weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Londoner Krawalle

2.089 Beiträge, Schlüsselwörter: Jugendliche, England, London, Krawalle, Plünderungen, Birmingham

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 02:22
hab im kino/restaurant gerade ein paar gespräche mitbekommen und einige sind nun bereit dem "Thilo" seine geschichte zu glauben. :D da es in london ja seine praktische bestätigung findet.

wo soll das nur enden ... ^^


melden
Anzeige

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 05:35


melden

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 05:57
Erster Toter bei Krawallen in London

Regierung lässt 16 000 Polizisten aufmarschieren / Premier Cameron beruft Sondersitzung des Parlaments ein

In der Nacht zu Dienstag war es in London zu den bisher schwersten Ausschreitungen während der seit Samstagabend andauernden Krawalle gekommen. In vielen Stadtteilen brannten Gebäude und Autos, ganze Straßenzüge waren mit Scherben und Steinen übersät. Hunderte vermummte Randalierer lieferten sich stundenlang Straßenschlachten mit hoffnungslos überforderten Polizisten. Deren Einsatzleitung war offenbar von der Schwere der Ausschreitungen und der Anzahl der Brennpunkte derart überrascht, dass sie auch normale Streifenpolizisten ohne Schutzschilde und Helme in den Einsatz schicken musste.Seit Ausbruch der Krawalle nahm die Polizei mehr als 525 Randalierer fest. Als die Arrestzellen in London überfüllt waren, wurden die Festgenommenen in andere Städte gebracht.

Die Londoner Polizei beklagte, dass die Lage auch deshalb außer Kontrolle geraten sei, weil sich viele Randalierer in sozialen Netzwerken abgesprochen hätten, vor allem mit Hilfe des sogenannten Black Berry Messengers. Dieser ermöglicht es, zwischen Handys des kanadischen Herstellers RIM zu kommunizieren, ohne dass die Polizei die Nachrichten mitlesen kann.

Der am Dienstag gestorbene 26-Jährige sei am Montag im Stadtteil Croydon schwer verletzt aus einem Auto geborgen worden und in einem Krankenhaus seinen Schussverletzungen erlegen, teilte die Polizei mit. Der Mann sei mit Freunden unterwegs gewesen und mit einer anderen Gruppe in Streit geraten. Es habe eine Verfolgungsjagd mit drei Autos gegeben. Es werde wegen Mordes ermittelt. Einzelheiten zur Todesursache waren aber noch nicht bekannt.

Am Dienstagabend blieb es in London aufgrund des massiven Polizeiaufgebots vorläufig weitgehend ruhig. Dafür wurden Krawalle aus Manchester, Wolverhampton und West Bromwich gemeldet. In der Nacht zuvor hatten die Ausschreitungen erstmalig auch andere Städte Großbritanniens erreicht. In Birmingham brannte ein Polizeirevier, in Liverpool, Bristol und Leeds wurden Geschäfte geplündert.

Premier Cameron bezeichnete die Krawalle als 'pure Kriminalität'. Es werde alles getan, um die Ordnung wieder herzustellen. Innenministerin Theresa May erteilte Forderungen nach einem härteren Durchgreifen der Polizei jedoch eine Absage: 'In Großbritannien halten wir niemanden mit Wasserwerfern zurück.'

Aus Sicherheitsgründen sagte der englische Fußballverband das für Mittwoch geplante Fußball-Länderspiel zwischen England und den Niederlanden im Wembley-Stadion ab. Die dafür nötigen Polizeikräfte würden derzeit dringender auf Londons Straßen gebraucht. Das Auswärtige Amt in Berlin riet Reisenden in Großbritannien zu 'besonderer Vorsicht'.´

sueddeutsche.de


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 06:01
*lol* Die Armee dorthin zu schicken???? Hallo? Ganz normal... Was ist schon ein Bürgerkrieg wenn sich Dienstpflichtige mit Landsmännern tummeln... pfff... burn Babylon

