Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

3.267 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Reform, Kosovo, Organspende ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

13.01.2013 um 02:12
@AllmySpott
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Womit wir wieder am Anfang der Diskussion sind. Es muss eine Sicherheit geben, und sie ist machbar, wenn man sich ernsthaft darum bemüht und nicht in den Klüngel ums Geld verstrickt ist.
Die gibt es. Die Stiftung Eurotransplant.
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:An dem Punkt gibt es das Vertrauensproblem, weil immer klarer wird, wie sehr Politiker verbandelt sind, wie sehr gelogen oder schöngeredet wird und wie selten Ehrlichkeit anzutreffen ist.
kp was das jetzt mit politikern zu tun haben soll? Operieren die?


1x zitiertmelden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

13.01.2013 um 02:15
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:kp was das jetzt mit politikern zu tun haben soll? Operieren die
Nein, aber sie regulieren, sie machen Gesetze und sorgen für deren Einhaltung. Im Idealfall halt ...


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

13.01.2013 um 02:17
@AllmySpott
Ja. Und deshalb ist es ja ganz genau geregelt. Es ist wie bei ACTA. Die leute sind skeptisch weil sie sich nicht auskennen.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

13.01.2013 um 02:20
@interrobang

Die Leute sind skeptisch, weil aufgeflogen ist, dass gemauschelt wird.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

13.01.2013 um 02:21
@AllmySpott
Ja einzelne Ärzte aber es gibt keine "Organspendelobby" :D :D :D


1x zitiertmelden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

13.01.2013 um 02:23
@interrobang

Wo fängt es an, wo hört es auf? Wie soll man vertrauen?

Es ist nicht das erste mal, dass einzelne schwarze Schafe eine ganze Branche in Verruf bringen. Das ist mit das Unfaire dran.


1x zitiertmelden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

13.01.2013 um 02:27
@AllmySpott
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Es ist nicht das erste mal, dass einzelne schwarze Schafe eine ganze Branche in Verruf bringen. Das ist mit das Unfaire dran.
Ja weil man hier wunderbar sieht wie sich menschen von ihrer angst leiten lssen :D :D :D


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

13.01.2013 um 02:30
@interrobang

Ich weiß nicht, was du daran so lustig findest.
Ängste haben einen Grund, und natürlich lässt man sich von ihnen leiten oder warnen.

Ich folge halt meiner und verweigere das Spenden, solange nicht sichergestellt ist, dass es nach Bedürftigkeit geht und nicht nach Geldbeutel.

Wie handhabst du es denn?


1x zitiertmelden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

13.01.2013 um 02:35
@AllmySpott
Es geht ja nach bedürftichkeit :D :D :D

http://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/organspende/tid-25177/aufruf-zur-organtransplantation-die-wichtigsten-fragen-zur-organspende-wer-bekommt-die-gespendeten-organe-und-gewebe-_aid_719861.html
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Wie handhabst du es denn?
Im Grunde gar nicht da in Österreich die wiederspruchslösung exestiert. Leider entnehmen die Ärzte vie zu wenig Organe.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

13.01.2013 um 02:38
@interrobang

Danke für den Link.

Dass sie ausgerechnet in Leiden sitzen ...

Jedenfalls hat das Kontrollorgan offensichtlich versagt. Wie sonst konnte es zu den Verschiebungen auf den Wartelisten kommen?


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

13.01.2013 um 02:39
@AllmySpott
Dazu musst du die berichte der einzelnen Fälle lesen.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

13.01.2013 um 03:01
Bin zertifizierter Gehirnspender. CU in 2070!


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

13.01.2013 um 20:44
Zitat von .lucy..lucy. schrieb:Man wird demnächst als Krankenversicherter angeschrieben und soll sich bekennen. Die jeweilige Krankenkasse verschickt dann Informationen und den Spenderausweis per Post.
Bisher habe ich keine Anfrage erhalten.

Entweder ist das Ding gelaufen oder man hat auf einmal so viele Organe, dass es nicht genügend Bedürftige gibt.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

14.01.2013 um 02:03
@AllmySpott

Na ja, es wurde ja nicht gemauschelt. Es wurde schlicht getäuscht, Laborwerte gefälscht.

Überall wo Menschen involviert sind, wird es nie 100% Sicherheit geben. Es gibt immer genug Leute mir ausreichend krimineller Energie, die jedes System aushebeln können. Leider...


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

16.01.2013 um 00:11
Nein, ich werde nicht spenden!

Der Skandal spielt da eine nicht ganz unwichtige Rolle. Ich weiss, es mag egoistisch klingen und ich erwarte auch von anderen keine Organe...

Ich habe lange darüber nachgedacht und bin zu eben dem Entschluss gekommen. Ich weiß, dass am Ende die Patienten darunter leiden. Aber bedanken darf man sich bei den Reichen und Korrupten, die den Hals nicht voll kriegen und meinen einen Sonderstatus bekommen zu müssen.

Solange sich an dem System nicht wirklich was ändert, bleibe ich bei einem Nein.

Ich stehe der Organspende kritisch gegenüber.

Achja hier noch was zum Thema Hirntod und Organspende.

Youtube: Hirntod und Organspende - Die verschwiegene Seite - Autor: Silvia Matthies
Hirntod und Organspende - Die verschwiegene Seite - Autor: Silvia Matthies



melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

16.01.2013 um 00:21
Ihr müsst aber alle bedenken, dass zum Zeitpunkt der Entnahme der Organe, ihr 'nur' als hirntot geltet. Das bedeutet, dass ihr rein biologisch noch lebt. Kann natürlich auch von einigen Ärzten, die soetwas entscheiden missbraucht werden. Stellt euch doch mal vor ihr liegt im Koma und eigentlich gibt es noch Hoffnung dass ihr in nächster Zeit erwacht. Es gibt aber einige 'wichtigere' Personen die momentan auf ein Organ warten, da sie sonst sterben. Ein skrupelloser Arzt würde euch einfach für hirntot erklären und euch dann die Organe entnehmen. Dieses Thema ist eine sehr heikle Sache. Ich selbst habe einen Organspendeausweis daheim, aber unausgefüllt aufgrund dieser Bedenken. Aber an sich eine tolle Sache und ein großes und fettes Lob an alle Spender! Respekt! :)


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

16.01.2013 um 01:13
@henrysasuke
Das ist sehr spekulativ. So etwas zu machen sprengt alle Dimensionen und würde sofort auffliegen. Außer das gesamte Krankenhaus macht da mit. Diese Sorge ist ja auch unbegründet oder gibt es da konkrete Hinweise?


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

16.01.2013 um 07:40
@Schwann
was soll soch den am system ändern? kennst du eigentlih das system? und nein schuld bist du allein und kein imaginärer sonderstatus.

@henrysasuke
informier dich mal richtig. wen du hirntot bist wachst du nicht mehr auf da dein gehirn (was übrigens deine persönlichkeit ist) irreparabel beschädigt ist. das hat rein gar nicht mit einem koma zu tun.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

16.01.2013 um 08:13
Liest man sich hier einige Posts durch merkt man allzu deutlich, das sich über das Procedere der Hirntoddiagnostik die wenigsten informiert haben. Viele leben hier auf Basis absoluten Nichtwissens ihre Angst vor dem Unbekannten aus.
Einfach mal informieren, kostet eine Viertelstunde und tut gar nicht weh.
Der Faktor Mensch ist natürlich hier auch nicht auszuschliessen, genauso wenig wie bei jeder anderen Tätigkeit.
Ausgestattet mit Misstrauen auf Basis von Unwissenheit ist ein vernünftiges Leben ja kaum möglich. Ständig hat man mit Menschen zu tun und wenn man immer vom worst case ausgeht, darf man eigentlich das Bett gar nicht mehr verlassen, wäre da nicht die Crux, dass in unseren Breiten die meisten Menschen im Bett sterben. :D
Vielleicht spielt ja auch "Der letzte Bulle" eine Rolle. Da liegt einer 20 Jahre im Koma, wacht auf und stratzt mit mehr Muskeln und Vitalität durchs Leben als 90% der Bevölkerung.
Jetzt bitte ganz tapfer sein, das ist keinesfalls die Regel.
Aber seis drum, jeder entscheidet das für sich allein.
Wenig Verständnis habe ich allerdings für die, die kein Blut, Blutplasma, Knochenmark oder Organe spenden wollen, aber ganz laut "Hier!" rufen, wenn es ihnen oder ihren Lieben mal dreckig geht.

@henrysasuke
@Schwann
@AllmySpott
Wie siehts denn mit Blut, Blutplasma oder Knochenmark aus?
Spenden oder Nichtspenden?
Im Ernstfall "Habenwollen" oder "Nichthabenwollen"?
Und bei "Nichthabenwollen" (was einen jetzt natürlich nicht so schlecht rüberkommen liesse) wie siehts mit einer Patientenverfügung aus, so dass für die behandelnden Ärzte vor Ort ersichtlich ist, dass solche Massnahmen nicht gewünscht sind?
Immer am Mann?


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

16.01.2013 um 12:20
@Zyklotrop

Ich bin davon überzeugt, dass manchen Menschen das Glück anhaftet und manchen das Pech. Nenne es Aberglaube oder whatever, aber mein Leben beweist es mir seit Jahren, wenn etwas vom Glück abhängt, und das recht überzeugend.

Wenn es bei mir soweit kommem sollte, werde ich nicht zu den Empfängern gehören.

Falls man mich überhaupt rechtzeitig findet, was ebenfalls unwahrscheinlich ist.

Blutspender war eich bis 2008, als bei mir Probleme mit dem Herz auftraten, und man mich deswegen nicht mehr spenden ließ.

Ich glaube nicht, dass man mich Trittbrettfahrer nennen kann.


melden