Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bürgerkrieg im Irak

Bürgerkrieg im Irak

17.02.2013 um 17:04
@saki2
saki2 schrieb am 10.02.2013:Vielleicht war es doch ein Fehler, das die USA so früh aus dem Irak abgezogen ist, in Afghanistan ist sie sogar 2 Jahre früher einmarschiert und ist noch heute dort, wenn man bis jetzt noch im Irak wäre hätte man die Sicherheitskräfte besser Ausbilden können, um sie auf die Lage nach der USA einstellen können, man hat das Land im blanken Chaos hinterlassen.
Der Fehler war vielmehr, dass sie auf die Art einmarschierten wie sie einmarschierten.
Dumpf und überhaupt nicht mit oder für das Volk, das völlig überrumpelt den Kriegszustand plus fremde Macht im Land erfuhr.
Irak wäre mehr als bereit gewesen, Diktatur loszuwerden und selbstbestimmt durch Volksinteressen regiert zu werden,
aber Amerika trampelte rein ohne Plan und ohne RESPEKT, zu Menschen die sie angeblich retten wollen und Demokatie bringen...
Dies hat das Klima von Misstrauen verschärft
und terroristische Aktionen, die nur Chaos wollen um anschliessend Platz zu beanspruchen wie Al Kaida, geschürt und gefördert.
Bravo Amerika, mehr Fehler kann man fast nicht machen!
Somit ist Vertrauen in Westen sowieso geschrumpft und wenige Alternativen geblieben,

als vielleicht neue Oppositionen zu schaffen, die niemals überleben können im allgemeinen Sumpf!


melden
Anzeige

Bürgerkrieg im Irak

17.02.2013 um 17:18
Irak war wohl einer der grössten Fehler der jüngeren Geschichte, hätte man ganz anders machen müssen. Saddam weg war gerechtfertigt, aber nicht so. Bush halt, 8 Jahre Desaster.


melden

Bürgerkrieg im Irak

17.02.2013 um 17:24
@lilit

Nenn mir ein muslimischea Land wo Shiiten und Sunniten wirklich ohne Probleme miteinander leben. Und geh mal in muslimische Länder, aber nicht für Ferien. Da wirst du aufwachen. Sprich da über das Thema mit den lokalen Leuten. Du verklärst hier enorm...


melden

Bürgerkrieg im Irak

17.02.2013 um 17:32
@jojo72
Spreche zum Bsp. von Irak, muslimische Nachbarn ob Schiiten ider Sunniten unterschieden sich nicht grandios, als Nachbar, hatten ihre Moscheen aber gut ist. Doktrinierung durch Politik hat Verständnis untereinander vergiftet,
das war schon von Anfang an so.

Interresiert es dich ob Nachbar nun an Gott glaubt und an Jesus Christus?
Oder an Ali und Nachkommenschaft oder an Heilanddonner?
Eigentlich nicht, Hauptsache er lässt dich in Ruhe mit Yehova, Muhammad und der gesamten Nachkommenschaft.

Das ist die Realität, und dass du genug Einkommen für dich und deine Familie hast.
Und Wasser , Strom, Sicherheit, etc.


melden

Bürgerkrieg im Irak

17.02.2013 um 17:43
Nö, nicht wirklich.... Saddam hat aber nur Shiiten abgeachlachtet, zu zehntausenden. Keine Sunniten... Sry, du hast nix verstanden. Ist eine völlig andere Kultur. Und warst wohl noch nie dazu in der Lage. Die zwei verachten sich, im besten Fall, überall. Meist ist es Hass. Oder warum gibt es nirgends gemischte Viertel in Städten. War im Irak damals nicht anders als heute etwa im Libanon.


melden

Bürgerkrieg im Irak

17.02.2013 um 17:59
@jojo72
Eben, die Teilung ist politisch bestimmt, Religiöse können untereinander bestens agieren und funktionieren, ohne einander zu benachteiligen. Sofern sie allerseits tolerant bestimmt sind.
Aber politisch unterliegen sie einem Machtkampf.


Nachher gibt es leider noch Agitatoren.
Wikipedia: Agitation ,
und es gab/gibt schon gemischte Viertel.
Aber eine von Stammeskultur beherrschte Geselllschaft kann nicht von heute auf morgen eine perfekt demokratisch vorbildliche Regierung vorweisen.
Das braucht seine Zeit, und normal das Leute mangels gutem westlichen Vorbild eigene Wege suchen müssen.


melden
saki2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg im Irak

17.02.2013 um 21:12
lilit schrieb: Der Fehler war vielmehr, dass sie auf die Art einmarschierten wie sie einmarschierten. Dumpf und überhaupt nicht mit oder für das Volk, das völlig überrumpelt den Kriegszustand plus fremde Macht im Land erfuhr. Irak wäre mehr als bereit gewesen, Diktatur loszuwerden und selbstbestimmt durch Volksinteressen regiert zu werden, aber Amerika trampelte rein ohne Plan und ohne RESPEKT, zu Menschen die sie angeblich retten wollen und Demokatie bringen... Dies hat das Klima von Misstrauen verschärft und terroristische Aktionen, die nur Chaos wollen um anschliessend Platz zu beanspruchen wie Al Kaida, geschürt und gefördert. Bravo Amerika, mehr Fehler kann man fast nicht machen! Somit ist Vertrauen in Westen sowieso geschrumpft und wenige Alternativen geblieben,

als vielleicht neue Oppositionen zu schaffen, die niemals überleben können im allgemeinen Sumpf!
Wenn man bedenkt wie viele Menschen wegen Saddam gestorben sind, dann war der Schritt der USA in den Irak einzumarschieren verständlich. Der Irak ist es nicht gewohnt von einer Führung mit ständig abwechselten Machthaber in kurzen Jahresabständen regiert zu werden, deswegen gab es auch die Aufständischen die für Saddam oder gegen die USA waren, oder es sind wie jetzt einfach Terroristen die für Al-Qaidas Interessen oder für sonstige Organisationen im Irak operieren, und Kriminelle nicht zu vergessen. Das Problem liegt auch an den Konflikt zwischen mehreren Ethnien in der Bevölkerung, die Schiiten und Sunniten töten sich noch heute gegenseitig im Irak, und noch andere Ethnien in der Bevölkerung die sich nicht vertragen. Als Saddam von der USA gestürzt wurde, gab es dann keine Zentralverwaltung, die Geheimpolizei und andere Staatliche Organe bestanden nicht, um die Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten, diese Oragane konnte die USA nicht ersetzten. Das Problem ist nicht nur die USA sondern auch die Spannungen und Konflikte in der Bevölkerung, also hätte das Land unter Saddam nicht lange gehalten, das Pulverfass war schon durch vergange Konflikte gefüllt, die USA hat es zur falschen Zeit zum explodieren gebracht.


melden

Bürgerkrieg im Irak

17.02.2013 um 21:13
@saki2

Als wäre die amerikanische Armee da zur Rettung des irakischen Volkes einmarschiert...


melden
saki2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg im Irak

17.02.2013 um 21:16
Thawra schrieb: Als wäre die amerikanische Armee da zur Rettung des irakischen Volkes einmarschiert...
Saddam Hussein war eine potentielle Bedrohung für diese Welt, er hat gezeigt das er vor nichts zurückschreckt um seine Interessen zu erfüllen, und er hätte seine Visionen von einem Großirakischen Reich nicht aufgegeben.


melden

Bürgerkrieg im Irak

17.02.2013 um 21:18
@saki2

Jaja, und er war auch übermässig gut ausgerüstet dafür, die Welt zu erobern... ausserdem hat das nichts mit dem irakischen Volk zu tun.


melden

Bürgerkrieg im Irak

17.02.2013 um 21:20
@saki2
also eigentlich war Saddam nach dem zweiten Golfkrieg so ziemlich erledigt. Danach hatte der überhaupt nicht mehr die Möglichkeit, irgendwenn ernsthaft zu bedrohen.


