Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die neue Rechte

887 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Rechtsextremismus

Die neue Rechte

06.08.2011 um 16:49
Nö,aber ein Staat mit ner heterogenen Bevölkerung

:-) was soll denn das sein??
Wenn ich also das nächste mal im jüdischen Forum bin und die Rede vom Staat Israel ist,
klugscheiße ich erstmal: "Hey, ich habe von Warhead gelernt ihr seid kein Volk, ihr seid ein Staat mit einer hetegorenen Bevölkerung!!!!"

Ich werde berichten......


melden
Anzeige

Die neue Rechte

06.08.2011 um 16:51
Warhead schrieb:da feiern Antifas auf den Rängen,Punks,linke Araber
Klingt nach Pauli :-)


melden

Die neue Rechte

06.08.2011 um 17:06
wulfen schrieb:Denn man muss nicht beweisen das die Juden ein Volk sind, im Gegenteil, indem du darauf rumreitest machst du eine merkwürdige Figur.
Wir sollten also damit aufhören.
Es geht mir darum das Du Dich endlich von dieser mutmasslichen Äußerung dieses sicheren Antisemiten distanzierst. Ich schrieb dies bereits.
Du machst eine merkwürdige Figur indem Du Dein Argument immer noch für zulässig hälst.
Was nun den Begriff Volk im Bezug auf die Juden angeht, so teile ich das, was bei wiki dazu steht.
Hatte ich es schon gepostet? ^^


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

06.08.2011 um 17:11
wulfen schrieb:klugscheiße ich erstmal: "Hey, ich habe von Warhead gelernt ihr seid kein Volk, ihr seid ein Staat mit einer hetegorenen Bevölkerung!!!!"
Empfehle, folgenden Zusatz: "und ihr habt eine Homophobie!"


melden

Die neue Rechte

06.08.2011 um 23:32
wulfen schrieb:Wenn ich also das nächste mal im jüdischen Forum bin und die Rede vom Staat Israel ist,
klugscheiße ich erstmal: "Hey, ich habe von Warhead gelernt ihr seid kein Volk, ihr seid ein Staat mit einer hetegorenen Bevölkerung!!!!"
Na, wenn ihr über eine " h e t e g o r e n e " schwadroniert, gehts ja noch - wenn ich auch nicht weiß, was diese Wortschöpfung bedeuten soll.
Die "Neue Rechte" ist alles andere als ungeschickt.
Das Wort "Rasse" meidet sie.
Für jeden einzelnen Staat wird eine "ethnische Homogenität" angestrebt. Ausländer, Fremde? gern!
Aber dort "wo sie hingehören"
So wird sichergestellt, dass sich die "Neue Rechte" international einig sein kann.
Und jeder Staat hat in dieser Sicht sein Volk.
Deshalb bedarf es des Wortes "Volk" eigentlich auch nicht mehr.

Wer immer noch von Rasse und Volk reden will,
will zwar neuer Wein in neuen Schläuchen sein,
ist jedoch tatsächlich unüberhörbar alter Wein in alten Schläuchen.

Und selbst wenn die "Neue Rechte" als "Verbraucherschützer", "Gentechnik-Kritiker" oder gar als "Atomkraftgegner" , also tatsächlich "in neuen Schläuchen" daherkommt, kann sie gar nicht anders,
als sich erbärmlich selbst zu verraten.
Ja, Völkerzoo hinter Gittern (und die neue Rechte spaziert als Publikum zwischen den Käfigen rum).
Es ist nur noch nicht klar ersichtlich, was mit all den "als überflüssig erachteten Menschen", die man nicht als Fremde beschreiben kann, geschehen soll.
Was sagt die Neue Rechte hierzu ?


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

07.08.2011 um 00:54
eckhart schrieb:Was sagt die Neue Rechte hierzu ?
Frag doch die Experten über die neue Rechte dazu.
Die haben da bestimmt ihre Theorien.
eckhart schrieb:Ja, Völkerzoo hinter Gittern (und die neue Rechte spaziert als Publikum zwischen den Käfigen rum).
Wer den Tiger hasst, jagt ihn, wer ihn liebt, schützt seinen Lebensraum.
Wie kommst du auf den Vergleich mit einem Zoo und Käfigen?
eckhart schrieb:Es ist nur noch nicht klar ersichtlich, was mit all den "als überflüssig erachteten Menschen", die man nicht als Fremde beschreiben kann, geschehen soll.
Es sind die Menschen selber, die sich noch nach Generationen als Fremde bezeichnen.
Sie haben doch alle Möglichkeiten.
Das Tor stand Jahrzehnte lang offen, warum bleibt man draussen?

Früher, ganz früher ging das wohl.
Heute haben gewisse Kreise kein Interesse daran.
Man mißbraucht die Fremden, um sie als ewige Opfer zu stilisieren.
Zur Pflege von Vorurteilen.

Und in der Zukunft, was haben die Fremden mit den Fremden vor, die man nicht als Fremde bezeichnen, aber als überflüssig erachten, kann?


melden

Die neue Rechte

07.08.2011 um 10:46
stopje schrieb:Es sind die Menschen selber, die sich noch nach Generationen als Fremde bezeichnen.
Nein, genau diese sind es nicht!
Die ich meine, sind die, die aus den verschiedensten Gründen nicht als willfährige Rädchen für das größenwahnsinnige Große Ganze funktionieren können oder (zB. aus Zivilcourage heraus) fungieren wollen.
Und hier kann man durch Geburt durchaus Teil des von der Neuen Rechten angestrebten ethnisch homogenen Staatsvolkes sein, und trotzdem unverschuldet als "überflüssig" gelten.

