Creizie
@wulfen

Glaubt ihr tatsächlich, daß er aus dem Knast twittern kann?


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 22:03
@Commonsense


der is gehackt

aber es gibt nich nen anderen account der post bis zurück in das letzte jahr hat aber auf spanisch

http://twitter.com/#!/AndersBBreiviks

ps twitter kann keine tweetdaten ändern


melden
Anzeige

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

31.07.2011 um 22:06
Wikipedia: Fanatismus


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden