Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Muslime gegen radikale Muslime

1.412 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Hass, Muslime ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Muslime gegen radikale Muslime

10.08.2014 um 11:27
.ich habe mal in den Koran rein gelesen und was da stand war Allah hir und Allah da und wer nicht an ihn glaubt wird bestraft und ist Scheiße . Kann also ein Muslim überhaupt respektvoll mit nicht Muslimen umgehen wenn er sagt er lebt nach dem Koran , wie es ein gläubiger Muslim muss ?
Oder ist er nur ein halber Muslim wenn er sagt gut du hast eine andere Religion aber du bist trotzdem mit mir auf einer ebene .
Ich habe nichts gegen Muslime aber wenn ich mit jemanden rede und irgendwann auf diese Mauer stoße allah sagt dies und das und man im Grunde garnichtmehr mit diesen Leuten reden kann (bei Christen genau so ) ist das schon ziemlich krank und der gegenüber denkt er steht über mir und er sei mehr wert als ich weil ich ja ein ungläubiger bin . Also lasst es der Koran zu das wir gleichberechtigt sind ? Soweit ich weiß nein ! Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen


melden

Muslime gegen radikale Muslime

10.08.2014 um 11:55
Habe mich nochmal erkundigt und habe herausgefunden das nichtmuslime solange es gerechte menschen sind mit Respekt zu behandeln sind . Andrerseits sind wahre Freundschaften nicht im Sinne Allahs und es wird der Eindruck erweckt als müsse man Mitleid mit nichtmuslimen haben weil diese noch zu dumm sind um an Allah zu glauben .
Abschließend ist also zu sagen das ein wahrhaftiger Muslim sich nichtmuslimen erhaben fühlt ganz gleich wieviel Respekt man ihnen entgegenbringt .


melden

Muslime gegen radikale Muslime

10.08.2014 um 13:01
@cmh47
So denkt kein Muslim sollte er auch nicht wenn ich Millionär wäre denke ich auch nicht über alle Obdachlose das Sie nichts wert sind oder?
Im Gegenteil ich versuch ein bisschen zu helfen


melden

Muslime gegen radikale Muslime

10.08.2014 um 17:57
Also im Koran steht das liebe und Freundschaft verboten ist . Lediglich die oberflächliche Beziehung ist gestattet . Höflich sein freundlich, respektvoll mehr aber nicht . Wenn also ein gläubiger Muslim einen Freund anderen glaubes hat ist er kein richtiger muslim weil er nicht nach dem Koran lebt . Oder habe ich das jetzt falsch verstanden .
Meine Informationen beziehe ich aus einer pdf . Die findet man wenn man bei googel Verhalten gegenüber nichtmuslimen eingibt


melden

Muslime gegen radikale Muslime

16.08.2015 um 22:31
Ja die Muslime sollten Radikalität von Muslimen ächten!


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 01:43
@cmh47
Wo steht das liebe verboten ist?
Du darfst eine Frau (aus den buchreligionen) auch heiraten!
Und mehr als Respekt, Höflichkeit Hilfsbereitschaft usw kann man Menschen oder auch Freunden nicht geben, versteh nicht ganz?
Darf ein Jude eine nichtjüdin heiraten? darf ein Christ einen nichtchristlichen heiraten? (Laut glauben)


2x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 01:53
@cmh47
Wegen dem "Mitleid"
Laut katholischemChristentum kommt jeder egal ob Kind oder erwachsener, der nicht getauft ist und nicht an Jesus als Sohn Gottes und das er Gott ist glaubt und nicht dran glaubt das er für unsere Sünden gestorben ist in die Hölle ganz einfach kann man von Nächstenliebe bis morgen reden das is ein glaubensdogma!Bei den juden? Kannst nur als einer geboren werden ansonsten Pech!
Im islam kommen genau wie in den anderen Religionen nicht Gläubige sofern sie die Botschaft verständlich und klar mitbekommen haben auch in die Hölle außer Kinder oder geistig Behinderte zB, und als Mensch der an diese Sachen glaubt sprich gläubig ist hat man natürlich wenn man darüber nachdenkt Mitleid mit seinem Nachbar zB oder Freunden oder Verwandten die nicht daran glauben, is doch klar!


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 03:10
@Materia

Aha. Und Du bist sicher, daß Du Dich mit dieser Thematik befasst hast?
Denn daran stimmt irgendwie nichts...

@cmh47:
Doch, stimmt schon, so legen es strenge Muslime aus


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 04:33
Zitat von MateriaMateria schrieb:darf ein Christ einen nichtchristlichen heiraten? (Laut glauben)
jeps laut Korinther 7, 12 darf er.
Den übrigen aber sage ich, nicht der Herr: Wenn ein Bruder eine ungläubige Frau hat, und diese ist einverstanden, bei ihm zu wohnen, so soll er sie nicht verstoßen; 13 und wenn eine Frau einen ungläubigen Mann hat, und dieser ist einverstanden, bei ihr zu wohnen, so soll sie den Mann nicht verlassen. 14 Denn der ungläubige Mann ist geheiligt durch die Frau, und die ungläubige Frau ist geheiligt durch den Bruder; sonst wären eure Kinder unrein, nun aber sind sie heilig.
Gibt aber stellen die was anderes behaupten.
Aber ja gibt sicher unter den Christen Gemeinden die sowas verneinen.
Aber es gibt nunmal diese Stelle in der Bibel die es erlaubt...
Klar Paulus sagt ausdrücklich, dass dies seine persönliche Meinung ist. Aber wieso sollte er sowas sagen, wenn es gegen die Überzeugung ginge? Ausserdem beziehen die Christen die Erlaubnis Schweinefleisch zu essen und sich nicht beschneiden zu lassen aus genau dieser Quelle.
Und Katholiken machen gerademal 50% der Christen aus.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 06:05
Zitat von MateriaMateria schrieb:Du darfst eine Frau (aus den buchreligionen) auch heiraten!
Vor allem dann, wenn dir die Heirat ein Visum für Europa einbringt:


http://www.1001geschichte.de/bezness-die-fakten/

http://www.reiseinfo-tuerkei.de/Tuerkei/bezness.htm


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 08:55
Warum muss es eigentlich immer in diese "meine Religion ist besser als deine" ausarten?

Es geht hier nicht darum wer den beschissesten imaginären Freund hat, sondern darum wie Muslime mit den redikalen Auswüchsen ihrer Religion umgehen.
Dazu muss zum Vergleich mal wieder "der Nazi" her halten. Unsinn.

Das Problem das ich habe und das denke ich auch viele andere haben ist, dass jeder "gemässigte Muslim" der in Talk Shows gezeigt wird so Dinge sagt wie:
"Das hat nichts mit dem Islam zu tun" (das kann man schon fast als offiziellen Slogan der DiTib ansehen)
"Das steht nicht im Koran"
"Mohammed untersagt jedem Muslim das Morden"

und bla und bla und bla.

Statt einfach mal zu sagen: "Ja, das steht da" und "nein, das unterstütze ich nicht" sucht man sicht selbst Ausreden für Dinge die man niemals getan hat.

Man hört einfach kaum (oder gar keine) kritischen Stimmen von Muslimen, die mal die Eier in der Hose haben und sagen, dass z.B. die ISIS sich nicht zu unrecht auf den Koran beruft und darin sehr wohl Ligitimierung in diesem Buch findet.
Kann man nicht verdammt nochmal einfach mal sagen "Ja, ich glaube an Allah und an den Propheten, aber manche Dinge aus diesem Uralten Buch passen einfah nicht mehr in die heutige Zeit und werden von mir komplett ausgeschlossen".
Wieso immer dieses Winden und Schlängeln um diese Dinge? Ich kann das einfach nicht nachvollziehen.