melden
saki2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg im Irak

17.02.2013 um 21:41
Thawra schrieb:Jaja, und er war auch übermässig gut ausgerüstet dafür, die Welt zu erobern... ausserdem hat das nichts mit dem irakischen Volk zu tun.
Ich hab die Diskussion nicht angefangen, das Saddam wieder angegriffen hätte war sicher. Er hat den Ersten Golfkrieg begonnen der 875.000 Tote forderte, was die verlustreichste militärische Aktion in der zweiten hälfte des 20 Jahrhunderts war, und den zweiten Golfkrieg hat er auch begonnen. Noch hat er in seinem Herrschaftsbereich viele Menschen getötet. Es war sicher das Saddam nicht aufgegeben hätte.
Taln.Reich schrieb: also eigentlich war Saddam nach dem zweiten Golfkrieg so ziemlich erledigt. Danach hatte der überhaupt nicht mehr die Möglichkeit, irgendwenn ernsthaft zu bedrohen.
Doch Saddam hatte immer noch die Möglichkeit gehabt, er war wieder am Aufrüsten und wollte Syrien angreifen, das hätte er auch geschafft, er hätte bis zum bitteren Ende gekämpft.


melden

Bürgerkrieg im Irak

17.02.2013 um 22:35
@lilit
Ich weiss dass beide über Leichen gehn... ich hab blos gesagt, dass der eine Leichenberg den andern um mehrere Kilometer überragt. Aber das ist ja anscheinend ne unreife Feststellung.


melden

Bürgerkrieg im Irak

18.02.2013 um 00:45
@saki2

Jaja, deiner Meinung nach war Saddam ein blindwütiges Monster, alles klar...


melden

Bürgerkrieg im Irak

18.02.2013 um 07:22
Fakt ist dass Saddam mehr Menschen auf dem Gewissen hat als so mancher der in Den Haag einsitzt, darunter hunderttausende Shiiten, nochmals soviele wurden deportiert nach Iran.1991 alleine 75000. Fakt ist auch das er Kurden wie Iraner zu tausenden vergaste. Alles andere ist Heuchelei. Ob Monster oder nicht, ein Massenmörder war er.


melden

Bürgerkrieg im Irak

18.02.2013 um 07:26
saki2 schrieb:Ich hab die Diskussion nicht angefangen, das Saddam wieder angegriffen hätte war sicher.
1. Wen?
2. Womit?

Jedes umliegende Land war zu dem Zeitpunkt wesentlich besser ausgerüstet als der Irak.
saki2 schrieb:Doch Saddam hatte immer noch die Möglichkeit gehabt, er war wieder am Aufrüsten
Der Irak litt seit Jahren an einem umfangreichen Embargo. Es gab fast keine flugfähigen Kampfflugzeuge, die gesamte Militärtechnik war veraltet.

Aber schön, dass nach 10 Jahren immer noch einer an den eher schlecht gemachten Propagandafeldzug der USA glaubt.


melden

Bürgerkrieg im Irak

18.02.2013 um 12:35
@jojo72
jojo72 schrieb:Ob Monster oder nicht, ein Massenmörder war er.
Die Betonung lag eigentlich mehr auf 'blindwütig'... als würde Saddam wie ein Epileptiker bei einem Anfall nur sinnlos um sich dreschen.

Wie @stuffz gesagt hat:
stuffz schrieb:1. Wen?
2. Womit?


melden
saki2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg im Irak

18.02.2013 um 19:38
stuffz schrieb:1.Wen?
2. Womit?

