Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die neue Rechte

887 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Rechtsextremismus

Die neue Rechte

03.08.2011 um 14:20
wulfen schrieb:Ist es eigentlich möglich den Threadtitel nachträglich zu ändern?
verwaltung anschreiben und neuen threadtitel mitteilen, würde ich sagen


melden
Anzeige

Die neue Rechte

03.08.2011 um 14:28
richie1st schrieb:verwaltung anschreiben und neuen threadtitel mitteilen, würde ich sagen
Jo, danke, schon geklärt.
Es wurde jetzt so lange über das falsche Thema geredet das eine Titeländerung keinen Sinn mehr macht. :-)


melden

Die neue Rechte

03.08.2011 um 16:43
Und was ist das bisherige Fazit?

Für mich sieht es so aus als wären die neuen Rechten alter Wein in neuen Schläuchen.

Beide Richtungen mögen Ausgrenzung, Nationalismus und Nietzsche.


melden

Die neue Rechte

03.08.2011 um 17:00
jimmybondy schrieb:Und was ist das bisherige Fazit?
Keins.
Nur olle Kamellen aufgewärmt.


melden

Die neue Rechte

03.08.2011 um 17:53
Darum heisst es auch "Ewiggestrige" ^^


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

03.08.2011 um 22:00
shirkhan schrieb:Tja... das hättest du wohl gerne, was? Dem ist aber nicht so - man setzt sich da schon recht differenziert und substantiiert auseinander.
Hier ein Gegenbeispiel:
jimmybondy schrieb:Für mich sieht es so aus als wären die neuen Rechten alter Wein in neuen Schläuchen.
So wirds ausgehen, egal was ich möchte und was nicht.
Das ist der einzige Formel, die trotz noch so differentierter Auseinandersetzung überlebt und hohe Verbreitung und Anerkennung finden wird.
shirkhan schrieb:Ich hatte in die Szene beruflich so manchen Einblick und sehe Wulfen da durchaus bestätigt. Sicherlich nicht in einer Absolutheit, aber tendenziell sind es ähnliche Ziele nur anders verpackt.
Dir ist schon klar, daß wulfen kritisierte, daß die neue Rechte als Fortsetzung des Nationalsozialismusses gesehen wird, was seiner Meinung und meiner Meinung nach nicht stimmt.
Die neue Rechte wird um Verlage herum verortet. So was wie ein think-tank.
Bist du sicher, daß deine Einblicke in die Szene neuen Rechte waren?

@schmitz
schmitz schrieb:Warum auf einmal der Schulterschluss der Rechtskonservativen mit Israel? Weil der Feind meines Feindes mein Freund ist zB. Ich sagte bereits, Machiavelli, Dialektik, Populismus, Angstmache...da von mündigen Internetusern mit Durchblick zu reden, grenzt auf alle Fälle an etwas sehr Infantiles.^
Deine Analyse berücktsichtigt nicht die Tatsache, das sich die Gefährdungslage von Israel seit Frühjahr vollkommen anders aussieht.
Um es direkt zu sagen, dem Zionismus geht der Arsch auf Grundeis.
Die Gefährdung ging keineswegs von denen aus, von denen man millionenfach das Existenzrecht unter Androhung von Sanktionen hat bestätigen lassen.
Da braucht man neue Verbündete, sieht sich um und tauscht sich aus.
Und stellt fest, der Feind ist gar nicht so der Feind, wie man es allenthalben lesen konnte.
Sowas entdeckt man, wenn man Menschen mal ernst nimmt, und liegt auch daran ob man Israelkritik als Israelkritik bewertet oder pauschal als Antisemitismus.
Innerhalb der europaweiten Rechten ist der Antisemitismus nebensächlich geworden, und es hat sich ein ausgeprägtes Verständnis für das Existenz und Selbstbestimmungsrecht von Völkern entwickelte.

Übrigens, dieser Schulterschluß wird in Deutschland nicht so eindeutig ausfallen, da die Feindschaft in größten Teilen konstruiert und überwiegend einseitig ist.
Mit den Thesen vom latenten Antisemitismus und "Ewiggestrigem", "Wolf im Schafspelz" werden immer noch große Teile der Israelkritik als historisch gewachsener Antisemitismus gesehen und die Träger solcher Meinungen, ...
du wirst schon wissen.
Interessanterweise erwischt übrigens gerade die Linke.

Das zu ändern, ist Bringschuld gewisser Kreise, leiser geworden sind sie schon.
Da findet aber auch ein Generationswechsel statt.

Im europäischem Ausland sieht es anders aus, was du bei genauerer Analyse der neuen Schulterpartner feststellen kannst.

Wie ich schon meinte, die Begrifflichkeit der neue Rechte und das Verständnis alles als getarnte Wiedereinführung nationalsozialistischer Ziele zu sehen, ist nicht geeignet Veränderungen im rechten Lager zu erkennen. Weil eben alles als braune ... gesehen wird.

Aber egal, so oder so wird Breivik in die gängigen Muster eingeprägt und analysiert.
Die absehbaren Hetzjadgen verlegen ganze Meinungssprektren in den Untergrund und richten viel Kollateralschaden an.
Was man Menschen sagt, daran erinnert man sich später schlecht, aber das wie, das vergisst man nicht.
Das schafft ein günstiges Umfeld für Rekrutierungen und mit vereinzelnden Radikalisierungen ist durchaus zu rechnen.
Ich gehe davon aus, das Breivik eine dschihadistische Methode kopiert und angepasst hat.
Er wird Erfolg haben, die langsame über Generationen hinweg angelegte Destabilisierung Europas und die Transformation in eine Kampfzone hat begonnen.


melden

Die neue Rechte

03.08.2011 um 22:55
@stopje
und wer bitte soll auf's schlachtfeld geführt werden? 0,x% islamisten gegen rechtsextreme? rechtsextreme gegen die 6% muslime in europa, oder gegen sozialdemokraten, linke und baumschmuser? wer soll denn kämpfen?


melden

Die neue Rechte

03.08.2011 um 23:17
stopje schrieb:Ich gehe davon aus, das Breivik eine dschihadistische Methode kopiert und angepasst hat.
Er wird Erfolg haben, die langsame über Generationen hinweg angelegte Destabilisierung Europas und die Transformation in eine Kampfzone hat begonnen.
So ist es.
Und alle die heute die Ewiggestrigen meinen bekämpfen zu müssen werden spüren das sie es selbst sind- ewiggestrig.
die Neue Rechte von der ihr regelrecht besessen seid, ist längst tot.
die Realität, die Gegenwart geht völlig an euch vorbei, weil ihr im Denken erstarrt seid, wie im Grabenkrieg eines 1. Weltkrieges, und werdet euch dann wundern wenn der Feind dann hinter euch steht, im Rücken. Der ist schneller, im Denken flexibler, Blitzkrieg.
er hat 2000 Jahre Erfahrung, ihr habt mal ein paar Steine geschmissen, seine Zeit ist gekommen.
die Rechte glaubt einen Verbündeten zu haben, die Linke hat ihn gar nicht auf dem Zettel.
Ihr werdet schneller auf dem Scheiterhaufen brennen als ihr "ja aber.." sagen könnt.
der Feind ist da, er hat das höchste Amt im Staat inne, ihr seht es nicht.
Anders Behring Breivik ist bekennender Kreuzritter, ein Mörder im Namen der Religion, ein Held in der fundamentalen Christenszene.
diese Rechte aber, und das ist das was ihr nicht kapiert, ist irre, die warten auf keine Revolution wie die normalen Nazis, die warten auf Jesu Wiederkehr, die interessiert keine Politik da in Kürze eh alles im Harmagedon untergehen wird, in der Endzeit sind wir schon, Gott wird richten.
B. ist so einer, ob ihr wollt oder nicht.
Er ist jetzt schon ein Märtyrer, viele werden folgen.
Zwischen Atta, der in die Twin Tower flog, und B., besteht faktisch kein Unterschied, beide hatten die gleichen Motive.
Nur- es sieht kaum jemand.
Na ja, macht was ihr wollt, kämpft gegen eure 80er Jahre Lieblingsfeinde, die Welt dreht sich auch ohne euch.

wulfen


melden

Die neue Rechte

03.08.2011 um 23:19
@stopje
@wulfen
ihr seid nicht zufällig die 2 zellen, die breivik in seinem manifest erwähnte? :D


melden

Die neue Rechte

03.08.2011 um 23:22
Und was soll nun der Punkt eigentlich sein?


melden

Die neue Rechte

03.08.2011 um 23:23
richie1st schrieb:ihr seid nicht zufällig die 2 zellen, die breivik in seinem manifest erwähnte? :D
Zum Glück weiß ich inzwischen das selbst du über Humor verfügst,
hätte es dir sonst krumm genommen Kumpel :-)


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

03.08.2011 um 23:23
@richie1st
welches Schlachtfeld?
Das verläuft asymetrisch. Keine wer, wann oder wo.
Wird die Zukunft zeigen.

B. hat sich eine schon seit einiger Zeit vakante Position in der Weltgeschichte geholt.

@jimmybondy
wir sind beim ursprünglichen Thema des threads angelangt.


melden

Die neue Rechte

03.08.2011 um 23:24
stopje schrieb:wir sind beim ursprünglichen Thema des threads angelangt.
Boah, danke dir !!!


melden

Die neue Rechte

03.08.2011 um 23:26
@stopje

Und was soll nun der Punkt sein?
wulfen schrieb:die Realität, die Gegenwart geht völlig an euch vorbei, weil ihr im Denken erstarrt seid, wie im Grabenkrieg eines 1. Weltkrieges, und werdet euch dann wundern wenn der Feind dann hinter euch steht, im Rücken. Der ist schneller, im Denken flexibler, Blitzkrieg.
Das ist alles nur plumpes unsachliches Gedisse. Hört der Mann nun zur neuen Rechten? Oder zur Neo neuen Rechten?
Es ist völlig egal, er säht Hass, das mögen die welche Du anfährst schon durchaus erkennen. ^^


melden

Die neue Rechte

03.08.2011 um 23:29
stopje schrieb:Ich gehe davon aus, das Breivik eine dschihadistische Methode kopiert und angepasst hat.
Wenn der Threadtitel dahin gehend geändert werden sollte, dann wird es langsam mal Zeit. :D


melden

Die neue Rechte

03.08.2011 um 23:30
@wulfen
wieso sind wir denn im denken erstarrt? weil wir die tat verurteilen? und wer soll dann bitte hinter mir stehen? ich denke du solltest dir weniger wildwestfilme ansehen...


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

03.08.2011 um 23:30
@jimmybondy
er säht keinen Hass, er beschriebt die Situation.

Eine dogmatische Sicht auf die Welt unter veralteten Gesichtspunkte schränkt die Wahrnehmungsfähigkeit auf die Gegenwart ein und verändert die Qualität der Zukunftsvorhersage.


melden

Die neue Rechte

03.08.2011 um 23:33
@stopje

Er hat Menschen getötet, er hat nichts beschrieben.
Da braucht es das Dogmatismus Geschwurbel nicht, alte Gesichtpunkte werden nicht durch neue ersetzt, sondern ergänzt. Es gibt dann beides.
Das zu negieren wollen wäre eine eingeschränkte Wahrnehmung, die Zukunft wird dennoch kommen.

P.S. Er hat schon geschrieben, lol.


melden

Die neue Rechte

03.08.2011 um 23:34
wulfen schrieb:Anders Behring Breivik ist bekennender Kreuzritter, ein Mörder im Namen der Religion, ein Held in der fundamentalen Christenszene.
nicht nur das, breivik ist vor allem in u-haft, und nach seiner verurteilung wird er erstmal im knast über seine tat nachdenken können, sagen wir so 25 + x jahre.


melden
Anzeige
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

03.08.2011 um 23:35
@jimmybondy
mit meinem letzem post meine ich wulfen nicht B.


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden