Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Muslime gegen radikale Muslime

1.412 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Hass, Muslime ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:15
@lilit

Alles richtig was Du schreibst. Alleine mir fehlt der Glaube an den Glauben oO

Lehren kann ich natürlich aus den Religionen ziehen, ist ja auch nicht alles schlecht. Im Islam finde ich z. B. gut das er Zins und Zinseszins ansich ablehnt.. und wie wir an der Weltwirtschaft sehen, auch mit gutem Recht. Ansonsten kann ich aber auch Lehren von Geistesgrößen annehmen, Konfuzius, Lao-Tse oder anderen. Viele geben uns eine Anleitung zuim Leben oder eine geistige Stütze für das Ableben verbunden mit der Hoffnung auf weitere Existenz. Auch die Esoterik ( natürlich Glaubenssache ) kann hier mit einspielen.

Es gibt soviel... daher ist für jeden sein Glaube der richtige und doch auch der falsche...


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:16
@lilit
Zitat von lilitlilit schrieb:Nein, ihm ist das egal, er liebt mich so wie ich bin oder gerade deswegen, und sonst wär ich nicht in ihn verliebt!
Es gibt Hoffnung.... das eben Liebe die Religion überwindet. Juhuu.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:24
@rumpelstilzche
ich hoffe mal das nicht nuru der glückliche ist
Wiekommst du darauf?
Mein Mann ist irakischer Kurde. Er war früher als junger Mann eine zeitlang in einer islamistischen Gruppe, hat sich davon distanziert und kennt die Karre.
Er ist heute kritisch der Religion, resp. den Missbräuchen der Religion gegenüber und hat aber starken Gott/Allah Glauben.
Denke das passiert sonst vielen Muslimen die mit negativen Seiten ihrer Religion konfrontiert werden , das sie sich danach komplett abwenden.
Atheist werden oder, zum Christentum konvertieren und dann missbraucht werden von rechtspopulistischen Hyänen.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:24
@Gwyddion
Naja aber ich glaube das es da aber auch noch große Unterschiede zwischen Frau und Mann gibt. Bei einem muslimischen Mann wird das wahrscheinlich noch eher akzeptiert. Als bei einer muslima. Kann ich mir vorstellen.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:27
das man früher im Irak sich einer radikalen Gruppe anschließt kann ich sogar nachvollziehen .. ich gebe dir in allen Punkten Recht nur nicht in der Frage des Glaubens, den sollte man nicht wechseln wie Schuhe nur weil .... @lilit


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:28
@ivi82

Und dieser Unterschied muß für die Zukunft fallen. Meine Frau ist aufgeklärt, hat einen anspruchsvollen Job, selbstständig und auch selbstverantwortlich. Sie liebt mich zwar aber sie braucht mich nicht um zu leben. Daher ist sie ein Idealbild für mich von Frau. Ungeknechtet und frei. Wie eine Wallküre halt :D.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:31
wohl der beste Beweis einer Liebe ... sie kann gehen aber bleibt bei dir @Gwyddion ohne Zwänge und Pflichten ...


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:34
@ivi82
Starke Frauen sind in vielen Kulturen unerwünscht. In den Patriarchaisch geführten nämlich..

Aber z. B. in Italien.. ja da ist die Mama diejenige, die das sagen hat :)

Ich mag aber z. B. einen Partner auf Augenhöhe der mir auch mal Kontra gibt. Ich war mal mit einem Mädchen zusammen, welches leider so naiv war und fast immer getan hatte, was man ihr sagte. Nun.. ich stellte fest, ist nix für mich.. weibliche Jasager oder Pantoffelhinterherschlepper brauche ich nicht. Lang Lang ist s her.. Puh. Oller Sack ich.. :D


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:36
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Alles richtig was Du schreibst. Alleine mir fehlt der Glaube an den Glauben
Du hast vielleicht genug Boden das du keinen Halt in Gruppenangehörigkeit brauchst. Denke die Jugendlichen die sich durch die DAWA von Salafisten angesprochen fühlen suchen das, und fühlen sich durch die krasse Rahmensgebung und das Schwarzweissdenken und klaren Richtlinien und Vorgaben angesprochen.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:38
@lilit

Ich habe genug Boden weil ich genug Lebenserfahrung habe. Verdammt Gute wie auch verdammt Schlechte. Das öffnet den Geist und erweitert den Blick auf die Welt.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:40
@lilit
Das sehe ich ähnlich. Jugendliche heranwachsende brauchen und wollen klare regeln und Strukturen. Deswegen ist es ein leichtes für radikale. Und ein wenig schleimi hier und schleimi da. Der Zusammenhalt. Wir sind eine Familie blablabla. Und schon schnappt die Falle zu. :(


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:47
@ivi82

Damit Jugendliche halt nicht in die Fänge derartiger Organisationen gelangen, sollte das Elternhaus stabil sein und aufklärerisch wirken. Das Elternhaus sollte ganz einfach Familie bieten. Dazu zählt für die Erwachsenen auch, die Nöte und Sorgen der Kinder ernst zu nehmen. Die Familie ist das A und O hierbei. Meine Kinder leben getrennt von mir bei der Mutter.. aber.. sie kommen mehr als regelmäßig zu Besuch. Nungut.. ich bin auch extra in ihre Nähe gezogen damit sie notfalls einfach mal zu Fuß vorbeikommen können. Meine lütten haben das auch verstanden und honoriert. Ebenfalls haben meine Ex-Frau und ich die Grundlagen dafür gelegt, indem wir uns nicht vor Gericht zerfleddert haben und Besuchsrechte, Aufenthaltsrechte oder Urlaubsrechte vor der eigentlichen Scheidung beiderseits ausgehandelt und unterschrieben haben. Es geht.. der Schatten über den man springen muß ist dabei gar nicht so groß.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 00:53
@Gwyddion
Das ist wohl das wichtigste von allen die Liebe und der Zusammenhalt der Familie. Aber leider hat nicht jedes Kind dieses Privileg. Dort sollten dann andere Einrichtungen unter die arme greifen. Ich finde es toll wie du und deine Frau das geregelt habt! Vorbildlich! Nun zurück zum Thema.
Ich frage mich warum es so wenig Gegenwind von den Muslimen gibt?


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 01:00
@ivi82
Zitat von ivi82ivi82 schrieb:Ich frage mich warum es so wenig Gegenwind von den Muslimen gibt?
Das frage ich mich auch. Es gibt ja hier und Gegenwind... Abgrenzung zu den Salafisten z. B., auch von Seiten des Zentralrates der Muslime in Deutschland. Aber immer noch nicht genug. Sicherlich. Ich kann mir das in aller erster Linie dadurch nur erklären, das auch die moderaten, weltoffenen Muslime durch z. B. die Aktion mit den Karrikaturen durch die Pro - NRW , betroffen waren. Sozusagen angepi..t. Zudem berufen sich die Salafisten auch auf den Koran.. wie alle anderen Muslime auch. Die Grundlage ist die selbe...


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 01:03
@eisen
@trance3008
u sonstige Islamhetzer


Für alle, die ihre Islamwissenschaften über PI und Michael Mannheimer etc, einholen.....

"Fragen über Fragen:
Was sind das für Gedankenkonstrukte, die -ganz abgesehen von dieser äusserst lächerlichen Basis einer "Vision"- derart verworren zusammengesetzt sind, dass sie sich am Ende selbst widersprechen?
Was sind das für Menschen, die allein festlegen, was "links" ist und was nicht? Wo die politische Selbstverortung der Betroffenen keine Rolle spielt? Und die vom Islam mehr zu verstehen glauben als die, die Islamwissenschaften studiert haben?
Was sind das für Menschen, die diesen schrecklichen Hass auf alles linke und islamische versprühen, aber genau das, nämlich den Hass und die "Blindwütigkeit", denjenigen unterstellen, die ihre wirren Gedankenkonstrukte entlarven? Die ihre Diskussionen und Gespräche nur noch inzestuös untereinander führen, um ihre selbstgesetzten Denk-Schranken nicht verlassen zu müssen?
Was sind das für Menschen, die vorgeben, "Demokratie" und "Freiheit" verteidigen zu wollen, indem sie genau das beseitigen: nämlich "Freiheit" und "Demokratie" für Andersgläubige, oder kulturell andere? Inzwischen wird ja, auch bei PI, kaum noch zwischen "Muslimen" und "Migranten" unterschieden! Aber auch der "weisse katholische US-Amerikaner", der hier einwandert, ist Migrant!
Was sind das für Menschen, die sich gegen den Vorwurf, rechtsextrem zu sein, so vehement wehren, aber im Internet nur einen einzigen Klick (oftmals weniger) von "white pride" und "14 words" entfernt sind? Auf Fjordman.wordpress.com fabuliert Autor "Kairos" über die "Selbstbehauptung der weissen Rasse" und verdächtigt "die Juden", Marylin Monroe umgebracht zu haben. Und auch der Anti-Islam-Vordenker "Fjordman" argumentiert in seinen dort übersetzten Beiträgen, dass die "Weissen" überlegen sind.
Was sind das für Menschen, die glauben, "Linke", "Grüne", "Gutmenschen", die evangelische Kirche, "Mainstreammedien" und "Journalisten" wollten sich allen Ernstes selbst abschaffen und dem "Islam" Tür und Tor öffnen? Was wäre DAS MOTIV?
Was sind das für Menschen, die die Worte des Koran für die Taten einiger tausend durchgeknallter hirnamputierter Islamisten in Sippenhaft nehmen, aber jeglichen Zusammenhang zwischen ihren Worten und den Taten von Oslo abstreiten? Und am Ende durch eine verquere Un-Logik die Opfer zu ihren eigenen Tätern machen?
Was sind das für Menschen, die sich "Christen" nennen, aber das wichtigste Gebot der Christenheit, die Nächsten- und Feindesliebe, mit Füssen treten? Die zu den Waffen rufen, zum Aufstand anstacheln, Politiker und Journalisten wegen "Linksseins" vor Gericht zerren wollen und ihnen "Hochverrat" vorwerfen? Handelt so ein wahrer Christ? War Jesus nicht auch ein "Gutmensch"?"

http://derfalke.blogspot.ch/2011/08/michael-mannheimer-der-hintergrund.html


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 01:06
Das unheimliche Salafisten-Netz
Denn die salafistische Szene organisiert sich in der Regel nicht in Vereinen. Und da viele der Islamisten einen deutschen Pass besitzen, können sie nicht ausgewiesen werden.
http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article106407022/Das-unheimliche-Salafisten-Netz.html

das ist nun der Scherbenhaufen vor dem man sitzt ....viel zulange zugesehen und viel zulange toleriert ...
Was bedeutet ein deutschen Pass zu besitzen ?


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 01:14
Weder der Islam als Religion noch die Glaubensgemeinschaft der Muslime werden von den Verfassungsschutzbehörden in Deutschland beobachtet. Glaube und religiöse Praxis der Muslime sind durch das in Art. 4 Grundgesetz (GG) verbriefte Recht auf Religionsfreiheit geschützt. Gesetzlicher Auftrag der Verfassungsschutzbehörden ist es, Informationen über extremistische Bestrebungen - d.h. Handlungsweisen und Aktivitäten, die gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung (FDGO) und den Bestand unseres Staatswesens gerichtet sind - zu sammeln und auszuwerten. Eine der vom Verfassungsschutz beobachteten Extremismusformen ist der Islamismus. Islamismus beginnt dort, wo religiöse islamische Gebote und Normen als verbindliche politische Handlungsanweisungengedeutet werden. Islamismus ist eine politische Ideologie, die einen universalen Herrschaftsansprucherhebt und mitunter Gewaltanwendunglegitimiert, um als "islamisch" definierte Ziele umzusetzen. Vom Islamismus geht eine große Gefahr für die innere Sicherheit Deutschlands aus, insbesondere vom islamistischen Terrorismus.

Eine besonders radikale Strömung innerhalb des Islamismus ist der sog. Salafismus. Salafisten sind in Deutschland bereits seit den späten 90er Jahren aktiv. Der Begriff "Salafismus" war lange Zeit jedoch nur einem Fachpublikum bekannt und wurde in öffentlichen Debatten kaum verwendet. Erst seitdem Salafisten immer sichtbarere und häufig provokative Propagandaaktivitäten entfalten - insbesondere Großveranstaltungen auf öffentlichen Plätzen und Infostände / Büchertische in Fußgängerzonen - ist das Phänomen weiteren Kreisen bekannt. Seit 2011 sind "Salafistische Bestrebungen"
im Verfassungsschutzbericht als bundesweites Beobachtungsobjekt der Verfassungsschutzbehörden ausgewiesen. Salafismus hat seitdem häufiger Eingang in die Berichterstattungen der Medien gefunden.

Salafismus ist kein auf Deutschland beschränktes Phänomen, sondern stellt eine globale Bewegung dar. So ist die salafistische "Partei des Lichts" aus den ersten freien ägyptischen Parlamentswahlen 2011/2012 als zweitstärkste Kraft hervorgegangen. Nur die islamistische Muslimbruderschaft konnte mehr Stimmen auf sich vereinigen. Der Salafismus übt auf unterschiedlichste Menschen aus verschiedensten Kulturkreisen Anziehungskraft aus. Er verzeichnet wachsende Anhängerzahlen und es liegen keine Anzeichen dafür vor, dass diese Entwicklung sich in näherer Zukunft abschwächen wird.


Quelle: http://www.verfassungsschutz.de/de/publikationen/Islamismus/broschuere_1204_salafistische_bestrebungen/


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 01:15
@ivi82
@Gwyddion
@rumpelstilzche

Muslime distanzieren sich, mehr als genug und genug.
Meine Güte, was wollt ihr noch?
Wir dürfen den radikalen Salafisten einfach keinen Boden bieten, das heisst,
mehr Medienpräsenz für den nicht so medieninteressanten normalen Nachbarmuslim, der ja klar in Mehrheit ist, und keine ausgiebigen medienplattformen für den so spannenden Extremist. Aber eben.
Dann klare Kontrolle über Koranschulexperimente und Moscheen, Pierre Vogel wurde dazumal die Einreise in schweiz verweigert, finde ich gut!
http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/einreisesperre_fuer_islam-prediger_vogel_1.4151381.html

Vernünftige Islamkritik ist willkommen, Hetze ist kontraproduktiv und gefährlicher als die Salafisten selber, resp. spielt ihnen in Hände, sie wünschen es sogar....


melden