Jedes umliegende Land war zu dem Zeitpunkt wesentlich besser ausgerüstet als der Irak.
Der Irak war besser ausgerüstet als manche umliegende Länder, wenn der Irak schlecht ausgerüstet wäre hätte er nie 8 Jahre gegen die Iranische Armee standhalten können.
stuffz schrieb:Der Irak litt seit Jahren an einem umfangreichen Embargo. Es gab fast keine flugfähigen Kampfflugzeuge, die gesamte Militärtechnik war veraltet.
Ja, das stimmt der Irak litt Jahre unter einem umfangreichen Embargo, aber trotzdem war die Armee nach dem Jahrgang "2000" wieder einsatzfähig, nur suchte man den optimalen Moment um in Syrien einzufallen.
stuffz schrieb:Aber schön, dass nach 10 Jahren immer noch einer an den eher schlecht gemachten Propagandafeldzug der USA glaubt.
Wie kann man die USA der beste Freund des Westens beschuldigen Propaganda zu betreiben? Hier wird anscheinend vergessen was die USA alles für Europa getan hat, die ganzen Kredite und Hilfeleistungen nach dem 2.Weltkrieg, wer schafft es bitte ohne Kredite ein vom Bomben zerstörtes Land wieder aufzubauen, nicht zu vergessen wird in Afghanistan mit der USA Seite an Seite gekämpft.
Thawra schrieb:Jaja, deiner Meinung nach war Saddam ein blindwütiges Monster, alles klar...
Saddam hat den Befehl für den Giftgasangriff in Halabdscha gegeben, zusätzlich hat er noch 100.000 Schiiten ermorden lassen.

Hier ist noch eine genauere Liste der Verbrechne von Saddam:

http://www.welt.de/print-welt/article280661/Saddam-Hussein-hat-in-seiner-Karriere-kaum-ein-Verbrechen-ausgelassen.html


melden

Bürgerkrieg im Irak

18.02.2013 um 19:49
saki2 schrieb:Der Irak war besser ausgerüstet als manche umliegende Länder, wenn der Irak schlecht ausgerüstet wäre hätte er nie 8 Jahre gegen die Iranische Armee standhalten können.
Nach Desert Storm war die irakische Armee am Arsch, sie hat auch nach Desert Storm keinen Konflikt mehr mit der Iranischen Armee ausgetragen, dazu wäre sie weder personell noch Technisch in der Lage gewesen. Was sollen diese Nebelkerzen. Das ist absoluter Blödsinn, mach dich mit dem zeitlichen Ablauf vertraut.
saki2 schrieb:Ja, das stimmt der Irak litt Jahre unter einem umfangreichen Embargo, aber trotzdem war die Armee nach dem Jahrgang "2000" wieder einsatzfähig, nur suchte man den optimalen Moment um in Syrien einzufallen.
Nach Desert Storm wurden Flugverbotszonen eingeführt, es wurden Reihenweise Flugzeuge abgeschossen, gleichzeitig wurde gerade im Bereich der Flugverbotszonen die Luftabwehrbatterien immer wieder kleingeschossen. Ohne eine funktionierende Luftwaffe (und die war faktisch nicht mehr vorhanden, wenn ich das noch richtig weiß, wurden die letzten paar Maschinen kurz vor OIF nach Iran ausgeflogen, wo sie immer noch rumstehen) hätten die keine Sonne gesehen.
saki2 schrieb:Wie kann man die USA der beste Freund des Westens beschuldigen Propaganda zu betreiben?

Ja, wie kann man nur??? Stichwort Chemiewaffen? Das wurde im Nachhinein sogar zugegeben, dass es ganz klare Lüge war um einen Kriegsgrund zu haben.
saki2 schrieb:Hier wird anscheinend vergessen was die USA alles für Europa getan hat, die ganzen Kredite und Hilfeleistungen nach dem 2.Weltkrieg, wer schafft es bitte ohne Kredite ein vom Bomben zerstörtes Land wieder aufzubauen,
Blablabla, was hat das mit der Propaganda zu tun? Ah, richtig, nichts.
Es ändert nichts an der Tatsache, dass die USA gerade im Fall Irak massive Propaganda betrieben haben.
saki2 schrieb:nicht zu vergessen wird in Afghanistan mit der USA Seite an Seite gekämpft.
Ja? Das ist auch nicht ganz richtig. Die USA haben unter dem Mandat OEF (Operation enduring Freedom) dort unten Terroristen gejagt. Die Deutschen waren und sind ausschließlich im Rahmen von ISAF da unten, ganz anderes Mandat, ganz anderer Auftrag, unterschiedliche Zuständigkeiten.

Auch das hat nichts, aber auch gar nichts mit der von den USA verbreiteten Propaganda zu tun die hier angesprochen wurde.
saki2 schrieb:Saddam hat den Befehl für den Giftgasangriff in Halabdscha gegeben, zusätzlich hat er noch 100.000 Schiiten ermorden lassen,
Und woher hatte er die Waffen und die Duldung dieser Verbrechen?
Na?
Kannst ja mal googeln. Der feine Saddam war lange Zeit ein enger Freund der Amis...


melden
Anzeige
saki2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg im Irak

18.02.2013 um 20:25
stuffz schrieb: Nach Desert Storm wurden Flugverbotszonen eingeführt, es wurden Reihenweise Flugzeuge abgeschossen, gleichzeitig wurde gerade im Bereich der Flugverbotszonen die Luftabwehrbatterien immer wieder kleingeschossen. Ohne eine funktionierende Luftwaffe (und die war faktisch nicht mehr vorhanden, wenn ich das noch richtig weiß, wurden die letzten paar Maschinen kurz vor OIF nach Iran ausgeflogen, wo sie immer noch rumstehen) hätten die keine Sonne gesehen.


Trotzdem hatte Saddam von 1991 bis 2000 sogar 9 Jahre Zeit um seine Armee wieder bereit und einsatzfähig zu machen. Nicht zu vergessen noch von 2000 bis 2003 waren es wieder 3 Jahre extra, und ich glaube daran das Saddam an Massenvernichtungswaffen gerabeitet hat, damit wollte er verhindern das keiner und vorallem die USA in sein Land einmarschiert, was aber nach dem April 2003 das Ende seiner Herrschaft nicht mehr möglich war. Der hätte den Krieg zu uns gebracht, da er Al-Qaida mit Geld voll pumpte, war es eine Frage der Zeit bis Al-Qaida den Westen mit Terroranschlägen angreift.
stuffz schrieb: Ja? Das ist auch nicht ganz richtig. Die USA haben unter dem Mandat OEF (Operation enduring Freedom) dort unten Terroristen gejagt. Die Deutschen waren und sind ausschließlich im Rahmen von ISAF da unten, ganz anderes Mandat, ganz anderer Auftrag, unterschiedliche Zuständigkeiten.

Auch das hat nichts, aber auch gar nichts mit der von den USA verbreiteten Propaganda zu tun die hier angesprochen wurde.
Trotzdem ändert es nichts an der Tatsachen, das Deutschland und die USA Seite an Seite in Afghanistan kämpfen.
stuffz schrieb: Und woher hatte er die Waffen und die Duldung dieser Verbrechen? Na? Kannst ja mal googeln. Der feine Saddam war lange Zeit ein enger Freund der Amis...
Ist doch ganz egal von wo er die Waffen her hatte, die Tatsache ist das Saddam damit Menschen getötet hat. Im Krieg frägt auch keiner von wo die Waffen und Muntion kommen.
stuffz schrieb: Blablabla, was hat das mit der Propaganda zu tun? Ah, richtig, nichts. Es ändert nichts an der Tatsache, dass die USA gerade im Fall Irak massive Propaganda betrieben haben.
Ich habe keine Propaganda bemerkt, man hat nur Sachen angesprochen die wirklich im Irak stattfinden
stuffz schrieb: Ja, wie kann man nur??? Stichwort Chemiewaffen? Das wurde im Nachhinein sogar zugegeben, dass es ganz klare Lüge war um einen Kriegsgrund zu haben.
Doch Saddam besaß Chemiewaffen die zu den Massenvernichtungswaffen gehören, also warum soll dies dann falsch sein.


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt