Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Muslime gegen radikale Muslime

1.412 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Hass, Muslime ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:11
Christliche Nächstenliebe gefällig?




"Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?"

(4. Mose 31,14-15)

"So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben."

(4. Mose 31,17-18)

"Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, dass er sterbe, ..."

(5. Mose 21,18-21)


"Wenn eine Jungfrau verlobt ist und ein Mann trifft sie innerhalb der Stadt und wohnt ihr bei, so sollt ihr sie alle beide zum Stadttor hinausführen und sollt sie beide steinigen, dass sie sterben, die Jungfrau, weil sie nicht geschrien hat, obwohl sie doch in der Stadt war, den Mann, weil er seines Nächsten Braut geschändet hat; ..."

(5. Mose 22,23-24)


"Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ..."

(3.Mose 20,13)


"Die Zauberinnen sollst du nicht am Leben lassen."

(2. Mose 22,17)


"Wohl dem, der deine jungen Kinder nimmt und sie am Felsen zerschmettert!"

(Psalm 137,9)


"Ach Gott, wolltest du doch die Gottlosen töten! ..."

(Psalm 139,19)


"So zieh nun hin und schlag Amalek und vollstrecke den Bann an ihm und an allem, was es hat; verschone sie nicht, sondern töte Mann und Frau, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel."

(1. Samuel 15,3)


"Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden."

(Jesaja 13,16)


"Da nahmen wir zu der Zeit alle seine Städte ein und vollstreckten den Bann an allen Städten, an Männern, Frauen und Kindern, und ließen niemand übrig bleiben. Nur das Vieh raubten wir für uns und die Beute aus den Städten, die wir eingenommen hatten."

(5. Mose 2, 34-35)


"Und die ganze Beute dieser Städte und das Vieh teilten die Israeliten unter sich; aber alle Menschen erschlugen sie mit der Schärfe des Schwerts, bis sie vertilgt waren, und ließen nichts übrig, was Odem hatte."

(Josua 11,14)


"Aber in den Städten dieser Völker hier, die dir der HERR, dein Gott, zum Erbe geben wird, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat, sondern sollst an ihnen den Bann vollstrecken, nämlich an den Hetitern, Amoritern, Kanaanitern, Perisitern, Hiwitern und Jebusitern, wie dir der HERR, dein Gott, geboten hat, …"

(5. Mose 20,16-17)


"Du wirst alle Völker vertilgen, die der HERR, dein Gott, dir geben wird. ..."

(5. Mose 7,16)


"Dazu wird der HERR, dein Gott, Angst und Schrecken unter sie senden, bis umgebracht sein wird, was übrig ist und sich verbirgt vor dir. Lass dir nicht grauen vor ihnen; denn der HERR, dein Gott, ist in deiner Mitte, der große und schreckliche Gott."

(5. Mose 7,20-21)


"Er, der HERR, dein Gott, wird diese Leute ausrotten vor dir, einzeln nacheinander. …"

(5. Mose 7,22)



Ist halt so eine Sache mit dem Christentum - Auge um Auge oder andere Wange...


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:12
War es nicht Innozenz der Dritte der über die Albigenser herfiel,plünderte,raubte und alle Katharer zu Ketzern erklärte


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:15
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Erst lesen dan hetzen. (verstehen währe auch nicht schlecht)
Ja. Mit freundlichen Grüßen an das Salafistenpack, die brauchen die Hinweise mehr, als ich ;)

Was dein Verein da schreibt, ist ja eine schöne Sache, gerne mehr davon und auch präsenter, offener, aktiver.
Genau das halte ich für den richtigen Weg.

Dieser Weg wird jedoch zu selten begangen. Die Präsenz einer Gegnerschaft zum radikalen Islam in der Öffentlichkeit fehlt, während sich die Radikalen große Mühe geben, die Deutungshoheit über diese Religion anzueignen.
Es ist zuerst Sache der Muslime, sich dagegen zu engagieren, denn sie sind daran interessiert, den Islam positiv zu vermitteln.

@brasco24
Zitat von brasco24brasco24 schrieb:Verstehe nicht wieso wir Muslime aufhören sollen zu sagen das die Taten der IS nichts mit dem Islam zu tun haben ?
Ganz ohne das beleidigend zu meinen:

Weil das allein ein billiger Versuch ist, sich einer Verantwortung für das Bild seiner Religion zu entziehen.
IS und andere, islamistische Terrorgruppen fußen auf der islamischen Religion.

