Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ahmadinedschad Interview im ZDF

439 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Iran, Atombombe, Atomwaffen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ahmadinedschad Interview im ZDF

21.03.2012 um 14:24
Zitat von PakaPaka schrieb:Deckt sich so ziemlich mit meiner These, dass viele Rechte nicht mehr die Juden, sondern die Moslems als Feindbild haben.
Lies mal auf Naziblogs mit. Da klatscht man höhnisch Beifall, wenn der "Itzig" vom "Ali" eine aufs Maul kriegt, weil er ja dafür verantwortlich ist, das deutsche Volk umerzogen zu haben und an seiner "ethnobiologischen Abschaffung" arbeite; selber Schuld das ihm die Ausländer, die er nach Deutschland manövriert habe, jetzt in die Fresse hauen.

Sie haben "die Moslems", zu denen jeder zählt, der irgendwie "orientalisch" ausschaut (auch nicht-religiöse Türken, Araber etc.), als Feindbild um ihrer paranoiden Überfremdungsschimäre gerecht zu werden, aber nicht "den Islam als gewachsene Kultur", wie es Andreas Molau im Interview mit dem "MuslimMarkt" erörterte. In ihrem ethnopluralistischen Weltbild darf der gerne seinen Platz einnehmen - aber doch bitte nicht hier, Herr Molau will ja ein sauberes "deutsches" Straßenbild.


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

21.03.2012 um 14:29
Zitat von PakaPaka schrieb:Tut der Iran auch nicht. So langsam sollte man mal wissen, dass mit Israel von der Landkarte fegen eine Absetzung der iraelischen Regierung gemeint ist und kein Krieg. Was die Blockaden angeht, damit fing der Westen doch erst an, mit Sanktionen. Glaubst du echt, dass sich der Iran alles bieten lassen muss? Außerdem droht Israel mit Krieg. Achja, die dürfen ja.
Die Saudis lassen genauso Homosexuelle hinrichten und knüppeln Aufstände nieder. Aber sie handeln eben gerne mit dem Westen und verkaufen brav ihr Öl. Da juckts auch keinen, dass es eine absolutistische Monarchie ist, die Frauen noch stärker unterdrückt, als es der Iran tut, um mal ein Beispiel zu nennen.
kann man sich auch schönreden gell? Also der IRan will die Regierung eines Fremden LAndes absetzten, mmh, klingt für mich nach Regime Chance also was will er machen , Spenden an die oppositonsparteien? Er hat noch ganz andere Dinge gesagt und nein, ich glaube nicht daran das alle außer dem Koop Verlag das Falsch übersetzt haben.


Der Westen fing mit Sanktionen an, was keine Blokaden von Internationalen Gewässern sind, sondern lediglich sagt, mit solchen Regierungen führen wir keinen Güteraustausch mehr durch, nicht solange nicht unsere Fragen geklärt sind.

Also wenn der Iran ja auch so nix zu verheimlichen hat, dann kann er innerhalb von 14 Tagen locker alle Bedenken einer Militärischen Komponenten des Atomprogramms zerstreuen.

Isarel droht nicht einfach so mit Krieg, israel behält sich eine Notlösung vor sofern das Atomprogramm nicht geklärt ist, und das ganze geht immerhin schon über 8 Jahre, und wenn der Iran meint er könnte einfach so alle verarschen hat er pech gehabt.

Ja die Saudis sind das selbe auf Sunnitisch, die Saudis drohen auch nicht mit Krieg oder haben ein offensichtlies Kernwaffenprogramm am Laufen. Der Konflikt geht in erster Linie das Atomprogramm nicht die Iransiche innenpolitik, die ist nur ein schönes Beispiel warum man es nicht tollerieren kann.


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

21.03.2012 um 14:34
@Paka
Zitat von PakaPaka schrieb:So langsam sollte man mal wissen, dass mit Israel von der Landkarte fegen eine Absetzung der iraelischen Regierung gemeint ist und kein Krieg.


der iran möchte also die gewählte regierung israels absetzen. wie möchten sie das veranstalten und durch was wollen sie die regierung ersetzen?

er sagte
das israelische "Besatzungsregime" müsse "aus den Annalen der Geschichte verschwinden"
und nein er meint damit nicht die besatzung des westjordanlands sondern ganz "palästinas"

fakt ist doch das ahmadinedschad und co israel als staat vernichten wollen, die juden in palästina nur als von ihnen unterdrückte und regierte minderheit akzeptieren. natürlich haben die iraner nicht vor alle juden zu ermorden, sie wollen ihnen "nur" das recht zu selbstbestimmung und ihren staat nehmen.
Zitat von PakaPaka schrieb:Gibst also offen zu, ein Kriegstreiber zu sein? Na dann, melde dich doch freiwillig bei der US Army.
ich bin für luftangriffe, also sollte ich mich eher bei der air force oder navy melden.


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

21.03.2012 um 14:40
@Paka
Zitat von PakaPaka schrieb:Denn sie haben auch und eher die Moslems als Feindbild.
der adolf fand die moslems ganz dufte, der großmufti von jerusalem war ein enger verbündeter der nazis

Bundesarchiv Bild 146-1987-004-09A2C Ami

und bei der waffen-ss gab es muslime die mit freude jagd auf juden machten.

Bundesarchiv Bild 146-1977-137-202C Bosn

Bundesarchiv Bild 146-1980-036-052C Amin

Bundesarchiv Bild 101III-Mielke-036-232C
Jeffrey Herf teilt Einzelheiten über den ideologischen Bezug der Nazis zur Handschar-Division mit und gibt eine lange Rede Himmlers vom 11. Januar 1944 vor Führungskadern in Neuhammer wieder, in der dieser die gemeinsamen Ziele hervorhebt. Himmler beruft sich dafür auf "Gott" (you say Allah, it is of course the same thing). Der Führer werde die ganze Welt von den Juden befreien. Herf interpretiert, dass neben gemeinsamen Propaganda-Aktionen im islamischen Raum die Handschar das zweite realisierte Kooperations-Projekt von Nazis und Islamisten war. Im April 1944 wurde ein Imam-Institut für die Ausbildung geistlicher Führer der Truppe gegründet. Karl-Gustav Sauberzweig, der deutsche Leiter der Truppe, meinte, die Handschar-Kämpfer beginnen, in Hitler den "Zweiten Propheten" der islamischen Lehre zu sehen. Dieser Topos wurde auch im RSHA 1943 ausgiebig und hochrangig diskutiert: Himmlers RSHA unternahm viel, um Hitler mit jenen Kriegern gleichzusetzen, die Allah auf die Erde sende, um die Juden zu bekämpfen, und zwar in Bezug auf die endzeitliche Wiederkehr eines Propheten.[5] Er und al-Husseini betonten die gemeinsame völkische Grundlage. Al-Husseini leitete aus dem Monotheismus den Gehorsam vor dem EINEN Führer ab, sei dieser religiöser, politischer oder militärischer Art; sowie die Betonung von Disziplin und Gehorsam, von Arbeit und Kampf. "Islam" und Nationalsozialismus haben sich hier eng aufeinander zu bewegt, meint Herf.



melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 02:14
@Paka
Tu mir einen gefallen und lies dir die Kommentare durch unter dem Video. Gefühlte 50% der Kommentare sind Leuten mit einer "88" im Nickname...
Dann such dir die Top10 Naziblogs raus und guck nach was die so dazu schreiben.

Dann sollte auch dir klar sein, dass Nazis das feiern. Hauptsächlich Nazis.
Ausser denen aber natürlich auch noch die üblichen Verschwörungsanhänger, wenn die nicht gänzliche intelligenzbefreit wären könnte sie hier langsam mal merken, dass sie auf dem Holzweg sind...


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 02:23
@1.21Gigawatt
wundert dich das? die foren und kommentarbereiche sind von nazis, truthern und veschwörungstheoretikern unterwandert die geifernd auf nachrichten über israell herfallen um ihren dreck zu verbreiten. zum glück wird man auf allmy davor bewahrt.


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 02:32
@robert-capa
Es wundert mich nicht. Ich fand es nur lange erstaunlich wie eine solche Minderheit eine solche optische Mehrheit (wie in den Kommentarbereichen) erzeugen kann.
Aber wenn man sich das mal genauer anschaut merkt man, dass es eigendlich nur eine Hand voll sehr fleissiger Leute sind die man überall findet. TheTureAssociation04 z.b.

Allmystery ist laut denen ja ein "linksextremes, Systempropagandaforum" mit vielen bezahlten Systemschreiberlingen die auch für Esowatch arbeiten. Deswegen kommen sie nicht so oft hier her.
Und weil sie schnell gebannt werden^^


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 02:33
@1.21Gigawatt
irgendwie erinnert mich das auftreten ahmadinedschads an die saddam show anfang der 90er als er die geiseln im fernsehen als seine gäste vorstellte und den kleinen stuart fragte ober er auch milch und kornflakes bekommt. da wirkte saddam auch unheimlich freundlich und hilfsbereit, aber jeder normal denkende mensch wusste genau was er da veranstaltete.

stuart lockwood saddam

ahmadinedschad sagt natürlich nie etwas direkt, er deutet immer nur an, aber jeder bekommt doch mit was er da andeutet.


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 02:39
@1.21Gigawatt

naja der otto normalverbraucher guckt sich die video auch nur an und hinterlässt keine kommentare oder bewertet das video. natürlich sind es hauptsächlich die extremeren persönlichkeiten die ihren meinung zu solchenthemen kundtun wollen (verschwörungstheoretiker und nazis) und einige wenige die das nicht so stehn lassen können. wenn ich glauben würde das die "kommentatoren" die mehrheit der deutschen repräsentieren würden, ganz ehrlich, dann wäre ich schon ausgewandert. was sich da teilweise tümmelt ist abstoßend, holocaustleugner gehören da noch zu den harmloseren typen, es gibt nicht wenige die da offen zu mord aufrufen oder sich über die opfer des holocaust lustig machen und ihn gutheißen


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 08:43
@bafrali55
@magickman
Bafrali55 schrieb:
Ich habe immernoch nicht gesehn wo er den Holocaust leugnet ?
@magickman
Zitat von magickmanmagickman schrieb:hat er nie gemacht in dem interview. keine ahnung warum die hier das denken...
Ab 6.50 im Interview, klarer gehts nicht...
Schon krass wieviele sich von dem üblichen Gelaber einlullen lassen und das ewige Frage zurückgeben anstatt darauf antworten
und die Ablenkungsmanöver nicht durchschauen
und seinen Worten völlig unreflektiert und ohne Bezug auf die gelebte Realität im Iran Glauben schenken.
Für einige Muslime gilt, steht Islam drauf muss auch Islam drin sein und ist somit unanfechtbar gut,
für viele Deutsche scheint seine Haltung eine willkommene Stütze zu entweder Judenfeindlichen Gesinnung oder Antiimperialistischen Gesinnung zu sein.
Gleich wie bei den paar halbblinden Muslimen ist der Rest (gelebte Realität im Land, Auswirkung auf Weltgeschehen) dann nebensächlich und nicht relevant.
Traurig, soviel Ignoranz.
Man kann auch proislamisch, antiimperialistisch und menschenrechtsfreundlich und kritisch gegenüber israelischer und amerikanischer und westlicher Politik eingestellt sein und trotzdem das iranische Regime kritisch betrachten,
ohne in schwarz-weiss denken zu verfallen, wie es so viele tun.

Der Interviewer hat seine Chance verpasst und ist der üblichen selbstgerechten, grössenwahnsinnigen und weltfremden Rethorik von Ahmadinejad erlegen...


"Kleber entgeht, dass die Nuklearfrage nicht das schwierigste Thema für Ahmadinejad ist, sondern das ihm willkommenste. ...

...Welch ein Hohn, dass Ahmadinejad unwidersprochen die Härte der britischen Polizei gegen die Demonstranten der „Occupy-Bewegung“ anprangern darf („Frauen werden in England über den Asphalt geschleift“), ohne auch nur einen Satz über die erschossene Neda und Hunderte weiterer getöteter Iraner während der „Grünen Welle“ verlieren zu müssen!...

...Ein halbes Dutzend Mal spricht treuherzig und mit tiefem Blick das Wort „Diskriminierung“ aus und meint damit die Herabwürdigung Irans auf der internationalen Bühne, ohne dass er auf die Diskriminierung von Regimegegnern im Innern angesprochen wird. Auf die in den Revolutionsgerichten inszenierten und vom Staatsfernsehen übertragenen Schauprozesse, auf die vielen Hinrichtungen, auf den Hausarrest seiner politischen Gegner Mehdi Karrubi und Mirhosein Musawi, die bei der Präsidentschaftswahl 2009 gegen ihn angetreten waren....


...„Herr Präsident, wie erklären Sie sich, dass so viele Menschen aus Ihrer Islamischen Republik davongelaufen sind, unter anderem nach Deutschland?“, das wäre eine interessante Frage gewesen... "

http://www.cicero.de/weltbuehne/claus-kleber-mahmud-ahmadinejad-interview-selbstdemontage-eines-nachrichtenstars/48714?seite=3 (Archiv-Version vom 23.03.2012)


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 09:37
Ahmadinedschad ist charmanter Charismatiker und wie jeder charmanter Charismatiker versucht er sein Umfeld zu manipulieren. Klaus Kleber hätte es sachlicher angehen müssen, anstatt die Fragen zu nehmen die der Alltagspolemik entstammen.


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 11:22
@robert-capa
er sagte

das israelische "Besatzungsregime" müsse "aus den Annalen der Geschichte verschwinden"
Nur der Richtigkeit halber,die richtige Übersetzung dieses vielzitierten Satzes lautet so:
Unser Präsident fügte hinzu: "Unser lieber Imam [Khomeini] sagte auch: Das Regime, das Jerusalem besetzt hält, muss aus den Annalen der Geschichte [safha-yi rōzgār] [3] getilgt werden.
http://www.bpb.de/themen/MK6BD2,1,0,Die_umstrittene_Rede_Ahmadinedschads.html
2.Seite,Mitte

Er sprach von dem Regime.Was ist ein Regime?
Das Volk oder die Regierung?
Regime
(franz.: Herrschaft, Lenkung). R. wird i.d.R. geringschätzig zur Bezeichnung demokratisch zweifelhafter, nicht legitimierter oder totalitärer Regierungen verwendet.
http://www.bpb.de/popup/popup_lemmata.html?guid=5JF098 (Archiv-Version vom 09.02.2012)

Ungenaue oder fehlerhafte Übersetzungen sind in den Medien leider keine Ausnahme.
Auch die Bundesanstalt für politische Bildung mußte ihre fehlerhafte Übersetzung korrigieren.
Die korrekte Übersetzung von:
Übersetzung: Eckart Schiewek / Sprachendienst des Deutschen Bundestages


@all
Es war niemals die Rede davon,dass Israel von der Landkarte verschwinden sollte.
Was jeweils hinein interpretiert wird ist eine völlig andere Sache,als dass,was tatsächlich
gesagt wurde.Er bezieht in diesem Satz eindeutig Stellung gegen die Regierung,nicht aber
gegen das Land.


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 12:02
@skep

Das ist doch wohl so wumpe, ob der nun sagt:,,Das Regime, das Jerusalem besetzt hält, muss von der Landkarte getilgt werden" oder ,,Israel muss von der Landkarte getilgt werden".

Alter, NATÜRLICH meint er damit den israelischen Staat! Was denn sonst? :D
Er meint sicherlich nicht das arabische Viertel oder die größte Bäckerladenkette der Stadt.

Man höre doch mal auf mit diesen lächerlichen Haarspaltereien.


Ahmadinedschad und Co. sind nicht blöd, die lavieren, wie es ihnen passt.

Nach außen hin tun sie immer nur so, als seien sie korrekt, wollten nur für Energieerzeugung Atomkraftwerke (wofür braucht man dann reihenweise Einrichtungen, die eigentlich NUR von Nöten sind, wenn man AtomWAFFEN entwickeln will?).
Dann wird noch schön auf die Pauke gehauen, man werde sich gar nichts sagen lassen, garniert mit einem ,,Israel und USA sind Scheiße", um ein paar Pops bei den Islamisten zu erlangen.

