Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Muslime gegen radikale Muslime

1.412 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Hass, Muslime ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2012 um 22:56
@jimmycanuck
Habe ich mich nicht weiter mit befasst. Kann schon sein. Standen ja dann doch sehr im Fokus nach der Aktion in Bonn...


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2012 um 22:58
@Gwyddion
Dadurch können sich aber auch andere über den wahren Inhalt der Schrift dieser "Religion des Friedens" informieren :)


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2012 um 23:00
@FrankD

Klar, und dann gibt es nen heftiges Gewitter, wenn man den Koran nicht mehr braucht und ihn auf nem Flohmarkt verticken will. ^^


melden

Muslime gegen radikale Muslime

18.08.2012 um 14:17
Es ist doch nur logisch, dass die meisten Muslime die Sichtweise der radikalen unter ihnen ablehnen. Denn sie schaden, durch ihre Taten, ihrer eigenen Glaubensgemeinschaft auf Dauer mehr als ihren direkten Opfern, weil sie dadurch immer mehr Hass und Phobien gegen 1,5 Milliarden Muslime auf der Erde schüren!


melden

Muslime gegen radikale Muslime

18.08.2012 um 14:21
@salim
Da ist was wahres dran. Aber um den entgegenzuwirken wäre es manchmal wünschenswert wenn man deutlichere Zeichen gegen diese verschwindend geringe Minderheit innerhalb der Religion setzen würde. Zumindest kommt es mir so vor dass zwar im einzelnen kritisiert wird, aber die breite Front dagegen scheint noch etwas dünn zu sein.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

18.08.2012 um 14:32
@jimmycanuck
Ich glaube vielen fehlt der Mut sich klar gegen Gruppen zu stellen, die ja trotzdem noch irgendwo als "aus den eigenen Rheine" gelten.


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

18.08.2012 um 14:50
Die Menschheit neigt leider immer dazu, alles auf die Allgemeinheit abzuwälzen. Ich finde das auch nicht gut und ich bin der Meinung, dass man diese radikalen Islamisten gnadenlos verfolgen muß und ins Gefängnis bringen muß.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

08.05.2014 um 02:16
@salim
Zitat von salimsalim schrieb am 18.08.2012:Ich glaube vielen fehlt der Mut sich klar gegen Gruppen zu stellen, die ja trotzdem noch irgendwo als "aus den eigenen Rheine" gelten.
Genau das ist das Problem.

Und dann fehlt es auch an unbeschwertem Humor.

In Satiresendung Giacobbo/Müller wurden paar Witze gemacht über diese Fatwa, die ja wirklich witzig ist!,

"Eine Fatwa aus den Vereinigten Arabischen Emiraten verbietet Muslimen One-Way-Flüge zum Mars.
..
Hintergrund der Fatwa ist die Ankündigung eines niederländischen Unternehmens, mit dem Projekt „Mars One“ bis 2023 eine erste Gruppe von Mars-Touristen auf den Weg zu bringen. „Khaleej Times“ zufolge haben sich unter Tausenden weltweit auch rund 500 Saudis und Bürger anderer arabischer Staaten als Interessenten gemeldet."
http://www.merkur-online.de/freizeit/reise/kurioses/marsone-mission-fatwa-verbietet-muslimen-fluege-mars-zr-3376297.html

"Bezugnehmend auf eine arabische Religionsbehörde, die es Muslimen verbieten will, zum Mars zu fliegen, weil das einem Suizid gleichkomme, zogen die beiden richtig vom Leder. «Das ist natürlich nicht das Gleiche wie ein Suizid auf einem belebten Marktplatz», frotzelte Müller. Und Giacobbo fügte an: «Wenn du da im Spacecraft sitzt und neben dir sitzt ein Moslem, ein bisschen nervös wirst du schon.» Doch die beiden Satiriker legten noch einen drauf: «Das grösste Problem für den Muslim auf dem Mars ist das Ausrichten des Gebetsteppichs in Richtung Mekka.» Da zündete Giacobbo die Pointe: «Ein Vorteil für den Muslim ist dort oben, dass es genügend Steine für die Steinigungen hat.»
Für Saïda Keller-Messahli, Präsidentin des Forums für einen fortschrittlichen Islam, haben die Satiriker mit den Witzen über das «Ziel hinaus» geschossen. «Solche Verallgemeinerungen suggerieren, dass Muslime naturgemäss gewalttätig sind und alimentieren ein leider weitverbreitetes Unbehagen.» Dies betreffe vor allem die beiden Witze, dass man «nervös» werde neben einem Muslim und der Scherz über die Steinigung auf dem Mars. Damit verstärke Giacobbo womöglich Vorurteile. "
http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Muslime-empoert-ueber-Giacobbo-Witze-30805007

"Und der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) kündigte gar an, bei der Ombudsstelle der SRG Beschwerde einzulegen. IZRS-Sprecher Qaasim Illi: «Die beiden Herren haben Muslime kollektiv als dumm, rückständig und gefährlich karikiert.»"
http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Giacobbo-und-Mueller-als-Nazis-beschimpft-19726273

Nicht die Witze fördern Vorurteile, sondern die übertriebenen Reaktionen darauf .

In gewissen Länder wie Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten gibt es nun mal die Steinigung nach wie vor, darauf bezieht sich der Witz, weil die Mars-Fatwa aus V.A.E. stammt.

Dass ausgerechnet die linken Komiker mit x- Sprüchen gegen Minarettverbot und gegen Intoleranz als islamophob bezeichnet werden ist nur lächerlich. Vom Salafi-IZRS war nichts anderes zu erwarten, aber wo setzen andere Vereine die Grenzen, darf man denn keinen simplen Witz mehr machen wenn irgendwie Islam darin verwickelt ist? Auch nicht wenn es sich um eine absurde Fatwa handelt?


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

08.05.2014 um 09:17
Wenn Witze über die "Krauts", Amis, Schotten, Blondinen, Politiker oder what else gemacht werden, wird häufig auch verallgemeinert.
Nicht auszudenken wenn demnächst die auch alle anfangen gegen Komik und Satire zu protestieren.^^
An ihrer Humorlosigkeit sollt ihr sie erkennen.
Dämlich.


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

08.05.2014 um 14:10
Zitat von lilitlilit schrieb:aber wo setzen andere Vereine die Grenzen, darf man denn keinen simplen Witz mehr machen wenn irgendwie Islam darin verwickelt ist?
Ich kenne da jetzt nur die Situation in Deutschland und bemerke da auch leider, dass Kritik an bestimmten muslimischen Praktiken gerne als Kritik gegen den gesamten Islam gesehen wird. Ich denke ein Hauptproblem dieser Verbände ist, dass sie sich irgendwie selbst rechtfertigen müssen. Wenn sie nichts gegen Dinge sagen, die den einen oder anderen Moslem aufregen könnten, dann könnten sich eben einige überlegen in andere Verbände zu wechseln.
Öffentlich entsteht damit eben der von dir geschilderte Eindruck: Auf der einen Seite haben diese Verbände ihren eigenen Laden nicht im Griff (latenter Antisemitismus ist sogar bei liberalen Moslems verbreitet) und auf der anderen ist ein "normaler" Umgang mit dem Islam nicht möglich, weil jedes Wort auf die Goldschale gelegt werden muss.


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

08.05.2014 um 16:08
@Schleierbauer

Genau. Aber sicherlich ist mittlerweile ein Teil davon (reine) Methodik, um bestimmten Fragen und Themen auszuweichen. Oder eben bestimmte Themen durchzusetzen oder voranzubringen.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

08.05.2014 um 17:04
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wenn Witze über die "Krauts", Amis, Schotten, Blondinen, Politiker oder what else gemacht werden, wird häufig auch verallgemeinert.
die sind doch alle recht harmlos, die einzige gruppe gegen die in den medien gehetzt wird sind rothaarige. uns darf man als seelenlose kinderdiebe darstellen, bei jeder anderen gruppe gäbe es wütende proteste.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

08.05.2014 um 17:24
@25h.nox
Ein Rothaariger mit Al-Fatah-Schal ist sogar für Rassisten ein besseres Feindbild als ein schwuler, jüdischer Schwarzer mit Brille. :D
Um mal die möglichen "Feindbilder" auf die Spitze zu treiben.


2x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

08.05.2014 um 17:55
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb: als ein schwuler, jüdischer Schwarzer mit Brille. :D
Frei nach Harry Potter:
Du hast fett vergessen.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

08.05.2014 um 23:04
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2562957/Muslim-leaders-issue-fatwa-against-living-MARS-no-righteous-reason-there.html


Moslems dürfen nicht zum Mars fliegen hahaha
Wenn man sonst nichts besseres weiß mit seinem Hirn anzufangen als so einen Quark zu verzapfen:p
Wenn nicht so traurig wäre könnte man sich darüber glatt weghauen oder:pp


melden

Muslime gegen radikale Muslime

09.05.2014 um 00:09
@kickboxer187

Aber der mit dem Gebetsteppich ausrichten auf dem Mars ist wirklich ein Problem! :D

Wenn man über solche absurde fatwas, und deren gibt es ja viele, nicht lachen soll was soll man denn sonst? Wie das mit der Tomate.
Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk (Seite 13) (Beitrag von ups)

Der Witz ist, das in arabischen Länder sehr viele Witze darüber gemacht werden, warum sollte es hier verboten sein?
Youtube: No Woman, No Drive
No Woman, No Drive



melden

Muslime gegen radikale Muslime

09.05.2014 um 01:12
@Schleierbauer
Zitat von SchleierbauerSchleierbauer schrieb:Ich denke ein Hauptproblem dieser Verbände ist, dass sie sich irgendwie selbst rechtfertigen müssen. Wenn sie nichts gegen Dinge sagen, die den einen oder anderen Moslem aufregen könnten, dann könnten sich eben einige überlegen in andere Verbände zu wechseln.
In diese Position werden sie gedrängt. Sie sind einerseits bedroht von stockkonservativen Muslimen sowie Salafi-Anhänger, werden bombardiert mit Fragen wie sie zum extr. Islamismus stehen, müssen auf alle Seiten Stellung nehmen in Defensive, unangenehm.
Allgemein ist das Bild eines Muslim enorm gesunken und vielleicht ist es nicht der richtige Moment, um eine blöde nichtssagende Fatwa hochzunehmen,
wenn das Bild eh schon so unten ist und
Jhihadkämpfer in Syrien , Somalia, Nigeria, Jemen, Libyen, Irak
das Ganze noch mit Terrorismus imprägnieren,
stellt es einem eh den Schnauf ab.
Und das Bild hängt schräg.
vielleicht ist es aber gerade der moment, um mit Muslimen zusammen zu lachen über absurde Auswüchse der Religion.

Vielleicht sollten wir den Islam sehen als was es ist, eine vielfältig auslebbare Religion,
völlig auch zum Guten, unkompliziert auslebbar, wie alle and. Religionen auch.


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

09.05.2014 um 02:20
@Zyklotrop
@25h.nox
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ein Rothaariger mit Al-Fatah-Schal ist sogar für Rassisten ein besseres Feindbild als ein schwuler, jüdischer Schwarzer mit Brille. :D
Um mal die möglichen "Feindbilder" auf die Spitze zu treiben.
Finde es erst dramatisch, wenn er dann schwanger ist,
sowohl der Rothaarige wie der Schwarze,
bin sehr chaosresistent,,
immerhin arbeite ich mit Dementen Leuten!
Und die Brille ist sehr irrelevant!

Wichtig wäre wie gesagt, dass man extr. Auswüchse auch im Islam beim Namen nennen darf
und dezente Witzchen sollten erlaubt sein,
Grenzen sind Gefühl und vor allem,
Differenzierung,
kein Verallgemeinern,
Anstand und Respekt vor allen Religionen haben.
und das die friburger, bayrer, juden, muslime, berner,
christen, Reichen, Armen, Rothaarigen und Schwarzen und Brillen etc. selber mitlachen können über den Witz, sonst ist es nicht lustig.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

09.05.2014 um 15:30
Zitat von lilitlilit schrieb:Vielleicht sollten wir den Islam sehen als was es ist, eine vielfältig auslebbare Religion,
völlig auch zum Guten, unkompliziert auslebbar, wie alle and. Religionen auch.
Das wird ja in der Regel auch gemacht, allerdings muss dann eben auch zum Beispiel von den Verbänden Kritik an den Teilen kommen, die nicht friedlich und tolerant sind.
Das vermisse ich ein wenig. Dass man über den eigenen Glauben lachen kann, braucht ein wenig, aber wenigstens ein wenig Selbstkritik wäre ab und an nett :D


melden

Muslime gegen radikale Muslime

10.05.2014 um 19:38
Was ist den Boko Haram schon wieder für eine kranke Gruppierung? Aus welchern löchern kommen diese irren denn gekrochen? Oh man, was bewegt Menschen dazu im Namen des Islams solch eine Gräueltat zu erbringen.


1x zitiertmelden