Edit:
Spartacus schrieb:Premier Cameron bezeichnete die Krawalle als 'pure Kriminalität'.
...sagt ein Krimineller in höchsten Ebenen...


melden

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 06:06
@saba_key

Weshalb schickt du diesen Link mir?
Hat trotzdem null mit "den Linken" zu tun was da geschieht, auch wenn irgend eine Zicke aus DE das ausnutzt :)


melden

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 06:16
Polizei in Tottenham hat nicht in Notwehr getötet

Der 29 Jahre alte Mark Duggan, dessen Tod durch eine Polizeikugel Auslöser für die Gewalt in London war, hat nicht auf die Polizei geschossen. Dafür seien bei einer Untersuchung keine Beweise gefunden worden, teilte Scotland Yard am Dienstag mit. Es seien am Tatort keine Geschosse gefunden worden, die aus der Waffe des 29-Jährigen stammten, hiess es.
http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/polizei_in_tottenham_hat_nicht_in_notwehr_getoetet_1.11849055.html
So also wenigstens ist die Wut berechtigt.
Jetzt sollten sie es nur noch fertig bringen diese Wut in die richtigen Kanäle zu leiten, wenn es ihnen schon nicht gelingt sie zu unterdrücken.
Richtige Kanäle= Gerichte und Polizeistationen abfackeln oder Bobbys durch die Strassen prügeln.
Oder das Parlamentsgebäude belagern.
Aber nicht wie ausgesetzte tollwütige Tiere wahllos alles zusammenschlagen was grad so in Reichweite ist.
Selbst wenn Armut das Motiv ist, dann geh ich ein Bankgebäude abfackeln (also rein hypotetisch :D) und nicht den Lebensmittelladen eines Imigranten aus der unteren Mittelschicht.-- der nichtmal versichert war und sich nun bei den banken noch mehr verschulden kann und die noch mehr Macht dadurch bekommen.
Es ist total unproduktiv was die da veranstallten und ich geb mir wirklich Mühe Verständnis aufzubringen.
Wie so nen 6 Klässler der von seinem Mitschüler eins in die Fresse gekriegt hat.. und weil man keinen Stich gegen diesen hat geht er hin und verprügelt aus Frust einen 3.Klässler.
Genauso kommt mir im Moment das Verhalten der Jugendlichen vor.

Aber mal Abwarten was da noch ans Licht kommt.
Mich würden mal die Initianten der Ausschreitungen interessieren... ob es da Verbindungen zur Polizei bzw. mi6 gibt.
Oder ob es Probleme mit Stadtsanierungsplänen bzw. Einsprüche vom Heimatschutz bei den entsprechenden Imobilien gibt.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 06:49
„Um die Menschen zu lieben, muss man sehr stark hassen, was sie unterdrückt. Nicht wer sie unterdrückt. Es geht nicht um persönliche Feindschaften. Es geht um die Strukturen dieser Welt.“ (Jean-Paul Sartre)


melden

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 06:50
Glünggi schrieb:So also wenigstens ist die Wut berechtigt.
Jetzt sollten sie es nur noch fertig bringen diese Wut in die richtigen Kanäle zu leiten, wenn es ihnen schon nicht gelingt sie zu unterdrücken.
Richtige Kanäle= Gerichte und Polizeistationen abfackeln oder Bobbys durch die Strassen prügeln.
Oder das Parlamentsgebäude belagern.
Aber nicht wie ausgesetzte tollwütige Tiere wahllos alles zusammenschlagen was grad so in Reichweite ist.
Also weshalb die Wut berechtigt ist, erschliesst sich mir nicht. Polizisten sind nicht verpflichtet, dass sie sich zuerst erschiessen lassen müssen, bevor sie sich verteidigen dürfen ...

Und dass ein Polizist auf eine Bedrohung durch eine Schusswaffe nicht mit dem Einsatz eines Reizgassprays antwortet, sondern eine Schusswaffe einsetzt, liegt doch auf der Hand. Dass ein Schusswaffeneinsatz potentiell tödlich sein kann, sollte wohl jedem klar sein.

Emodul


melden

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 07:37
Diese einseitige Propaganda nervt langsam. Klar ist es scheiße, zum Beispiel Wohnhäuser in brand zu setzen oder gar noch Verletzte auszurauben.

Aber unsere Medien betreiben natürlich keine tiefgreifende soziale Ursachenvorschung, sondern schürren nur Angst, bzw Hass auf Menschen die sich (zukünftig?) gegen das System auflehnen...

Interessant dieses Video, bei 2:00 ist auch deutlich zu sehen das es nicht nur "schwarze" sind, ehrlich gesagt ist da gar keiner zu sehen ;)

http://www.youtube.com/watch?v=J2zEwSE2aZ4&feature=related


melden

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 07:54
@emodul
Ersetze berechtigt mit nachvollziehbar.
Ausserdem wissen wir nicht zu was für Vorfällen es im Vorfeld nicht auch noch gekommen ist.
Die Handlungen sind auf jedenfall nicht nachvollziehbar.

Schon gelesen?:
Der Chef der rechtsgerichteten English Defense League (EDL) kündigte an, die Gruppe wolle Mitglieder auf die Strassen schicken, um die Unruhen in mehreren britischen Städten zu ersticken. So sei geplant, dass in Luton - dem Sitz der Gruppe - aber auch in Manchester und anderen Orten bis zu 1000 Mitglieder ausrücken sollten, sagte EDL-Anführer Stephen Lennon der Nachrichtenagentur AP.Lennon sagte, er könne nicht garantieren, dass es keine gewaltsamen Auseinandersetzungen mit randalierenden Jugendlichen geben werde.


Einige Mitglieder würden bereits Patrouillen laufen, um Randalierer abzuschrecken, sagte Lennon. Hunderte weitere würden ihnen am Mittwoch folgen. «Wir werden die Unruhen stoppen, die Polizei ist dazu offensichtlich nicht in der Lage», sagte er. Die EDL war von dem geständigen norwegischen Attentäter Anders Behring Breivik in seinem Manifest als inspirierend beschrieben worden.
http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/grossbritannien_randale_ausschreitungen_london_manchester_1.11852420...
Toll oder?


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 08:15
Das Hauptproblem ist das der Staat einen Großteil der Leute in Abhängigkeit hat von Sozialleistung, und die Sozialausgaben extrem zusammengestrichen werden.

Erschreckend ist auch das Demonstranten stigmatisiert werden zu Verbrechern, weil es zu Ausschreitung kommt.
Die deutschen Medien rofen nur nach noch mehr Überwachung und verboten, dass einfach lächerlich. Infos bekommt man sogut wie nur in der ausländischen Presse, sofern sie unabhängig ist.



Das wird wohl noch weiter gehen,...weil die Perspektive für die Jugend einfach nicht da ist.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 08:17
• West Midlands police have launched a murder inquiry after a car hit three men on Dudley Road in Birmingham, killing two of them. The men are believed to have been protecting their neighbourhood, although it remains unclear if the collision was related to the disturbances in other parts of the city.

• Scotland Yard ssays 768 arrests have been made in connection with violence, disorder and looting in London in recent days. By midnight, police in Manchester had arrested 47 people.
http://www.guardian.co.uk/uk/blog/2011/aug/10/manchester-riots-uk-disorder-day-four-live


melden

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 09:03
Die Ladenbesitzer beginnen sich zu wehren:
"Wenn sie [die Plünderer, Anm.] wiederkommen, bin ich vorbereitet", sagt er. Wie er sich schützt? "Kein Kommentar."
(Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,779331,00.html)

Wenn das Schule macht, ist so bald kein Ende der Gewalt in Sicht. Einerseits könnte ich kotzen, ob der Ignoranz der Randalierer gegenüber der Frage wer Ihre tatsächlichen Feinde sind. Andererseits zeigt das auf, dass es nicht möglich ist ein Volk zu 'beherrschen'. Irgendwann geht eine vergleichsweise kleine Gruppe auf die Strasse. Aber warum kann man sich kein Beispiel an den Montagsdemos kurz vor dem Mauerfall nehmen (auf beiden Seiten)? KEINE GEWALT


melden

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 09:03
Es ist an lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten wie die Englishe Polizei, Englishe Bevölkerung und in erster Linie die Politiker versagen.
Noch wäre es nicht so schwer diesen Mob zu ERSTICKEN!
Aber ich sage euch hiermit, nein ich garantiere euch hiermit, die werden noch richtig vergewaltigt von diesem Mob, ohne sich zu wehren. Und das Ende kann man sich noch nicht ausmahlen.
Europa ist kurz vor Ihrem Untergang. Traurig...


melden

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 09:39
@mahadeva
europa?

die engländer behandeln ihre mitmenschen auch wie der letzte dreck. da musst du nur anno 1404 zocken....wenn es den menschen in deiner stadt scheisse geht, wird deine stadt auch abgefackelt....die machen das ja nicht ohne grund...

der staat sollte diesen menschen mit geld und ausbildung unterstützen und nicht nur die politiker bereichern oder milliarden für das militär ausgeben...

hoffentlich fackeln die ganz london ab!!!!!!


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 09:44
der staat sollte diesen menschen mit geld und ausbildung unterstützen und nicht nur die politikier bereichern oder milliarden für das militär ausgeben...
da stellt sich die Frage

1. mit dem Geld das Militär bezahlen und Ressourcen erobern damit man Flachbildschirme und Handys hat?
2. mit dem Geld Ausbildung finanzieren und den Leuten eine Arbeitsperspektive liefern?

,... willkommen im Spannungsfeld der heutigen Politik


melden

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 09:45
@BluesBreaker

Die Plünderung eines kleinen Ladens ist keine politische Nachricht.

Es werden keinerlei politische Forderungen gestellt.

Vielleicht ist folgendes nicht die Regel und dieser Videoausschnitt täuscht uns anhand eines "Einzelschicksals" eine falsche Situation vor. Aber im Moment sehe ich nichts was der Annahme entgegensteht, dass es nur darum geht ein wenig die Sau raus zu lassen.

Widerlich...

http://www.spiegel.de/video/video-1142553.html


melden

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 09:45
@BluesBreaker
BluesBreaker schrieb:hoffentlich fackeln die ganz london ab!!!!!!
Das bringt wohl nicht viel, ausser Zerstörung teurer Infrastruktur, Zerstörung teurer Häuser und womöglich Vernichtung von Menschenleben. Resultat? Null. Nachher waren's dann wieder böse Linke, und man kann damit noch die Linke diskreditieren. Nein danke.
BluesBreaker schrieb:der staat sollte diesen menschen mit geld und ausbildung unterstützen
Da hingegen bin ich grundsätzlich einverstanden.


Übrigens:
BluesBreaker schrieb:da musst du nur anno 1404 zocken...
Das war in Anno 1602 halt noch schöner. Nach ca. 5 Minuten 'Euer Volk HUNGERT!' (auf max.-Geschwindigkeit) fielen dann alle Häuser in sich zusammen und man hatte Ruhe. Gut, das Volk war auch weg, aber seit wann kümmert das einen Anno-Zocker...


melden

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 09:47
@Airwave

Schön ausgedrückt.... ein wenig stark vereinfacht, aber es trifft den Kern.


melden
Anzeige
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Londoner Krawalle

10.08.2011 um 09:48
@Fusselkater
lol

die sind bestimmt nicht alle nur auf der Straße um die Sau rauszulassen, die Leute bewegt schon was, nämlich wie sie den nächsten Monat über die Runden kommen...
Fusselkater schrieb:Schön ausgedrückt.... ein wenig stark vereinfacht, aber es trifft den Kern.
um so einfacher ausgedrückt umso mehr verstehen es...


melden
364 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden