weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Londoner Krawalle

2.089 Beiträge, Schlüsselwörter: Jugendliche, England, London, Krawalle, Plünderungen, Birmingham

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:01
Doors schrieb:Es ist dem System letztlich auch schietegal, wer seinem Nachbarn die Hütte abfackelt, das Auto zerkloppt oder den Laden ausräumt. Das erschüttert das System nicht, lässt sich aber prima politisch instrumentalisieren, beispielsweise um Ängst zu schüren, mehr Überwachung und Repression durchzusetzen oder Bevölkerungsgruppen gegeneinander auszuspielen. Teile und Herrsche!
Jap spielte den mächtigen nur in die Hände siehe Camerons Rede von gestern .


melden
Anzeige

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:04
Doors schrieb:Das erschüttert das System nicht, lässt sich aber prima politisch instrumentalisieren, beispielsweise um Ängst zu schüren, mehr Überwachung und Repression durchzusetzen oder Bevölkerungsgruppen gegeneinander auszuspielen. Teile und Herrsche!
Aber, aber! Chaos kann doch gar keine politischen Ursachen haben. ;)
Chaos geht doch aus exponentiellen Entwicklungen oder zB. Phasenverdopplungen hervor.
Nicht wahr, @Tyon ? :D

Nordafrika und England, alles zufällige Zufälle.


melden

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:05
Als "Chaos" würde ich systematische Plünderungsaktionen nicht bezeichnen. Ganz im Gegenteil.


melden

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:07
@Doors
In der Chaostheorie wird die Ordnung des Chaos thematisiert, das ist kein zufälliges Durcheinander.


melden

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:08
Wahrscheinlich war es wieder dieser Schmetterling mit seinen Flügelschlag.


melden
AstridRodin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:09
Ich war 1996 in England. Muß sagen ich war ziemlich geschockt. Es gibt Ghettos für die Unterschicht und um 10.oo wurden die Bürgersteige hoch geklappt. Schmutzige Straßen, Armut.
Sie tun ebend nur das was ihre berühmten englischen Rockbands oft predigen: Revolution!!!


melden

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:09
@Doors
Eher ein Toter wie Ohnesorg


melden

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:10
@eckhart
Sollen wir darüber reden wie die Weiße Jugendliche Unterschicht auch "Chavs" genannt am Anfang gar nicht geplündert haben?

Ja ich weiß es ist hart zu akzeptieren aber am Anfang waren kaum Weiße dabei. Das ist nicht rassistisch sondern einfach die Wahrheit.
Die Chavs haben dann aber erkannt das die Polizei sich zurückhielt und dann ging es los.


Noch dazu Plündern Jugendliche der Mittel- und Oberschicht mit. Haben die auch keine Perspektive die armen armen Kinder?



Die Polizei hätte von Anfang an härter durchgreifen sollen. Nach den ersten Schüssen hätte sich das Gesocks verzogen und die braven Bürger hätten ihr Leben weiterführen können.



"A 68-year-old man, Richard Mannington-Bowes, died on August 11 after he was attacked while attempting to stamp out a litter-bin fire in Ealing on the night of 8 August."

Ah diese Helden die gegen die böse Regierung kämpfen!


melden

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:12
Tyon schrieb:Sollen wir darüber reden wie die Weiße Jugendliche Unterschicht auch "Chavs" genannt am Anfang gar nicht geplündert haben?
Nein , wir sollten darüber reden, wie diese explosive Lage entstehen konnte.


melden

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:15
Schon die Stones wussten vor knapp einem halben Jahrhundert zu singen:

"Cause in sleepy London town
There's just no place for a street fighting man"


melden

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:15
@eckhart
Asoziale die Langeweile hatten.

Alles andere sind bloße Entschuldigungen um die Fehler bei anderen zu finden.


Gibt ja keine Minen mehr in England für die man die noch gebrauchen könnte. Verdammter Fortschritt.


melden

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:15
@Jero
Ja .. Qualifikation ist gut.. und daher ist das System in GB auch so dermaßen schlecht und ungerecht, weil deine Geburt darüber bestimmt ob du zu einer geeigneten Qualifikation kommst.

Und warum eine Physikerin für das Bundeskanzleramt besser geeignet ist als ein ehemaliger Taxifahrer ist mir auch nicht recht klar.

