Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

FDP

811 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: FDP ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

FDP

27.09.2021 um 15:20
@Rasenmayer

Natürlich macht das Klima keine Ausnahme für die entgangene Abifeier.

Aber ich gestehe auch der Generation meiner Kinder zu, nicht nur streng rational zu denken, sondern auch leben und nicht nur überleben zu wollen.

Und es geht mir etwas auf die Nerven, dass eben die Generation, die jetzt 15-26 ist, medial überwiegend als vegane, durchweg verantwortungsbewusste, sendungsbewusste Helden der Gegenwart hingestellt werden, als ob die Politik ein Kinderkreuzzug wäre. Das führt nämlich zu so überdrehten Spinnereien wie dem Hungerstreik.

Mit der Nummer sind die 'fame 15 minutes long' ja leicht zu bekommen. Zu meiner Zeit musste man dafür wenigstens Gitarre spielen können.


1x zitiertmelden

FDP

27.09.2021 um 15:25
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und es geht mir etwas auf die Nerven, dass eben die Generation, die jetzt 15-26 ist, medial überwiegend als vegane, durchweg verantwortungsbewusste, sendungsbewusste Helden der Gegenwart hingestellt werden, als ob die Politik ein Kinderkreuzzug wäre. Das führt nämlich zu so überdrehten Spinnereien wie dem Hungerstreik.
Nein, da gebe ich dir uneingeschränkt recht, dass man das nicht pauschalisieren kann. Von dem Hungerstreik habe ich auch nichts gehalten (um es mal freundlich zu sagen).


melden

FDP

27.09.2021 um 17:02
Hallo @alle !

Vieleicht kann man den Wiederaufstieg und das relativ gute abschneiden der FDP mit einer einfachen Aussage erklären :
Die Bürger wollen mal wieder Politiker sehen, die keine Visionen haben, sondern nur versprechen, was sie auch halten können.

Gruß, Gildonus


2x zitiertmelden

FDP

27.09.2021 um 17:08
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Vieleicht kann man den Wiederaufstieg und das relativ gute abschneiden der FDP mit einer einfachen Aussage erklären
Das gute Abschneiden der FDP ist mit dem Absturz der CDU wie zwei kommunizierende Röhren verbunden.
Wehe die CDU fängt sich wieder.


1x zitiertmelden

FDP

27.09.2021 um 17:15
@eckhart

Die Wählerwanderungen bestätigen deine krude Theorie nicht, was allein schon an dem recht ähnlichem Wahlergebnis vom letzten Mal ersichtlich wird.

10%-11% der Menschen in Deutschland wählen grundsätzlich liberal seit 8 Jahren, es wäre erstaunlich, ließen sich die Gründe nur in der schwachen Phase nach dieser Legislaturperiode begründen. Dann hätte die FDP deutlich stärker werden müssen.
Entsprechend: Bullshit, was du sagst.


2x zitiertmelden

FDP

27.09.2021 um 17:25
Zitat von eckharteckhart schrieb:Das gute Abschneiden der FDP ist mit dem Absturz der CDU wie zwei kommunizierende Röhren verbunden.
Wehe die CDU fängt sich wieder
Eigentlich nicht, die CDU wählwr gingen zur SPD


1x zitiertmelden

FDP

27.09.2021 um 17:36
Zitat von EinElchEinElch schrieb:10%-11% der Menschen in Deutschland wählen grundsätzlich liberal seit 8 Jahren,
Grundsätzlich ist ja schon mal Quatsch.
2020 in Hamburg ist die FDP sogar an der 5% Hürde gescheitert.
Was für ein "grundsätzlich" meinst du ?


2x zitiertmelden

FDP

27.09.2021 um 17:44
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:2020 in Hamburg ist die FDP sogar an der 5% Hürde gescheitert.
Das liegt glaube ich aber an der sehr guten Mitte ausgerichteten SPD in Hamburg. Die SPD ist für die Hamburger Wirtschaft also besteht kein Sinn eine FDP zu wählen.


1x zitiertmelden

FDP

27.09.2021 um 17:46
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Eigentlich nicht, die CDU wählwr gingen zur SPD
2 Mio gingen zur SPD
1.3 Mio zur FDP
Deutlich größer waren die Bewegungen zwischen Union und FDP: Zwar verloren CDU und CSU mit 1,3 Millionen mehr Wählerinnen und Wähler an die FDP als an die Grünen – aber sie gewannen auch 830.000 aus dem Lager der FDP. Diese hohe Fluktuation zwischen Konservativen und Liberalen könnte ein Zeichen dafür sein, dass viele Anhängerinnen und Anhänger dieser Parteien taktisch gewählt
https://www.google.com/amp/s/www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2021-ergebnis-der-waehlerwanderung-im-detail-a-cebdad34-f727-4f07-b5d1-fe39d1245275-amp


melden

FDP

27.09.2021 um 17:49
Zitat von ribsterribster schrieb:Das liegt glaube ich aber an der sehr guten Mitte ausgerichteten SPD in Hamburg. Die SPD ist für die Hamburger Wirtschaft also besteht kein Sinn eine FDP zu wählen.
Tatsächlich lag es wohl an der hochnotpeinlichen Aktion in Thüringen.


melden

FDP

27.09.2021 um 17:55
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Grundsätzlich ist ja schon mal Quatsch.
Bei der Bundestagswahl, klar. Oder hatten die im letzten Durchgang vor 4 Jahren etwa keine 10 Prozent? Na siehst du.


1x zitiertmelden

FDP

27.09.2021 um 18:11
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Bei der Bundestagswahl, klar. Oder hatten die im letzten Durchgang vor 4 Jahren etwa keine 10 Prozent? Na siehst du.
Wenn bei dir 2 Wahlergebnisse im Abstand von 4 Jahren unter "grundsätzlich" laufen, dann ist aber diese Aussage falsch
10%-11% der Menschen in Deutschland wählen grundsätzlich liberal seit 8 Jahren,
Vor 8 Jahren, 2013 kam die FDP in der Bundestagswahl auf 4.8 %

Also irgendwo ist da bei dir ein Dreher drin

Und für "grundsätzlich" reichen 2 Ergebnisse innerhalb von 4 Jahren auch eher nicht.


melden

FDP

27.09.2021 um 18:28
@fischersfritzi

Wenn du die Aussage "in Deutschland", auf "in Hamburg" ummünzt, ist deine Antizipation falsch.

Und ich habe gesagt "seit 8 Jahren".

Also nix falsch, du nix lesen, du nix verstehen.


1x zitiertmelden

FDP

27.09.2021 um 18:33
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Und ich habe gesagt "seit 8 Jahren".

Also nix falsch, du nix lesen, du nix verstehen.
Ja, jetzt wird es richtig albern.
Seit 8 Jahren ist sachlich falsch.
Gerne noch mal: Wahlergebnis 2013 unter 5%
Raus aus dem Bundestag.

Vor diesem Hintergrund zu behaupten, die sind seit 8 Jahren um die 10% ist schlich falsch.

Es gab nur vor 8 Jahre, vor 4 Jahren und jetzt.

Seit 4 Jahren über 5% wäre richtig
Seit 4 Jahren über 10% wäre auch richtig.

Zahlenraum bis 10 nachlernen !
Oder zugeben, dass du dich verzockt hast ;)


melden

FDP

27.09.2021 um 19:22
@fischersfritzi

Hast ja Recht, ich war heute den ersten Tag wieder Arbeiten nach Wochen der Krankheit, ich bin ziemlich zermatscht. No offense also, die Kinder haben mir das Großhirn offenbar zerkreischt.

SpoilerKindergarten bringt mich an die psychische Belastungsgrenze :D
Die Furzknoten sind anstrengend.



1x zitiertmelden

FDP

27.09.2021 um 19:40
Zitat von EinElchEinElch schrieb:No offense also, die Kinder haben mir das Großhirn offenbar zerkreischt.
Oha....klingt anstrengend.

Dann mal gute Erholung.

Und das gute Ergebnis der FDP kannst ja trotzdem feiern.
Ist doch egal, wie lange die jetzt bei 10% stehen, wenn sie diesmal die Chance nutzen, mit zu regieren.
Ein zweites "lieber gar nicht regieren, als schlecht regieren" wird es sicherlich nicht geben.


melden

FDP

27.09.2021 um 22:48
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Das mag ja sein. Aber welcher junge Mensch tritt schon ins Berufsleben ein, um Geringverdiener, wirtschaftlich schwach und Armutsrentner zu werden?

Insofern kann es doch passen. Ich finde es ja auch gut, wenn junge Menschen mit Optimismus ins Leben gehen und nicht schon mit der Idee, Hartz IV möglichst ohne Sanktionen zu beziehen.
Nur weil man eine gute soziale Absicherung zu schätzen weiß, geht man ja nich ins Berufsleben um Hatzler zu werden. Es dürfte auch nich jeder der ne Feuerversicherung hat davon ausgehen, dass nächste Woche die Hütte brennt oder hat man als FDP Wähler keine Versicherungen und falls doch, warum so wenig optimistisch? :)
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:die FDP Erstwähler haben nicht mal Bock auf ein niedriges, existenzsicherendes BGE
Woher willste das denn wissen, hat doch die FDP mit dem liberalen Bürgergeld eine BGE Variante im Programm.
Zitat von ribsterribster schrieb:Aber eben nur als Nummer 2 und nicht wie so häufig von den Grünen dargestellt das sie die Nummer 1 bei den jungen Leute wären.
Junge Leute sind ja nich nur Erstwähler. In der Kategorie Stimmanteile nach Altersgruppe führen die Grünen bei der jüngsten Gruppe (18-24 jährige) mit 23% vor der FDP mit 21%, auch haben die Grünen dort die größten Zuwächse (+10% Grüne, +9% FDP).
Wenn die Grünen also tatsächlich häufig meinen, sie wären die Nr.1 bei den Jungen Leuten, liegen sie wohl durchaus richtig.
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Die Bürger wollen mal wieder Politiker sehen, die keine Visionen haben, sondern nur versprechen, was sie auch halten können.
Du meinst sowas wie die Ausgaben zu erhöhen, keine neuen Schulden zumachen und gleichzeitig die Steuern zu senken? :D
Schade das die FDP nie in die Verlegenheit kommen wird, uns dieses Kunststück mal vorzuführen.

kuno


2x zitiertmelden

FDP

27.09.2021 um 23:17
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Schade das die FDP nie in die Verlegenheit kommen wird, uns dieses Kunststück mal vorzuführen.
D.h. du glaubst an eine GroKo? Andernfalls gibt es keine Regierung ohne FDP.


1x zitiertmelden

FDP

27.09.2021 um 23:26
@kuno7
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Insofern kann es doch passen. Ich finde es ja auch gut, wenn junge Menschen mit Optimismus ins Leben gehen und nicht schon mit der Idee, Hartz IV möglichst ohne Sanktionen zu beziehen.
Ich mein das jetzt allgemein. Es ist überhaupt nichts Falsches daran, zu wissen, dass wenn es mal nicht so läuft, wie man sich das vorgestellt hat, dann Papa-Staat die Existenzsicherung übernimmt, ohne entwürdigend zu sein (denn genau das sind Sanktionen, entwürdigend). Allein das Gefühl zu wissen im Fall der Fälle in Sicherheit zu sein, ist mit nichts zu missen und führt ganz sicher nicht dazu, dass junge Menschen lieber arbeitslos bleiben. Der Drang sich selbst zu verwirklichen, geht mit einer gerechten sozialen Reform ganz sicher nicht flöten, das glaube ich keine Minute.


2x zitiertmelden

FDP

28.09.2021 um 00:54
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Woher willste das denn wissen, hat doch die FDP mit dem liberalen Bürgergeld eine BGE Variante im Programm.
hast du dir mal die Höhe angeschaut??

gut, ist jetzt bei wiki nicht ganz aktuell, aber es unterscheidet sich fast gar nicht von ALG II und ist nicht bedingungslos
Die Höhe des Liberalen Bürgergelds soll durchschnittliche 662 Euro/Monat für einen Alleinstehenden ohne Kinder betragen und Grundsicherung sowie Unterkunft- und Heizkosten beinhalten. Weiterhin sollen Steuer- und Kindergeldansprüche sowie Unterstützungsleistungen zur Kranken- und Pflegeversicherung einbezogen werden.

Den früheren ALG-II-Regelsatz von 359 Euro zugrunde gelegt, verblieben von dem Bürgergeld ca. 303 Euro für Unterkunftskosten. Das Bürgergeld der FDP beinhaltet auch die im SGB II u. a. in den § 21, § 23 und § 24a SGB II zusätzlich gewährten Einmalleistungen und Mehrbedarfe wie z. B. die Erstausstattungen für Schwangerschaft, Geburt und Wohnung, die Kosten für mehrtägige Klassenfahrten, oder zusätzliche Leistungen für die Schule.[3]
Quelle: Wikipedia: Liberales Bürgergeld

da würden nach kurzer Zeit einige ziemlich dem ALG II nachtrauern, wo sie die Miete vom Staat bezahlt bekommen und nicht selbr das rechnen anfangen müssen


2x zitiertmelden