So lange die so genannten "moderaten Muslime" sich selbst und alle anderen belügen in dem sie immer sagen der Islam bedeute Frieden, so lange wird diese Religion immer misstrauisch betrachtet werden und das völlig zurecht!
Kein einziger Muslim in meinem Freundes- und Bekanntenkreis leugnet diese negativen Dinge im Islam. Warum also sieht man immer diese Lügner und Schönredner im TV?


2x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 09:06
@Deepthroat23
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Das Problem das ich habe und das denke ich auch viele andere haben ist, dass jeder "gemässigte Muslim" der in Talk Shows gezeigt wird so Dinge sagt wie:
"Das hat nichts mit dem Islam zu tun"
Ach dein problem ist also das sich Muslime gegen Terror aussprechen? Ja ne is klar...
So einfach kann hetze sein..
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Man hört einfach kaum (oder gar keine) kritischen Stimmen von Muslimen, die mal die Eier in der Hose haben und sagen, dass z.B. die ISIS sich nicht zu unrecht auf den Koran beruft und darin sehr wohl Ligitimierung in diesem Buch findet.
Jo.. gab ja gar keine kampanien dagegen oder? ach ne die haben nur keinen interessiert weil es nicht ins rechte weltbild passt. (not in my name zb)
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Kann man nicht verdammt nochmal einfach mal sagen "Ja, ich glaube an Allah und an den Propheten, aber manche Dinge aus diesem Uralten Buch passen einfah nicht mehr in die heutige Zeit und werden von mir komplett ausgeschlossen".
Wieso immer dieses Winden und Schlängeln um diese Dinge? Ich kann das einfach nicht nachvollziehen.
Wo is dein problem damit das sie es ablehnen weil sie es für eine falsche interpretation halten?
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:So lange die so genannten "moderaten Muslime" sich selbst und alle anderen belügen in dem sie immer sagen der Islam bedeute Frieden, so lange wird diese Religion immer misstrauisch betrachtet werden und das völlig zurecht!
Ja so kann man auch Millionen von Menschen dank seines Rass... Hasses verurteilen.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 09:58
@interrobang

Wie üblich hast du den Inhalt meines Posts überhaupt nicht kapiert und kommst wieder mit Hetze, rechts, Rassismus mimimimimi.
Die Platte hängt seit geraumer zeit uns ist einfach nur noch langweilig.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 09:59
@Deepthroat23
Joa is klar das du darauf nicht eingehst :D


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 10:39
@Deepthroat23
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Es geht hier nicht darum wer den beschissesten imaginären Freund hat, sondern darum wie Muslime mit den redikalen Auswüchsen ihrer Religion umgehen.
Sieht aus als hätten sie es, abgesehen von einigen Extremisten ganz gut im Griff.
Btw, wenn die die radikalen Auswüchse im historischen Kontext betrachtest, welcher Vers stösst dir dann am meisten auf?
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Man hört einfach kaum (oder gar keine) kritischen Stimmen von Muslimen, die mal die Eier in der Hose haben und sagen, dass z.B. die ISIS sich nicht zu unrecht auf den Koran beruft und darin sehr wohl Ligitimierung in diesem Buch findet.
Diagnose: Morbus Selektive Wahrnehmung.
Differentialdiagnose: Manifeste Voreingenommenheit
Therapie: Googlen mit Suchbegriffen wie "Muslime gegen IS", "Muslime gegen ISIS", "Muslime gegen Terror" o. ä..
Prognose: Aufgrund des bekannten Krankheitsverlaufes eher ungünstig.


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 11:28
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Sieht aus als hätten sie es, abgesehen von einigen Extremisten ganz gut im Griff.
Bestreitet ja auch niemand. Die Anzahl gewaltbereiter Muslime in Europa dürfte höchstens in Promille zu erfassen sein, sicherlich nicht in Prozent.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Diagnose: Morbus Selektive Wahrnehmung.
Nein, ganz und gar nicht!
Ich habe doch geschrieben, ich selbst höre von keinem einzigen Muslim Leugnungen der Grausamkeiten und auch nicht, dass das nix mit dem Islam zu tun habe.
Ich habe ja gesagt, man bekommt aber nur immer solche Leute zu sehen. In der Öffentlichkeit. Und DAS ist das Problem!
In die Talk Shows, vor allem der Öffis gehören Muslime, die klipp und klar sagen, wie der Koran und Mohammed zu Gewalt stehen bzw. standen. Sich voll zu ihrer Religion bekennen, aber alles Gewalttätige das im Koran steht ablehnen.
Da gibt es schliesslich Abermillionen die so denken. Warum aber bekommt man von den Öffis nur die präsentiert, die alles leugnen und behaupten, der Islamismus hätte nix mit dem Islam zu tun?
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Therapie: Googlen mit Suchbegriffen wie "Muslime gegen IS", "Muslime gegen ISIS", "Muslime gegen Terror" o. ä..
Würde nix ändern, da mit schon bewusst ist, dass die weit überwältigende Mehrheit der Muslime weder Vergewaltigung noch Mord und Unterdrückung auf irgend eine Weise gut heissen würden.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Btw, wenn die die radikalen Auswüchse im historischen Kontext betrachtest, welcher Vers stösst dir dann am meisten auf?
Gerede über Verse und dann auch noch Kontexte hat hier noch nie was gebracht. Da kann ganz eindeutiges stehen wie "schlagt sie" und das bedeutet dann plötzlich nicht mehr schlagen oder steht in irgend einem obskuren Kontext in dem "schlagen" plötzlich was anderes bedeutet. Macht keinen Sinn.

@interrobang

Ich habe nichts davon, wenn jemand meine Posts nicht kapiert und mir immer mit dem selben Käse kommt.
An sowas habe ich nunmal schlicht kein Interesse.


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 11:37
@Deepthroat23
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb: Da kann ganz eindeutiges stehen wie "schlagt sie" und das bedeutet dann plötzlich nicht mehr schlagen oder steht in irgend einem obskuren Kontext in dem "schlagen" plötzlich was anderes bedeutet. Macht keinen Sinn.
Joa weil man eben den Kontext verstehen muss. Wen du den nicht kennst is klar das es für dich keinen sinn ergibt.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 12:08
Wer ein "heiliges" Buch, ganz gleich ob Bibel oder Koran, wörtlich nimmt und dort eins zu eins den Willen und die Worte seines Gottes verwirklicht sieht, hat nach meiner Meinung gefährlich einen an der Klatsche.
Beide Bücher sind von Menschen geschrieben mehrfach redigiert und angepasst worden.
Solche martialischen Verse finden sich in beiden Büchern.
Diese Bücher müssen interpretiert werden und da liegt dann der Knackpunkt.
Die meisten kriegens einigermassen hin, einige wenige nicht.
Was die IS für die Muslime ist die LRA für die Christen.
Momentan sind die Muslime da führend, aber wenn ich an "Deus vult" und ähnliche Schoten denke, dann weiss ich,dass die Christen es auch draufhaben.
Für mich persönlich sind beide Bücher gleich wertvoll, man kann mit ihnen einen kippligen Kneipentisch ruhig stellen.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 12:44
@Mao1974
Sag mir wo der Fehler liegt?


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 12:47
Ja wie gesagt.

Am Ende heisst es immer Kontext, kontext, kontext und die Christen mit ihrer Bibel sind ja auch total doof.

Hoffnungsloses Unterfangen, dieses Thema zu diskutieren.

Klar kann man den Gewalttätigen Teil des Islam einfach weg lächlen. Oder damit relativieren, dass in der Bibel auch Schwachfug steht.

Letztendlich läuft es immer darauf hinaus, dass auch Anweisungen zu Gewalt und Mord eigentlich in irgend einem Kontext total friedlich sind, alles ist prima, wer das anders sieht ist halt einfach ein dummer Rassist.

Nicht sehr Zielführend das ganze.


1x zitiertmelden