Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

261 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwörung, Griechenland, Gegen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 13:26
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Klar ist das möglich.
Wie soll das gehen? Im Anbetracht der Tatsache, dass ständig nur noch Milliardenschulden aufgenommen werden um die ZINSEN zurückzuzahlen, halte ich das für leicht übertrieben.


Anscheinend haben die Griechen gestern die Banken "gestürmt".

http://wirtschaft.t-online.de/griechenland-buerger-heben-massenweise-bargeld-ab/id_56467378/index


melden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 13:29
tWie soll das gehen? Im Anbetracht der Tatsache, dass ständig nur noch Milliardenschulden aufgenommen werden um die ZINSEN zurückzuzahlen, halte ich das für leicht übertrieben
Nun es wird sowiso ständig umgeschuldet. Jetzt in der Eurokries gibt es sogar negative Zinsen für Deutsche Staatsanleihen.

ansonsten muss der Staat einen Ausgeglichenen Haushald und Überschüsse aufweisen, jeder Mrd Schulden weniger bedeutet auch weniger Zinsschulden.

ein Teil der Schuld wir eh ausinflationiert.

Das erfordert aber wie gesagt ständige Disziplin,


2x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 13:34
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nun es wird sowiso ständig umgeschuldet. Jetzt in der Eurokries gibt es sogar negative Zinsen für Deutsche Staatsanleihen.

ansonsten muss der Staat einen Ausgeglichenen Haushald und Überschüsse aufweisen, jeder Mrd Schulden weniger bedeutet auch weniger Zinsschulden.

ein Teil der Schuld wir eh ausinflationiert.

Das erfordert aber wie gesagt ständige Disziplin,
Ich würde mal behaupten, dass dies NICHT mehr möglich ist. Das Kind ist längst in den Brunnen gefallen und ich wette mit dir, dass wir einen Kollaps mindestens des Euros, wenn nicht sogar der EU in der nahen Zukunft erleben werden. Wir brauchen einen Reset des Weltfinanzsystems und keine wilden Versuche etwas zu retten, was nicht mehr zu retten ist. Ich zweifele übrigens, dass diese von dir geforderte Disziplin, ganz gleich in welchem Land, vorhanden ist.


2x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 13:36
Zitat von SaltySalty schrieb:Wir brauchen einen Reset des Weltfinanzsystems
Wie stellst du Dir so ein Reset konkret vor?


1x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 13:37
Zitat von SaltySalty schrieb:Ich würde mal behaupten, dass dies NICHT mehr möglich ist. Das Kind ist längst in den Brunnen gefallen und ich wette mit dir, dass wir einen Kollaps mindestens des Euros, wenn nicht sogar der EU in der nahen Zukunft erleben werden
behaupten kannst du ja was du willst, aber kannst du es auch Faktentechnisch untermauern?
Zitat von SaltySalty schrieb:Wir brauchen einen Reset des Weltfinanzsystems und keine wilden Versuche etwas zu retten, was nicht mehr zu retten ist. Ich zweifele übrigens, dass diese von dir geforderte Disziplin, ganz gleich in welchem Land, vorhanden ist


halte nix von Resetten, zumal man Global sowiso nix resetten kann.

und die von mir geforderte Disziplin muss man wohl schon in Verfassungen verankern,


1x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 13:43
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das erfordert aber wie gesagt ständige Disziplin,
hierzu hat ein gewisser prof. senf - einen nach meiner einschätzung sehr zielführenden ansatz - einen vorschlag eine sog. monitative säule (neben der bek. gewaltenteilung) mit zu verankern um dies auch nachhaltig sicherzustellen bzw. vom parteiengeplänkel zu entflechten .... sparen ja, aber nachhaltig, langfristig und zielführend


melden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 13:47
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Wie stellst du Dir so ein Reset konkret vor?
Radikal! Weltweit!

Entmachtung von Zentralbanken

Abschaffung von Weltbank, IMF und BIS

Verstaatlichung von Banken

Genereller Schuldenerlass

Umverteilung von Vermögen


Wir müssen uns als Gesellschaft weltweit weiterentwickeln. Das derzeitige Finanzsystem steht dem im Weg.


1x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 13:50
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:behaupten kannst du ja was du willst, aber kannst du es auch Faktentechnisch untermauern?
Deshalb war es meine persönliche Meinung, die aber nicht ganz unwahrscheinlich ist. Dazu reicht es die täglichen Meldungen in den Nachrichten zu verfolgen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:halte nix von Resetten, zumal man Global sowiso nix resetten kann.
Sicherlich geht das, auch wenn es zugegebenermaßen im Moment noch etwas utopisch klingt.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:und die von mir geforderte Disziplin muss man wohl schon in Verfassungen verankern,
Hat man in der EU auch gemacht. Wer hat sich als erster nicht daran gehalten? Deutschland!


melden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 13:50
@Salty
Nein, ich meine, wie das konkret aussehen soll.

Was passiert mit dem Sparbuch der Rentnerin. Wie werden Ware oder Dienstleistungen bezahlt. Was macht ein Schreiner, wenn er eine Maschine reparieren muss, aber gerade nicht genügend liquide Mittel hat.


1x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 13:52
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Nein, ich meine, wie das konkret aussehen soll.

Was passiert mit dem Sparbuch der Rentnerin. Wie werden Ware oder Dienstleistungen bezahlt. Was macht ein Schreiner, wenn er eine Maschine reparieren muss, aber gerade nicht genügend liquide Mittel hat.
Na, habe ich doch beschrieben. Genereller Schuldenerlass und gleichmäßige Umverteilung der restlichen weltweit verfügbaren Geldmenge auf jeden Erdenbürger. Gleiche Chancen für alle. Geld ist mehr als genug vorhanden für einen Neustart.


2x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 14:04
Zitat von SaltySalty schrieb:Na, habe ich doch beschrieben.
nein, hast du nicht.
Beispiel: Jeder bekommt genau 100.000 EUR.

Der Schreiner kauft sich eine Werkstatt und eine Maschine im wert von 100.000.
Jetzt arbeitet er. Er verdient genug geld, um sich und seine Familie zu ernähren plus 500 EUR/Monat.

Nach 3 Monaten geht die Maschine kaputt (gebraucht, keine Gewährleistung), die Reparatur kostet 5000. Er hat aber nur 1500 angespart. Wo bekommt er die Differenz her?


2x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 14:12
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:nein, hast du nicht.
Beispiel: Jeder bekommt genau 100.000 EUR.

Der Schreiner kauft sich eine Werkstatt und eine Maschine im wert von 100.000.
Jetzt arbeitet er. Er verdient genug geld, um sich und seine Familie zu ernähren plus 500 EUR/Monat.

Nach 3 Monaten geht die Maschine kaputt (gebraucht, keine Gewährleistung), die Reparatur kostet 5000. Er hat aber nur 1500 angespart. Wo bekommt er die Differenz her?
Wer sagt, dass in einem solchen System die Kosten des täglichen Lebens, sich auf dem heutigen Niveau befinden? ;) Vielleicht kostet die Reparatur nur 5 Euro.


1x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 14:24
Zitat von SaltySalty schrieb:Vielleicht kostet die Reparatur nur 5 Euro.
und wenn nicht?


1x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 14:30
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:und wenn nicht?
Wird sie bei einem System in dem alles Geld mit Edelmetallen gedeckt sein muss. ;)


melden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 14:33
@Salty
Ah, früher, als alles Geld mit Edelmetallen gedeckt war, gab es keine teuren Reparaturen? Interessant.

Das musst du noch genauer ausführen.


melden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 14:39
@Salty
Und wenn Du schon dabei bist, erkläre bitte, warum Eine Gelddeckung durch Edelmetalle irgend einen Einfluss darauf haben sollte, ob ein Ersatzteil (auwändig herzustellen, schwer zu beschaffende Materialien) billig oder teuer ist.

Bitte beantworte beide Fragen.


melden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 14:55
Um mal auf den Offenen Brief des Herrn Mikis Theodorakis zurückzukommen.

Der ganze Brief ist erbärmlich.

Der gute Mann verweisst zwar auf die Mitschuld der Politiker seines Landes, aber natürlich durch Faktoren die nach seinen Aussagen von den Ausländern gefördert und gewollt wurden.

Und um sich selbst die Krise noch schön zu reden, wird dann wieder gegen Deutschland und die Deutschen gehetzt. Deutschland wird hier wieder gezielt die Hauptschuld zugeschoben.
Das ist ja auch modern, hat sich etabliert, macht Sinn wenn man Kohle von Deutschland haben will.
Schnell mal die Nazikeule Schwingen und alles wird gut.


1x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 15:02
Ah, früher, als alles Geld mit Edelmetallen gedeckt war, gab es keine teuren Reparaturen? Interessant.
Das musst du noch genauer ausführen.

Und wenn Du schon dabei bist, erkläre bitte, warum Eine Gelddeckung durch Edelmetalle irgend einen Einfluss darauf haben sollte, ob ein Ersatzteil (auwändig herzustellen, schwer zu beschaffende Materialien) billig oder teuer ist.
Wir brauchen ein zinsloses System. Zudem müssen zwangsläufig weitere gesellschaftliche Veränderungen erfolgen. Dazu zählt unter anderem ein bedingungsloses Grundeinkommen, dass die Bedürfnisse des täglichen Lebens sichert. Ziel muss am Ende ein bargeldloses Gesellschaftssystem sein.

Letztlich ist die Frage doch wie produziert wird. Das Ziel des Systems von dem ich spreche ist nicht Ausbeutung und Gewinnmaximierung.


melden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 15:03
Zitat von krizkriz schrieb:Der gute Mann verweisst zwar auf die Mitschuld der Politiker seines Landes, aber natürlich durch Faktoren die nach seinen Aussagen von den Ausländern gefördert und gewollt wurden.
Goldman Sachs hat kräftig mit geholfen beim Bilanzenfälschen. Insofern hat der Mann Recht.


1x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

16.05.2012 um 15:03
@Salty

Die Zinsen sind das Grundproblem aller Probleme.


1x zitiertmelden