Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

6.316 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, USA, Mord ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 09:54
@DanMore

Das ist so nur teilweise richtig.

Anfangend bei der concealed carry permit, die nicht mit dem Waffenschein vergleichbar ist. Das steckt ja auch schon im Begriff selbst. Hier wird die Erlaubnis erteilt, eine Waffe verborgen am Körper zu tragen. In vielen Staaten ist es nämlich erlaubt, eine Waffe mit sich zu führen, sie muss nur offen sichtbar getragen werden.
Selbstverständlich werden die Waffen registriert, eine umfangreiche Überprüfung findet jedoch nur beim Kauf automatischer Waffen statt (auch das ist nicht landesweit einheitlich geregelt, sondern von State zu State unterschiedlich - die Prüfung bei Standardwaffen meine ich, automatische Waffen werden wohl überall gleich behandelt).

Ein einziges, bis an die Zähne bewaffnetes Städtchen ist wohl kaum geeignet, Rückschlüsse auf die gesamten USA zuzulassen. Aber von der Waffenlobby wird so etwas natürlich gerne aufgezeigt.

Es bleibt dabei, daß es in America viel einfacher ist, sich Waffen zu beschaffen, als z. B. in Deutschland, auch für diejenigen, die eigentlich keine Waffe haben dürften. Zudem sind die Waffengesetze erst in jüngerer Zeit verschärft worden. Unter anderem nach terroristischen Anschlägen weißer Amerikaner.
Früher war es noch viel einfacher, Waffen zu kaufen und sie wurden auch nicht so aufmerksam dokumentiert, wie heute. Eine 30 Jahre alte 357er Magnum schießt jedoch ebenso gut, wie eine fabrikneue Waffe (entsprechende Pflege vorausgesetzt).

Viele Menschen, die Waffen besitzen, beschränken sich nicht auf eine Waffe, sondern haben mehrere davon (persönliche Erfahrung).

Aus all diesen Umständen ergibt sich ein weiterer Aspekt, der hier gerne unterschlagen wird: Die Schwarzmarktpreise für 08/15 Waffen sind in den USA überschaubar. Kleine Revolver kann man für wenig Geld kaufen.
In Deutschland, wo es keine unregistrierten legalen Waffen gibt, liegen die Preise mit Sicherheit deutlich höher. Da kauft sich nicht jeder Kleinkriminelle eine Waffe.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 10:00
Kriminelle müssen auch erstmal erwischt werden bevor sie vom Waffenerwerb ausgeschlossen werden können und auf den Waffenshows kann jedermann und ungeprüft kaufen und verkaufen .............


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 10:26
Ich verweise noch mal auf die Kriminalitätsstatistiken von "bit", die eine Seite zuvor aufgeführt wurden, und die Behauptung einiger User, dass Schusswaffen nicht zum Selbstschutz dienen können.

Beitrag von bit (Seite 112)

In Ländern wie Südafrika ist eine Waffe durchaus zum Selbstschutz geeignet. Die Brutalität mit der dort durch Kriminelle gegen Unschuldige vorgegangen wird, zwingt die Menschen dazu sich zu bewaffnen. Überfälle enden fast ausschließlich mit dem Tod der überfallenen Person, Folter und Vergewaltigung kommen oftmals zu den Raubmorden hinzu. Dabei spielt es keine Rolle, ob dem Opfer 20 Rand umgerechnet ca. 2 Euro oder ein Handy gestohlen wird.

Zudem finden jedes Jahr tausende von Polizeiwaffen ihren Weg in die Hände von Kriminellen, etwas was wohl in der schlechten Ausbildung und Bezahlung der Polizisten begründet liegt.

Die Entwaffnung der Bevölkerung durch schärfere Waffengesetze, auch wenn ich diese befürworte, führt nicht automatisch zu einer Entwaffnung der Kriminellen.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 10:33
@Pantao
Zitat von PantaoPantao schrieb:Zudem finden jedes Jahr tausende von Polizeiwaffen ihren Weg in die Hände von Kriminellen, etwas was wohl in der schlechten Ausbildung und Bezahlung der Polizisten begründet liegt.
sagt welche Quelle und wo?


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 10:37
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:sagt welche Quelle und wo?
Die Aussage bezog sich allein auf Südafrika.

http://www.news24.com/SouthAfrica/News/Police-have-lost-20-429-weapons-20110309


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 10:39
Und was hat das mit der Lage in den USA zu tun ?


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 10:40
@DanMore
Deine links sind toll, echt, bist Du in der NRA? Hat die auch eine deutsche Abteilung?
In Amerika kannst Du eine Waffe auch ohne permit (Erlaubnis ) kaufen, das haben wir hier schon ausgiebigst belegt. LEGAL. Außerdem auf Gunshows, wie hier ja schon erwähnt wurde. Hinzu kommt, dass man ja erst einmal von der Polizei erwischt werden muss, bevor man als Krimineller eingestuft wird und somit vielleicht keine Waffe kaufen kann.
Zitat von DanMoreDanMore schrieb:Straftäter besitzen keine legalen Waffen! Das ist in den USA so und in Deutschland auch!

Somit wird ein Einbrecher keinesfalls mit einer legal erworbenen Schusswaffe bewaffnet einen Einbruch begehen!
Somit wäre das auch besprochen, ganz davon abgesehen, dass die Waffen legal erworben werden können, von ganz normalen Bürgern und trotzdem in die Hände von potentiellen Kriminellen fallen können, wenn man sich z.B. Papas Waffe "ausleiht"......oder weiß, wo Onkel seine aufbewahrt.
Ich fühle mich keinesfalls sicherer, wenn ich weiß, da wo ich mich aufhalte gibt es Waffen, zumindest nicht, wenn es sich um Privathaushalte handelt.
Wiki:
zu Waffenschein in den USA:
In den USA gibt es je nach Bundesstaat stark unterschiedliche Regelungen zum „Führen“ von Schusswaffen. Vergleichbar zum deutschen Waffenschein ist hierbei eine Trageerlaubnis, die „carry permit“. Von Bedeutung hierbei ist in den USA insbesondere die Erlaubnis zum verdeckten Tragen einer Schusswaffe, die concealed carry permit.
Da in den meisten Bundesstaaten Waffen frei verkäuflich sind, wird eine Waffenbesitzkarte (Firearms License) weder ausgestellt, noch ist sie für den Waffenbesitz Voraussetzung. In einigen Bundesstaaten und Gemeinden bestehen Ausnahmen von dieser Regel.


Karte der amerikanischen Bundesstaaten die offenes Tragen einer Schusswaffe erlauben oder verbieten
Das offene (d.h. für jeden sichtbare) Führen von geladenen Schusswaffen (open carry) ist in elf Bundesstaaten ohne Lizenz erlaubt. In sieben Bundesstaaten ist eine Lizenz („carry permit“) erforderlich. In 18 Bundesstaaten ist das Führen von Schusswaffen mit starken Regelungen versehen und somit nur ausnahmsweise erlaubt. In sieben Bundesstaaten und in Washington D. C. ist das offene Führen von Schusswaffen verboten.
Zum verdeckten Führen von Schusswaffen ist in allen Bundesstaaten (bis auf Alaska, Arizona und Vermont) ein spezieller Waffenschein (concealed carry permit) nötig. In Wisconsin, Illinois und Washington D. C. ist das verdeckte Tragen generell verboten.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 10:42
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Und was hat das mit der Lage in den USA zu tun ?
Hier wurden eine Seite zuvor Statistiken gepostet ohne, dass diese auch nur ansatzweise korrekt analysiert wurden.

Im Übrigen kann man diese Debatte nicht auf die USA beschränken, und warum habe ich auch bereits begründet, es sei denn man will verhindern, dass kritische Gegenargumente von vorn herein abgeblockt werden.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 10:47
@Pantao
und ich habe Dir versucht zu erklären, warum es hier um die USA geht, anhand eines Falles, den man als Grundlage der Diskussion nimmt und aufgrund des threadtitels, der sich nun einmal nur auf die USA bezieht. Es geht hier nun einmal nicht ums Waffenrecht weltweit. Dazu gibt es bestimmt auch threads.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 10:48
@Pantao
Das Thema heisst :"USA - Rassismus, Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?"
und dreht sich um den Fall Trayvon Martin .................


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 10:56
mir fällt gerade ein, @MasterMario hat nie darauf geantwortet, wie er zu einer legalen, geladenen somit scharfen Waffe gekommen ist, wo er doch gerade erst (vor 14 Tagen) 18 wurde.
Wenn jemand wie er, sogar hier einfach so an eine Waffe kommt, mit dieser "self defense" und "stand your ground" Mentalität, dann will ich nicht wissen, wie leicht es in USA ist und vor allem, was für Menschen überhaupt eine permit beantragen. Kriminelle wohl kaum, zumindest nicht, wenn sie schon erfasst sind. Also vielleicht potentielle Kriminelle, die sich erst legal bewaffnen, um dann kriminell zu werden oder aber Menschen, die sich ständig so bedroht fühlen, dass sie glauben, eine Waffe besitzen zu müssen, um ihr Leben zu retten......letztere sollten vielleicht eher ihren Ängsten auf den Grund gehen, anstatt sich zu bewaffnen. Denn letztere sind eine nicht einschätzbare Gefahr für andere, das sieht man an George Zimmerman.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 11:22
@Tussinelda

Das kann ja eine alte Wumme aus dem 2. Weltkrieg sein, die einfach in der Familie blieb. Sie wurde nicht von MasterMario gekauft, hatte er auch gesagt, sondern befindet sich im Besitz der Familie (wahrscheinlich des Vaters).


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 11:24
@Commonsense
nee, er hat letztens gesagt, er besitzt jetzt eine scharfe Waffe und es handelt sichnicht um die schon früher angesprochene.....deshalb frage ich ja jetzt zum zweiten Male nach.......will er wohl nicht drüber reden.....ich such mal den post raus


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 11:27
Beitrag von MasterMario (Seite 105)
Beitrag von MasterMario (Seite 105)


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 11:32
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Das Thema heisst :"USA - Rassismus, Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?"
und dreht sich um den Fall Trayvon Martin .................
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und ich habe Dir versucht zu erklären, warum es hier um die USA geht, anhand eines Falles, den man als Grundlage der Diskussion nimmt und aufgrund des threadtitels, der sich nun einmal nur auf die USA bezieht. Es geht hier nun einmal nicht ums Waffenrecht weltweit. Dazu gibt es bestimmt auch threads.
Immer, wenn hier ein kritisches Argument kommt, was euren Thesen widerspricht, dann kommt der Hinweis auf den Threadtitel. So umgeht ihr dann grundsätzlich euch mit diesen Themen weiterführend auseinander zusetzen. Ihr macht es euch zu einfach.

Das trifft besonders auf den angeblichen "querdenkerSZ" zu, der mich erst nach einer Quelle fragt und dann auf den Threadtitel verweist, weil er anscheinend kein Argument mehr hat.

Im Übrigen war es nicht ich, der diese Statistiken hier eingebracht hat, warum habt ihr eigentlich nicht schon eine Seite zuvor darauf hingewiesen?


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 11:37
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:letztere sollten vielleicht eher ihren Ängsten auf den Grund gehen, anstatt sich zu bewaffnen.
Hast du schon mal darüber nachgedacht, dass diese Ängste real und begründet sind, und das Waffengewalt ein Systemproblem ist?


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 11:39
Hast Du jeden tag Angst um Dein Leben? @Pantao
Ich nicht, ich lebe hier und ich habe in den USA gelebt, eine Waffe habe ich nie benötigt und wie Du feststellen kannst, lebe ich noch.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 11:43
@Commonsense
@CosmicQueen
@querdenkerSZ
@bit
das ist doch mal interessant.......die gleiche Anklägerin wie bei George Zimmerman, da vertritt sie aber eine ganz andere Meinung.......
http://hiphopandpolitics.wordpress.com/2012/04/21/as-we-watch-the-trayvon-martin-case-all-of-us-should-know-marissa-alexander/

http://jacksonville.com/news/crime/2012-04-21/story/naacp-weighs-what-they-say-stand-your-ground-case-against-jacksonville-0 (Archiv-Version vom 23.04.2012)

also die Amis spinnen, echt, wenn niemand verletzt wird, wirst Du sofort festgenommen und bekommst voraussichtlich Gefängnis (20 Jahre) und wenn Du jemanden tötest, dann darfst Du gehen.......und wirst nur angeklagt, wenn es Proteste gibt.....hat es vielleicht doch etwas mit der Hautfarbe zu tun?

Da galt wurde wohl duty to retreat angewandt


2x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 11:44
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Hast Du jeden tag Angst um Dein Leben? @Pantao
Ich nicht, ich lebe hier und ich habe in den USA gelebt, eine Waffe habe ich nie benötigt und wie Du feststellen kannst, lebe ich noch.
Stelle dir vor ich habe ebenfalls in den USA gelebt, wie auch in Europa und Asien und lebe jetzt in Südafrika. Und nein ich habe auch nie eine Waffe benötigt und ich lebe noch. Der Punkt ist aber ein anderer. Einfach zu behaupten, Waffen würden nicht dem Selbstschutz dienen ist zu einfach gedacht.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

22.04.2012 um 11:46
@Pantao
tja, dann bin ich eben ein simpel denkender Mensch, was soll ich machen.....


1x zitiertmelden