Nix mit "fremd"


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

07.08.2011 um 11:44
@wulfen

Was Warhead meint ist, das in Israel nicht nur Juden leben, sondern auch zahlreiche Araber, Bahai (also iranisch-stämmige Anhänger der Bahai-Religion), Christen und viele nichtjüdische Einwanderer und auch die jüdische Bevölkerung aus unterschiedlichen Ländern stammt.


melden

Die neue Rechte

07.08.2011 um 11:50
Obrien schrieb:Was Warhead meint ist, das in Israel nicht nur Juden leben, sondern auch zahlreiche Araber, Bahai (also iranisch-stämmige Anhänger der Bahai-Religion), Christen und viele nichtjüdische Einwanderer und auch die jüdische Bevölkerung aus unterschiedlichen Ländern stammt.
Unbestritten, wenn er das aber meinte ging es am Diskussionsthema völlig vorbei.
Es ging um Juden, nicht um die dort lebenden anderen Bevölkerungsgruppen.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

07.08.2011 um 11:55
Auch da hat er recht, denn die in Israel lebenden Juden, sind aus unterschiedlichen Ländern eingewandert bzw. Nachfahren dieser Einwanderer. entsprechend unterschiedliche Mentalitäten und Lebenseinstellungen findest du dort.


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

07.08.2011 um 13:29
die werden dort re-religösiert.
So lief das mit denen aus Rußland in Deutschland in den 90ern.

@eckhart
im Bezug auf ihren fremden Nationalisums funktionieren die ganz toll.


melden

Die neue Rechte

07.08.2011 um 14:59
Obrien schrieb:Auch da hat er recht, denn die in Israel lebenden Juden, sind aus unterschiedlichen Ländern eingewandert bzw. Nachfahren dieser Einwanderer. entsprechend unterschiedliche Mentalitäten und Lebenseinstellungen findest du dort.
Spielt doch auch keine Rolle.
Im Gegenteil, bestätigt doch nur das ein Jude ein Jude ist- egal welche Mentalität oder Herkunft er hat.
Weiß nicht wo euer Problem ist.
Warum wollt ihr nicht das die Juden sich als Volk sehen?


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

07.08.2011 um 15:08
weil dann Israel ein Teil der "neuen Rechten" wäre.
mit entsprechenden Erklärungen, die Teilweise mal richtig treffend sind.


melden

Die neue Rechte

07.08.2011 um 17:10
stopje schrieb:weil dann Israel ein Teil der "neuen Rechten" wäre
Dass die "Neue Rechte" in bestimmt jedem Staat irgendwo eine mehr oder weniger große Rolle spielt, dürfte sich langsam herumsprechen.
Dazu bedarf es gar keiner speziellen Beispiele.
Das macht die "Neue Rechte" aber auch keineswegs ungefährlicher.


melden

Die neue Rechte

07.08.2011 um 17:13
stopje schrieb:im Bezug auf ihren fremden Nationalisums funktionieren die ganz toll.
Ja, die "Neuen Rechten" gleichen sich global.


melden

Die neue Rechte

07.08.2011 um 17:18
eckhart schrieb:Dass die "Neue Rechte" in bestimmt jedem Staat irgendwo eine mehr oder weniger große Rolle spielt
Das Problem ist das das was ihr neue Rechte nennt, manchmal wie beim Staat Israel eben staatstragend ist.
Ohne eure Neue Rechte hätten die Juden kein Anrecht auf den Staat Israel.
Das ist recht einfach, kein Volk, kein Recht auf einen Staat.
Schon gar nicht Recht darauf einem anderen Volk das Land wegzunehmen.
Nun mögt ihr ja alle Israelis Rechtsextremisten nennen, ich werde mich hüten.
Denn in Israel ist nach eurer Definition jederjüdische Bürger Teil der Neuen Rechten.
Ich wünsche viel Glück bei der Einreise zu eurem Bade oder Tauch Urlaub.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

07.08.2011 um 17:27
@wulfen

Das habe ich nicht gesagt, sondern lediglich auf die heterogenität der israelischen Bevölkeurng hingewiesen. Auch das deutsche Volk ist heterogen.

Genauso wie der Begriff "deutsche Kultur".


melden

Die neue Rechte

07.08.2011 um 17:29
Obrien schrieb:Das habe ich nicht gesagt, sondern lediglich auf die heterogenität der israelischen Bevölkeurng hingewiesen. Auch das deutsche Volk ist heterogen.
Von Bevölkerung reden wir aber immer noch nicht.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

07.08.2011 um 17:34
@wulfen

willst du jetzt argumentieren oder lächerliche Spitzfindigkeiten betreiben? Ich rede sowohl von Volk als auch von Bevölkerung.

Auch in Hinblick auf Deutschland.


melden
Anzeige

Die neue Rechte

07.08.2011 um 17:38
Obrien schrieb:willst du jetzt argumentieren oder lächerliche Spitzfindigkeiten betreiben? Ich rede sowohl von Volk als auch von Bevölkerung
Das ist keine Spitzfindigkeit.
Es gibt ein deutsches Volk und eine deutsche Bevölkerung.
Das ist ein Riesenunterschied.

Du machst diesen Unterschied doch selbst
Obrien schrieb:Das habe ich nicht gesagt, sondern lediglich auf die heterogenität der israelischen Bevölkeurng hingewiesen
Und so gibt es natürlich eine israelische Bevölkerung, aber auch ein jüdisches Volk.
Das ist nicht das gleiche.


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden