Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.265 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 10:14
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ja einer setzt es anhand einer Koalitionvereinbarung um, deshalb aber wird es kein bundesweites Verbot von Einfamilienhäusern geben.
Der "Spirit" geht ja über HH hinaus.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Aber so ein grünes Schreckensgespenst ist sicher willkommen.
Mir nicht.
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Es kann in Ballungsgebieten durchaus sinnvoll sein, EFH zu verbieten.
Die Themen "Flächenversiegelung" und "Energieeffizinz" sind flächendeckend von Relevanz und damit - wenn man denn schon mit Verboten liebäugelt - über Ballungsräume hinaus "interessant".

In Ballungsräumen gibt es jetzt schon Bereiche, in denen keine EInfamilienhäuser gebaut werden können, z. B. in Stadtzentren, dazu brauchen wir also nicht DIE GRÜNEN.

Der hippe Großstadtgrüne hat natürich kein Verständnis, wie man ein Eigenheim im Grünen einer schnieken Altbauwohnung oder einer stylischen Dachterrassenwohnung in Bestlage vorziehen kann, also weg mit den EInfamilienhäusern, tut ja selber nicht weh!


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 10:21
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:140 (22)Eine Gesellschaft ist dann sozial, wenn Wohlstand, Ressourcen und Macht gerecht
141 verteilt sind. Unregulierter Kapitalismus produziert Ungleichheit und Machtkonzentration. Zu
142 große Ungleichheit bedroht den Zusammenhalt der Gesellschaft und damit einen Pfeiler der
143 Demokratie. Aufgabe von Politik ist es, solche Ungleichheit zu vermeiden und durch
144 Regulierung, Investitionen und Steuern Ungleichheit zu reduzieren und einen Ausgleich zu
145 schaffen. Große Vermögen und hohe Einkommen bringen soziale Verpflichtungen mit sich.

https://cms.gruene.de/uploads/documents/20201218_Grundsatzprogramm_2020.pdf (Archiv-Version vom 19.12.2020)
Lächerlich, das widerspricht dem Treiben der DIE GRÜNEN zu Zeiten von rot-grün!!
Da weiß man nicht, ob so ein Absatz Ironie, Sarkasmus, Heuchelei oder einfach nur Blödheit ist.

Ein blumiges Blabla jedenfalls, das auch nach einer etwaigen Wahl nicht umgesetzt werden wird. Schade, denn da wäre ich sogar dabei!
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:146 (23) Alle Menschen sollen unabhängig vom Geschlecht an der Gesellschaft teilhaben können.
Und unabhängig vom Alter nicht?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:147 Gerechtigkeit bedeutet, dass bezahlte und unbezahlte Arbeit, Einkommen, Zugang zu Bildung,
148 Eigentum und Zeit zwischen den Geschlechtern gerecht verteilt sind.
Unbezahlte Arbeit??


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 10:32
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Oh ja: Wenn die grünen an die Macht kommen, werdet ihr euch nicht mehr 7 mal die Woche einen fetten Braten leisten können. Außerdem verbieten sie Einfamilienhäuser und nehmen den jetzigen Eigenheimbesitzern ihre Häuser weg, da werden dann Asylanten einquartiert, die extra in Afrika angeworben und mit Gretas Segelschiff hierher gebracht werden. Dann wollen sie den Staat noch ruinieren und ein bedingungsloses Grundeinkommen einführen und, und, und ... wir sollten demnächst mal darauf zu sprechen kommen, dass die Grünen sich in erster Linie von Kinderblut ernähren! :-)
Zum Glück sind weder bei euch noch bei uns die Grünen stark genug um „alles“ zu tun was sie wollen. Ihr habt eine CDU/CSU und wir eine ÖVP die viel mehr das Sagen haben als irgendwelche Grüne,zudem auch wir Sozen je nach Flügel keine Freude mit den Grünen haben.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 10:41
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Unbezahlte Arbeit??
Nennt sich auch "Care-Arbeit", dahinter steckt die feministische These dass Frauen und Frauenartige von der Gesellschaft schwer benachteiligt werden, weil sie angeblich, oft zusätzlich zu einer bezahlten Arbeit noch übermäßig viel mit sogenannter "Reproduktionsarbeit" beschäftigt wären (Kochen, Putzen, Waschen usw.) und damit von den Männer, die das nicht wären, ausgebeutet würden.

1. Ist das wohl mental irgendwo in den 60ern oder noch früher stehengeblieben
2. Halte ich das für unrealistisch, weil in den Paaren die ich kenne das eher so läuft, das beide Partner gleich viel "Care" machen, nur eben unterschiedliche Arten. Die Frauen mehr so waschen usw., die Männer z.B. Gartenarbeit, Hofarbeit, Straße kehren, Kleinreperaturen usw.
3. Spätestens in den weitverbreiteten Single-Haushalten gibt es so oder so nur eine(n) der die Alltagsarbeit macht, da versagt das Konzept völlig.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 10:52
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Der Wahlkampf geht los. Bundesweites Verbot von Einfamilienhäusern lol was ne Stimmungsmache.

Da bekommen wohl welche angst vor einem grünen Wahlerfolg.
bundesweite Umwandlung von Kleingartenanlagen von priviligierten "GRundbesitzern" in Gemeingut -- also kollektiv-genutzte Erholungsräume wäre doch auch prima, oder?

ich höre jedenfalls von grünen und linken Politikern immer wieder, dass das Privilieg "eigenes" Grundstück zu geringer Pacht nicht mehr zeitgemäß sei -- sprich: nicht einzelne Personen sollte mit Zäunen abgetrennte PArzellen nutzen dürfen, sondern ALLEN soll ALLES gehören

Die ausweitung der links-ökologischen Kommune auf das ganze Land -- mit entsprechenden Ver-und Geboten ist zwar übertrieben, aber die Grundzüge bei den Grünen sind nun mal: Verbotspolitik . Zu ihrer Verbotspolitik stehen sie im Übrigen!!
siehe Renate Künast:
Unser Ernährungssystem ist gescheitert. Die Zeit der Freiwilligkeit ist vorbei, weil sie nie gewirkt hat.

Wir brauchen eine andere Ernährungsumgebung. Weil das eine Gesundheits, eine Umwelt- und eine Sozialefrage ist.
Mir gruselt vor einer von Grünen und Linken per "Dekreten" gestalteten Zukunft.
Was in urbanen Bubblen entstanden ist, soll gern dort bleiben.
Was die Gesellschaft möchte, ist in einem gesellschaftl Diskurs unter Einbindung ALLER Interessen zu erörtern und nicht zu verordnen!

Quelle: https://twitter.com/gruenebundestag/status/1349682064606564354
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Lächerlich, das widerspricht dem Treiben der DIE GRÜNEN zu Zeiten von rot-grün!!
Da weiß man nicht, ob so ein Absatz Ironie, Sarkasmus, Heuchelei oder einfach nur Blödheit ist.

Ein blumiges Blabla jedenfalls, das auch nach einer etwaigen Wahl nicht umgesetzt werden wird. Schade, denn da wäre ich sogar dabei!
Die Anschlussfähigkeit zu den Altsozialisten der SED-PDS-Linken und zu "Enteignungs"-Kühnert musste ja irgendwie hergestellt werden....


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 10:54
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Die Anschlussfähigkeit zu den Altsozialisten der SED-PDS-Linken und zu "Enteignungs"-Kühnert musste ja irgendwie hergestellt werden....
Eigentlich nicht, momentan würde ein Anschluss an die CDU für irgendwas nördlich der 60% schon reichen, da ist man fast schon in der Lage komfortabel und im Alleingang am Grundgesetz herumzudoktern.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 11:10
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Eigentlich nicht, momentan würde ein Anschluss an die CDU für irgendwas nördlich der 60% schon reichen
ich sehe da zw Grünen und Roten mehr politsch-ideologische Gemeinsamkeiten als zw Grünen und Schwarz-Gelben

was nicht bedeutet, dass SchwarzGrün nicht zusammen regieren könnten

in Ö ist das Projekt bislang ganz gut geglückt weil man sich auf gewisse Kernkopetenzen geeinigt hat und diese in den jeweiligen Ressorts gut nutzt

(wenn die Regierung die derzeitige Krise übersteht)


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 11:18
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:ich sehe da zw Grünen und Roten mehr politsch-ideologische Gemeinsamkeiten als zw Grünen und Schwarz-Gelben

was nicht bedeutet, dass SchwarzGrün nicht zusammen regieren könnten
Wenn die GRÜNEN so neoliberal wie unter rot-grün sind funktioniert das ganz wunderbar!
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:in Ö ist das Projekt bislang ganz gut geglückt weil man sich auf gewisse Kernkopetenzen geeinigt hat und diese in den jeweiligen Ressorts gut nutzt
So wie ich das verstanden habe kommen die aus dem ÖVP-Schatten nicht heraus (@Anti_Venom?).

Ich fürchte bei uns wäre das eher umgekehrt ......


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 11:45
kleines Extra , wie der Herr "Ich verbiete die Errichtung von Eigenheimen in meinem Zuständigkeitsbereich" ins Amt gemauschelt wurde.
Ich hoffe, der Herr wohnt in der Platte!
Erst Stones-Affäre, nun Posten-Mauschelei SPD und Grüne kungeln neuen Bezirksboss aus
Eigentlich sollten Amtsleiterstellen keine Versorgungsposten für Parteimitglieder sein. Aber sie werden immer wieder dazu. Was laut Opposition auch im Bezirk Nord gerade eingefädelt wird. Zwar gibt es eine Ausschreibung für die Stelle, doch sie passt zufällig genau auf einen grünen Abgeordeten. Ein Antrag der FDP, mit dem diese Mauschelei noch hätte verhindert werden können, wurde von SPD und Grünen am Dienstagabend abgeschmettert.
zu einer entsprechend gestalteten Stellenausschreibung heißt es in dem Artikel:
Bewerber aus anderen Bezirken oder ohne politische Karriere brauchen sich gar nicht erst zu bewerben. Ein weiteres Indiz spricht laut FPD dafür, dass die Ausschreibung auf Werner-Boelz zugeschnitten ist: Er selbst hat den Antrag nicht mit unterschrieben.
Quelle: https://www.mopo.de/hamburg/erst-stones-affaere--nun-posten-mauschelei-spd-und-gruene-kungeln-neuen-bezirksboss-aus-33258082
Bereits seit knapp einem Jahr wurde in Hamburg-Nord kein Einfamilienhaus mehr gebaut. Verantwortlich für diese Entwicklung ist Grünen-Politiker Michael Werner-Boelz, Leiter des Bezirks. Zuerst berichtete "Welt".

Seit Februar 2020 ist der Bezirkschef im Dienst. Er sorgt seitdem dafür, dass einem rot-grünen Koalitionsvertrag von 2020 Folge geleistet wird. Darin vereinbarte die Politik, keine neuen Einfamilienhäuser zuzulassen. Denn: Einfamilienhäuser sind bei der Energienutzung ineffizient und brauchen zu viel Platz. Das sieht zumindest der Senat so.
Quelle: https://www.t-online.de/region/hamburg/news/id_89372210/hamburg-verbietet-einfamilienhaeuser-bundesweites-verbot-moeglich-.html

keine Ahnung, wie das mit seinen Worten anlässlich seines Amtsbeginnes zusammen passt?
ich zitiere:
Das Wahlergebnis im Mai werten wir als klaren Handlungsauftrag für mehr GRÜNE Politik im Bezirk, für weniger Lärm- und Luftbelastung und für mehr Lebensqualität. Der GRÜN-Rote Koa-litionsvertrag sieht genau dies vor, und diesen Zielen fühle ich mich auch als Bezirksamtsleiter verpflichtet. Die Bürgerinnen und Bürger in Hamburg-Nord haben ein Recht auf eine zukunfts-fähige, nachhaltige Politik und Verwaltung!
Meine Grundhaltung ist und bleibt: Hamburg-Nord soll ein Bezirk sein, in dem jede und jeder gerne und nach den eigenen Wünschen lebt – frei von Diskriminierung, Angst vor Ausgrenzung oder Armut, mit guter Infrastruktur und ausreichend Grün in der Nähe. An der Verwirklichung dieses Ziels werde ich mit aller Kraft und voller Elan arbeiten.
Quelle: https://www.facebook.com/gruenenord/photos/a.142492142429205/2940920402586351/

und noch etwas zu Hamburgs Grünen und ihrer Baupolitik:
GRÜNE Hamburg-Nord
29. Januar 17:10 Uhr
Historische Stadtvillen, grüne Vorgärten und denkmalgeschützte Kulturdenkmäler - Hohenfelde ist ein ganz besonderes Viertel. Mit der Aufstellung einer städtebaulichen Erhaltungsverordnung können wir den Schutz dieses schönen Quartiers endlich aktiv voranbringen und überdimensionierte Um- oder Neubauten verhindern.
143155618 4048138791864501 2858849706297Original anzeigen (0,2 MB)


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 11:50
@MajorQuimby
Zitat von MajorQuimbyMajorQuimby schrieb:Du erzählst hier vom Hörensagen
und mein Posting lies daran auch keinerlei Zweifel
Zitat von MajorQuimbyMajorQuimby schrieb:bring eine seriöse Quelle, um deine Behauptung zu belegen
Was bezeichnest Du denn als seriöse Quelle, doch etwa keine Zeitung! :-)

Ich habe so um die 100 Pressemitteilungen an die Presse gegeben und was die Journalisten teils daraus gemacht haben, paßt auf keine Kuhhaut! Daraufhin angesprochen meinten die Journalisten, es wäre journalistische Freiheit oder so hätte man den Sachverhalt nicht verstanden, nicht geglaubt oder mit Rücksicht auf die Anzeigenkunden konnte man es so nicht schreiben. Und auch das werde ich hier nicht nachweisen, denn es handelt sich mal wieder um mündliche Aussagen, die kein Journalist öffentlich zugeben würde. Die Differenz aus Pressemitteilungen und dem Ergebnis könnte ich nachweisen, müßte aber dafür meine Anonymität hier aufgeben.

Zum anderen gilt, dass gerade über den Bereich Wirtschaft sehr wenig den Weg in die Öffentlichkeit findet. Steht's in der Zeitung, wird aus einem regionalen Trend ein nationaler Trend und damit ist demjenigen, der sein Leid klagte in keiner Weise geholfen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 12:00
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Historische Stadtvillen, grüne Vorgärten und denkmalgeschützte Kulturdenkmäler - Hohenfelde ist ein ganz besonderes Viertel. Mit der Aufstellung einer städtebaulichen Erhaltungsverordnung können wir den Schutz dieses schönen Quartiers endlich aktiv voranbringen und überdimensionierte Um- oder Neubauten verhindern.
Aber das passt doch zu den neoliberalen DIE GRÜNEN: Die einfache Frau und der einfache Mann sollen sich klimafreundlich in Wohnställen zusammen rotten (und es geht ja nicht nur um Mehrfamilienhäuser, der moderne Mensch soll auch mit weniger qm auskommen damit man weniger von diesen Ställen errichten muss!), aber für die Vermögenden muss sich nichts ändern! Mit denen verscherzt man es sich eben nicht (wenn man nicht längst selbst dazu gehört).
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Ich hoffe, der Herr wohnt in der Platte!
Wo und wie der Herr wohnt würde mich auch interessieren, aber sicher nicht auf 15 qm (pro Kopf).


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 12:05
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Unbezahlte Arbeit??
Die teilen wir auch - ich nehme die bezahlte, du die unbezahlte. Deal?
bgeoweh hat sehr gut erklärt was das für ein Hirngespinnst ist.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 12:15
@Cpt.Germanica
vorallem liegt das o.g. Villenviertel im Zuständigkeitsbereich des Herrn, der die Häuslebauer aus seinem Bezirk verbannt.

Nein, ein Nachverdichten des Wohnraumes im schicken Villenbezirk ist mit dem gleichen Grünen nicht machbar- dabei würde das zusätzl Wohnraum ohne Flächenversiegelung schaffen

Bleibt als Konsequenz: ich wähl die erst gar nicht.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 12:25
@Seidenraupe
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Bleibt als Konsequenz: ich wähl die erst gar nicht.
Jetzt bin ich aber schockiert. Da geben wir Bundesbürger jährlich 8 Milliarden Euro dafür aus, dass Dir eine Grüne Wahlentscheidung leichtfällt und Du sagst einfach nein. Also, überleg Dir das noch mal, denn bei ARD und ZDF sitzen Sie in der ersten Reihe.

Bist Du auch einer von diesen Quertrinkern oder wie die heissen?

Am Ende ist es auch Deine Verantwortung, dass der Batteriekobold nicht ausstirbt, der ist jetzt schon gefährdet. Ich habe schon lange keinen mehr in freier Wildbahn gesehen.

Es geht doch auch um Arbeitsplätze. Die ahnungslose Annalena und der Anton die sind doch auf dem freien Arbeitsmarkt gar nicht vermittelbar und bevor die ins EU Parlament können, müssen die auf Bundesebene etliche Milliarden für sinnlose Projekte verbrannt haben.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 12:34
wie der user @Cpt.Germanica oben zitert hat:
*
Eine Gesellschaft ist dann sozial, wenn Wohlstand, Ressourcen und Macht gerecht
verteilt sind. Unregulierter Kapitalismus produziert Ungleichheit und Machtkonzentration
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Bist Du auch einer von diesen Quertrinkern oder wie die heissen?
nein, ich nehme die Grünen* beim Wort: Wenn Ressourcen und Macht gerecht verteilt sind......im Moment geht mir die Machtverteilung hin zu Grünen und Linken Verbotsparteien eindeutig zu weit.
ich bin selbstdenkend , brauche keine Interpretationshilfen von ARD und ZDF und schon gar nicht von Ideologen. Davon hatte ich in meinem Leben schon genug. Meine DDR-Sozialisation macht mich misstrauisch gegen JEDE ARt von ideologischer Fremdbestimmung und Denkbetreuung.
Von der Abteilung Agitation und Propaganda halte ich nichts egal wo sie ihre Mitarbeiter sitzen haben


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 13:18
@Seidenraupe
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:im Moment geht mir die Machtverteilung hin zu Grünen und Linken Verbotsparteien eindeutig zu weit.
Ich habe als Verbotspartei eigentlich immer nur die CDU/CSU auf dem Schirm. Du darfst dies nicht und das nicht und wenn Du es trotzdem machst, lassen wir unsere Beziehungen spielen, um es im Ansatz zu verhindern. Und bei allem gilt, was ein Auserwählter darf, darf deutsch Dummbürger noch lange nicht. Alle Freiheit und Freizügigkeit dem Kapital und ihren Eignern, dem dummen Volk dagegen nimmt man die Freiheiten mittels Gesetzen und den Gestaltungsspielraum, in dem man sie mehr belastet als die Kapitaleigner, die mitunter auf Kosten und zu Lasten der Allgemeinheit wirtschaften.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 16:16
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:MajorQuimby schrieb:
bring eine seriöse Quelle, um deine Behauptung zu belegen

Was bezeichnest Du denn als seriöse Quelle, doch etwa keine Zeitung!
Ja, ist in diesem Forum so üblich, bis auf wenige Fakequellen werden so gut wie alle seriösen Zeitungen und Magazine gerne gesehen.

Ansonstendirekte Quellen, z.B. hier https://www.destatis.de/DE/Home/_inhalt.html.

Scheint für dich aber alles nur Lügenpresse zu sein. :-)


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 17:20
Zitat von MajorQuimbyMajorQuimby schrieb:Scheint für dich aber alles nur Lügenpresse zu sein. :-)
Was soll diese Unterstellung inkl. Nazikeule jetzt???


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.02.2021 um 23:55
@MajorQuimby

Ich beziehe meine Informationen von Menschen, die nah am Geschehen sind. Solche Informationen sind mir lieber als mangels Berichterstattung gar nichts wissen zu wollen. Über das, was Du als Quatsch bezeichnest wurde bisher von Journalisten nur unvollständig recherchiert, meine Quelle war deutlich informativer.
Das Bürgerkriegsland habe in den letzten Jahren sehr viele Rinder aus der EU erhalten, berichtet Filmemacher Karremann in seiner Doku.
https://www.abendzeitung-muenchen.de/bayern/skandaloese-tiertransporte-aus-oberbayern-aufgedeckt-art-488188

Gleiches gilt auch für Marokko laut einer Fernsehdoku und ebenfalls für die Türkei.
Was bisher nicht geschrieben wurde, ist, dass das verarbeitete Fleisch (mindestens das aus Libyen) wieder zurück in die EU gelangt.
In Deutschland verbotene Schlachtmethoden wie das Schächten dürften in Libyen als normal gelten und auf deutsche Hygienevorschriften wird man in Libyen vermutlich vergebens hoffen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.02.2021 um 00:38
@Gast65565
@MajorQuimby

Über Rindertransporte von Deutschland via Frankreich und Spanien nach Nordafrika habe ich vor einiger Zeit in einer Fernsehdoku (öffentlich-rechtlich) gesehen:
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ich hab mal eine Reportage gesehen wie die Tiere beim Transport leiden, tagelang kein Wasser
Da wird man "unfreiwillig" zum Tierschützer, wenn man es nicht schon ist!


1x zitiertmelden