Und hinter der Fassade wird fleißig für Atomwaffen gearbeitet.

Leute guckt euch die Fakten an, diese ganzen Einrichtungen für Urananreicherung, für Gefechtsköpfe, Spezialreaktoren - all das braucht man hundertprozentig NICHT für friedliche Zwecke.


Ahmadinedschad und Konsorten versuchen, lange genug alle hinzuhalten, bis sie tatsächlich Atomwaffen haben.
Dann haben sie perfekte Druckmöglichkeiten. Öl, Straße von Hormus, Atomraketen.


Man möge doch nicht so naiv sein und denken, der Typ sei eigentlich ganz locker und in Ordnung.


4x zitiertmelden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 12:06
Klaus Kleber ist keni Mann für solch Interview

das Interview hätte sowiso schon mal von ner Frau geführt werden sollen, um Achmi zu verunsichern.


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 12:08
@Fedaykin

Das hätte er garantiert abgelehnt.
Oder höchstens von der durch Burka verhüllten Fatima Roth :D


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 12:15
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:Das ist doch wohl so wumpe, ob der nun sagt:,,Das Regime, das Jerusalem besetzt hält, muss von der Landkarte getilgt werden" oder ,,Israel muss von der Landkarte getilgt werden".

Alter, NATÜRLICH meint er damit den israelischen Staat! Was denn sonst? :D
Er meint sicherlich nicht das arabische Viertel oder die größte Bäckerladenkette der Stadt.
Alter,is auch nur deine Meinung.
Zitat von KcKc schrieb:Man höre doch mal auf mit diesen lächerlichen Haarspaltereien.
Lächerlich,sicher.
Dann wirst du auch nichts dagegen haben,dir deine Worte im Mund umzudrehen und so
zu interpretieren,wie es mir gerade passt.Merkwürdige Einstellung.


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 12:19
@skep

Nehmen wir mal an, dein Name ist Horst Hammerschmidt.

Einmal sage ich:,,Ich kann dich nicht leiden."

Dann sage ich:,,Ich kann Horst Hammerschmidt nicht leiden."

Ändert die Benutzung anderer Worte auch nur im Geringsten was am Sinn?


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 12:21
Zitat von KcKc schrieb:Das ist doch wohl so wumpe, ob der nun sagt:,,Das Regime, das Jerusalem besetzt hält, muss von der Landkarte getilgt werden" oder ,,Israel muss von der Landkarte getilgt werden".
Zumal das ja ideologisch eh dasselbe ist, die zielen mit "Besatzung" ja nicht nur auf Ost-Jerusalem, oder, weiter gefasst, auf die WB ab um dann in Organisationen wie Hezbollah und (scheinbar ehemals) Hamas Millionen zu pumpen, die ihren Anspruch auf Kernisrael stellen.


melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 12:32
@Kc
Er spricht in seiner Rede klar von dem Regime,nicht der Bevölkerung.
Alles andere ist deine Unterstellung,deine Interpretation.
Er sprach von dem Regime.Was ist ein Regime?
Das Volk oder die Regierung?

Regime
(franz.: Herrschaft, Lenkung). R. wird i.d.R. geringschätzig zur Bezeichnung demokratisch zweifelhafter, nicht legitimierter oder totalitärer Regierungen verwendet.

http://www.bpb.de/popup/popup_lemmata.html?guid=5JF098 (Archiv-Version vom 09.02.2012)



melden

Ahmadinedschad Interview im ZDF

22.03.2012 um 12:36
@skep

Ja nee, is klar :D

Also ist es auch was anderes, wenn du Horst Hammerschmidt heißt und ich sage:,,Ich kann Horst Hammerschmidt nicht leiden" oder ,,ich kann dich nicht leiden".

Also entweder bist du geradezu niedlich naiv oder du möchtest absichtlich Herrn Ahmadinedschad und Konsorten als friedliche, selbstbewusste Zeitgenossen betrachten :D


1x zitiertmelden