Wenn man das leugnen will (,,das ist kein Islam"), dann muss man auch sagen, was islamische Lehren beinhalten.
Und man sollte es offen vertreten. Oder aber man möge sich nicht angesprochen fühlen, wenn diese Lehren kritisiert werden.

Tut man dies nicht, lässt man anderen Menschen, Nichtmuslimen, oft keine Wahl, als eben dem zu glauben, der lauthals erzählt, diese und jene radikale Auslegung sei richtiger Islam.
Denn die Menschen wissen es dann eben nicht besser. Es schnappt sich nicht jeder einen Koran oder geht in eine universitäre Vorlesung, um sich selbst entsprechendes Wissen anzueignen.
Zitat von brasco24brasco24 schrieb:Wieso willst du das wir deren auffassung des Islams akzeptieren ?
Will ich nicht.

Ich wünsche mir, dass Europa multikulturell und multireligiös bleibt und eben nicht fundamentalistische oder auch nationalistische Bewegungen das Sagen bekommen und die Deutungshoheit über Lehren, Werte und Ereignisse.
Dafür halte ich es für ausgesprochen wichtig, dass eine offene und starke Opposition vernünftiger Muslime gegen fundamentalistischen, radikalen Islam besteht.

In der Beziehung können Menschen muslimischen Glaubens völlig mit meiner Unterstützung rechnen.

Die Hauptarbeit müssen allerdings muslimische Menschen selbst leisten. Ich als Nichtmuslim bin immer jemand von außen, wenn ich Leuten erzähle, wie Islam sei, ob das nun ebenfalls Anhänger der islamischen Religion sind oder nicht. Das hat eine andere Wirkung und Autorität, als wenn diese notwendige, positive Reformbewegung von innerhalb der islamischen Welt kommt.

Es ist im Interesse der guten und anständigen Muslime, dass ein positiveres Bild über den Islam entsteht, das ist etwas, was aber niemand anders FÜR sie übernehmen kann. Sondern nur MIT ihnen.

Der lapidare Satz:,,Was die Terroristen machen, ist unislamisch" ist zu wenig, angesichts der Tatsache, dass weithin Un- und Halbwissen über diese Religion herrschen und die Täter überzeugt verkünden, sie würden im Namen des Islams handeln.


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:19
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:Was dein Verein da schreibt, ist ja eine schöne Sache, gerne mehr davon und auch präsenter, offener, aktiver.
Genau das halte ich für den richtigen Weg.
Danke aber ich bin kein Islamische gehlerter. :D
Zitat von KcKc schrieb:Dieser Weg wird jedoch zu selten begangen. Die Präsenz einer Gegnerschaft zum radikalen Islam in der Öffentlichkeit fehlt,
Wen das stimmt beschwehr dich bei den Medien. Die Muslime haben sich zig mal gegen den IS ausgesprochen. Ignoranz schafft keine neue realität.


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:22
Zitat von DoorsDoors schrieb:Ist halt so eine Sache mit dem Christentum - Auge um Auge oder andere Wange...
Warum genau zitierst du Moses ?


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:24
@Warhead
@Doors

picard facepalm 1

@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Wen das stimmt beschwehr dich bei den Medien. Die Muslime haben sich zig mal gegen den IS ausgesprochen. Ignoranz schafft keine neue realität.
Ach. Und in Zeiten von Facebook, Twitter, Internet und x anderen Massenmedien ist es nicht möglich, solche Aktionen richtig präsent zu machen?
Gibt es da keine Medienfachleute? Sender? :D

Also das klingt jetzt schon fast nach Verschwörungstheorie, dass einfach nur Ignoranz und Manipulation der (westlichen) Massenmedien Schuld wären, wenn du mich fragst.


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:24
@spielmitmir

Weil dessen Bücher einen guten Teil des AT ausmachen - und das Christentum nicht nur aus dem NT besteht, wie es einem evangelische Betschwestern gern weis machen wollen.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:25
Wird denn eigentlich von den -ich nenne sie mal- normalen Muslime den ISlern das Muslim-Sein abgesprochen? Weil es muss ja irgendwo doch eine gemeinsame Wertegrundlage geben, wenn man nach dem Koran lebt. Oder täusche ich mich da?


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:26
Nein, nicht EINE Religion ist terroristisch - sondern ALLE!

Da hat der Islam (leider) keine Sonderstellung. Der einzige Unterschied zwischen christlich motiviertem Morden und islamisch motiviertem Morden ist, rein historisch betrachtet, dass der Christ nicht nur seinesgleichen, sondern vordringlich Andersgläubige zur Hölle schickt, vom Sachsenschlachten bis zum Holocaust, von der Indianerausrottung bis zur Sklaverei.

Sein Bruder im Ungeiste, der Muslim, bringt da lieber erst mal Gleich- oder Ähnlichgläubige um. Der Schiit knallt den Sunnit weg, beide zusammen den Kurden oder Turkmenen, gern auch umgekehrt. Clanstreitigkeiten, Sippenkonflikte, Blutrache - alles das, was dank des einzig wahren Glaubens ja als überwunden galt, seit der Kain dem Abel seine Vorstellungen von Brüderlichkeit einknüppelte, kriegt ein neues Mäntelchen umgehängt und dient nicht mehr allein der individuellen Profitmaximierung sondern der Ehre des einzig wahren Gottes.

Kennt man doch irgendwo her? Ja, von Christens lernen, heisst siegen lernen.
Besonders in der Disziplin Mord und Totschlag, Plünderung und Vergewaltigung.

"Wahre" Gläubige gibt es in keiner der kriminellen Vereinigungen, die unter dem Markenzeichen "Religion" firmieren. Es gibt kein richtiges Leben im falschen!


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:28
@Doors

Also das Christentum direkt mit dem Holocaust in Verbindung zu bringen, halte ich doch für etwas unfair. Da passt das Sachsenbeispiel um einiges besser.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:31
@Aldaris

Die überwiegende Mehrheit der Deutschen, die direkt oder indirekt, sei es auch nur duldend oder wegschauend am Völkermord beteiligt waren, waren gute Christen.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:34
@Doors

Die treibende Ideologie, die zur Ausrottung von Millionen Menschen führte, war aber nicht durch das Christentum motiviert, sondern durch die NS-Ideologie. Das sollte man an der Stelle schon betonen. Deshalb halte ich das Sachsen-Beispiel für geeigneter, weil das Schlachten da in der Tat auch durch das politische Christentum motiviert war.


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:34
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:Ach. Und in Zeiten von Facebook, Twitter, Internet und x anderen Massenmedien ist es nicht möglich, solche Aktionen richtig präsent zu machen?
Gab es doch.
https://www.google.at/search?q=not+in+my+name&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAcQ_AUoAWoVChMI0fPEr9OwxwIVxlgaCh0PxQla&biw=1920&bih=943

Informieren und erst dan rumheulen.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:35
Krass wie einige hier argumentieren und Verbindungen ziehen, da läuft es mir eiskalt runter


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:36
@Aldaris
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Die treibende Ideologie, die zur Ausrottung von Millionen Menschen führte, war aber nicht durch das Christentum motiviert, sondern durch die NS-Ideologie. Das sollte man an der Stelle schon betonen.
äh...
"Wie es unmöglich ist, dass die Aglaster ihr Hüpfen und Getzen lässt, die Schlange ihr Stechen: so wenig lässt der Jüde von seinem Sinn, Christen umzubringen, wo er nur kann."
(Tischreden. Erlanger Ausgabe der Werke Luthers, Bd. 62, S. 375)

"Die Juden sind ein solch verzweifeltes, durchböstes, durchgiftetes Ding, dass sie 1400 Jahre unsere Plage, Pestilenz und alles Unglück gewesen sind und noch sind. Summa, wir haben rechte Teufel an ihnen...; Man sollte ihre Synagogen und Schulen mit Feuer anstecken, ... unserem Herrn und der Christenheit zu Ehren, damit Gott sehe, dass wir Christen seien (...) ihre Häuser desgleichen zerbrechen und zerstören."
(Von den Juden und ihren Lügen, Tomos 8, S. 88ff)

"Darum wisse Du, lieber Christ, und Zweifel nichts dran, dass Du, nähest nach dem Teufel, keinen bittern, giftigern, heftigern Feind habest, denn einen rechten Juden, der mit Ernst ein Jude sein will."
(Luther: Handbuch der Judenfrage, S. 182)

"Ich will meinen treuen Rat geben.
Erstlich, dass man ihre Synagoge oder Schule mit Feuer anstecke, und was nicht verbrennen will, mit Erde überhäufe und beschütte, dass kein Mensch einen Stein oder Schlacke davon sehe ewiglich..
Zum andern, dass man auch ihre Häuser desgleichen zerbreche und zerstöre. Denn sie treiben eben dasselbige darin, was sie in ihren Schulen treiben ..."
(Luther: Handbuch der Judenfrage, S. 233-238)

"Wenn ein Dieb zehn Gülden stiehlet, so muß er henken; raubet er auf der Straßen, so ist der Kopf verloren. Aber ein Jüde, wenn er zehn Tunne Goldes stiehlet und raubet durch seinen Wucher, so ist er lieber denn Gott selbs."
(Luther: Von den Jüden und ihren Lügen. Erlanger Ausg. Bd. 32. S. 244)

"Denn es gibt viele Schwätzer, Ungehorsame und Schwindler... die aus dem Judentum kommen. Diese Menschen muß man zum Schweigen bringen...es sind abscheuliche und unbelehrbare Menschen, die zu nichts Gutem taugen."
(Paulusbrief an Titus 1, Verse 10-16)

"Luther war ein großer Mann, ein Riese. Mit einem Ruck durchbrach er die Dämmerung; sah den Juden, wie wir ihn erst heute zu sehen beginnen" (1923). Die Reichskristallnacht fand in der Nacht zu Luthers Geburtstag statt und auch bei den Nürnberger Prozessen beriefen sich die Nazis ausdrücklich auf Luthers Anti-Juden-Schriften. Die Judenverfolgung ist also keine Erfindung der Nazis, sondern hat kirchliche Tradition. Hitler sagte: "Ich tue nur, was die Kirche seit fünfzehnhundert Jahren tut, allerdings gründlicher."



melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:39
@interrobang

Willst du mir jetzt weismachen, dass das Christentum bei der Vernichtung der Juden zur NS-Zeit die Ideologie war, aufgrund derer der Holocaust stattfand?


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:41
@Aldaris
Die Judenverfolgung/Vertreibung ist eine lange tradition der Christlichen welt.
Wikipedia: Antisemitismus (bis 1945)#Sozial.C3.B6konomische Situation der j.C3.BCdischen Minderheit


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:42
@interrobang
@Kc

Ich ergänze noch ein wenig

http://www.welt.de/politik/deutschland/article132432965/Muslime-Deutschlands-stellen-sich-gegen-Terror.html

http://www.taz.de/!5023399/

https://www.freitag.de/autoren/akif-sahin/der-islam-distanziert-sich-bereits-vom-terror (Archiv-Version vom 31.03.2016)

http://www.alrahman.de/

http://www.ditib.de/detail1.php?id=434&lang=de
Mahnwachen gegen Terror: DITIB startet bundesweite Aktion nach dem Freitagsgebet

Der niederträchtige Terroranschlag vom 07.01.2015 in Paris, bei dem 17 Menschen ermordet wurden, zeigt erneut, zu welchen grausamen Taten Menschen fähig sind, die in ihrer gewissenlosen Verblendung jedes Gefühl für Mitmenschlichkeit und Gerechtigkeit verloren haben.
http://www.independent.co.uk/news/world/europe/hundreds-of-norwegian-muslims-form-human-shield-to-protect-jewish-synagogue-in-oslo-10062227.html

http://www.drsoroush.com/English/On_DrSoroush/E-CMO-20020900-Islam_and_Democracy.html

Ich könnte seitenweise weitermachen, aber...

@interrobang

Es hat aber nichts mit der NS-Ideologie zu tun. Zumindest ist es in keinster Weise zu belegen.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:42
@interrobang

Das bestreite ich doch gar nicht. Was ich bestreite ist, dass das Christentum die Triebfeder der Vernichtung der Juden und im übrigen auch anderer Minderheiten war. Das war ganz klar die NS-Ideologie.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

17.08.2015 um 19:45
@Aldaris
Und diese baute auf dem Grundsätzlichen Judenhass in der Christlichen welt auf. Ohne diese breite akzeptans von Judenhass Hätte es wohl auch nicht soweit kommen können. Aber die grundlage, also diese verachtung für Juden wurde seit Jahrhunderten genährt. Wie man sieht eben auch vom gründer des Protestantetums (oder wie man das nennt...)

btw haben sie auf jeden fall den Mördern danach geholfen:
Wikipedia: Rattenlinien

Aber is eh OT.


melden