Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Muslime gegen radikale Muslime

1.412 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Hass, Muslime ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Muslime gegen radikale Muslime

02.06.2012 um 23:22
@rumpelstilzche
Nur ob man sich drann hält ist die andere Sache.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

02.06.2012 um 23:24
@ivi82

der Glaube sollte kein Wunschkonzert sein .. bei der Scheidung wird man dann wieder Christ :) und morgen bin ich Heide ...

Sollte ich mich für eine Muslima entscheiden .. müsste ich dann Muslime werden ? :)


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

02.06.2012 um 23:25
@rumpelstilzche
Zitat von rumpelstilzcherumpelstilzche schrieb:Sollte ich mich für eine Muslima entscheiden .. müsste ich dann Muslime werden
Wen sie Gläubig ode Traditionel ist dan ja.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

02.06.2012 um 23:26
ich persönlich würde ebenfalls niemals für eine beziehung eine religion vorheucheln.

Dann schon lieber standesamtlich heiraten und jeder macht sein ding


melden

Muslime gegen radikale Muslime

02.06.2012 um 23:26
@rumpelstilzche
Also wenn se streng gläubig sind dann müsstest du konvertieren. Und dich beschneiden lassen. Wie es nach einer Scheidung aussieht weiss ich nicht. Kenne aber nur Fälle, wo der Islam beibehalten wurde.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

02.06.2012 um 23:27
@rumpelstilzche
Der Koran spricht zu Männer. Er erlaubt Männer, Frauen aus anderen Religionen zu nehmen. Er spricht nicht explizit, Frau darf das nicht, er erwähnt sie schlichtweg nicht.
Daraus schliessen Rechtsschulen, das es nur dem Mann erlaubt sei.
Begründen tun sies, das es sonst Konflikte in Kindererziehung und deren Religionsgebung gebe...

Freie Religionswahl sehen sie als Gefahr an. Darum ist das "kein Zwang im Glauben" auch eine Farce. Natürlich ist es einem Muslim nicht gestattet, die Religion zu wechseln oder ganz auszusteigen, oder atheistisch zu sein. Als patriarchalische Religion gilt, was der Stammhalter ist, deshalb der Konvertionszwang. Ich möchte dabei sein wenn @interrobang die Worte spricht.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

02.06.2012 um 23:31
Gut das ich nur standesamtilich heiraten mußte... und dann noch in Gothic-Kluft.

Keiner von uns mußte konvertieren obwohl ich evangelisch und sie katholisch ist. Lt. Geburt halt.

Und beschneiden lasse ich mich nur von Ärzten im Notfall.. alle anderen bekommen was hinter die Löffel.. :D


melden

Muslime gegen radikale Muslime

02.06.2012 um 23:34
Also ich wes es nicht :) das ist oder wäre mir zu doof .. warum sollten meine Götter auf einmal falsch sein :)

Ganz nebenbei würde ich niemals Muslim werden ohne eine Wertung abzugeben und mit Sicherheit nicht aus dem Grund einer Frau oder was auch immer ... Frauen kommen und gehen :) mein Glaube und meine gute Freunde bleiben ...


melden

Muslime gegen radikale Muslime

02.06.2012 um 23:42
@rumpelstilzche
Diese Zwänge sind schon aus gutem Grund entstanden,
aber heute sind sie einfach nur überholt. Man kann aus dem Koran viele positive tolerante und ewig gültige Weisungen und Anhaltungen lesen, es kommt halt auf die Sichtweise und Interpretation draufan.
In vorislamischen Aberglauben und Götterglauben herrschten t.w. unmenschliche Sitten, der Prophet wollte dort etwas Ordnung reinbringen, so wie Zarathustra lange vor Judentum und Christentum. Was danach aus Religionen geschah, hat wenig mit dem Ursprungsgedanken zu tun.
Zur Abwechslung mal paar schöne Suren:

http://www.muslime-gegen-terror.de/pdf/koranzitate1.pdf


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

02.06.2012 um 23:46
@lilit

sorry aber dann muss ich dir sagen das du nicht soviel Ahnung davon hast ... unmenschliche Sitten gab es in der nordischen Mythologie nicht.
Dein Prophet kam erst ein Paar tausend Jahre später und auch nur aus dem Grund heraus weil die Kreuzzüge im Gange waren ... ups das ist OT

sicher ist eines die Frau musste sich nicht unterordnen....


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

02.06.2012 um 23:47
@lilit
Zitat von lilitlilit schrieb:der Prophet wollte dort etwas Ordnung reinbringen
Schon lange vor Mohammed, hat wohl, sofern man der Bibel glaubt, schon Moses mit seinen 10 Geboten für ( religiöse und mitmenschliche ) Ordnung gesorgt. Als Christ also müßte ich keinen anderen Glauben annehmen um Ordnung in meinem Leben zu haben.


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

02.06.2012 um 23:49
@lilit
Habe ich das jetzt so weit richtig verstanden? Dein Mann? Ist Muslim? Und du nicht? Aber du möchtest muslima werden?


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

02.06.2012 um 23:58
@rumpelstilzche
Zitat von rumpelstilzcherumpelstilzche schrieb:sorry aber dann muss ich dir sagen das du nicht soviel Ahnung davon hast ... unmenschliche Sitten gab es in der nordischen Mythologie nicht.
Ich befand mich ja grad in Wüstenvölker in meinen Überlegungen, nicht im hohen Norden!!
Unter Beduinen gab es einen sehr hohen Stammeskult, der das Überleben sicherte. Nicht alles war frauenfeindlich, aber vieles schon, und Mohammed hat ZU SEINER ZEIT die Situation verbessert.
Darum müsste es meiner Meinung nach in seinem Sinn sein, dass sich die Situation der Frau weiterhin verbessert und sicher nicht in den damaligen Regelungen , die DAMALS ein Fortschritt gewesen sein dürften, stagniert.

Kenne mich in nordischer Mythologie nicht so aus. Aber Frauen dort das waren wohl Walküren! :D

Oper HA Hamburg Ham 859811c


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:02
@ivi82
Zitat von ivi82ivi82 schrieb:Habe ich das jetzt so weit richtig verstanden? Dein Mann? Ist Muslim? Und du nicht? Aber du möchtest muslima werden?
Ich kann mich sehr gut in gläubige Muslime hineinfühlen. Aber ich habe eine Aversion gegen alle Religionen, weil sie alle unnötige Dogmas mitschleppen. Und frauenfeindlich sind.
Habe mich schon gegen Konfirmation gewehrt und bin konfessionslos.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:02
neee das waren die super geilen Frauen die Tote Männer vom Schlachtfeld geholt haben und .... :) OT

Es ist deine Entscheidung aber wegen einem Mann in deinem Fall würde ich mein Glauben nicht wechseln wollen .. soll er doch sein Glauben aufgeben :) @lilit

Sorry ist ne wenig hart ausgesprochen aber so bin ich eben mal :)


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:06
@lilit
Ok das waren zwar nicht die antworten die ich wollte. Aber ok also bleibst du konfessionslos? Auchbwenn dein Mann Muslim ist und möchte das du muslima wirsd? Oder will er das gar nicht?


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:11
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Als Christ also müßte ich keinen anderen Glauben annehmen um Ordnung in meinem Leben zu haben.
Nein, musst du nicht,
aber es gibt Religionen für verschiedene Völker verschieden halt.
Buddhismus findet hier grossen Anklang,
Islam hat eine grosse mystik und magie in sich, mit vielen schönen Seiten.
Mythologien in aller Welt ähneln sich und alte Religionen tragen Weisheit.
Veden sind die Älteste Schriftreligion und sozusagen Ursprung der Schriftreligionen. Nebst denen hatte jedes Volk viele Götter allüberall seit jeher gab es denk ich schon immer einen Hang zum an etwas Glauben, das das irdische leben erklärt und vor allem, was passiert und wohin gehen wir, wenn wir sterben...


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:13
@ivi82
Zitat von ivi82ivi82 schrieb:Oder will er das gar nicht?
Seine Familie schon aber die ist weit weg und weiss nicht so Bescheid....
Nein, ihm ist das egal, er liebt mich so wie ich bin oder gerade deswegen, und sonst wär ich nicht in ihn verliebt!


1x zitiertmelden