Übrigens lohnt sich auch die Vita von gerhard Schröder, der dank unseres offenen und kostenlosen Bildungssystems es als Sohn eines Hilfsarbeiters es zum Abitur und Studienabschluß geschaft hat.
Die Schröders waren auf Fürsorge angewiesen und lebten am Rande der Gesellschaft.[1] Über seine Familie sagte der spätere Kanzler unverblümt: „Wir waren die Asozialen.“
Wikipedia: Gerhard_Schröder

All sowas wäre in GB nur schwer möglich gewesen ... weil wer in der Gosse geboren wurde den Weg nach weit Oben nur schwerlich nehmen kann.


melden

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:17
@Tyon
Als Sozi machst du es dir aber recht einfach... versuche mal zwischen Entschuldigungen, Ursachen und Erklärungen zu unterscheiden.


melden

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:17
Tyon schrieb:Gibt ja keine Minen mehr in England für die man die noch gebrauchen könnte. Verdammter Fortschritt.
wie auch immer, ist eine der Ursachen, ja.


melden

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:24
Nicht jeder hat eben Lust oder Möglichkeit ein Schröder oder Fischer zu sein.
Es gibt Leute die sind stolz drauf 40 Jahre am Fließband gestanden zu haben.
Und warum auch nicht.
Aber diese Jobs in den Fabriken gibt es eben nicht mehr.
Und daran krankt die gesamte westliche Welt.
Wenn uns da nicht bald etwas Entscheidendes einfällt brennt es überall.


melden

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:25
@subgenius
subgenius schrieb:Ja .. Qualifikation ist gut.. und daher ist das System in GB auch so dermaßen schlecht und ungerecht, weil deine Geburt darüber bestimmt ob du zu einer geeigneten Qualifikation kommst.
Herrscht in UK noch die mittelalterliche Ständeordnung? Mit Ehrgeiz und Fleiß kann man alles schaffen. Es ist nur wesentlich bequemer, der Politik die Schuld für sein eigenes Unvermögen zu geben.
subgenius schrieb:Und warum eine Physikerin für das Bundeskanzleramt besser geeignet ist als ein ehemaliger Taxifahrer ist mir auch nicht recht klar.
Ein Physikstudium ist anspruchsvoll und erfordert Köpfchen. Ja, so einen oder so eine habe ich an der Spitze des Staates lieber als einen Taxifahrer.

Außerdem ist es sowieso absurd, im Zusammenhang mit den Krawallen in London dem System die Schuld zu geben, oder den Randalierern gar ein politisches Motiv zu unterstellen.

Man hätte es gerne, dass die Politik alles regeln, alles abdecken kann. Dass sie Vergewaltiger daran hindert zu vergewaltigen, Mörder daran hindert zu morden und einen tollwütigen Mob daran hindert zu plündern und anzuzünden. Diese Dinge passieren und bedürfen keiner rationalen Erklärung. Menschen verlieren nun mal gelegentlich die Nerven, dagegen ist kein System gewappnet.


melden

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:26
@Tyon

Ich nenne ein paar Eigenschaften von Menschen,
die Teil einer stabilen Gesellschaft sind:
Gelassenheit
Achtsamkeit
Mitmenschlichkeit
Bescheidenheit
Offenheit.

Auf welche Weise fördern die Gemeinschaften, in denen wir leben,
diese Eigenschaften?
Auf keine Weise!

Das Gegenteil geschieht. Diese Eigenschaften werden bekämpft.

Menschen, die diese Eigenschaften in sich vereinen,
werden als Gutmenschen verschrien.

Und so haben wir die Gesellschaft, die wir wollen.
In der ein Funke genügt. Das explosive Gemisch ist bereit.
Tyon schrieb:Asoziale die Langeweile hatten.

Alles andere sind bloße Entschuldigungen um die Fehler bei anderen zu finden.


Gibt ja keine Minen mehr in England für die man die noch gebrauchen könnte. Verdammter Fortschritt.
Hahahahaha


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:35
habe ich vorhin bei nerdcore gefunden, wer sich mal 2 min cockney antun möchte,
verständlich nicht unbedingt wie er es sagt aber WAS er sagt trifft ohne weiteres auf alle westlichen staaten zu (uns geht´s hier scheinbar einfach noch zu gut)


buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:37
hier noch eins


buddel


melden
Anzeige

Londoner Krawalle

12.08.2011 um 14:38
Jero schrieb:den Randalierern gar ein politisches Motiv zu unterstellen
Das ist was ich meinte mit der Unterscheidung von Entschuldigungen, Ursachen und Erklärungen.
Ich unterstelle den Randalieren kein politischen Motive.. sondern den Regierenden ein Versagen und desinteresse an gesellschaftlichen Prozessen die ausserhalb eines Golfclubs oder des Börsenpaketts vor sich gehen.
Ohne die Randale würden die Leute doch garnicht war genommen werden...
Jero schrieb:Herrscht in UK noch die mittelalterliche Ständeordnung?
Nö .. dafür aber eine Klassenordnung.
Jero schrieb:Mit Ehrgeiz und Fleiß kann man alles schaffen.
Typisch Neo-Liberaler Irrtum zuglauben das aus theoretischer Chancengleicheit auch tatsächlich zu eine praktischen Chancengleichheit führt.. es mag sein das es mal den Einen oder Anderen gibt der dank Begabung und Fleiss es weit bringt was getrost als Ausnahmeleistung betachtet werden kann.
Das Englische Schulsystem ist eines der Besten der Welt, wenn man es überlebt! (Peter Ustinov)


melden
86 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden