Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

3.267 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Reform, Kosovo, Organspende ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:38
@Jörmungandr
Welche medizinische Qualifikationen hast du, beurteilen zu können, der Patient sei wirklich tot?
Nein, ist er nicht! Wäre er es,wären seine Organe unbrauchbar.
Bitte informieren, und man sieht genau an dieser Fehleinschätzung der Sachlage, wie schlecht die meisten Menschen informiert sind und das haben wir der Einseitigkeit der Medien zu verdanken.
Natürlich kann man sagen, jeder muss selbst etwas tun und selbst schuld usw, aber ich finde nicht,dass Menschen entrechtet und bestraft gehören, weil sie zu faul sind oder zu naiv zu was auch immer. Gerade junge Leute machen sich doch keine Gedanken um sowas, man spricht aber auch schon 16 jährige an und diese sind noch leichter zu manipulieren und noch unkritischer.
Du bist dafür der beste Beweis.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:39
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:Und man ist natürlich wirklich tot wenn die Organe übernommen werden
"Wirklich tot" bei Organentnahme ist allenfalls das Gehirn, aber die Organe sind nicht tot - sonst täten sie für eine Verpflanzung nichts mehr taugen - und das sogenannte "zweite Gehirn", nämlich das große Nervengeflecht im Bauchraum, ist zu dieser Zeit auch noch nicht tot. Schmerzempfinden, Reflexe, körperliche Vorgänge wie die Verdauung funktionieren auch bei "Hirntoten" in mehr oder weniger großem Ausmaß weiterhin. Deshalb muß man klar sagen, daß der Hirntod ein Teil des Sterbeprozesses ist, sogar ziemlich am Anfang des Sterbens, aber keineswegs das Ende dieses Prozesses.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:41
@Edelgard

Du hast doch gar keine Ahnung. Wenn Menschen Hirntod sind, dann sind sie tot. Nur weil die Organe durch Maschinen am Leben gehalten werden können ist das Bewusstsein, und damit der Mensch selbst trotzdem tot. Da kannst du machen was du willst, ist eben so. Ich glaube du solltest dich eher mal informieren, weil dass was du sagst ziemlich uninformiert klingt. Menschen werden nicht entrechtet, denn man hat ja das Recht zu widersprechen. Wenn man eben zu faul ist um von dem Recht Gebrauch zu machen, dann ist das eben das Problem der betreffenden Person.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:42
@Edelgard

Hirntot = tot. Organe funktionieren weiter, aber trotzdem ist das Hirn tot und dein Nervengeflecht im Bauchraum stirbt ohne Maschinen eben auch wenn das Gehirn tot ist und keine Maschine den Rest am Leben erhält. Informier dich.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:42
@T.Rick
Und auch der Hirntod ist eine eigene Definition der an Organentnahme interessierten Gruppen. Man brauchte diese neue eigene Definition,um das entnehmen der Organe und das letztendliche töten zu legalisieren. Unter Medizinern ist das aber durchaus sehr umstritten


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:43
@Jörmungandr
Hirntod:
Nein, das ist falsch ,du liegst falsch, nochmal:
Bitte informieren.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:44
@Edelgard
Der Hirntote ist nicht mehr lebensfähig.
Lebenswichtige Funktionen werden durch Maschinen übernommen. Stelle sie ab und der Mensch ist tot.
Wo willst du da noch lebenswertes Leben raussaugen?


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:44
@Edelgard

Nein, ich liege damit richtig. Bitte informier du dich. Aber bitte seriöse Quellen verwenden.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:46
@Jörmungandr
Achso, wenn der Inhalt der Quelle nicht ins Bild passt, wird sie als unseriös dargestellt. Was wäre denn eine seriöse Quelle? Vielleicht jemand, der eine Organentnahme überlebte und nun berichten kann??


1x zitiertmelden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:47
@Edelgard

Einfach mal ein bisschen medizinischen Fachwissen ansammeln reicht schon. Oder etwas Biologie. Das ist gar nicht so schwer, dann versteht man es ziemlich schnell.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:47
@Zyklotrop
Bitte informiere dich. Mehr kann ich nicht sagen.


1x zitiertmelden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:49
Zitat von EdelgardEdelgard schrieb:Was wäre denn eine seriöse Quelle? Vielleicht jemand, der eine Organentnahme überlebte und nun berichten kann??
Albern. Versuche es doch mal mit Argumenten.
Bring zum Beispiel mal Belege für den Aortenschnitt zur Ausblutung und in welchem Stadium er gesetzt wird.
Entnimmt man zum Beispiel eine Niere so schaut man natürlich, dass man einen ausreichenden Aorten- und V. cava-Patch entnimmt, schliesslich will man das Ding ja beim Empfänger anschliessen können.
Dient aber nicht der Ausblutung.
Kann es sein, dass du da was nicht verstanden hast?
Zitat von EdelgardEdelgard schrieb:Bitte informiere dich. Mehr kann ich nicht sagen.
Dann mach dich doch einfach mal schlau.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:55
@Edelgard

Naja, ich hinterfrage Quellen und deren Seriösität und richte mich danach, was ich in mein Weltbild aufnehme. Das tust du offensichtlich nicht, also kann man schon sagen dass ich klüger bin als du. Du sagst immer nur "informier dich", hast aber weder Quellen, noch Argumente und genau dass ist es, was eben fehlt. Die hättest du aber wenn du mal richtig hinterfragen würdest und dich informieren würdest. Also bitte, informier dich.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:56
Zum Thema Hirntod fällt mir irgendwie immer das hier ein: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/medizinischer-sonderfall-normal-leben-mit-einem-zehntel-gehirn-a-495586.html :D
Angeblich gibt es sogar noch extremere Fälle mit noch weniger Hirnmasse und trotzdem lebensfähig.


1x zitiertmelden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:57
@T.Rick

Ja, das ist das Hirn auch noch nicht ganz tot. Ist kurios aber möglich. Bei einem vollständigen Hirntod aber lebt keiner mehr nur mit seinem "Bauchhirn" weiter.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:57
Ich würde mir ja gerne weiter das Schauspiel ansehen, wie ein User hier einen Mediziner bezichtigt, zu wenig medizinisches Fachwissen zu haben, aber es reicht langsam.

Wenn man hier etwas behauptet hat man das mit vernünftigen Quellen zu belegen und Zuwiderhandlungen werden hier jetzt geahndet.

Wenn man grundsätzlich nicht diskutieren will, sondern hier einen auf "ich weiß alles und kann alles" machen will, ist man wohl in einem Diskussionsforum falsch.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 13:58
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Angeblich gibt es sogar noch extremere Fälle mit noch weniger Hirnmasse und trotzdem lebensfähig
Und vielleicht schreiben auch einige hier mit.
Neuroplastizität ist das eine, aber was genau hat das mit dem Hirntod zu tun?


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 14:00
@T.Rick
Ich habe mal von einem Fall gehört, da hatte ein Franzose einen Wasserkopf und beim MRT bemerkten die Ärzte, dass er garkein Hirn im eigentlichen Sinne hatte, der Kopf war gefüllt mit Wasser und an der Schädeldecke war eine dünne Schicht Gehirnmasse, durch den Druck hattte sich bei diesem Mann kein richtiges Hirn entwickelt. Dieser Mann ist ein vollständig lebensfähiger Mensch, er geht arbeiten, hat die 5. Klasse geschaft und eine Familie, wer das nachhören will einfach mal bei "CropFM" suchen, das ist die Radioshow in der der Fall vorgestellt wurde.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 14:04
also es ist schwierig zu sagen, gerade bei Organspende, wenn jemand wirklich "hirntot" ist, ein beschädigtes Gehirn ist lange kein Beweis, die Person müsste vorher eine lange Genesungsdauer haben, aber die Zeit nehmen sich die wenigsten Ärzte, sind ja alles potentielle Organspender, gut das in Deutschland immernoch nicht jeder automatisch Organspender ist, sonst würde denke ich viele Ärzte vorzeitig bei Patienten aufgeben.


1x zitiertmelden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

22.01.2020 um 14:07
@wanagi

Schon recht erstaunlich mit welch geringer Gehirnmasse man noch lebensfähig ist. Auf die Masse kommt es anscheinend auch nicht so an, sondern eher die Vernetzung.

Ein beschädigtes Gehirn ist ja noch lange kein Hirntot. Ein beschädigtes Gehirn schickt immernoch Signale hin und her, und die sind ja ein Beweis dafür, dass das Gehirn noch kein Gemüse ist. Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher ob Ärzte die Patienten dann wirklich zu früh aufgeben würden, ich denke schon das ein Großteil den Beruf gewissenhaft ausführt. Allerdings könnte man eben auch eine Widerspruchslösung einführen, und gleichzeitig einen Mindestzeitraum einführen, um eben das Risiko das du beschreibst gering zu halten.


melden